[Sammelthread] Der Eltern/Kind Thread

Ich verstehe schon mal nicht, warum man das Kind in der Schule anrufen sollte?

Das soll da was lernen und nicht von Handy oder SmartWatch abgelenkt werden...

Wenn was dringendes ist, haben die Lehrer sicher eine Notfallnummer.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Es ist heute aber auch eine andere Zeit. Damals gab es gefühlt deutlich weniger Gefahren von außen. Am Ende auch eine Frage, wo man wohnt und wie weit die Kinder von zu Hause unterwegs sind. Ein Kind im Dorf braucht sicherlich kein Handy, ein Kind, welches 1std mit der Bahn zur Schule fährt, auf jeden Fall.

Das ist wahrlich einer der Punkte wo man manchmal in die versuchung kommt...
 
Meine wurde gerade eingeschult.

Uhr? Ja, wenn die Prinzessin was hübsches will bekommt sie was hübsches. Aber... sowas hängt im Klassenzimmer und am Hof der Schule. Zudem hat es bei uns immer geheißen "der Lehrer schließt die Stunde".

Ich halt auch nix davon, wenn sie mich wegen jedem Scheiß anruft oder fragt. Ich mein, sie kann mich alles fragen, das weiss sie und tut sie bei Bedarf.
Allgemein find ich es aber nicht verkehrt, wenn man vorher mal selbst nachdenkt, was sinnvoll und angebracht wäre. Erhöht die Selbstständigkeit.
Ist wie in der Arbeit, wenn dich der Servicetechniker 3x anruft, weil er zu Faul ist das Menü der Steuerung ordentlich zu lesen. Wennst 3x nicht abhebst liest er das Manual dann doch und regelt die Sache selbst.

Meingott, wir haben uns mit 8 Jahren einfach per Festnetz oder in der Schule ausgemacht um wie viel Uhr wir uns an welcher Ecke treffen, und dort haben wir uns dann getroffen. Ohne diesen Mobile-Cancer-Manners wie ewiges zu spät kommen, 3 min vorher absagen etc.


Ich halte das für übertrieben, bei kleinen "Problemen" muss ich nicht helfen, und bei "großen" kann ich das evtl nicht.
Das ist genau so lächerlich wie dieses "ruf an, damit wir wissen, dass du gut angekommen bist" wenn man auf Urlaub fährt. My ass, was will Mutti denn machen wenn nicht? S&R überm Mittelmeer? Was will Daddy machen, wenn am Schulweg wirklich was passiert ist, und er 1h Stunde Stau entfernt im Büro hockt? Da kannst nur hoffen, dass die Notfallversorgung funktioniert, und das ist unabhängig davon, ob man darüber nun in Kenntnis ist oder nicht.
Ich weiss, das klingt jetzt assi, aber ist doch so.

Natürlich darf jeder wie er will!
 
Hey Gang! Evtl. hab ihr da Erfahrungen oder Meinungen für mich:

Zur Einschulung soll unsere Große so ne Smartwatch mit eSIM kriegen, damit wir uns Sprachnachrichten schicken können und ggf. auch telefonieren. Natürlich, hier und da auch mal das Tracking, das steht aber im Hintergrund und wird nach anfänglichem Spieldran mit der App vermutlich nur noch im Notfall genutzt.

Anyway... Tarif und sowas hab ich schon im Auge - da wird es ein Magenta Prepaid mit autom. Aufladung für n 5er im Monat.

Aber welche Uhr? XPLORA X6?
Hier sind die Dinger mittlerweile überall verboten. Würde ich mich vorher informieren

Ich halte nix davon, unsere Kinder nehmen ein Telefon mit wenn sie nach der Schule irgendwo hin gehen. Außerdem hängt am Schlüssel ein AirTag.
 
Bei unseren Kindern sind die Uhren auch untersagt, dürfen nicht eingeschalten getragen werden und müssen im Rucksack bleiben.
 
Was will Daddy machen, wenn am Schulweg wirklich was passiert ist, und er 1h Stunde Stau entfernt im Büro hockt? Da kannst nur hoffen, dass die Notfallversorgung funktioniert, und das ist unabhängig davon, ob man darüber nun in Kenntnis ist oder nicht.
Ich weiss, das klingt jetzt assi, aber ist doch so.

Natürlich darf jeder wie er will!
Wenn ich da meinen Junior vor Augen habe... Hier ist eine stark befahrene Nebenstraße, wo die Idioten teilweise rasen wie die Gestörten. Dazu kommt, dass meiner auch nicht richtig schaut und ein Tollpatsch hoch 10 ist. Mit so einer Uhr könnte z.B. der Notarzt anrufen, dass man Oma/Opa informieren kann, die meist näher sind. Auch, wenn er nicht in der Schule ankommt und einen Anruf vom Lehrer bekommt, kann man sich darum kümmern, dass das Kind doch noch zur Schule kommt.
Wenn mein Kleiner sich so weiter entwickelt, braucht der zum Beispiel keine Uhr.
Nur mal so als andere Betrachtungsweise.
 
Wenn ich da meinen Junior vor Augen habe... Hier ist eine stark befahrene Nebenstraße, wo die Idioten teilweise rasen wie die Gestörten.
Ja und, was hilft dir da das Handy?
dazu kommt, dass meiner auch nicht richtig schaut und ein Tollpatsch hoch 10 ist.
Ist natürlich zum Teil eine Wesenssache, kann aber schon auch geübt werden. Ist halt Arbeit und mühsam.
Aber auch da hilft dir dein Handy nicht, weils nicht vorbeugt. Willst ausm Handy springen und wie Superman das Auto anhalten?
. Auch, wenn er nicht in der Schule ankommt und einen Anruf vom Lehrer bekommt, kann man sich darum kümmern,
Es ist nicht die Aufgabe der Schule zu Checken, ob die Schüler den Schulweg machen (egal obs jetzt um Sicherheit oder unerlaubtes Fernbleiben geht).
Wenn mein Kleiner sich so weiter entwickelt,
Naja, einen Teil davon hast du schon auch in der Hand, einen anderen Teil haben andere in der Hand, und den letzten Teil hat wohl keiner in der Hand.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Bei unseren Kindern sind die Uhren auch untersagt, dürfen nicht eingeschalten getragen werden und müssen im Rucksack bleiben.
Man ist nie zu jung für eine Automatik :d...
 
Also als ich in die Schule gekommen bin, da hatte niemand ein Handy, um mit den Eltern zu kommunizieren.

Ging scheinbar auch, ohne dass man "ständig" Kontakt mit den Eltern hatte... wüsste auch nicht wozu?
Zu meiner Zeit auch nicht, aber wir sind halt alte Säcke und bezahlbare Handys kamen zumindest zu meiner Zeit erst auf, als ich schon im deutlich jugendlichen Alter war. Aus der Vergangenheit zu schließen was heute notwendig ist, halte ich aber nicht für zielführend. Es hängt ja auch hier wieder stark von der Situation ab. Ich sehe z.B. keine Grund für mein Kind eine zu kaufen wenn sie in die Schule kommt, da zur Einschulung eh keiner seine Kinder alleine raus lässt (ist zumindest mein Gefühl). Eltern bringen die Kinder zur Schule und holen sie wieder ab, wozu brauch ich da ne Uhr. Wenn ich mein Kind aber alleine auf den Schulweg schicke, why not.
Davon dieses Tool zur Kinderüberwachung zu nutzen halte ich aber gar nichts. Wir haben selbst beim Babyphone nur die Oldschool Variante ohne Bild genommen weil ich einfach selbst das schon zu viel finde. Die Kinder sollen ihre Privatsphäre haben auch im jungen Alter.
 
@pwnbert Rosinenpickerei ist doch eine schöne Beschäftigung oder hast du den wesentlichen Teil meiner Aussage nicht gelesen?
Mal davon abgesehen haben wir es sowieso anders organisiert, dass solche Spielzeuge nicht nötig sind.
 
Die Uhren standen bei uns nie zu Debatte,
Die normalen meinst, gel?

Ich hab da irgendwann so eine Swatch bekommen, sowas ist natürlich sinnvoll, um Uhr, Zeiteinschätzung und Organisation zu lernen.
Also ne stinknormale Quarzuhr die bissl cool ist und gut.
 
Das haben glaube ich tatsächlich alle inzwischen 😅
Würde ich auch sagen, wir haben auch n 0815 Philips gekauft da war das auch drin :d

Einschulung ist jetzt bei uns auch vor der Tür, aber in die Schule gefahren wird er auch nur am Anfang. Wofür auch. Schulbus hält im Dorf an und Schule gibt’s da nur eine. Was ich so höre wie oft meine Ex mit dem Auto in der Werkstatt ist, hat der Weg zum Kindergarten jeden Tag schon seinen Beitrag geleistet, da wird die nicht auch noch in die Schule fahren :fresse:

Handy gabs bei mir auch erst zum Übertritt, da waren Smartphones aber grad allgemein erst der neue heiße Scheiß, da gabs nur n Nokia 3310
 
Dazu kommt, dass meiner auch nicht richtig schaut und ein Tollpatsch hoch 10 ist.

Das dachte ich auch von meinen Kindern. Die verhalten sich aber ganz anders, wenn wir Eltern nicht dabei sind.
Da wird plötzlich vorbildlich für Straße überquert. Ich vermute: wenn wir dabei sind, dann muss ja nicht aufpassen. Mama und Papa machen das schon.
 
 
Seit Dienstag im Kindergarten. Endlich hab ich mal Zeit für einen Kaffee 🙂
Eingewöhnungszeit ist etwas langweilig 😂
@Tundor bist du in den falschen Fred abgerutscht? Bei uns gibt es leider noch Windelsäcke. Der Kleine ist aber auch erst zwei Jahre jung (y)
 
Ne ursprünglich war es ja ein "was freut mich" post :d Die Diskussion ist hier aber natürlich besser aufgehoben.
Endlich hab ich mal Zeit für einen Kaffee
Meine ist schon das zweite mal in 2 Wochen krank. Letzte Woche Di-Fr. daheim gewesen, jetzt Montag + Dienstag Kita, seit Mittwoch wieder daheim und heute Nacht fast 40° Fieber :fresse2: Ich hoffe das hält jetzt ne weile vor für den Winter. Und nächsten Dienstag hat die Kita ihren Mitarbeiterausflug, d.h .da ist dann auch wieder keine Betreuung. Hab dafür jetzt nen Tag Urlaub genommen und mach einfach nen Zoo Tag, es soll ja schönes Wetter sein. Hab kein Bock auf noch nen Tag wo ich mich zwischen Arbeit und Betreuung zerreißen muss.
 
das erste Kindergartenjahr ist richtig bitter, gerade beim ersten Kind :)

da müsst ihr durch :)
 
Wir sind jetzt im Dritten ;) Es ist eh schon viel besser geworden, sie war jetzt echt lange nicht krank und letzten Winter auch schon deutlich besser als den Winter davor. Und inzwischen werden meine Frau und ich wenigstens nicht sofort krank, am Anfang lagen wir dann auch immer noch flach :fresse:
 
Es ist bei mir eher so: großes Kind aus dem Kindergarten raus, kleines Kind in den Kindergarten rein 😁
 
bei uns ist das Thema Kindergarten seit Juli (zum Glück) beendet.
 
Schule soll ja noch schlimmer sein was man so hört. Ständig Ferien, genausoviel krank und bei uns wo alle Lehrer nur angestellt sind auch noch ständig Streiks.
Die Probleme lösen sich halt nicht, sie verschieben sich nur :d
 
Das Ferienthema ist bei uns recht entspannt da meine Frau selbst Rektorin/Lehrerin ist.

Aber generell sind in den ersten Schuljahren die 12-13 Wochen Ferien schon eine Herausforderung für die Eltern.
 
Wir stehen jetzt am Anfang bzgl. Kita. Erste Woche da, der kleine krank und wir gleich mit. :bigok:
Darum stellen wir uns auf einen härteren Winter ein, weil es uns bisher immer mit zerreißt wenn er krank wird. :fresse:
 
Wir sind da auch völlig entspannt. Wenn krank dann krank, ändern kann man es ohnehin kaum.
Zusätzlich ist meine Frau erstmal ab nächster Woche für fast 2 Jahre zu Hause, da stellt sich dann auch nicht die Frage der Betreuung wenn er krank ist. Das nimmt viel Stress. :-)
 
ab nächster Woche für fast 2 Jahre zu Hause
Das macht es deutlich entspannter. Wir hatten seit sie in die Kita geht beide nen Vollzeit Job, bzw. meine Frau hat bis vor nem halben Jahr sogar nebenher noch promoviert. Also ausgelastet sind wir echt ausreichend :fresse:
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist dann auf jeden Fall eine nicht gerade kleine Herausforderung. :fresse:
Hut ab das ihr das so geschafft habt bzw. schafft.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh