[Kaufberatung] Ablöse HP Microserver Gen8

AustriaBoy25

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
17.05.2016
Beiträge
51
Ein freundliches Hallo, mal an die Experten!
Ich suche nach einem leistungsstärkeren Ersatz meines aktuellen Microserver's Gen8 (siehe Sig.)
Grund dafür ist der, das ich eine Software laufen habe (für die Firma zum Testen) die eher viel RAM braucht. Aktuell zw. 6 und 8 GB.
Dann hab ich für mich noch ein paar virtuelle Linux laufen (HA-Bridge, CheckMK usw.). Alles in allem ist der Gen8 RAM techn. immer am Limit und mehr wie 16 GB gehen nicht.
Jetzt hab ich vor geraumer Zeit mal dieses Gehäuse entdeckt: https://www.u-nas.com/xcart/cart.php?target=product&product_id=17640
und habe mir gedacht das ich mir damit einen Server baue.
Einsatzzweck für den Server wäre natürlich Filer für mich - aktuell ca. 13 TB Daten und ein paar virtuelle Maschinen laufen lassen. Eventuell würde ich gerne eine SW Firewall auch drauf installieren.
Dazu hätte ich mir folgendes zusammen gesucht:

https://geizhals.at/supermicro-x12sth-ln4f-mbd-x12sth-ln4f-b-a2615117.html?hloc=at Mainboard mit 4xLAN und 8xSATA
https://geizhals.at/intel-xeon-e-2356g-cm8070804495016-a2598337.html?hloc=at CPU
https://geizhals.at/kingston-server-premier-dimm-16gb-ksm32es8-16me-a2351237.html?hloc=at RAM (4x)
https://geizhals.at/kingston-server-premier-dimm-32gb-ksm32ed8-32me-a2351239.html?hloc=at RAM (2x)
https://geizhals.at/silverstone-fx350-g-350w-flex-atx-2-4-sst-fx350-g-30327-a1812488.html?hloc=at NT
https://geizhals.at/kolink-pcie-x16-riser-kabel-200mm-pgw-ac-kol-013-a2274270.html?hloc=at Riserkabel
https://geizhals.at/gelid-solutions-slim-silence-i-plus-a830111.html?hloc=at Lüfter

Da wir im betrieblichen Umfeld VMWare einsetzten hätte ich gedacht das mach ich daheim auch. Oder spricht was dagegen, bzw. für Proxmox?
Was hab ich an Hardware die weiter verwendet werden kann?
5 x WD RED 4TB
4 x Seagate Barracuda Pro 4TB
2 x Intel DC SSD
etliche RAID Controller LSI bzw. deren Derivate.

Was meinen die Profis dazu?
4x16GB RAM oder doch 2x32 damit ich später noch aufrüsten kann, oder gleich 4x32 weil's eh wurscht is??
Hat die CPU genug Wums für die nächsten paar Jahre?
Bezüglich der Kühlung bin ich mir etwas unsicher, kann mir da jemand einen guten Lüfter empfehlen? Ich hab im Manual des Gehäuses auch keine Angaben darüber gefunden wie hoch der CPU Lüfter sein darf.
Oder überhaupt passive Kühlung der CPU?
Prinzipiell ist die Lautstärke egal, da der Server nicht im Haus steht, sondern im Technikraum ;-)

Herzlichen Dank, ich freue mich auf Eure Antworten
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Trambahner

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
Beiträge
2.473
Ort
Serverraum
Vergiss das U-Nas, auch wenn die hübsch aussehen. Viel zu eng und fummelig, um angenehm bauen zu können, Zwang zu kleinen 1U-Netzteilen mit Minilüftern sowie viel zu eng für die Wärmeabgabe potenter CPUs. Das bekommst Du nicht sinnvoll gekühlt, sofern Du nicht 35W CPUs nutzt. Ferner alles mehr oder weniger Spezialteile, das U-Nas und de facto nicht ausbaubar.
Im Prinzip kannst die Dinger nur für Filer mit kühlen CPUs und stark begrenzter TDP nutzen. Bedenke, dass die LSI-Chips auch noch heiss werden und Luftstrom brauchen.

Passive Kühlung? Aber nur wenn Du die CPU in ein 19" gehäuse und Fans mit entsprechendem Luftstrom packst.

Wenn das Ding im Technikraum ist, brauchts eh kein optisch hübsches Gehäuse zu sein, da würd ich eher ein gut wartbares Standardgehäuse 19" oder Tower nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

spyfly

Experte
Mitglied seit
21.05.2021
Beiträge
3.364
Ort
Dresden
Schließe mich meinem Vorposter an, das Gehäuse kannst du vergessen. Nimm lieber was in Richtung Tower mit gescheiter Belüftung: https://geizhals.de/silverstone-cas...t-cs380b-v2-a2181733.html?hloc=at&hloc=de&v=e

4x16GB RAM oder doch 2x32 damit ich später noch aufrüsten kann, oder gleich 4x32 weil's eh wurscht is??
2x 32GB oder 4x 32GB

Hat die CPU genug Wums für die nächsten paar Jahre?
Immer eine Frage vom Workload, aber für deine genannten Anwendungszwecke sicherlich.

Hast du dir evt. überlegt gleich auf Ice Lake SP zu gehen, preislich bist du da auch nur bei paar 100€ mehr dabei. Dafür sparst du im Gegenzug ordentlich beim RAM, weil du da auch die günstigen Registered DIMMs reinpacken kannst. Diese kriegt man teilweise unter 100€ pro 32 GB auf eBay.

Da hättest du in Zukunft auch noch möglichkeit zum upgraden, im Gegensatz zur Rocket Lake Platform, die schon beim Launch quasi ne Totgeburt war.

Hier mal ne gute Einstiegskonfig:
 
Zuletzt bearbeitet:

v3nom

Urgestein
Mitglied seit
05.10.2004
Beiträge
6.152
Ort
Karlsruhe
Wenn du beim MB bei mATX oder ITS bleibst wäre das Silverstone CS381 ggf etwas.
Hätte ich sogar auch abzugeben falls es interessant wäre.
 

AustriaBoy25

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
17.05.2016
Beiträge
51
Danke für den reichlichen Input, war halt von der Bauform in Verbindung mit 8 Wechselplatten sehr angetan ;-)
Die Silverstone Gehäuse werde ich mir mal anschauen. Möchte halt doch mehr Platten wie beim Gen8 unterbringen, und wenn schon Platten dann zumindest wechselbar. ;-)
Bezüglich der CPU ist es mir prinzipiell egal, soll halt doch ein paar Jahre halten und kein Server um 10.000.- Euro werden. (Da kann ich mir von der Bude einen SM Server auch mit nehmen ;-))
Hätte halt gerne das es sich Strommäßig im Rahmen hält. Mir ist durchaus klar das es mehr Strom braucht wie der Gen8, nur läuft für die Firmensoftware ein zweiter Rechner zur Anzeige und den könnt ich dann in spätere Folge virtualisieren und mit einen Raspberry darstellen. Das würde mir auf einem Schlag 30 Watt einsparen, die der Server dann wieder mehr brauchen darf.
Wenn ich mich entschieden habe, melde ich mich noch einmal, bzw. vorm Bestellen der Komponenten ;-)
Danke
 

AustriaBoy25

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
17.05.2016
Beiträge
51
Nach langer Suche und etlichen Stunden Kopfweh, hab ich mich jetzt zumindest mal für ein Gehäuse entschieden: Fractal Design Node 804. Da bekomm ich gemütlich 8 Stk. 3,5" Platten rein und von der Belüftung her sollte es auch keine Probleme geben.
Dieses passt wunderbar in den Schrank den ich zur Verfügung habe.
Auf dieser Basis hab ich mir mal was zusammengestellt:
Eine Variant wäre mit Intel CPU, die andere mit AMD. Vom Preis her ist fast kein Unterschied, wobei mir klar ist das die AMD Variante weit aktueller und performanter ist.
Hierzu sei an zu merken das ich die CPU Power defakto nicht wirklich brauche, in erster Linie geht's mir um den RAM für die VM's.
Was sagen die Experten dazu, und vorallem warum?

Danke AustriaBoy
 

v3nom

Urgestein
Mitglied seit
05.10.2004
Beiträge
6.152
Ort
Karlsruhe
Wenn die VMs nicht viel Leistung brauchen ist wirklich eher der RAM und ggf mehr Kerne besser.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten