Aktuelles

AMD 2600x --> GPU + Monitor Upgrade

weltirol

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
2.540
Ort
Niemandsland
TLDR --> Kaufempfehlung für passende Kombi GPU+Monitor für AMD 2600x, Netzteil 500W:

  • 34" 21:9 3440x1440 + GPU
oder
  • 27" 2560x1440 + GPU
evtl. auch gebrauchte Hardware. Budget: "Sinnvoll", günstig, best bang for the buck :)
------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Community,

bin am Überlegen mein Setup aufzurüsten:
  • MSI B450m Mortar Max
  • AMD 2600x beQuiet Dark Rock 3 Pro (Overclocking sinnvoll?)
  • 2x8GB DDR4 3200 Mhz
  • beQuiet System Power 9 CM 500W
  • MSI GTX 970
  • CM Masterbox NR400
  • Dell 24" 16:10 1920x1200 Office Monitor + 2. Monitor Dell 23,8" 1920x1080
Wie ihr euch denken könnt, bin ich meist im GPU Limit. Nutze den PC verhältnismäßig aber mehr für Office als für Gaming, sonst quasi keine andere Verwendung.

Aktuelle Spiele (die ein wenig fordernd sein können...):
  • RDR 2
  •  Satisfactory
  • Trackmania 2020 (aktuell am häufigsten)
  • BeamNG.drive
  •  Control
  • Alien Isolation
  • Shadow of the Tomb Raider
  • Death Stranding
  • ansonsten random andere Games GTA V, Portal, ganz selten Shooter-Genre

Was wäre wünschenswert:
  • mehr Monitorfläche v.a. zwecks Office-Betrieb, Immersion beim Gaming ist Bonus :)
  • höhere PPI (aktuell 94ppi)
  • >100 Hz Refresh-Rate (75 Hz macht ja keinen Sinn im Vergleich zu 60Hz ?!)
  • Adaptiv-Sync (kenn mich nicht aus mit den Standards AMD/G-Sync?!)
  • die meisten Games sollten stabil 60 FPS haben, Trackmania 2020 wären aber z.B. 120 FPS wünschenswert
  • 34" 21:9 3440x1440 (UWQHD) oder evtl. 27" 2560x1440 (WQHD)
  • das Netzteil nicht tauschen zu müssen wegen der GPU :-)
Andere Monitorgrößen/Auflösungen machen für mich weder größen-/ppi bzw. preismäßig Sinn in Verbindung mit der GPU. Vorschläge sind aber willkommen :) Eine Frage hätte ich speziell zu den 21:9 Monitoren: Können ältere Games die nur 16:9 unterstützen, so dargestellt werden, dass diese etwa mit 1920x1080 oder 1280x720 laufen und jeweils schwarze Ränder angezeigt werden ohne das Bild zu strecken? Oder angenommen ich habe ein sehr leistungshungriges Game und möchte dies "nativ" in 2560x1440 darstellen lassen mit schwarzen Rändern?

Welche Kombination würdet ihr hier empfehlen? :) Bei 21:9 wäre ein Curved-Monitor wsl angenehmer?

Bin grundsätzlich bereit beide Sachen eventuell gebraucht zu kaufen, habe keinen Stress mit dem Upgrade.

LG weltirol
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.964
Ort
Ladadi
ja 16:9 games laufen mit rand. falls nciht kann man das im control panel von nvidia forcen

graka kommt dann auf die games an und was für fps du anpeilst.

auf einem 1440p panel macht aber 1080 wenig sinn. wenn dann 720p oder mit DLSS/FSR2.0
 

weltirol

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
2.540
Ort
Niemandsland
Okay, das heißt man kann mit Rand auch Spielen notfalls, falls die Auflösung nicht unterstützt wird / oder die Leistung zu gering ist .. das ist gut. Also die 1080 meinte ich dann eben mit Balken, glaub halt dass es mehr Spaß macht als 720p auf der vollen Bildschrimgröße ...

Also bezüglich FPS Anforderungen und den Spielen habe ich ja eigentlich schon alles geschrieben, wenn ich eine Refresh-Rate von über 60 Hz habe, möchte ich natürlich gerne mehr FPS bei manchen Titel erreichen, v.a. etwa bei Trackmania 2020 (lt. CB Benchmark mit AMD 3950x + 2080Ti erreicht man @2560*1440 ca. 149 FPS, @3840*2160 ca. 89 FPS ... das heißt mit 3440*1440 sollte ich noch knapp über 100 FPS erreichen können. Damit habe ich mir wohl die Antwort selbst gegeben :ROFLMAO:

D.h. sinnvollerweise würde ich wsl. eine 2080ti oder 3070 benötigen. Was wären dazu die AMD Karten? Preislich würde ich Stand heute mit GPU + Monitor dann wohl bei über 1000€ liegen, schöne wäre gewesen Richtung 700-800€, aber bei den aktuellen Preisen wohl nicht machbar?
Außer ich gehe @27" 2560*1440 und z.B. 1080 TI / 2070 Super?!
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.964
Ort
Ladadi
trackmania ist ja ein competetive game, das zockt man ja kaum auf high oder ultra settings

P/L ist immer noch 27" 16:9 1440p 144hz Freesync. ultrawide ist cool. ich kann mir auch nicht mehr vorstellen zurück zugehen.

aber das kostet halt gpu power
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
35.027
Ort
Rhein-Main
D.h. sinnvollerweise würde ich wsl. eine 2080ti oder 3070 benötigen. Was wären dazu die AMD Karten? Preislich würde ich Stand heute mit GPU + Monitor dann wohl bei über 1000€ liegen, schöne wäre gewesen Richtung 700-800€, aber bei den aktuellen Preisen wohl nicht machbar?
Außer ich gehe @27" 2560*1440 und z.B. 1080 TI / 2070 Super?!
3060ti/3070/6700xt oder größer.
ne 2070s ist langsamer als ne 3060ti
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.065
Ort
Braunschweig
"Overclocking Sinnvoll"

Also PBO ist bei mir im Vergleich zum händischen OC , langsamer in der Praxis (effektiv weniger Takt) und der Verbrauch ist dabei auch noch inneffizient höher.
Von Hand 1,25V mit LLC6 bei meinem Board, 4ghz, CoolnQuiet(PSS Support, spart keinen einzigen watt, keine Sorgen machen drum) die Kiste brauch im IDLE dann mal eben 10 Watt weniger unter Last bzw Vollast 30, hab aber mehr Rechenleistung weil mit PBO die CPU sonst nur so 3,9ghz macht.

Hatte zuvor ewigst 3,9 immer laufen mit 1,225V, aber ram von 3000 auf 2800 runtergestellt, kann man die NB SoC von 1,1V auf 0,84v runterstellen, was der Effizienz der CPU so zu Gute kommt, das sich der Sweetspot auf 4gHz verschiebt mit geringfügig dort eben mehr Spannung.

2800 vs 3000, macht 0 Unterschied, jedenfalls wenn man mit 2800 entsprechend dank Ryzen DRAM Calculator die Latenzen auf 2800 etwas schärft, aber auch dort kann man ja dann sogar noch die Spannung auch noch absenken beim RAM eben, dort wird es sich nur nicht mehr wirklich messbar lohnen :d

Gruss Dennis
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.505
Ort
Großhabersdorf
Ich würde den Prozessor gegen einen 5600x tauschen, sollte mit seinem Brett möglich sein.
 

weltirol

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
2.540
Ort
Niemandsland
Ich würde den Prozessor gegen einen 5600x tauschen, sollte mit seinem Brett möglich sein.
Ja ist möglich. Habe ich auch evtl. angedacht zu machen, aber vorher möcht ich gerne GPU + Monitor tauschen.
Haupteinsatzgebiet insgesamt ist Office - da ist der neue Monitor wertvoll, zweitgereiht ist das Zocken ... Mit neuem Moni brauchts dann aber zwingend neue GPU.
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.505
Ort
Großhabersdorf
Ja natürlich und auch der 2600 wird seinen Dienst erfüllen, aber eben etwas bremsen
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.065
Ort
Braunschweig

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.505
Ort
Großhabersdorf
Wenn er sich eine Moderne Grafikkarte holt schon.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.964
Ort
Ladadi
richtig es sind wohl eher 40%+ :)

 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.065
Ort
Braunschweig
Bei der Auflösung und dem Budget, lohnt sich kein Cent in CPU auszugeben, Punkt

@weltirol
Weil ich es eben erst sah im 1. Posting, 60 vs 75 oder auch noch mehr, macht so oder so keinen Unterschied, bei der richtigen Konfiguration sind es nicht die FPS/Sekunde, da du ohnehin immer zeitverzögert in die virtuelle Welt schaust. (die tatsächlich auf der SPS in deinem Rechner sind)

Irgendwelche Bilder pro Sekunde die der Rechner dabei ausspuckt und die der Bildschirm dabei dann auch tatsächlich wiedergibt, macht da mal nicht so wirklich einen Unterschied, Takt/e aufrgrund von Last, ja gut, schalte CoolnQuiet aus bzw PSS Support, spart eh keinen einzigen Watt an Leistungsaufnahme, hat sich das Sympton auch erledigt.



Mal dahingestellt, weltirol will sowas wie cs:go professionell spielen, bei dem Budget, von maximal 700 bis 800€ ist aufgrund Preis Grafikkarte und offenbar dann auch noch Monitor zudem, CPU Wechsel zudem absolut nicht drin im Budget. Zumal die zusatzkosten sich absolut 0 Rentieren.
Ein Freesync fähiger Monitor der Gsync-compatible funktioniert an ner Nvidia Karte, das an sich würde ich allerdings unbedingt empfehlen, das will ich auch nicht mehr missen.

Das Thema mit der Reaktionszeit und Nvidia hatten wir übrigens schonmal, ich mache geltende Mathematik und ihr schwurbelt, ohne technischem Verrständnis oder auch nur ansatzweiser einer entsprechenden Formel die auch der Wahrheit entspricht.

@weltirol :
Schau dir mein System an, Shadow of the Tomb Raider hab ich letzten durchgespielt, da kannste im Prinzip alles komplett aufreissen plus Raytracing.
Ich sag ma so
Wenn man sich meine Archievements anguckt, ich könnte es nochmal durchspielen, Skill kommt halt von Skill, das spielt man ohne Abstriche mit 60FPS/Hz,
auf diese Speedruns mit und ohne Multiplayer sowie dem schwierigstem Schwierigkeitsgrad da hab ich bisher noch nicht so Lust zu gehabt, eher kommt ROTTR erstmal noch dran, irgendwie chronologisch rückwärts das ganze :d
72 Stunden ist man da durch, mit 100%, also verstecke und nebenaufgaben etc.
Knapp 10 Stunden länger als Shadow Warrior 2 so ungefähr. (Upps ein schneller Shooter.... ein richtig schneller....)

Gruss Dennis
 
Zuletzt bearbeitet:

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.505
Ort
Großhabersdorf
richtig es sind wohl eher 40%+ :)

Ja in 1080P...

Also ich sag mal so die 2600x CPU wird definitiv in CPU lastigen Titeln Bottlenecken, die IPC ist halt nicht mehr der Burner, als auch die Speicherlatenz.
die meisten Games sollten stabil 60 FPS haben, Trackmania 2020 wären aber z.B. 120 FPS wünschenswert
Weil ich es eben erst sah im 1. Posting, 60 vs 75 oder auch noch mehr, macht so oder so keinen Unterschied, bei der richtigen Konfiguration sind es nicht die FPS/Sekunde, da du ohnehin immer zeitverzögert in die virtuelle Welt schaust. (die tatsächlich auf der SPS in deinem Rechner sind)
In WQHD wird sich definitiv jede moderne Grafikkarte ab Mittelklasse mit dem langsamen 2600x langweilen. Ne 3060TI oder 6700XT hat für WQHD schon ordentliche Leistung. Wenn selbst der Neue Ryzen 5800 3D +15% mehr FPS in 1080P, 7-8% in WQHD und ~3-4% mehr in 4K bringt. Klar es liegt am Cache, wegen dem sonst langsamen Speicher. Aber dieses Problem hat der 2600x noch mehr.
Ich sage nicht das es so dramatisch ist und die FPS unter 60 abfällt.

Er Möchte aber in Trackmania 120FPS in WQHD erreichen, das wird er 2600x wohl nicht schaffen.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.964
Ort
Ladadi
in jeder auflösung ist er die 40% schneller.

du solltest es einfach akzeptieren

es gibt keine "CPU lastigen" titel bzw diese aussage ist einfach schwachsinn.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ja in 1080P...
. Wenn selbst der Neue Ryzen 5800 3D +15% mehr FPS in 1080P, 7-8% in WQHD und ~3-4% mehr in 4K bringt.

das ist falsch!

wenn eine cpu X% schneller ist als eine andere, dann ist sie das in jeder auflösung. wenn die graka limitiert, ist das problem die graka.

wenn das ein youtube kanal wie HUB nicht erklärt, ist es das problem des kanals, jedoch nicht der CPU!

Nach deiner Logik müsste ich in screenshot 2 ja weniger fps auf der cpu haben. hab ich aber nicht

eldenring_2022_04_11_20_54_11_758.jpg eldenring_2022_04_11_20_54_55_636.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.505
Ort
Großhabersdorf
Ja aber das wäre irreführend zu behaupten in 1080P bringts 15% (auf dem Papier) aber in der gespielten Auflösung nicht.
Wenn du der Meinung bist das es immer keinen Unterschied macht. Dann probiere mal folgendes in unterschiedlichen Auflösungen und Spielen:

Erzwing mal durchgehend PhysiX auf CPU
1651004103643.png
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.065
Ort
Braunschweig
Ja aber das wäre irreführend zu behaupten in 1080P bringts 15% (auf dem Papier) aber in der gespielten Auflösung nicht.
Wenn du der Meinung bist das es immer keinen Unterschied macht. Dann probiere mal folgendes in unterschiedlichen Auflösungen und Spielen:

Erzwing mal durchgehend PhysiX auf CPU
Anhang anzeigen 753127
Welches Game nutzt noch "PhysX" ?
Ich sag dir was, das sind so uralte Games wie "Infernal" da ist es völlig banane ob das dann deine CPU berechnet oder die Grafikkarte denn da kannst du in die absoluten vollen gehen was das Games alles so hergibt und dein Rechner wird es mit links machen, mit einen 3400g, mit einer GTX 1050 oder sogar der APU selbst schon, so alt sind diese Spiele :d

@n3cron
Was fürn Quatsch, die 3000er Serie hat ja ebenso nichtmal 30% mehr leistung, und die 2000er da bottleneckt ja ebenso nichtmal ein 2600X....

Gruss Dennis
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Nehmt doch mal anständige Settings:
1.jpg2.jpgUnbenannt.jpg

Wenn VSync inGame es nicht gibt oder schlecht funktioniert wie bei PUBG dann halt so:
pubg.jpg

Gruss Dennis
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten