Aktuelles
  • Hallo Gast, heute Nacht ab ca. 0 Uhr stehen geplante Wartungsarbeiten am Server von Hardwareluxx an. Es wird eine kurze Downtime von ca. 20 bis 60 Minuten geben.

Hoher Takt und optimierte Timings: Schneller DDR5 von Corsair und G.Skill im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
70.992
ddr5-scaling.jpg
Mit den Alder-Lake-Prozessoren führte Intel den DDR5-Speicher in den Endkundenmarkt ein. Irgendwann in der zweiten Jahreshälfte wird dann auch AMD mit dem Wechsel auf den Sockel AM5 auf den neuen Speicher setzen. DDR5 hat den Ruf noch nicht ausgereift zu sein, was sich vor allem auf die verfügbaren Module bezieht, die gerade anfangs keine hohen Transferraten und zugleich niedrige Timings erreichen konnten.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ssj3rd

Urgestein
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
2.424
Ort
Hannover / Seelze
In keiner einzigen Grafik ist DDR4 aufgeführt als Konkurrenz/Vergleich, sehr schade.

Ein ordentlicher Vergleich mit 1800/3800 mit CL14-16 (inkl. weiteren scharfen Timings) und DDR5 würde mich sehr interessieren.
Sprich das aktuell beste von DDR4 gegen DDR5.
 

rossi94

Enthusiast
Mitglied seit
06.03.2010
Beiträge
1.728
Ort
München
Wieso vergleicht man das nicht mit DDR4? Damit kann man selbst auf AMD Aida Latenzen von ~50ns realisieren auf Intel sogar noch kleinere. Dann weiß man zumindest wo die Performance herkommt, transfer rate oder Latenz.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
34.299
Vielleicht bekomme ich die Tage noch DDR4-Vergleichswerte dazu erstellt. Habe aber leider kein wirklich schnelles DDR4-Kit da.
 

rossi94

Enthusiast
Mitglied seit
06.03.2010
Beiträge
1.728
Ort
München
Vielleicht bekomme ich die Tage noch DDR4-Vergleichswerte dazu erstellt. Habe aber leider kein wirklich schnelles DDR4-Kit da.
Hmm. Wäre cool, danke für den Aufwand. B-Die skaliert mit Spannung, es muss ja nicht über Wochen oder Monate lang laufen xD
 

freakyd

Enthusiast
Mitglied seit
03.03.2007
Beiträge
3.828
Ort
Traunstein
Ein Witz mit Anlauf. Lächerlicher Preis.
Timmings, Latenzen, Speed, Temps. :lol:

Warten wir noch eine weitere Gen. + Refresh, sowie DDR5-8000+... so, in 3-4 Jahren. Dann reden wir nochmal :p
 

gogoAustria

Experte
Mitglied seit
03.01.2014
Beiträge
2.712
Ort
Niederösterreich
Warum müssen die Heatspreader so dämlich ausladend sein, das bereitet wirklich Kopfzerbrechen wenn man einen großen Luftkühler verbauen will.

Die asymmetrische Form beim G.Skill schießt den Vogel ab...
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
34.459

tigra456

Experte
Mitglied seit
03.05.2017
Beiträge
340
Ich konnte die 6000 c36 mit 1.30 und 1.35 nicht Testmem Anta777 stabil bekommen.

Da ich die ganzen Spannungen und ihr Verhältnis zueinander nicht verstehe habe ich mich an den Asus OC Guide gehalten.

So liefen die 6000 c36 wenigstens mal XMP Stabil.

87C49038-8DE8-4030-85C5-641EE8A8411F.jpeg


6047CE36-E991-4CC4-836C-EA8BD0485E34.jpeg

B2BB89ED-CB92-4D86-9DE6-149058F684AF.jpeg


A3E43862-F451-46CA-BE04-8BE6D7A34151.jpeg
 

kampi71

Semiprofi
Mitglied seit
08.11.2021
Beiträge
324
Seit gestern habe ich die Domis auch bei mir drin. Bin zurzeit auf dem 1003er BIOS (Apex). Hab mal das preset HynixSR setting getestet. Läuft, allerdings hat das auf den 6200 noch ein bisserl gezickt, aber auf 6000 bislang stabil. Muss da noch ein bisserl mehr testen. In Sachen Temps der Domis kann ich den Test hier nur bestätigen. Mit nem zusätzlichen Lüfter lagen die Domis z. B. nach dem Testmen5 Anta777 extreme Lauf bei gerade mal 42 Grädchen. Ein ziemlich großer Unterschied zu dem G.Skill 6000er CL36 Kit, welches ich vorher benutzte und die locker über 10 Grad wärmer liefen und das wohlgemerkt "nur" bei 1.35V im Gegensatz zu den Domis auf 1.43 und schärferen Timings.
 
Zuletzt bearbeitet:

Metamorph83

Experte
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
659
Wer macht den sowas noch?
Ich… i7 12700.. Der Lüfter wird noch getauscht gegen einen Schwarzen. Mit Aio werden VRMs und Chipsatz viel zu heiß bei so einem Aufbau, wegen dem fehlenden Luftstrom…
 

Anhänge

  • 1CA88357-6473-48F0-922D-EFF170F76CE9.jpeg
    1CA88357-6473-48F0-922D-EFF170F76CE9.jpeg
    1 MB · Aufrufe: 181

SH

Legende
Mitglied seit
13.01.2010
Beiträge
8.684
Ort
Hessen
Vielleicht bekomme ich die Tage noch DDR4-Vergleichswerte dazu erstellt. Habe aber leider kein wirklich schnelles DDR4-Kit da.
Danke. Genau das wollte ich auch Fragen. Schnelle DDR4 gegen die DDR5 6200/6000er.

Aber man kann auch schon alte Tests von euch als Vergleich nutzen:

1644175088046.png


Mit den neuen GSKILL 6400 mit CL32, sind wir wohl langsam an dem Punkt, dass die Latenz besser ist und es langsam Richtung 100.000 geht im Speicher und Kopierdurchsatz
 

rossi94

Enthusiast
Mitglied seit
06.03.2010
Beiträge
1.728
Ort
München
Danke. Genau das wollte ich auch Fragen. Schnelle DDR4 gegen die DDR5 6200/6000er.

Aber man kann auch schon alte Tests von euch als Vergleich nutzen:

Anhang anzeigen 725400

Mit den neuen GSKILL 6400 mit CL32, sind wir wohl langsam an dem Punkt, dass die Latenz besser ist und es langsam Richtung 100.000 geht im Speicher und Kopierdurchsatz
Nicht wirklich, dein Beispiel zeigt langsame Kits und nur die synthetischen Benchmarks.
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.471
Wie hoch ist der Mehrwert für den Alltag und welche Anwendungsprogramme profitieren davon?
Vielleicht könnt ihr, neben synthetischen Programmen, Betriebssysteme (z.B. Bootzeit) und Videocodierung/-umwandlung fest ins Testverfahren mit einbauen. Was ich auch cool finden würde, wenn ihr auf verschiedene Boards das gleiche Testszenario durchtestet (gleicher Chipsatz, Prozessor, Ram, SSD-Speicher). Ich denke, da wird sich bei den angebotenen Boards die Spreu vom Weizen trennen.
 

Silberfan

Experte
Mitglied seit
07.04.2017
Beiträge
423
Die Hersteller zieren sich gute speicher gleich von Anfang an zu liefern. Was sollen sie dann mit dem Speicher machen der dann die Vorgaben nicht entspricht ?
Ausschuss gibt es überall in egal welcher Produktion. Daher tun sich die Hersteller Anfangs auch schwer. Wenn kaum der speicher auch noch gekauft wird ,kommen sie mit besseren auf den Markt erhöhen da die Preise und versuchen durch Mischkalkulation den Gewinn zu erreichen den Sie wollen. Und die Chip Knappheit ist so nur eine Ausrede um die Preise Künstlich hoch zu halten um so den Gewinn nach wie vor hoch zu generieren. 2 Monate keinen Verkauf von Geräten jeglicher art weltweit. Und wir kriegen die alten Preise wieder die wir vor Jahren hatten. Keine Firma kann auf Vorrat Produzieren für mehr als 3 Monate. Die Logistik lässt es nicht zu und wenn Sachen wie Blei in den Regalen der Shops liegen ,sinkt auch der Preis.
Solange wir aber Leute haben die jeden Mist sofort kaufen und haben wollen , und so meinen die ersten und die besten zu sein ,werden wir nach wie vor die Preise zahlen die der Markt angibt. Ich hab selbst zu DDR3 Zeiten 16 GB Ram PC 2133 Corsair für seinerzeit 250 € Gekauft. Kurz danach schoss der Preis der Module durch die Decke und war danach nicht unter 300€ zu haben gewesen. Selbst meine kleine AMD RX 560 GK mit 4 GB damals gekauft für 110€ ,kriegte man 2 Monate danach nicht unter 180€ mehr. Auch mein DDR4 Speicher für meinen AMD Ryzen ,hab ich knapp 220€ Bezahlt .Damals gab es keine schnelleren Module als PC3200 . Heute lacht jeder über den Preis. Wenn wir nicht aktiv gegensteuern und unseren Konsum dazu nicht bremsen ,werden wir bald Preise zahlen müssen die uns sehr wehtun werden für Sachen nicht nur dem Prestige gelten.
 

plitzkra

Experte
Mitglied seit
11.02.2021
Beiträge
605
Ich hab selbst zu DDR3 Zeiten 16 GB Ram PC 2133 Corsair für seinerzeit 250 € Gekauft. Kurz danach schoss der Preis der Module durch die Decke und war danach nicht unter 300€ zu haben gewesen. Selbst meine kleine AMD RX 560 GK mit 4 GB damals gekauft für 110€ ,kriegte man 2 Monate danach nicht unter 180€ mehr. Auch mein DDR4 Speicher für meinen AMD Ryzen ,hab ich knapp 220€ Bezahlt .Damals gab es keine schnelleren Module als PC3200 . Heute lacht jeder über den Preis. Wenn wir nicht aktiv gegensteuern und unseren Konsum dazu nicht bremsen ,werden wir bald Preise zahlen müssen die uns sehr wehtun werden für Sachen nicht nur dem Prestige gelten.
Danke, dass du durch deinen Konsumwahn die Preise so in die Höhe getrieben hast... Oder was soll uns das zusammenhangslose Gebrabbel jetzt sagen?
 

bobby

Urgestein
Mitglied seit
04.10.2008
Beiträge
1.875
Ort
Würzburg
Danke, dass du durch deinen Konsumwahn die Preise so in die Höhe getrieben hast... Oder was soll uns das zusammenhangslose Gebrabbel jetzt sagen?
Zusammenhangsloses Gebrabbel trifft diesen Haufen an fehlender/falscher Rechtschreibung, Interpunktion & Logik am Besten.
 

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
6.440
Ort
Düsseldorf
Ich… i7 12700.. Der Lüfter wird noch getauscht gegen einen Schwarzen. Mit Aio werden VRMs und Chipsatz viel zu heiß bei so einem Aufbau, wegen dem fehlenden Luftstrom…
Wohl kaum. Kommt auf den Airflow im Case an. Der obere meiner beiden Intakes in der Front pustet genau drauf. Ich lese die VRM und Board Temperatur aus, da ist nie auch nur im Ansatz ein Problem. Mit der AIO hingegen läuft der 12700k im Idle auf unter 30° und kommt in Games nie auf über 65°, meistens unter 60.

Also nicht falsch verstehen, ich war immer ein Vertreter der hochwertigen Luftkühlung. Noctua und Thermalright haben viel von meinem Geld bekommen in den letzten 20 Jahren. Ne Custom WC kam mir auf Grund des Aufwandes nicht ins Haus. Aber ne gute AIO mit dem Rad im Deckel ist nun für mich zumindest für den i7 und i9 Alder Lake die beste Wahl.
 

Botcruscher

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
1.063
"Schnell"

Weder Latenz noch der reale Zelltakt kommen an DDR4 ran.

DDR5 ist richtig mies gestartet. Dazu kommen noch die absurden Preise. Da kommt die Erinnerung an den P4 mit Rambus hoch.
 

Metamorph83

Experte
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
659
Wohl kaum. Kommt auf den Airflow im Case an. Der obere meiner beiden Intakes in der Front pustet genau drauf. Ich lese die VRM und Board Temperatur aus, da ist nie auch nur im Ansatz ein Problem. Mit der AIO hingegen läuft der 12700k im Idle auf unter 30° und kommt in Games nie auf über 65°, meistens unter 60.

Also nicht falsch verstehen, ich war immer ein Vertreter der hochwertigen Luftkühlung. Noctua und Thermalright haben viel von meinem Geld bekommen in den letzten 20 Jahren. Ne Custom WC kam mir auf Grund des Aufwandes nicht ins Haus. Aber ne gute AIO mit dem Rad im Deckel ist nun für mich zumindest für den i7 und i9 Alder Lake die beste Wahl.
Es geht doch nicht um die CPU Temp. Die ist mit Aio oder (guten) Luftkühler hervorragend. Die Grundsatzfrage auf die ich antwortete war ja warum man heute noch Luftkühler verbaut. Es gibt Szenarien bzw. aufbauten bei denen es Sinnvoll ist, wie z.b. meinem…
Bauart bedingt hab ich keine Lüfter die das Board mit Frischluft versorgen. Als ich meine 360er Aio noch drauf hatte, wurden alle umliegenden Bautteile nicht mit Frischluft versorgt und trotz das es ein offener Aufbau ist, wurden so VRMs und Chipsatz sehr heiss in Lastszensrien. In BF2042 schaffte es der PCH Sensor up to 90 Grad, bis hin zur Temperaturdrosselung! Die viel gering aus, so dass man sie übersehen konnte, war aber messbar und brachte hier und da FPS Spikes mit sich.
Fass mal bei Last zwischen Mobo und Aio von der Seite rein. Die komplette Hitze wird zu den Seiten auch abgestrahlt…
Mit Luftkühler ist alles bei etwa 50 Grad und die SSD an der Front, sowie Ram hat auch was davon. In ITX Szenarien kann es durchaus Sinn machen auf Luft zu setzen!
Wer aber guten Luftstrom über das Biard hat, hat auch die Qual der Wahl… Übrigens mit Luftkühler komm ich nicht über 60 Grad in Games, steht der Aio also diesbezüglich nicht nach…
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.471
Fürchte da wären die Ergebnisse ernüchternd, denn da liegen selbst ddr4 3200 Kits in der Messungenauigkeit von 4000ern...
Das befürchte ich auch. Letztendlich werden bei synthetischen Tests die Tasks in der Priorisierung deutlich herabgesetzt und der Bench kann sich die fast volle Rechenleistung und Busbreite genehmigen. Im Alltagsszenario unwahrscheinlich. Klar werden bei höherem Takt große Datenspeicherblöcke schneller von A nach B transportiert, aber die Abarbeitung des Stapels innerhalb der CPU kann ein Flaschenhals sein und der Benefit bei neuen Standards relativieren. Ich will nicht sagen, dass DDR 5 nichts bringt, aber gerade am Anfang sind höhere Leistungsprozentpunkte eher nicht zu erwarten. Deswegen halte ich die Preise für Ram-Module aktuell noch für zu überzogen.
 

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
6.440
Ort
Düsseldorf
Es geht doch nicht um die CPU Temp. Die ist mit Aio oder (guten) Luftkühler hervorragend. Die Grundsatzfrage auf die ich antwortete war ja warum man heute noch Luftkühler verbaut. Es gibt Szenarien bzw. aufbauten bei denen es Sinnvoll ist, wie z.b. meinem…
Bauart bedingt hab ich keine Lüfter die das Board mit Frischluft versorgen. Als ich meine 360er Aio noch drauf hatte, wurden alle umliegenden Bautteile nicht mit Frischluft versorgt und trotz das es ein offener Aufbau ist, wurden so VRMs und Chipsatz sehr heiss in Lastszensrien. In BF2042 schaffte es der PCH Sensor up to 90 Grad, bis hin zur Temperaturdrosselung! Die viel gering aus, so dass man sie übersehen konnte, war aber messbar und brachte hier und da FPS Spikes mit sich.
Fass mal bei Last zwischen Mobo und Aio von der Seite rein. Die komplette Hitze wird zu den Seiten auch abgestrahlt…
Mit Luftkühler ist alles bei etwa 50 Grad und die SSD an der Front, sowie Ram hat auch was davon. In ITX Szenarien kann es durchaus Sinn machen auf Luft zu setzen!
Wer aber guten Luftstrom über das Biard hat, hat auch die Qual der Wahl… Übrigens mit Luftkühler komm ich nicht über 60 Grad in Games, steht der Aio also diesbezüglich nicht nach…
Naja wenn Du keine Case Fans hast, worüber reden wir dann hier? Sind ja zwei völlig verschiedene Szenarien. Aber selbst im kleinsten mini ITX Case hatte ich immer n 120mm vorne. Alles andere ist m.M.n. einfach nicht gesund. Mein Aircooler Setup war bisher 1x 120mm vorne, 1x120mm CPU Lüfter, 1x120m hinten. Nun sind es zwei 140mm vorne und zwei 140mm im Rad. Also ein Lüfter netto mehr, aber bei wesentlich besseren Temps overall. Dass die warme Luft der CPU auch direkt von der Graka wegtransport wird, kommt dazu. Wo ich im idle vorher 40+° hatte auf der Graka, sind es jetzt 33°C. Und meine alte CPU war noch n 2600K, mit dem 12700K hier wäre der Unterschied sicherlich noch größer.

Lange Rede kurzer Sinn, beide haben ihre Daeinsberechtigung und jeder muss natürlich auch schauen, was für seinen Used CASE ( :fresse: ) passt. Per se eine AIO auszuschließen, weil dann VRM etc. heißer werden ist allerdings schlicht zu verallgemeinernd.
 
Oben Unten