Aktuelles

Asustor NAS Verbindung viel zu langsam

rossross123

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2021
Beiträge
2
Moin, ich habe mir ein neues Asustor AS4004T NAS mit 32TB Speicher zugelegt und wollte nun alle Daten einmal synchronisieren. Leider bekomme ich, egal ob ich ein cat5, cat6 oder cat7 Kabel nutze, bei der Übertragung maximal 10 MB/Sekunde hin. Gerechnet habe ich eigentlich mit mindestens 100MB/Sekunde.

Die Netzwerkeinstellungen sehen eigentlich auch gut aus, hier werden die 1000Mb/s angezeigt:

1630143430007.png


Hier aber der tatsächliche Speed:
1630143501630.png


Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte? So dauert es ja ewig bis die Daten synchronisiert sind :oops:
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
3.371
Ort
Raum Stuttgart
Dein NAS hat warscheinlich eine Kartoffel-Aehnliche CPU verbaut. Darum ist das Ding auch so lahm.
An der Netzwerkverbindung liegt es jedenfalls nicht.
 

rossross123

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2021
Beiträge
2
Dein NAS hat warscheinlich eine Kartoffel-Aehnliche CPU verbaut. Darum ist das Ding auch so lahm.
An der Netzwerkverbindung liegt es jedenfalls nicht.
  • Marvell AS 40 1,6 GHz Dual Core CPU 64 Bit
Glaube nicht dass das eine lahme CPU ist, oder? Kenne mich da nicht im Detail aus
 

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
3.371
Ort
Raum Stuttgart
LAN 2 kannst glaub abklemmen. Die 169er Adresse sieht falsch aus.
Je nach Raid-Level zB 5/6 kann die CPU schnell an ihre Grenzen kommen.

Zudem waere es interessant zu wissen welche Art von Daten du auf das Ding schiebst.
Bei vielen kleinen Dateien brechen diese NAS Geraete sehr schnell extrem zusammen.

Große Images hingegen sollte das Ding muehelos mit >100mb sec verarbeiten koennen.
 

maxblank

Profi
Mitglied seit
14.01.2019
Beiträge
89
Von welchem Medium wird kopiert? Wie groß ist dein Datenbestand? Viele kleine Dateien? Mache mal einen Test mit iperf.
 

amdfreund

Experte
Mitglied seit
06.07.2017
Beiträge
1.068
Ebenfalls könnte es Interessant sein welche Laufwerke verbaut wurden. Denn bei Geizhals ist dieses Gerät mit 28/30/36TB gelistet und selbst das mit gemischten Bestückungen.
Mehr Details wären also hilfreich.
Art und Anbindung der Datenquelle sowie dazwischen hängende Komponenten (Router/Powerlans/Switsche) wurden auch nicht genannt.
 

underclocker2k4

Mr. Alzheimer
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
20.606
Ort
Bärlin
Dein NAS hat warscheinlich eine Kartoffel-Aehnliche CPU verbaut. Darum ist das Ding auch so lahm.
Das ist Unsinn.
Die CPU kommt auf ~250MB/s im RAID5 bei sequentiellen Schreiben.

Wo wir dann auch beim Punkt wäre, was da für Daten genau draufgeschrieben werden. Bzw. was für Laufwerke sind, wo raufkopiert wird.

Es gibt nen Unterschied ob ich 30GB große Videofiles auf SSDs kopiere oder ob ich 10mio 500B große Ini-Dateien auf 5,4k SMR-HDDs kopiere.
 

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
3.371
Ort
Raum Stuttgart
Das ist Unsinn.
Die CPU kommt auf ~250MB/s im RAID5 bei sequentiellen Schreiben.
so unsinnig erscheint mir meine Vermutung aber nicht.
Laut dem Screenshot haengt die Auslastung bei 72%. Bei lediglich 8mb/sec.
Ein Kern ist also fritte.
Wir sprechen bei nem NAS zu Hause doch hoffentlich nicht von Laborbedingungen und somit seq. Only.

Ich tippe darauf dass er relativ kleine Daten auf das Ding schiebt.
Und dann ist diese CPU nunmal zu langsam fuer seinen use-case.
 

underclocker2k4

Mr. Alzheimer
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
20.606
Ort
Bärlin
Wie gesagt, das Ding macht bis 250MB/s, also so schwach ist die CPU nicht.

Das kann auch nen allgemeines Overhead der NAS Applikation sein, dass da nicht mehr durchgeht.
Nur weil eine CPU am Anschlag läuft, muss die CPU nicht langsam sein, es kann auch einfach nur total bekloppte Implementierung von Software sein.

Die Konsequenz aus deiner Feststellung wäre dann, ist die Software zu schlecht programmiert, hauen wir da einfach mit 100Kernen mit jeweils 4GHz drauf, dann wird das schon performant.
Für mich wird da kein Schuh draus.

EDIT:
Und wie gesagt, wenn da SMR-HDDs (und davon gehe ich fast aus) drin sind, kannst du da auch mit nem dual 64C/128T System draufhauen, das wird dann (bei Minidateien) nicht besser.
2ndEDIT:
Das Ding kann auch bei kleineren Dateien und passender Queue auch deutlich in Richtung 1GBE arbeiten. Ist alles eine Frage des Subsystems, sprich der HDDs/SSDs.
 
Zuletzt bearbeitet:

mardsis

Profi
Mitglied seit
27.06.2017
Beiträge
296
Ort
Bei Bremen
Ist das RAID schon vollständig initialisiert/eingerichtet? Wenn das noch läuft kann das auch ordentlichen Einfluss auf die Leistung haben. Ansonsten kann es wie weiter oben schon geschrieben auch an vielen kleinen Dateien liegen.
 

xXThunderbyteXx

Experte
Mitglied seit
15.11.2014
Beiträge
924
Ich kenne das spezifische Gerät jetzt nicht, aber ich würde wie oben schon genannt wurde schauen, ob der RAID Sync noch läuft.

davon abgesehen am besten mal via IPerf den Durchsatz testen, das läuft bestimmt auch irgendwie auf dem NAS.

Dein NAS hat warscheinlich eine Kartoffel-Aehnliche CPU verbaut. Darum ist das Ding auch so lahm.
An der Netzwerkverbindung liegt es jedenfalls nicht.
So ein Unsinn…..
 

Ceiber3

Enthusiast
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
3.759
Das ist ein 10 GbE Nas, so scheiße kann das gar nicht sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

MadCat69

Experte
Mitglied seit
27.12.2016
Beiträge
1.112
Die CPU reicht um normalen Datentransfer hinzubekommen auf jeden Fall. Wie es mit Verschlüsselung oder Echtzeittranskodierung ist, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Wie lange ist das Gerät in Betrieb?
Welche Platten sind verbaut?
Was für Daten werden kopiert?

Ohne die Antworten darauf können wir nur raten.
 

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
3.371
Ort
Raum Stuttgart
Das ist ein 10 GbE Nas, so scheiße kann das gar nicht sein.
Doch, kann es.
Eine 10Gbit NIC kostet nichtmehr die Welt.
Der Link steht zwar, kann jedoch nicht bedient werden. Marketingabteilungen lieben diesen Trick.
 
Oben Unten