• Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern ein Notebook im Wert von 1.799 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

[Kaufberatung] Gehäuse für Nische mit reversem Airflow?

Hint

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
03.05.2022
Beiträge
73
Ort
Österreich
Hallöchen Community :)

Wir sind umgezogen und ich habe einen Schreibtischverbau mit Nische für den PC zur Verfügung = die Abluft nach hinten abzuführen wird eher ungünstig sein, da sie aus der Nische nicht mehr rauskommt.
Ich habe nun schon etwas recherchiert doch finde nichts Einschlägiges zum Thema, darum komme ich zu euch und bitte um Rat.
Gibt es Gehäuse, deren Airflow standardmäßig von hinten nach vorne konzipiert ist?
Oder hat jemand andere Ideen, für eine solch ungünstige Ausgangssituation (ich muss diese Nische für den PC nutzen, habe keine andere Möglichkeit).

Zur Nische:
BxHxT: 240mm x 520mm x 520mm
Sie ist oben, unten, seitlich und hinten mit Holz verbaut.
Hinten links oben und unten habe ich jeweils einen Ausgang für Kabel geschaffen (stößt durch zum Fußbereich des Schreibtischverbaus).
Rechterhand und oberhalb der Nische sind weitere Teile des Verbaus (Stauraum).
Unter der Nische ist ein kleiner, verbauter Hohlraum (Höhe etwa 10cm) rein optischer Natur - damit die Nische nicht am Boden steht, sondern vom Auge als Teil des Verbaus wahrgenommen wird. Also wie ein Sockel.

Beste Grüße,
Hint
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Schau dir mal die Sharkoon REV-Serie an, evtl. ist die was für dich.
Ob das Design was taugt, kann ich leider nicht sagen.

Airflow von unten nach oben wäre auch nichts?
z.B. Jonsbo D31/D41
 
Optik ist nicht so der Faktor.
Die Jonsbo sehen sehr geschlossen aus - wird mir das Teil in einer Nische nicht zu heiß? Habe AMD Hardware verbaut :d
 
Die Jonsbo gibts auch als Mesh-Variante.
War nur eine Idee.
Kenne deine Nische nicht und wie der PC dort aufgestellt sein soll.
 
Habe die Nische im Ausgangspost noch etwas beschrieben. Danke für den Wink.
 
Ein Foto wäre praktisch.
Ist denn über dem PC luft für Luft? ;)

Beim REV würde ich auch eher das Problem dann sehen, dass zwar vorne die warme Luft raus kann, aber von hinten keine richtige Frischluft zugeführt werden kann.

Daher würde ich solchen Gehäuse wie dem Jonsbo D31/D41 (Mesh), gibts auch von anderen Herstellern, den Vorzug geben und es auf einen Versuch ankommen lassen.

Ansonsten, falls es die vorhandene Hardware zulässt, wäre evtl. dies hier noch eine Möglichkeit?
 
Dann werde ich mir mal die Jonsbo-Mesh-Varianten zu Gemüte führen und mich wieder melden. Herzlichen Dank!
 
Moin moin, was mir noch einfallen würde, wäre, die Lüfter umdrehen, so das der hintere die Luft ansaugt und die vorderen dieselbe raus befördern. Ist nur eine Idee von mir, ob es klappt weiß ich nicht.
 
Wäre zum probieren auch eine Möglichkeit.
Aber auch hier, falls die Nische wirklich dicht sein sollte, kommt von hinten auch nicht wirklich Frischluft ins Gehäuse.
Evtl. würde es auch schon reichen, nur die warme Luft noch vorne absaugen zu lassen.
Kommt aber stark auf die Hardware drauf an.
 
@ TE : Besteht denn die Möglichkeit, noch zusätzlich zur Kabelbohrung, mehrere Löcher zu bohren?
 
Die Jonsbo sehen sehr geschlossen aus - wird mir das Teil in einer Nische nicht zu heiß? Habe AMD Hardware verbaut
Ich hab ein Jonsbo UMX4 mit ner 6900XT und keinerlei Temperaturprobleme. Auf dem R5 5600 klebt ein BQ Dark Rock Pro, der von hinten ansaugt. Oben sind nochmal Lüfter die alles nach draußen ziehen.
Man muss halt öfter mal den Staubfilter am Boden reinigen, aber das Setup funktioniert super.
Davor war's ein R7 1700 mit ner 1080ti, Zielauflösung ist UHD @ 60Hz.
Cyberpunk, Anno, Spiderman, Hogwarts, Forza Horizon, bislang lief alles ohne Probleme.
Da der Auslass oben ist, darf man halt nix drauf legen.

Einziger Wehmutstropfen bei dem Case ist die Fummelei beim Grafikkarten Ein- und Ausbau.
 
Hab das D41 Mesh mit 5800X3D und RX6800 hier, überhaupt keine Temperaturprobleme und dabei leise. Der hintere Lüfter schaufelt auch Luft ins Gehäuse auf den CPU-Kühler.
Staubfilter muss man hier unten tatsächlich öfter reinigen.

Aber obs im TE seiner Nische funktioniert, kann ich nicht sagen...

1000039176-01.jpeg
 
Kalte Luft sinkt, warme Luft steigt. Das wird schon ungefähr funktionieren.
Vielleicht saugt der Gehäuselüfter hinter der CPU ein wenig was von der warmen Abluft an, da würde ich zu Beginn noch ein Auge drauf haben, aber wenn man das System nicht bis zum Anschlag auslastet, dürfte das schon klappen.

Rechts von meinem Case steht direkt ein Möbelstück, die unteren Einlässe bekommen also tatsächlich nur die Hälfte. Trotzdem kein Problem.

Silverstone hatte auch noch ein, zwei Cases mit vertikalem Luftstrom. Da wird auch die GraKa Vertikal verbaut, was es noch effektiver macht. Ich habe aber Zweifel dass das für current gen 3 1/2 Slot 40cm Wuchtbrummen ausgelegt ist.
 
Ne Nische ist immer ungünstig. Da muss man halt entweder die warme Abluft aus der Nische raus transportieren, oder kalte Luft in die Nische rein drücken.

Mach mal ein Foto von de Nische mit Umgebung, damit man sich das besser vorstellen kann..
 
Irgendwie habe ich keine E-Mail-Benachrichtigung zu den ganzen Kommentaren hier mehr bekommen. Danke!
Ich werde mir das weiße Jonsbo-Case mit Mesh bestellen und (wie von euch beschrieben) die Lüfter so platzieren, dass von unten nach oben die heiße Luft abgetragen wird (Gehäuselüfter bei der CPU von hinten nach vorne).
Die Sache werde ich mir dann mal ein Monat lang ansehen und Rückmeldung geben.

Danke!
 
Pünktlich nach einem Monat bin ich zurück und berichte :)
Ich habe mir das weiße Jonsbo D41 Gehäuse (Mesh, ohne Bildschirm) zugelegt und oben 3, unten 2 und hinten einen Arctic P12 Max installiert.
Der Luftstrom bläst von unten nach oben (in der Nische ist ne gute Hand breit über dem Gehäuse frei, da hat die warme Luft genügend Platz aus der Nische zu säuseln) und der Lüfter hinten bläst ins Gehäuse.
Unter Vollast hört sich das Ding an, als versuche es abzuheben, aber die Hardware bleibt selbst in der Nische auf akzeptablem Temperaturniveau (Maximaltemperatur des 5800X ist bei ~84°C Hotspot und 76°C laut AMD Adrenaline, im alten Gehäuse bin ich auf die 90°C gekommen (ab da drosselt die CPU)).
Ich spiele jetzt mit Noise Cancelling Kopfhörern, darum macht mir die Lautstärke der Lüfter nichts mehr aus^^
Beim nächsten Aufrüsten werde ich in Reviews aber bestimmt ein Auge auf die Temperaturen der CPUs werfen, vielleicht ist dann ein etwas leiserer Betrieb möglich lol

Herzlichen Dank für die kompetente Beratung!
 
Aktiviere mal den Eco-Modus dann dürfte die Temp des 5800x weiter runter gehen.
 
Unter Vollast hört sich das Ding an, als versuche es abzuheben
Du könntest die Lüfterkurven für Gehäuselüfter und CPU-Lüfter im Bios mal entsprechend einstellen, dass es leise wird.

Weil etwas über 80°C ist beim 5800x nichts ungewöhnliches, da bringen höher drehende Lüfter in der Regel auch nicht viel, da der Übergang von der CPU auf den Kühler meist der limitierende Faktor ist.
 
Die Lüfterkurven habe ich bereits geregelt - sämtliche Gehäuselüfter laufen auf 20% der Leistung (weiter kann ich im Bios des Asus PRIME X470-PRO nicht runter) bis die CPU auf 55°C ist, dann geht die "Kurve" bis 70°C steil nach oben (bei 70°C drehen die Lüfter mit 100%).
CPU-Lüfter dreht permanent auf 100% (den höre ich neben den Arctics ohnehin nicht).
Der Eco-Modus bringt mit den oben eingestellten Lüfterkurven leider auch keinen hörbaren Unterschied.

Danke trotzdem für den Input!
 
dann geht die "Kurve" bis 70°C steil nach oben (bei 70°C drehen die Lüfter mit 100%).
Aber dann passe das doch an?
Bis 70°C auf 20%, bis 80°C auf 30% und über 80°C auf 35% oder sowas.
Weil ein Ryzen 5800x wird so oder so die 70°C überschreiten und die 80°C anvisieren, wenn du ihn mit Prime oder Cinebench unter Last setzt. (Mal CurveOptimizer usw außen vor gelassen). Selbst im Gaming gibts immer mal Spitzen, die dahin gehen.
Insofern verstehe ich nicht ganz, warum die Lüfterkurve so aggressiv eingestellt sein muss.

Die P12 Max gehen ja bis 3300 RPM, kein Wunder, dass das so laut ist.
 
Aber dann passe das doch an?
Bis 70°C auf 20%, bis 80°C auf 30% und über 80°C auf 35% oder sowas.
Weil ein Ryzen 5800x wird so oder so die 70°C überschreiten und die 80°C anvisieren, wenn du ihn mit Prime oder Cinebench unter Last setzt. (Mal CurveOptimizer usw außen vor gelassen). Selbst im Gaming gibts immer mal Spitzen, die dahin gehen.
Insofern verstehe ich nicht ganz, warum die Lüfterkurve so aggressiv eingestellt sein muss.

Die P12 Max gehen ja bis 3300 RPM, kein Wunder, dass das so laut ist.

Ich werd mich mal etwas mit den Kurven spielen und ein Auge auf die Temperaturen haben.
Danke.
 
So, habe jetzt die Lüfterkurven geregelt.
Dass alles halbwegs geräuscharm ist, geht sich leider nicht aus (da habe ich für die CPU eine idle-Temp von ~55°C).
Habe die Kurven jetzt so geregelt, dass die idle-Temp auf ~45°C ist - das ist akzeptabel (vom Geräuschniveau her).

Dankende Grüße!
 
Eco-Modus aktiviert?
 
Dann sollte es passen und die Temps im Rahmen sein.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh