Aktuelles

[Sammelthread] Automobile

Mitglied seit
17.02.2014
Beiträge
301
Ort
D:\MV\HST
Wie gedacht gehst du auf Verbrenner ein. Bei Elektromotoren ist der Unterschied ganz erheblich kleiner.
Häh?
Größere Bremse, schwerere Räder (weil größer), breitere Reifen, schwererer Motor, dickeres Getriebe, Allrad- statt Vorderradantrieb, großflächige Kühlöffnungen, Verspoilerung.
Ich habe für dich fett markiert, was bei den E-Mobilen anders wäre. Wie, da ist nichts fett? Na sowas...
Bestell ich beim E den großen Antrieb, fahr ich durch die Gegend einen größeren Akku, einen zweiten (und ggf. dritten) Motor, größer dimensionierte Leistungselektronik, größere Kühler...

Der Effekt ist 1:1 der selbe, die benötigte Energiemenge je Strecke wird größer, ohne außer "schneller" irgendwas wesentliches zu ändern.

Warum die Leute das trotzdem bestellen und gewissermaßen auf Effizienz scheißen? Weil sie es können, weil es Spaß macht, um beim Nachbarn zu protzen, ... - such es dir aus.

Wie verbohrt kann man bitte sein?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

[W2k]Shadow

Legende
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.598
@Daunti meine Argumentation war absichtlich totaler Quark um zu zeigen wie genauso quark die Forderung nach dem Verbot dieser Fahrzeugasse ist.

Und dass selbst beim BEV mehr Leistung auch auf die Effizienz geht (ab nem gewissen Punkt) , erkennt man doch am WLTP Wert der Fahrzeuge.
Ja, der Unterschied ist kleiner, aber er ist da.
Der Unterschied bei BEVs ist ja zwischen Limousine und SUV auch kleiner. Ist das dann da OK, aber als Verbrenner nicht?

Dreh es wie du möchtest, wenn du eine Forderung zum Verbot einer Fahrzeugklasse unterstützt, darfst du dich nicht wundern wenn mit der gleichen Argumentation auch Verbote anderer Klassen gefordert werden.
 

Daunti

Enthusiast
Mitglied seit
23.01.2012
Beiträge
4.022
Ort
Dromund Kaas
Ich habe für dich fett markiert, was bei den E-Mobilen anders wäre. Wie, da ist nichts fett? Na sowas...
Was bist du denn für ein ungebildeter Troll?
Getriebe? Wie viele BEVs haben die?
meine Argumentation war absichtlich totaler Quark um zu zeigen wie genauso quark die Forderung nach dem Verbot dieser Fahrzeugasse ist.
Zitiere mich wo ich ein Verbot fordere. Bitte such das Zitat.
 
Mitglied seit
17.02.2014
Beiträge
301
Ort
D:\MV\HST
Getriebe? Wie viele BEVs haben die?
Ungefähr jedes? Der Motor treibt die Achse nicht direkt an, also wird ein 1-Gang-Reduktionsgetriebe verbaut.
Mir sind abweichend davon nur Taycan und E-Tron GT mit dem 2-Gang-Getriebe an der HA bekannt, die tun hier aber nichts zur Sache.

Du glaubst doch nicht, dass für die 100 kW-Basis das gleiche Getriebe wie für die 150 kW-Option verbaut wird? Wäre vollkommen unwirtschaftlich weil Materialverschwendung.


Das mit dem Troll geb ich gern zurück. Ab auf die Igno, genauso wie unser Sportwagenfahrer.
 

sidewinderdxii

Urgestein
Mitglied seit
09.07.2008
Beiträge
113
Ort
Essen
Ungefähr jedes? Der Motor treibt die Achse nicht direkt an, also wird ein 1-Gang-Reduktionsgetriebe verbaut.
Mir sind abweichend davon nur Taycan und E-Tron GT mit dem 2-Gang-Getriebe an der HA bekannt, die tun hier aber nichts zur Sache.

Du glaubst doch nicht, dass für die 100 kW-Basis das gleiche Getriebe wie für die 150 kW-Option verbaut wird? Wäre vollkommen unwirtschaftlich weil Materialverschwendung.


Das mit dem Troll geb ich gern zurück. Ab auf die Igno, genauso wie unser Sportwagenfahrer.
Ich muss dich korrigieren, zwei Gänge hat jedes e-Auto mindestens, irgendwie muss es ja auch rückwärts fahren können. Das wäre zwar über den Motor machbar aber wäre zu anfällig.
 

underclocker2k4

Mr. Alzheimer
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
20.606
Ort
Bärlin
Das wäre zwar über den Motor machbar aber wäre zu anfällig.
Du meinst, dass das mechanische Umdrehen des Motors mittels eines großen Hebels, dass er dann rückwärts wirkt, wäre zu anfällig? Da könnte was dran seien.
Kleiner Tipp, was meinst du, wie das mit Aufzügen funktioniert? Die fahren ja nicht nur hoch, sondern auch mal gelegentlich runter.
 

gongplong

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
583
Ort
Nähe Bonn
SUV im Parkhaus jetzt 2 Parkplätze belegt und nur einen zahlt?

Ist das denn überhaupt so, dass die Masse an SUVs eine größere Stellfläche haben? Kommt mir ehrlich gesagt nicht so vor wenn ich an die ganzen Aronas, T-Rocs und co denke…

Und zum Thema Neid/Protz: Man, bin isch neidisch auf so nen T-Roc. Übel übel…
 

Daunti

Enthusiast
Mitglied seit
23.01.2012
Beiträge
4.022
Ort
Dromund Kaas
Ungefähr jedes? Der Motor treibt die Achse nicht direkt an, also wird ein 1-Gang-Reduktionsgetriebe verbaut.
Nicht wirklich jedes
Du glaubst doch nicht, dass für die 100 kW-Basis das gleiche Getriebe wie für die 150 kW-Option verbaut wird? Wäre vollkommen unwirtschaftlich weil Materialverschwendung.
Meine Güte bist du naiv.
Die verbauen teilweise LED Scheinwerfer die nicht nutzbar sind weil es billiger ist alle mit LEDs zu bauen als nur die, die mit der Option.
 

Dave223

Urgestein
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
5.944
Ort
Halle/Saale
@Daunti Du schriebst erst von ungebildeter Troll, weil (denn genau das impliziert deine Antwort) laut dir bei den meisten kein Getriebe verbaut ist. Darauf antwortet @Ein Lamm borg I nie dir mit einer Erklärung und dann ist deine Antwort "nicht wirklich jedes"??? Aber eben doch der Großteil und damit stimmt seine Kernaussage doch wieder.... Interessante Art :fresse:

Ach ja, rein aus Interesse, wo werden den LED Scheinwerfer verbaut obwohl die nicht genutzt werden? Mir ist bekannt, dass oft optionale Teile verbaut werden, jedoch nicht genutzt/freigeschalten, aber bei LED Scheinwerfern wäre mir das neu. Lerne aber gern dazu :)
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
45.461
Ort
Hessen\LDK
Ist das denn überhaupt so, dass die Masse an SUVs eine größere Stellfläche haben? Kommt mir ehrlich gesagt nicht so vor wenn ich an die ganzen Aronas, T-Rocs und co denke…

Und zum Thema Neid/Protz: Man, bin isch neidisch auf so nen T-Roc. Übel übel…

Das habe ich doch auch schon geschrieben.
SUV ist ja nicht gleich SUV, aber wie wir gelernt haben, bei dem Thema muss man doch nicht differenzieren, alle gleich und individuelle Anforderungen werden abgesprochen.
 
Mitglied seit
17.02.2014
Beiträge
301
Ort
D:\MV\HST
Nicht wirklich jedes
Ach komm, geh weg. Jetzt bist du in der Bringschuld.

Zeig mir nur ein einziges Großserienmodell (nicht irgendein exotisches Teil, von dem man noch nie gehört hat), bei dem der E-Motor ohne Untersetzungsstufe (per Definition ein Getriebe) direkt die Räder antreibt. Ansonsten ist dein Argument invalid und du hast dich vollkommen disqualifiziert.
 

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
8.139
Ort
127.0.0.1
@Goldwasser

[GEKÜRZT]

Jain.
Auf irgendwelchen Waldwegen und ähnliches (und so manche Straße in Städten) hat nen SUV schon ein paar Vorteile, weil Bodenfreiheit eben Bodenfreiheit ist, egal ob nun 30mm oder 300mm. Es verschiebt die Grenze nur weiter nach oben.
Klar, wer Südamerika durchqueren will, wird mit nem Opel Mokka keinen Spaß haben. Aber das ist auch selten mit Gelände gemeint.
Es hat schon nen Grund, warum die VW allroads und Audi alltracks bei Förstern einen Kundenkreis haben (mit dem fährste auch nicht im tiefsten Schwarzwald bis an den Ansitz). Warum dann der Außendienstler sowas braucht ist fraglich. Aber wir können ja gerne anfangen, indem wir Berechtigungsscheine für bestimmte Fahrzeuge ausgeben. Hatten wir schon mal in .de... (will sagen, die Kunden (können und dürfen) das kaufen, was der Markt hergibt und was sie meinen)
Nun gut, das stimmt dann so wohl schon. Hast recht! :)
 

Daunti

Enthusiast
Mitglied seit
23.01.2012
Beiträge
4.022
Ort
Dromund Kaas
Du schriebst erst von ungebildeter Troll, weil (denn genau das impliziert deine Antwort) laut dir bei den meisten kein Getriebe verbaut ist. Darauf antwortet @Ein Lamm borg I nie dir mit einer Erklärung und dann ist deine Antwort "nicht wirklich jedes"??? Aber eben doch der Großteil und damit stimmt seine Kernaussage doch wieder.... Interessante Art :fresse:
Also mein Fehler war erstmal, dass ich gedacht habe, dass er das so versteht wie sidewinder.
Zugegeben, von der Aussage etwas hoch gepokert.
Mir ist bekannt, dass oft optionale Teile verbaut werden, jedoch nicht genutzt/freigeschalten, aber bei LED Scheinwerfern wäre mir das neu. Lerne aber gern dazu :)
War mal in der ct über ein, recht teures, Audi Modell. Genau finde ich das aber nicht mehr.
Dann sollte ich ein besseres Beispiel nehmen und sagen, dass zum Beispiel Tesla pauschal Hardware für Funktionen verbaut die der Nutzer für tausende Euro freischalten muss.
Ansonsten ist dein Argument invalid und du hast dich vollkommen disqualifiziert.
Radnabenmotoren und das ist nichts neues, das gab es schon vor 100 Jahren.
Ob Großserie oder nicht war nicht die Frage.
Größere Bremse, schwerere Räder (weil größer), breitere Reifen, schwererer Motor, dickeres Getriebe, Allrad- statt Vorderradantrieb, großflächige Kühlöffnungen, Verspoilerung.
Aber bleiben wir mal beim Rest.
Tesla Model 3
3 Versionen sind bestellbar
2 mit Allradantrieb und mit mehr Leistung als die Standardvariante.
Aber nur eine Variante davon hat bessere Bremsen, andere Felgen etc.
Da treffen nur 2 deiner Punkte zu, also bist du trotzdem widerlegt auch wenn ich mit dem Getriebe nicht ganz richtig lag.

Konkret:
Nur weil Elektromotor A und Elektromotor B eine stark unterschiedliche Leistung haben heißt das nicht, dass sie bei der Abgabe von Leistung X unterschiedlich effizient sind,
das sieht bei Verbrennern schon anders aus. Alleine beim Model 3 liegt der Verbrauch im Testzyklus selbst bei Heckantrieb vs Dual Motor bei 0,8kWh und da hast du 2 Motoren statt einem und
nicht einen stärkeren.

Warum springst du denn dann auf meinen obigen Betrag an?
Weil du irgendwelche Behauptungen aufstellst, eben weil SUV nicht gleich SUV ist muss man das natürlich über andere Fakten wie die Größe regeln und das habe ich auch geschrieben.
Autos sind ja insgesamt breiter geworden, das darf man auch nicht vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:

[W2k]Shadow

Legende
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.598
Weil du irgendwelche Behauptungen aufstellst, eben weil SUV nicht gleich SUV ist muss man das natürlich über andere Fakten wie die Größe regeln und das habe ich auch geschrieben.
Autos sind ja insgesamt breiter geworden, das darf man auch nicht vergessen.
Ich glaube, das "Problem" liegt auf der Kommunikationsebene. Du hattest oder hast mein Posting nicht (richtig) verstanden.

Die absolut überzogenen und abstrusen Argumente und Forderungen von mir waren meiner bescheidenen Meinung nach eigentlich als Ironie und Sarkasmus erkennbar. Das kam bei dir offensichtlich aber nicht an.

Ich fordere da also kein eingreifen durch Verbote und Regelungen, genausowenig will ich Autos nach Länge den Käufern zuteilen,...

Es ging nur darum, zu zeigen wie abstrus die Forderung nach dem Verbot eines SUV ist, und das auch, weil es eben nicht "das eine SUV" gibt.

Über die ökologische Sinnhaftigkeit eines Ford Explorers in Maximalmotorisierung für einen Single kann man natürlich streiten, aber ob man einem T-Cross Fahrer mit PartnerIn da vorwerfen kann, ein zu ineffizientes Fahrzeug zu fahren, ist in der Tat fraglicher.
Und es mag sogar Familien geben, die einen Ford Expedition so Ausnutzen, dass dort die Frage nach der Effizienz am Ende obsolet ist.
 

Dave223

Urgestein
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
5.944
Ort
Halle/Saale
Also mein Fehler war erstmal, dass ich gedacht habe, dass er das so versteht wie sidewinder.
Zugegeben, von der Aussage etwas hoch gepokert.

War mal in der ct über ein, recht teures, Audi Modell. Genau finde ich das aber nicht mehr.
Dann sollte ich ein besseres Beispiel nehmen und sagen, dass zum Beispiel Tesla pauschal Hardware für Funktionen verbaut die der Nutzer für tausende Euro freischalten muss.

Radnabenmotoren und das ist nichts neues, das gab es schon vor 100 Jahren.
Ob Großserie oder nicht war nicht die Frage.

Aber bleiben wir mal beim Rest.
Tesla Model 3
3 Versionen sind bestellbar
2 mit Allradantrieb und mit mehr Leistung als die Standardvariante.
Aber nur eine Variante davon hat bessere Bremsen, andere Felgen etc.
Da treffen nur 2 deiner Punkte zu, also bist du trotzdem widerlegt auch wenn ich mit dem Getriebe nicht ganz richtig lag.

Konkret:
Nur weil Elektromotor A und Elektromotor B eine stark unterschiedliche Leistung haben heißt das nicht, dass sie bei der Abgabe von Leistung X unterschiedlich effizient sind,
das sieht bei Verbrennern schon anders aus. Alleine beim Model 3 liegt der Verbrauch im Testzyklus selbst bei Heckantrieb vs Dual Motor bei 0,8kWh und da hast du 2 Motoren statt einem und
nicht einen stärkeren.


Weil du irgendwelche Behauptungen aufstellst, eben weil SUV nicht gleich SUV ist muss man das natürlich über andere Fakten wie die Größe regeln und das habe ich auch geschrieben.
Autos sind ja insgesamt breiter geworden, das darf man auch nicht vergessen.
Also Mal abgesehen davon, dass ein Tesla Model 3 nicht automatisch für alle Elektro-Autos steht, bleibt seine Aussage doch trotzdem richtig. Vergleich einfach Mal den Verbrauch und das Gewicht aller Model 3 Ausführungen und du siehst, dass diese jeweils schwerer werden und dann im Verbrauch höher liegen. Das war der Kern seiner Aussage.
Und zum Verbrauch. Wie ich es lese sind der normale 3er bei 14,1kWh und der Dual bei um die 16. Macht also über 10% mehr. Selbst wenn man das Modell mit 15kWh nimmt sind es eben über 5% mehr. Und im Sinne der Harrspalterei damit mehr ;)
Also hat es eben doch Auswirkungen :)

Ich find es ehrlich gesagt ziemlich mies, erst zu beleidigen und dann zu versuchen zu rechtfertigen bzw "aber ich hab trotzdem Recht".
 
Zuletzt bearbeitet:

[W2k]Shadow

Legende
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.598
@dAvE, ja, das wäre echt was gewesen, einen i40 2nd Gend als N wäre einfahc ein geniales Auto gewesen, udn dann hätte ich auch ohen zu zögern 2 Autos weggegeben und nur einen hin gestellt.
Leider ist der i40 ja komplett gestrichen worden, udn somit der N davon eh nicht mehr zu erwarten.

Der Elantra gefällt mri zwar einerseits durchaus, aber, der ist eigentlich die gleiche Plattformbasis wie der i30, udn daher für mich eigentlich nicht interessant als i40 Nachfolger, zumal es keinen Kombi gibt.
Der eigentliche Nachfolger des i40 ist ja dann wieder di eneueste Generation Sonata; die gibt es aber afaik in Europa gar nicht zu kaufen?
 

fhantastic

Urgestein
Mitglied seit
16.04.2008
Beiträge
6.570
Ort
Uslar
Da den Unterschied zu leugnen, ist schon ein wenig weltfremd.

Selbstverständlich verbraucht bspw. ein 300 PS Golf R auf der selben Strecke bei identischen Fahrprofil mehr Sprit als der 1.0 TSI. Größere Bremse, schwerere Räder (weil größer), breitere Reifen, schwererer Motor, dickeres Getriebe, Allrad- statt Vorderradantrieb, großflächige Kühlöffnungen, Verspoilerung.

Das kann man so Pauschal gar nicht sagen ;)

Viel Leistung bei modernen Motoren (und das sind die beiden von dir genannten Motoren ja definitiv) bedeutet auch nicht automatisch immer einen höheren Verbrauch.

Das kommt schon sehr stark auf das gewählte Fahrprofil an, nehmen wir den Fall an wir fahren mit beiden Autos auf der Autobahn für 100km mit Tempomat auf 150 km/h, garantiere ich dir wird der Golf R weniger verbrauchen als der 1.0TSI.
Bei den kleinen Motoren wird gerade wenn Viel Last vom Motor gefordert wird sehr viel Sprit für die Innenkühlung verbraten, das Problem hast du bei einem größeren Motor erst viel später ;)

Das von dir gewählte Beispiel ist also nicht gerade optimal gewählt :d
 

Daunti

Enthusiast
Mitglied seit
23.01.2012
Beiträge
4.022
Ort
Dromund Kaas
Es ging nur darum, zu zeigen wie abstrus die Forderung nach dem Verbot eines SUV ist, und das auch, weil es eben nicht "das eine SUV" gibt.
Niemand hat hier über ein SUV Verbot geschrieben, niemand. Kein einziger Nutzer.
Was sollen diese Kommentare?
Wie ich es lese sind der normale 3er bei 14,1kWh und der Dual bei um die 16. Macht also über 10% mehr.
Es gibt 2 Modelle mit Dual Motor und nur der größere von beiden ist bei 16. Der andere ist näher bei 14 als bei 16.
Auf Dauntis Kommentare antworten bringt nix, siehe Keks-Thread. Das ist nur Stänkern, mehr nicht.
Wenn du nichts zu sagen hast bringen deine Antworten weder dir noch sonst jemanden was das ist richtig.


Was bleibt ist, dass das Beispiel mit "Mehr Leistung gleich mehr Verbrauch" absolut unsachlich ist. Was scheinbar auch teilweise für Verbrenner wenn das was ein User über dem Post hier schreibt so stimmt.
 

[W2k]Shadow

Legende
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.598
Daunti, ähm, doch, man muss nur mal die Zeilen zusmamenfassen, dann meint der Herr Goldwasser genau das; ggf. bei dir auf Igno?
Im gleichen Zug ist ein Sportwagen aber völlig ok für den gleichen Nutzer. Und genau darum geht es.

Wenn du Der Meinung bist, es darf beides geben: Dann sidn wir doch auf einem Nenner, udn es gibt überhaupt kein Grund da zu diskutieren. Wie ich schon schrieb: "Kommunikationsebene"
 

Dave223

Urgestein
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
5.944
Ort
Halle/Saale
@Daunti Ändert dennoch nichts an der Kernaussage... Aber ich merke schon, da bringt diskutieren/argumentieren bei dir nix.... Werde mich also nicht mehr äußern :wink:

@shadow, ja, leider wurde der komplett gestrichen. Ich fand den i40 echt nicht verkehrt und (brauche ich nicht aber allgemein) auch als Kombi attraktiv.
Aber wieder was gelernt. Das der Elantra auch auf der i30 Platform basiert wusste ich nicht :) Der Sonsta sieht dem Elantra ja sehr ähnlich, aber wie du bereits sagst, nicht in Europa erhältlich :(
 
Oben Unten