Bericht zur Vision Pro 2: Apple gibt wohl Entwicklung wegen zu hoher Kosten auf

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
113.118
Erst Anfang des Jahres ging Apples Mixed-Reality-Headset Vision Pro an den Start. Trotz viel Euphorie und einer angekündigten Revolution im VR/AR-Bereich fiel das Vision Pro in erster Linie wegen seines hohen Preises auf. Allein hierzulande wird das Gerät, das ab dem 12. Juli in Deutschland erhältlich ist, 4.000 Euro kosten.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Etwas überrascht das Apple sich da so verplant. Wer kauft bitte für 4000 eur eine vr Brille wenn es die quest 3 für 500 gibt und eigentlich alles bietet was die meisten User benötigen.
 
Etwas überrascht das Apple sich da so verplant. Wer kauft bitte für 4000 eur eine vr Brille wenn es die quest 3 für 500 gibt und eigentlich alles bietet was die meisten User benötigen.
🍏 für 3500€ fehlt 🤭🫣
 
Schade, dann dauert das Sword Art Online Abenteuer wohl noch...
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh