Aktuelles

Grafikkarten Grundsatzdiskussion

Daniel2004

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
15.07.2004
Beiträge
91
Hallo liebe Community,

der Opa will mal eine Grundsatzdiskussion über den aktuellen Grafikkarten Hype lostreten. Hintergrund ist, dass ich irgendwie überrascht bin, dass hier in dem Forum (gefühlt) selbst einem Gelegenheitszocker mindestens eine RTX 3080ti empfohlen wird.

Ich war gerade selbst auf der Suche nach einer neuen Grafikkarte, da ich gemerkt habe meine 10 Jahre alte Config mit:

Sapphire HD 7870 2GB
AMD Phenom II X4 955
22“ Nec Multisync

sind langsam am Ende und nicht mehr optimal für neue Spiele. Jetzt müssen alle unter 20, erst mal googlen und werden sich danach fragen wie der Typ mit nem PC aus dem Museum noch aktuelle Spiele spielen will 😂

Das werden viele nicht verstehen, aber ich komme halt noch aus einer Gaming Generation in der man versucht hat Cyberpunk auf das grafische Niveau von Minecraft runter zu tweaken damit man die Köpfe besser trifft.

Ok das ist jetzt natürlich das andere Extrem und auch etwas überspitzt dargestellt..

Ich meine... jeder wie er mag, aber mal ehrlich, es ist schon etwas verrückt sich eine Graka für 900€ zu kaufen, oder zumindest das als normal darzustellen. Ich hab das ehrlich gesagt nie verstanden und ich zocke schon ca. 25 Jahre. Zeitweise auch professionell. Ich habe immer nur Midrange Hardware gekauft und dabei eigentlich noch nie etwas vermisst. Gut damals fehlte mir auch oft die Kohle, aber selbst heute wo ich es mir leisten könnte, erschließt sich mir der wirkliche Mehrwert nicht. Außer, dass man traumhafte Effekte flüssig bestaunen kann. Was aber doch beim zocken, für mein Verständnis, eher unwichtig ist. Ich will doch beim spielen gewinnen und nicht die Spiegelung im Wasser bewundern. Oder spielt die Generation heute echt aus anderen Gründen als wir früher. Ich frag mich das wirklich.

Naja ich fände jedenfalls auch mal schön, hier mal was über eine bodenständige aber gute Config zu lesen. Einfach weil ich weiß, es braucht in den meisten Fällen keine high end Rechner/Monitor/Graka zum flüssigen zocken mit akzeptabler Optik.

Ich bin gespannt auf eure Beiträge. Bitte keine Hate Thread daraus machen,

Btw. Dies ist kein verkappter Low Budget Kaufempfehluntsthread. Ich hab mir grad schon bei Ebaykleinanzeigen eine X6 Prozessor und eine GTX 1050 ti für 120€ geschossen und bin erst mal wieder happy für 2 Jahre.

Ich installiere grad Cyberpunk und schicke gleich ein Video mit flüssigen Bildraten. Scherz ;)

Liebe Grüße

Euer Oppa
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

huberei

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.11.2007
Beiträge
2.118
das ist leider imo ein aktuelles gesellschaftliches problem. es muss immer das neuste und beste sein. früher wurde mehr nach tatsächlichem bedarf gekauft.
heute sind solche dinge halt auch ein statussymbol. die werbung hat uns alle erfolgreich über jahre zu "mehr konsum ist mehr geil" erzogen und da bleibt halt die vernunft auf der strecke.
 

Daniel2004

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
15.07.2004
Beiträge
91
Ja sowas ähnliches hab ich da auch im Sinn. Ich finde es im Kern ok und macht ja auch Spaß sich den Porsche zu kaufen wenn die Geldbörse stimmt, aber man sollte zwischendurch auch mal daran erinnern, dass auch weniger ausreicht. Ich bin vom Fach, aber ganz ehrlich, ich hab ne Woche gebraucht mich nach einigen Jahren mal wieder in die Grafikkarten Welt einzulesen. Was sollen denn da die Anfänger machen? Wenn ich nicht aufgrund meiner Erfahrung unterscheiden könnte, würde ich jetzt vermutlich auch bei ebay um ne RTX um die Wette bieten.

Ich fände es daher gut wenn auch mal wieder öfter bodenständiges Equipment diskutiert würde. Also Midrange, das was halt aktuelle Spiele noch gut laufen lässt und trotzdem für den Durchschnitt erschwinglich ist.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.202
Ort
Rhein-Main
Ich fände es daher gut wenn auch mal wieder öfter bodenständiges Equipment diskutiert würde. Also Midrange, das was halt aktuelle Spiele noch gut laufen lässt und trotzdem für den Durchschnitt erschwinglich ist.
Wenn du in die Kaufberatung schaust wird genau das abgefragt:
"Was ist dein Anspruch?"
"Was ist dein Budget?"

Und es sind halt viele Leute unterwegs die keine 3080 kaufen und deren Budget deutlich unter 1000€ ist.
der Opa will mal eine Grundsatzdiskussion über den aktuellen Grafikkarten Hype lostreten. Hintergrund ist, dass ich irgendwie überrascht bin, dass hier in dem Forum (gefühlt) selbst einem Gelegenheitszocker mindestens eine RTX 3080ti empfohlen wird.
Du hast es auf den Punkt gebracht. Du fühlst aus deiner persönlichen Sicht etwas, das nicht der Realität entspricht.

Dann gibts halt ein paar kausale Zusammenhänge, z.B. Grafikkarte richtet sich nach dem Monitor, CPU neuerdings auch halbwegs (Stichwort 144Hz)
 

schakusa

Legende
Mitglied seit
26.06.2011
Beiträge
10.889
Nicht böse gemeint, aber du startest diese Diskussion im "Porsche" Forum und eben nicht bei Dacia ;)
Ich bin nicht im HardwareLUXX Forum weil ich mich über midrange Karten von vor 5 Jahren informieren bzw unterhalten will.

Ich selbst kaufe mir gerne ne 3090 weil ich ne Grafikh*re bin die auch mal an einer schönen Stelle einen Screenshot macht, die Zeiten wo ich cs 1.3 mit 800x600 gespielt habe sind einfach vorbei. Und wenn man ein Cyberpunk, Metro, Tomb Raider, etc in schöner Grafik spielen will, dann kommt man da mit einer 1050ti nicht allzu weit.
 

undervolter19

Experte
Mitglied seit
26.03.2019
Beiträge
912
Jetzt müssen alle unter 20, erst mal googlen und werden sich danach fragen wie der Typ mit nem PC aus dem Museum noch aktuelle Spiele spielen will 😂
:rofl:

Früher war Mittelklasse auch deutlich besser vom P/L Verhältnis. Für 40% des Preises (von Highend) hat man 80% der Leistung (von Highend) bekommen. Sie 8800GT vs 8800 Ultra, 6800GT vs 6800 Ultra usw.

Heute bekommt man für 40% des Preises eben auch nur 40% der Leistung...

Dafür, und das ist nicht unerheblich, halten GPUs heute erheblich länger (siehe deine 10 Jahre alte GPU ;) )... das macht es dann irgendwie doch wieder bezahlbarer....
 

matzep

Enthusiast
Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
629
So wie ich das sehe gehts im Allgemeinen in Richtung 4K, und da braucht man für ~60fps etwa 3060 - 2080S Leistung.
 

Fagus

Experte
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
362
Ich meine... jeder wie er mag, aber mal ehrlich, es ist schon etwas verrückt sich eine Graka für 900€ zu kaufen, oder zumindest das als normal darzustellen. Ich hab das ehrlich gesagt nie verstanden und ich zocke schon ca. 25 Jahre. Zeitweise auch professionell. Ich habe immer nur Midrange Hardware gekauft und dabei eigentlich noch nie etwas vermisst. Gut damals fehlte mir auch oft die Kohle, aber selbst heute wo ich es mir leisten könnte, erschließt sich mir der wirkliche Mehrwert nicht. Außer, dass man traumhafte Effekte flüssig bestaunen kann. Was aber doch beim zocken, für mein Verständnis, eher unwichtig ist. Ich will doch beim spielen gewinnen und nicht die Spiegelung im Wasser bewundern. Oder spielt die Generation heute echt aus anderen Gründen als wir früher. Ich frag mich das wirklich.
Tja, ich habe vor ca. 18 Jahren meinen ersten Gaming PC mit einer NVIDIA 6600 GT zusammengebaut. CPU weiß ich nicht mehr. Auch ich habe damals auf das Geld geschaut. Da habe ich mich hier im Forum angemeldet und mich ausführlich darüber informiert (mein erster Account wurde leider später gelöscht, weil ich es beim Serverwechsel von HWLuxx versemmelt hatte zu melden, dass mein Account mit umgezogen werden soll). Jedenfalls war es mir damals schon wichtig, dass das Spiel super ausschauen muss. Am liebsten zocke ich Ego Shooter und Echtzeitstrategie. Die tolle Grafik macht für mich DEN Spielspaß aus. Schließlich bin ich kein Pro Gamer, wie z.B. in CS:GO, wo die Specs extra runtergeschraubt werden. Ich bin aber auch nicht bereit dazu, mehr als 250 Euro für eine Grafikkarte auszugeben. Aber wenn ich das Geld hätte, würde ich es machen. Und ich gehöre nicht zu denen, die das übertrieben groß verbreiten würden, weil es mir schlicht und einfach zu peinlich wäre, preiszugeben, dass ich so viel Geld für eine Grafikkarte ausgeben würde. Deshalb würde ich mir auch nie einen Porsche oder einen Ferrari kaufen :fresse:

Ich komme zum Punkt: Jeder wie er mag. Wir haben evtl. das ähnliche Alter auf dem Buckel und dennoch unterschiedliche Bedürfnisse beim Zocken. Hat also nichts mit dem Alter zu tun ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Legende
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
31.332
Das werden viele nicht verstehen, aber ich komme halt noch aus einer Gaming Generation in der man versucht hat Cyberpunk auf das grafische Niveau von Minecraft runter zu tweaken damit man die Köpfe besser trifft.


und ich zocke schon ca. 25 Jahre. Zeitweise auch professionell.


Ich zähle mich auch zu den Rentern hier, und hab halt die Generation die Low einstellt, nur damit sie besser Köpfe trifft und dabei 10cm vor dem CRT sitzt nie verstanden.
Es wird halt nie eine Lösung für alle geben.
Ich z.b. hab schon 2007 einen Monitor mit 2560x1600er Auflösung gehabt (das war GTX8800-Zeit) der von der Auflösung her HEUTE von vielen als Sweetsport erachtet wird.
Aber das war vor 13 Jahren, und heute bin ich natürlich in UHD unterwegs, oder im Simrig mit 7680x1600er Auflösung.

Ich wollte immer so viel Bildqualität wie möglich haben und nie irgendwelche Köpfe gut treffen. Mir war ein vernünftiges Anti-Aliasing immer wichtiger als noch 10 FPS mehr.

So verschieden sind die Leute, und deshalb steckt auch eine RTX 3090 in meinem Rechner. Als Fast-Renter hat man halt endlich die Kohle um sein Hobby auch zu finanzieren.
 

DARK ALIEN

Urgestein
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.708
Manchmal ist das wohl so, das viel zu starke Karten empfohlen werden, ist aber eher die Ausnahme.
In den meisten Fällen wird nach dem Einsatzzweck gefragt und die entsprechende Hardware empfohlen, wird halt leider selten von vorneherein kommuniziert, welche Bedürfnisse vorhanden sind.

Auch wenn wir hier im Luxx sind, geht es doch oft um Einstiegsgeräte, so ist auf jeden Fall meine Beobachtung.

Vor ein paar Jahren haben viele nach Karten im Bereich um die 200-300 Euro gesucht also die 60er, 70er Karten, um die gleiche Leistung heute zu bekommen, muss man leider mehr investieren.
Den Prozentsatz von Leuten hier im Forum, welche die High End Karten kaufen, würde ich eher als niedrig einschätzen.

Gabs da nicht mal eine Umfrage, welche Karte man hat ?.

@:
Mir ist auch die Optik wichtiger, liegt aber an den Genres.
Damals als Spellforce raus kam, musste ich unbedingt die 6800GT haben, das war ein noch Fortschritt, die erste Shader 3 Karten.
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Legende
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
31.332
Ich erinnere mich auch gerne an Zig Kaufberatungen in denen als erstes steht "ich will alles in MAX zocken" 8-)
Was soll man das anderes empfehlen als den derzeitigen Platzhirsch? *gggg*
 

Mordrac

Enthusiast
Mitglied seit
17.09.2006
Beiträge
878
es kommt darauf an was für ansprüche man hat. ich persönlich möchte gern in ultra hd flüssig spielen können bei maximalen details.
wenn man mit full hd mit vollen details auskommt, langt auch deutlich günstigere hardware. da könnte ich auch noch mit meiner 5 jahre (?) alten radeon nano auskommen und einer 4k/8t cpu.
und wer nur so etwas wie league of legend o.ä. anspruchsvolles spielt, da reicht auch eine apu. :)
 

Hessenpower

Semiprofi
Mitglied seit
27.11.2020
Beiträge
89
Ich hab einfach genug Geld und kaufe daher alles was teuer ist und RGB. Bin eben der Porsche Fahrer unter den PC Besitzern

So muss ich mir auch keine Sorgen machen ob der Regler mehr zur Mitte gestellt werden soll.
 

matzep

Enthusiast
Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
629

barto11

Enthusiast
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
247
Hatte mir einen 1440p 144Hz Monitor bestellt und war dann doch überrascht wie gering der Unterschied zu 1080p ist. Ansonten wäre ich auch schon kurz davor gewesen eine RTX30xx etc. zu kaufen, hab den Monitor dann aber doch zurück geschickt. Ich denke die meisten haben auf Grund des Lockdowns extrem niedrige Ausgaben und daher auch kein Problem entsprechende teuere Hardware zu kaufen, obwohl es meiner Meinung nach Preis/Leistungs-technisch kaum lohnt mit 1440/4k zu zocken..
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.938
Ort
Im sonnigen Süden
Ein wenig stimme ich dir zu.
Ich halte es zum Beispiel auch für Falsch eine RTX 3060Ti als "midrange" zu bezeichnen. Immerhin ist das eine 4K taugliche Karte und (wie matzep bereits verlinkt hat) laut Steam Umfrage haben sowas nur 2.12% der Leute. Selbst 1440p haben nur knapp 10%. Für mich sind 3060Ti, 70 und 80 Enthusiastenklasse. Die 3090 ist High End.
Aber nungut, wir sind hier im "Luxx" Forum und werden dem gerecht :d
Am Ende wird doch das maximum fürs angegebene Budget empfohlen. Wenn man kein Budget angibt wirds schwierig, weil halt jeder ne andere Meinung davon hat wie Gaming gehen muss :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
04.02.2017
Beiträge
162
@Daniel2004
Vielleicht erinnerst Du dich noch an die Zeit wo 3Dfx kam? Also ich erinnere mich sehr gut daran. Quake 1, das Erste mal keine eindeutigen Pixel mehr sondern flüssige Übergänge. Ein Quantensprung. Alle die ich kannte wollten eine Voodoo Karte und Einige hatten dann auch eine. Schöne Dinge kosten halt oft auch schönes Geld, egal in welchem Bereich.

Es gibt halt Menschen die Wert legen auf eine schöne Optik und anderen ist das komplett egal. Für mich geht es um Ästhetik. Es gibt auch Spiele die, von der Hardwareseite aus betrachtet, extrem niedrige Ansprüche haben (Faster Than Light z.B.), aber dennoch sehr ästhetisch sind. Daran kann ich mich genauso erfreuen. Aber wenn ich einen Shooter spiele und die Grafik sehr realistisch aussieht, dann denke ich: wow! Oder Rennspiele, oder was auch immer.

Was ich sagen will ist: Spielspaß hat überhaupt nichts mit Grafik zu tun. Aber das (mein) Auge isst immer mit. Du kannst natürlich Kartoffeln, Möhren und Fischstäbchen in einen Mixer schmeissen und ordentlich durchrühren. Das wird ähnlich schmecken wie alles separiert. Aber es ist doch schöner wenn alles "ordentlich" vor Einem auf dem Teller liegt und das Auge auch etwas geboten bekommt.

Wenn es ein Auto gäbe das die Leistung und den Preis eines Polos hätte aber das Design eines Porsches, das würde sich verkaufen wie geschnitten Brot, bin ich mir sicher. Es geht halt nicht in jedem Bereich nur um Leistung, aber im Bereich GPUs zahlt man halt nur für die inneren Werte die dann die entsprechende Ästhetik auf den Schirm zaubern.
Und obwohl die meißten GPUs nach dem Einbau nie wieder gesehen wurden (Gehäuse ohne Glasfenster) suchen sich viele im gleichen Preisbereich eine Karte nach der Optik aus.

Fast jeder Mensch mag Sonnenauf- und Untergänge. Warum? Es ist doch immer noch dieselbe Sonne und der selbe Himmel? Mittags um zwölf steht keiner mit nach oben geneigtem Haupt, Finger gen Himmel und sagt: "Ooh wie schööön!".

Hatte mir einen 1440p 144Hz Monitor bestellt und war dann doch überrascht wie gering der Unterschied zu 1080p ist.
Die Aussage verstehe ich in keinster Weise und sage aus persönlicher Erfahrung: der Unterschied ist sehr deutlich. Sowohl von der Auflösung als auch von der Flüssigkeit der Bilddarstellung. Kein zurück zu 1080p/60Hz für mich. Und 144Hz wollen natürlich auch gefüttert werden, daher für mich eine 3080.

Ja, ich steh auf schöne Optik, was soll daran verkehrt sein?
 

Daniel2004

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
15.07.2004
Beiträge
91
Na gut vielleicht war ich etwas zu streng. Ich seh schon auch wie hier zu günstigeren Karten beraten wird. Subjektiv hatte ich den Eindruck es wird zu sehr in Richtung high end gepusht. Verstehe natürlich die Leute die dies als Hobby sehen und gerne um die letzten Frames kämpfen.

Ich habe aber gerade viel Spaß eure Beiträge zu lesen. Hab hier scheinbar die ganzen Rentner aufgescheucht :d

Aber noch mal etwas konstruktives zu dem Thema. Gibt es hier irgendwo einen Thread der sich schon mit der Thematik 2020/2021er Games und Low Budget Settings beschäftigt? Ich hab sowas gesucht aber so richtig nichts gefunden. Würde mich aber nach wie vor interessieren.

@AlsterwasserHH 3Dfx und Voodoo 😂 Ich musste echt lachen hatte ich schon fast vergessen. Made my day

Danke auch für den Steamlink @matzep das finde ich sehr aufschlussreich
 
Zuletzt bearbeitet:

Kiryu

Experte
Mitglied seit
13.05.2016
Beiträge
213
Ich meine... jeder wie er mag,

Du hast deine Frage ja im Grunde selbst beantwortet. Jeder wie er mag (und kann).

Und das lässt sich so auf jedes Thema übertragen, egal ob nun LCD vs. OLED oder günstiger Brüllwürfel vs. ausgewachsenes Soundsystem für zigtausend Euro.

Wenn man es ganz rational betrachtet, braucht man überhaupt keine Grafikkarte. Videospiele sind schließlich in den Augen vieler Leute Blödsinn 🤷‍♂️

Mfg
Kiryu
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.202
Ort
Rhein-Main
Aber noch mal etwas konstruktives zu dem Thema. Gibt es hier irgendwo einen Thread der sich schon mit der Thematik 2020/2021er Games und Low Budget Settings beschäftigt? Ich hab sowas gesucht aber so richtig nichts gefunden. Würde mich aber nach wie vor interessieren.
Kaufberatungsthread aufmachen, Fragebogen ausfüllen und schauen was passiert 🤷‍♂️
 

Mordrac

Enthusiast
Mitglied seit
17.09.2006
Beiträge
878
Na gut vielleicht war ich etwas zu streng. Ich seh schon auch wie hier zu günstigeren Karten beraten wird. Subjektiv hatte ich den Eindruck es wird zu sehr in Richtung high end gepusht. Verstehe natürlich die Leute die dies als Hobby sehen und gerne um die letzten Frames kämpfen.

Ich habe aber gerade viel Spaß eure Beiträge zu lesen. Hab hier scheinbar die ganzen Rentner aufgescheucht :d

Aber noch mal etwas konstruktives zu dem Thema. Gibt es hier irgendwo einen Thread der sich schon mit der Thematik 2020/2021er Games und Low Budget Settings beschäftigt? Ich hab sowas gesucht aber so richtig nichts gefunden. Würde mich aber nach wie vor interessieren.

@AlsterwasserHH 3Dfx und Voodoo 😂 Ich musste echt lachen hatte ich schon fast vergessen. Made my day

Danke auch für den Steamlink @matzep das finde ich sehr aufschlussreich
low budget ist im moment wohl gar nichts. überall sind die preise hochgeschossen.
ansonsten hätte ich einen ryzen 3 3100, gtx 1660 o.ä. und 16gb ram 3200mhz empfohlen, samt entsprechendem unterbau.
wenn es noch günstiger sein soll, dann eine ryzen apu mit ordentlichem speicher um die apu voll auszureizen.
 

Youngtimer

Experte
Mitglied seit
25.10.2011
Beiträge
953
PC Gaming entwickelt sich seit fast drei Jahrzehnten halt aus der Nerd Ecke hin zu einem etablierten Männerhobby. Andere Hobbies wie HiFi oder Motorradfahren sind da schon viele Jahre weiter, aber die Tendenz dürfte ganz eindeutig sein. Wir werden gerade im High-End bzw. Enthusiast Bereich noch sehr viel erleben, und ehrlich gesagt freue ich mich schon sehr drauf.
 

Sodo

Experte
Mitglied seit
30.12.2015
Beiträge
368
Ich habe die Zeiten ebenfalls mitgemacht. Bin zwar erst 35, aber dank nerdigem Umfeld habe ich bereits mit 5-6 Jahren am Rechner zocken können. Bis ich meine eigene Hardware hatte dauerte es aber nochmal ungefähr 6 Jahre und da war alles auf Preis/Leistung ausgelegt. Nur bekam man halt auch für deutlich weniger Geld als in der Spitzenklasse Leistung nur knapp darunter. Bis 2010 rum bin ich dabei geblieben, ab da wurde es immer mehr Hardware aus der High-End Kategorie. Jetzt auch wieder. Ich wollte ne 6800 XT, konnte keine bekommen und hab jetzt halt ne 6900 XT für 970 Euro. Das ist höllisch viel Geld und ich brauche die Leistung nicht (1440p, 144 Hz, die 6800 XT hätte es auch getan). Opfer der Umstände.
Wenn ich jemandem ne Kombination empfehlen soll schaue ich, genau wie hier in dem Empfehlungstrhead die Leute auch - nach Einsatzgebiet und Anspruch. Begrenzt wird das dann durch ein Budget. Wenn jetzt aber jemand alles und davon das meiste will und Geld keine Rolle spielt - naja man kann demjenigen sagen, dass er das nicht braucht, er will es trotzdem.

Zudem zur Zeit muss man nehmen was man bekommen kann, wenn man nen neuen Rechner will. Also entweder man schießt über Ziel hinaus und zahlt zu viel oder man bekommt was man braucht und zahlt zu viel oder man bekommt weniger als man braucht und zahlt dafür den richtigen Preis.
 

DARK ALIEN

Urgestein
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.708
von Daniel,
Ich habe aber gerade viel Spaß eure Beiträge zu lesen. Hab hier scheinbar die ganzen Rentner aufgescheucht


Der is gut, musste grade sehr lachen 😂.
So mal schnell auf Klo, die Blase will nich mehr so :giggle: .
 

Noir

Enthusiast
Mitglied seit
22.11.2006
Beiträge
601
Hm, ich habe damals noch auf nem 386er sx Doom in 320x240 gespielt. Jetzt hat sogar das Display von meinem Haustelefon ne höhere Auflösung. War das damals geil? Ja, war es. Ist das heute noch geil? Nein, echt nicht. So denken wir dann in spätestens 10 Jahren aber auch über die Technik von heute.

Ich spiele aber auch nicht primär um auf biegen und brechen zu gewinnen, sondern um mal abzuschalten und / oder Spass zu haben. Das letzte Spiel, was ich wirklich extrem lange kompetitiv gezockt habe mit Grafikeinstellungen komplett runter, hauptsache FPS war Quake 3 Arena.

Heute ist das etwas anders. Ob ich jetzt entspannt mit einer Hand am Sack und einem Bier halb afk bei Anno ein Städtchen baue, mit der VR Brille auf der Birne im Wohnzimmer rumhüpfe und dabei so wild am rumfuchteln bin das Frau und / oder Nachbarn immer kurz davor sind mich einzuweisen oder ich bei Doom Eternal auf Ultra Nightmare langsam Schaum vorm Maul bekomme ist da komplett egal - vernünftig sollte es schon aussehen und Geruckel mag ich nicht. Mochte ich noch nie, war früher aber einfach ne Frage des Geldbeutels.

Open World mit Sichweite, Texturen, Details, Pflanzen und Anisotropem Filter auf minimum? Öhm...Nein. Definitiv nein. Dazu dann noch flimmerndes Gras ohne Kantenglättung? Nö. Ich verzichte. Blob-Schatten und statische Beleuchtung aus dem nirgendwo? Keine Reflektionen auf Wasser? Neeee... Es sind gerade solche Sachen, die den meisten Spielen richtig viel Atmosphäre verleihen. Das will ich nicht mehr missen. 1990 ist lang vorbei. Gewinnen möchte ich am Ende doch noch - aber mal anhalten und die Spiegelung auf dem Wasser toll finden gehört für mich dazu.

Allerdings gehen mir Spiele wie CS / Overwatch / BF / PUBG und Konsorten mittlerweile mal komplett am A*sch vorbei. Ganz einfach deshalb, weil das in Arbeit ausartet und für mich mit Spielen nix mehr zu tun hat. Für Multiplayer hab ich mein festes Grüppchen aus Kollegen und Freunden - wir sind alle so ziemlich gleich schlecht. Und nach einer langen Session ab und an auch mal alle gleich betrunken. Und wenn wir verloren haben - ist doch egal. Ist schliesslich nur ein Spiel.

Ich denke, da liegt schon mal der grosse Unterschied.

Wobei: einen 27" 4k-Monitor hab ich wieder abgegeben. Für die 27" empfinde WQHD als ziemlich gut. >120 Hz merke ich jetzt auch nicht mehr wirklich den Unterschied, empfinde ich als überflüssig (schelchtes Wortspiel, ja...) . 60 Hz will ich aber auch nicht mehr. Das ganze wohlgemerkt mit entsprechenden FPS. FreeSync / GSync werte ich als super Erfindung. Der nächste Sprung wird wohl eher in die Breite gehen. Und damit das auch mal richtig schön wird, hoffe ich, das OLED mal langsam Verbreitung findet. Dann gerne in mehr Auflösung, was aber bestimmt auch wieder ne neue GPU erforderlich machen wird.

Und klar sind 900€ für ne Grafikkarte nicht mal eben günstig - die breite Masse kauft sich davon nen kompletten Rechner. Aber solche Einkäufe mache ich ja nicht jeden Monat - da tut mir das nicht weh. Irgendwann blockiert dann bei mir nicht der Geldbeutel, sondern eher so die Vernunft, wenn ich den Aufpreis zB RTX3080 zu RTX 3090 sehe und den Leistungsunterschied dazu vergleiche. Wobei ich aber auch mit dem Gedanken an ne 3090 gespielt habe - einfach, weil dort die Preisaufschläge zum UVP nicht so dreist waren.

Und was den Kauf nach Bedarf angeht: Einfach Bock auf neue Technik, die dann erstmal ne Woche ausgiebigst bespielt wird und dann wieder langweilig ist oder neue Technik, damit das, was evtl schon oder noch gut läuft, wieder richtig schön läuft, ist auch ein Kauf nach Bedarf... Schliesslich definiert sich "Bedarf" einfach nur aus "haben wollen" plus "bezahlen können (und wollen)" .

Für die meisten hier ists Hobby. Und das kann dann schon mal heissen, das mit dem maximalen Einsatz von Kapital der geringstmögliche Nutzen erzielt wird. Hauptsache, man ist zufrieden.
 

Pfeifenheini

Experte
Mitglied seit
23.10.2016
Beiträge
4.419
Ort
Minden/Lübbecke
Zu der Diskussion 1080p vs 1440p. Ich habe den Umstieg selbst gemacht vor 6 Monaten und ich finde den Unterschied eklatant
 
Mitglied seit
04.02.2017
Beiträge
162
Ja, ist er ja auch. Bei 144Hz kann man sicher drüber streiten, manche Menschen sehen da angeblich keinen Unterschied. Ich behaupte im direkten Vergleich wird es fast jeder merken.

Das ist wie mit dem Soap-Opera Effekt bei Filmen, fällt vielen einfach nicht auf.
 

Pfeifenheini

Experte
Mitglied seit
23.10.2016
Beiträge
4.419
Ort
Minden/Lübbecke
144hz vs 60hz ist ein Unterschied wie Tag und Nacht
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.938
Ort
Im sonnigen Süden
144hz vs 60hz ist ein Unterschied wie Tag und Nacht
Mh.. Ich bin auf jeden Fall einer der keinen nennenswerten Unterschied sieht.
Jedenfalls nicht in games die ich spiele. Ist vieleicht was für shooter und games wo sich halt Dinge sehr schnell bewegen.
Angeblich merken es manche sogar im Browser dass smoother gescrollt wird oder beim Cursor. Kann ich nach ein paar Monaten temporär mit einem 144Hz Monitor nicht bestätigen (browser app bestätigt dass tatsächlich 144hz ankommen). Auch beim Umstieg zurück (dafür auf 4K) hab ich nichts vermisst.
Glaube für mancheinen kommt der Unterschied von Tag und Nacht in erster Linie davon dass sie von einem billigen Monitor auf einen hochwertigen umsteigen (die 144hzer sind das meistens) und dann sind auch Dinge wie Farbwiedergabe und Kontrast besser.
 
Oben Unten