Hardwareberatung NAS - miniServer

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Murazor

Urgestein
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
4.743
Wenn du ein Board findest, dass ausreichend SATA Ports bietet, würde ich auf HBA verzichten.
 

DiabolusTT

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2021
Beiträge
38
Geplant sind ja aktuell 13-14 Steckplätze, die ich bei Bedarf auch gerne anschließen wollen würde. 6 Ports soll das MB haben und eben 8 über eine Karte.
Da ich den Stromverbrauch außer acht gelassen habe, mach ich mir deshalb eben Gedanken ob es nicht doch sinnvoller ist, nicht den HBA weg zu gehen sondern eher den Mit einer 8 Port Sata Karte, wobei es die ja auch mit 10-16 Ports gibt, aber ich denke das wäre sinnlos und würde wohl selbst die HDDs bremsen ohne mehr Lanes.
 

Murazor

Urgestein
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
4.743
Blöde Frage, aber warum so viele Platten? Sind die Platten schon da oder benötigst du so viele weil so viele Daten. Dass die Datenmenge bei dir so hoch ist, ist über die vorigen Beiträge bei mir nicht so angekommen.
Warum nicht weniger Platten mit mehr Speicher. Hält auch den Stromverbrauch auch unten.

Ich habe aktuell 4 Platten im Array. Sobald eine davon die Biege macht, werde ich auf größere umsteigen mit dem Ziel noch Maximal 3 (oder 2, je nachdem was das TB kosten wird) Platten im System zu haben. Wenn ich auf 8 TB Platten gehe bleibt mein Speicher unverändert und bei 10 TB wird er gleich mal erhöht.
 

DiabolusTT

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2021
Beiträge
38
Menge an Daten... Aktuell sind daheim ca 34 TB belegt. Ich möchte BluRays digitalisieren, ohne Komprimierungen. Und bisher hab ich das eigentlich immer so gemacht das ich die nach ner Weile gelöscht hab, bzw. nach Sichtung bei nicht gefallen. Aber davon will ich mithilfe des Servers weg. Ich möchte alles digital haben und im Heimkino via KODi eine schöne Verwaltung besitzen.
Geschäftsdaten, privates usw aber gesondert halten.

Aktuell im Besitz sind lediglich 2x 18tb und 2x 12tb WD Whites. Die 14 Anschlüsse hätte ich gerne ivm. Mit nur einem Zusatzmodul um eine Vollbestückung des Gehäuses zu ermöglichen ohne wieder umbauen zu müssen oder irgendwas umzukonfigurieren.
Im Server hab ich bisher so gedacht, dass ich 2x 1tb Cache habe via m2 (bereits vorhanden)
1-2 Paritys, vermutlich 2, ist denke ich sinnvoller bei 14 platten (kann ich die parity Anzahl nachträglich erhöhen?) Denn wenn ich die nicht Mediendateien regelmäßig auf einer externen NAS Backupe könnte auch eine ausreichen...
Daten und Medien wollte ich trennen um die Platten bezüglich start und Laufzeit zu schonen. Vorhandene Serien von Filmen daher ebenso. Und das private bekommt vermutlich nur eine kleinere HDD.
Falls Datenbanken und Docker usw nicht dauerhaft auf dem 1tb Cache belassen werden können, soll dafür noch eine SSD rein. HDDs für Medien mindestens 12tb in der Anschaffung.

Aber es wären die Steckplätze verteilt zusammengefasst:
1-2x Parity (2 wahrscheinlich aufgrund einiger Geschichten von Ausfall bei Plattenwiederherstellung)
1x Privates, wichtiges + Datengrab für selten benötigtes
0-1x Docker und Datenbanken SSD
1x Serien (die lösche ich nach Sichtung meist, da dürfte eine groß HDD reichen)
3-4x Film (bisher geplant)

Also nein, ich Brauch absolut derzeit nicht so viel, aber wenn man die Möglichkeit hat, hortet man alles ^^
Wenn ich jetzt alles mit 18tb bestücke, würd's vermutlich für immer reichen.
Wenn das mit dem Zeug auf dem Cache belassen, vernünftig klappt, könnte ich mit einer parity sogar mit 6 Ports des Mainboards derzeit auskommen.

Im übrigen danke fürs Mal drüber nachdenken lassen, aufgeschlüsselt hab ich's bisher tatsächlich nie, wollte einfach nur die Vollbestückung möglich machen ^^
 

Murazor

Urgestein
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
4.743
OK, dann machts schon etwas Sinn. Ich dachte meine Sammlung von fast 400 Filmen sei groß. Ich bin aber auch ein Freund von Handbrake. Ob 35 GB oder 7 GB für einen Film ist halt schon eine Hausnummer und ich persönlich sehe keinen Unterschied.
 

DiabolusTT

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2021
Beiträge
38
Ja, aktuell Bau ich einen Kinoraum mit 7.1(16).6 system und 3,3m breiter Leinwand, da will ich dann auch maximale Qualität bei der Quelle ^^
Herr der Ringe ist im übrigen 120gb groß (pro Film) XD

Aber zu Beginn würde ich vermutlich Grad so mit 6 Platten auskommen, aber dann Recht schnell erweitern vermutlich. Hauptsächlich geht's mir aber darum, das Gehäuse auch voll bestücken zu können, wenn's sein muss.
Das dauert bestimmt ne Weile bei der Plattengröße dann, aber die Möglichkeit zu haben ist toll.
Nur auf die Jahre gesehen, Performance wenn immer nur 1-2 Platten aktiv sind, ist vermutlich auch bei den Sata Karten ausreichend. Es ist nur die Frage für mich, was sind die anderen Vorteile, die den Stromverbrauch rechtfertigen. Man will ja immer das optimale in gewisser Hinsicht. ^^
 

Ceiber3

Enthusiast
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
4.245
Ich sehe darin kein Sinn so viele Platten einzubauen. Dazu verbaust du Platten ohne Garantie. Mir sind schon paar mal Platten innerhalb von 2-3 Jahren ausgefallen die alle auf Garantie getauscht wurden.
Um so mehr Platten du einbaust um so höher ist die Chance das eine oder mehrere Platten gerade beim Rebuild ausfallen. Auch musst du bedenken das ich alle Platten aller paar ahren tauschen würde.
Wo tust du dann die gantzen Daten hin wenn du auf einschlag allle Platten austauschen musst ? Hast du ein zweites Backup ? Oder sind dir die Daten völlig egal wenn die verloren gehen.

Ich habe momentan auch WD White im Synology, ich habe aber 3 komplette Backups die nicht alle im selben Gebäude sind.
Wenn ich jetzt wieder Platten kaufen würde, würde ich 100% wieder Seagate Exos X kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DiabolusTT

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2021
Beiträge
38
Wenn ich so viel Speicherplatz irgendwann benötige, bleibt mir nicht viel anderes übrig.
Garantie hab ich doch, 3 Jahre mindestens, die Gehäuse liegen ja noch daheim.
Im Normalfall Kauf ich die auch nur im Doppelpack. Alle Platten sind unterschiedlich alt, die 12er 2 Jahre, die 18 1 Jahr und die zweite 18er eine Woche.
Für den Start sind's dann ja nur 6-7 Platten, nach und nach womöglich mehr und austauschen kann ich dann ja jährlich zwei wenns soweit ist :)

Von den privaten und wichtigen Daten, habe ich dann ein Backup auf einer externen NAS. Wenn Medien verloren gehen ist das zwar sehr ärgerlich und mit Arbeit usw. Verbunden, aber dramatisches verliere ich nicht.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten