Aktuelles

[User-Review] AeroCool Cronus

MacDuck

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
4.160
Ort
Memory Alpha
AeroCool Cronus

Vielen Dank an HardwareLuxx und AeroCool für das Vertrauen und das Bereitstellen des ATX Towers.​

Die Marke AeroCool, oder AeroCool Advanced Technologies – kurz AAT – ist ein, im Jahr 2001 gegründeter Hardwarehersteller aus Taiwan. Spezialisiert ist die Firma auf Gehäuse, Netzteile, Lüfter, Kühlung, Gaming Stühle und Möbel. Ebenso hat sie eine eigene, auf Computerspiele konzentrierte Sparte die ThunderX3 genannt wird.
Hier geht es um das Midi Tower Case Cronus. Es ist mit ARGB (adressable RGB, hier ist es möglich jede LED einzeln angesteuert werden) ausgestattet und hat dadurch die Gegebenheit an alle gängigen Mainboards angeschlossen werden. Das Gehäuse wurde erst vor einigen Wochen veröffentlicht.​

Tech Specs: (https://aerocool.io/product/cronus/)

ModelCronus-G-BK-v1
Case TypeMid Tower
ColorBlack
Body MaterialSPCC
Front Panel MaterialABS + Steel
Steel Thickness0.7mm
MotherboardsE-ATX/ATX/micro ATX/mini-ITX
Case Dimensions (Internal)230 x 470 x 390mm (W x H x D)
Case Dimensions (Overall)230 x 502 x 468mm (W x H x D)
3.5” Drive Bays3 Max. (2 x 3.5” and 1 x 3.5”/2.5″)
2.5” Drive Bays5 Max. (4 x 2.5” and 1 x 2.5”/3.5”)
Expansion Slots7 + 3
GPU ClearanceSupports GPU up to 387mm (without front radiator)
CPU Cooler ClearanceSupports CPU cooler up to 180mm
Air CoolingFront: 120mm x 3 or 140mm x 2 (Max.)
Top:120mm x 2 or 140mm x 2 (Max.)
Rear:120mm x 1 or 140mm x 1 (140mm ARGB fan x 1 included)
Liquid CoolingFront: 120/240mm Radiator (Optional)
Top:120/240mm Radiator (Optional)
Rear:120mm Radiator (Optional)
I/O PortsUSB3.0 x 2 | HD Audio & Mic.
Internal Cable Management Depth26.55mm
Power SupplyATX PSU (Including cables, up to 223mm) (Optional)
EAN Code4710562758931

Verpackung:
Der Tower kam gut geschützt in einem Karton an. Im Inneren wurde das Gehäuse durch Schaumstoff bruchsicher und in einer Kunststofffolie eingewickelt. Die Frontscheibe wurde durch eine Folie gegen Kratzer gesichert.


IMG_0586.JPG

Inhalt:
Im Innern war ein 140mm Lüfter an der Rückseite. Ebenso befand sich eine Box mit Schrauben, diversen Klebepads, zwei kurzen Kabelschienen und einer Grafikkartenhalterung innerhalb des Towers angebunden.


IMG_0588.JPG
IMG_0596.JPG
IMG_0591.JPG
IMG_0593.JPG
IMG_0594.JPG
IMG_0595.JPG
IMG_0598.JPG


Aufbau:

Das Gehäuse zeigte von vorne ein X und die Seiten zierten eine Carbonoptik. Große Lüftungsschlitze entlang der X-Form wiesen auf einen guten Luftstrom hin.

Oben wurde – von Links gesehen – ein Powerknopf, ein Resetknopf, ein Kopf für die LED Steuerung, ein USB 3.0 Buchse, Klinkenanschluss für Kopfhörer und Mikrophon und ein USB 3.0 Stecker angebracht. Im hinteren Teil wurde ein magnetischer Staubfilter anmontiert.

Unten, front zeigte nach links, kam zuerst die HDD-Halterung, gehalten von einer Schraube, weiter rechts war der Staubschutz vom Netzteil eingehängt.

Hinten war der normale Aufbau eines Towers: oben links die Aussparung für das IO-Shields des Mainboards, daneben der 140mm Lüfter, darunter sieben ausgestanzte Slotblenden für den horizontalen Einbau. Ferner drei Blenden für einen Vertikalen verbau von Grafikkarten. Unten hatte das Netzteil Platz.
IMG_0599.JPG
IMG_0600.JPG
IMG_0602.JPG
IMG_0603.JPG
IMG_0604.JPG
IMG_0606.JPG
IMG_0607.JPG
IMG_0608.JPG


Spezielles:
Es wurden hier zwei ARGB LED Streifen verbaut, ebenso war der hintere Lüfter eine ARGB-Version, die über das Modul im Inneren gesteuert wird. Die Leuchteffekte schaltete der Taster oben um.

ARGB Steuerung:

Diese Einheit wurde im Tower, hinter dem Mainboard, verbaut. Ein drei Pin Anschluss für ein geeignetes Hauptplatine (Asus Aura Sync, MSI Mystic Light Sync, and Gigabyte RGB Fusion) liegt bei. Auf Knopfdruck (oben auf dem Gehäuse liegenden LED Taste) änderten die Streifen und der Lüfter die Farben. Die Steuerung kann über ein taugliches Mainboard erfolgen.


Einbau der Hardware:

Die Seitenteile wurden von jeweils zwei, hinten am Gehäuse angebrachten, Schrauben gehalten - dies waren keine Rändelschrauben.
Nach Entfernen der Seiten kam der Käufer in kurzer Zeit an das Interieur und die Hardware wurde schnell verbaut. Es war nicht eine scharfe Kante vorhanden und die mitgelieferten Kabel lang genug.
Eingebaut wurde hier ein Intel 6600k (non OC) mATX System, samt 240er All-in-One im Top Mount (der Radiator wurde oben angebracht) sowie einer Nvidia GTX 970. Ein 600 Watt Netzteil von Thermaltake (nicht modular) passte ebenso hinein.
Der gesamte Einbau dauerte etwa 30 Minuten, samt verlegen der Kabel. Die Halterung für die Grafikkarte wurde angepasst und am Gehäuseboden verklebt.
IMG_0632.JPG


Luftstrom:

Vorne wurden zwei 140mm ARGB Lüfter eingebaut. Somit gab es die beiden, die den Luftstrom einzogen, oben Weitere am Radiator und hinten einen für das Hinausbewegen der Luft.
Die Temperaturen lagen im Idle bei 27 C, bei Last mit prime95 bei 57 Grad. Das ergab einen guten Wert, die Lautstärke war leicht wahrnehmbar und nicht störend. Mit Kopfhörer dann nicht mehr auffallend. Vorne war kein Staubschutz vorhanden, daher sollte der Rechner regelmäßig gereinigt werden.

Support:

Da es bei dem gelieferten Exemplar einen defekt gab, wurde der Support kontaktiert. Er reagierte schnell, effizient und der Fehler wurde binnen drei Tagen behoben.

Fazit:
Hier war es leider schwer, ein Schlusswort zu verfassen. Zum einen: das Preissegment, auf dem sich der Tower bewegt war gesättigt, zum anderen kamen hier dann viele Elemente zusammen. Lautstärke war OK, der Zusammenbau unkompliziert, alles hatte Platz, nichts wackelte. Der HDD-Käfig unten wurde schnell entfernt und die Kabel somit sauber verlegt. Das Metall war recht dünn und der Staubschutz im vorderen Teil fehlte ebenso und nur ein ARGB-Lüfter war vorhanden. Bei Fractal Design Meshify C (99,90 Euro, Alternate) gab es zwei dabei, sowie ein Schutzgitter vorne und durch die offene Formgebung an der Stirnseite kam der Luftstrom hindurch. Leider war bei FD nicht ein ARGB-Lüfter im Lieferumfang und eine Grafikkarte konnte nicht vertikal verbaut werden. Beim Kolink Observatory (74,90 Euro, Caseking) gab es zusätzliches Glas und vier RGB Ventilatore, dafür keinen Staubschutz vorne und kleinere Lüftungsschlitze. Das aerocool Cronus hatte ein Alleinstellungsmerkmal dank der großen Front, die ein X darstellte. Was mir bei der Behausung fehlte, waren entweder mehr Lüfter oder ein Riserkabel werksseitig. Die Halterung für die Grafikkarte war eine gute Idee und wurde mit dem Gehäuse verklebt. Das Entfernen war leicht und bei Bedarf lag Ersatz bei. Für einen Show-PC, beziehungsweise das Kinder-, Jugend, und Gamerzimmer war der Tower absolut OK.
Am Rande: Der Support reagierte superschnell und löste mein Problem. Hier hatte die ARGB-Steuerung nicht funktioniert und wurde kurzerhand getauscht.

Pro:
- geringes Gewicht
- diverse RGB Effekte
- 140mm ARGB Lüfter
- GPU Halterung
- Support

Neutral:
- Riser Kabel fehlt (oder)
- nur ein Lüfter

Contra:
- dünnes Seitenteil
- kein Staubschutz vorne

Preis (Alternate am 23.4.2021) 92,90 Euro
Hersteller: https://aerocool.io/product/cronus/
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten