Aktuelles

32" 4K Monitor mit 100+ Hz

Gidian

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
3.095
Hallo zusammen,
aktuell habe ich einen 27" QHD Monitor von Dell mit 144 Hz. Aber größer ist ja bekanntlich meist besser, daher würde ich gern auf 32" wechseln. Bei der Größe müsste es dann aber wohl schon 4k sein fürchte ich. Bekommt man da überhaupt etwas brauchbares mit 100Hz oder mehr für unter 1.000 Euro (deutlich unter 1.000 Euro)? Am liebsten neben Displayport und HDMI noch mit USB-C-Eingang, damit ich mein iPad Pro ohne Adapter anschließen kann?

Oder ist 27" nach wie vor der Sweet Spot und alles darüber hat entweder große Pixel oder einen großen Preis?

Bzgl. Gaming: Ich spiele nur noch selten und zur Not stelle ich die Auflösung in Spielen runter. Aber ich habe mich allgemein einfach zu sehr an 144 Hz gewöhnt, um jetzt wieder auf 60 Hz runterzugehen.
Bildbearbeitung spielt eine untergeordnete Rolle. Muss also in Bezug auf Farbtreue kein Profigerät sein.

Danke für eure Hilfe
Gidian
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.629
Ort
Dickes B
Bekommt man da überhaupt etwas brauchbares mit 100Hz oder mehr für unter 1.000 Euro (deutlich unter 1.000 Euro)? Am liebsten neben Displayport und HDMI noch mit USB-C-Eingang […]
Im UHD-Segment gibt es einen recht deutlichen Sprung in der Hertz-Zahl, nämlich von 60Hz rauf zu 120/144Hz.
Der Grund: Bei UHD@60Hz bildet das DP1.2-Format eine unsichtbare Bandbreiten-Grenze. Und als sich dann DP1.4 durchsetzte, haben -quasi über Nacht- alle Monihersteller Geräte ins Schaufenster gestellt, die sogleich die DP1.4-Bandbreite ausgereizen konnten.
Die Folge: Bei UHD gibt es keine Geräte in der 60Hz-bis-120Hz Lücke, entweder maximales DP1.2 (=60Hz) oder gleich maximales DP1.4 (=120/144Hz).

Wie ich das sehe, kannst Du 3 Wege zum 32"-Moni beschreiten:
1.: 32"@WQHD mit zig Gaming-Auswahlmöglichkeiten
2.: 32" @ UHD mit bürotypischen 60Hz
oder 3. -als mutmaßlich teuersten Weg: 32" @ UHD mit 120Hz/144Hz.

By the way: Wenn UHD@120/144Hz, dann wirf einen kritischen Blick auf die HDMI-Formate, übrigens bei Moni und GraKa. Steckt auch nur auf einer Seite nur HDMI2.0 drin, isses Essig mit UHD@120/144Hz.
Nochmal By the way: Auch in der USB-C-Buchse steckt zuweilen nur DP1.2 im Alt-Mode drin.
Und abschliessend: Zu Breitbild sach ich nix. ...Naja, Du ja auch nich.:d
Und nochmal abschliessend:haha:, ein Klugscheiss: Es heißt 'Sweetspot' nicht 'Sweep Spot' (to sweep bedeutet fegen).:d
 
Zuletzt bearbeitet:

Gidian

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
3.095
Danke dir für die ausführliche Antwort. Und fürs Korrigieren. ;) Ich hatte doch vorhin tatsächlich noch nachgeschaut, ob es wirklich "Süßer Punkt" oder so ähnlich heißt. Und schreib´s dann falsch. :wall::haha:

Scheinbar wird mein Vorhaben nicht so leicht (oder günstig) umzusetzen sein, wie erhofft. Mein Grafikkarte (Sapphire RX 5700 Pulse) beherrscht zwar DP 1.4, aber wenn das erst 32er Monitore ab 830 Euro aufwärts beherrschen (sagen zumindest die Preissuchmaschinen), dann muss ich das Projekt wohl erstmal auf Eis legen. WQHD möchte ich mir bei mehr als 27" nicht antun. Und 60 Hz? Puh, müsste ich vielleicht mal ausprobieren und gucken, ob´s mich nach 1 Woche Umgewöhnung so sehr stört wie vermutet.

Gibt es denn bei UHD@60Hz DIE Empfehlung? Sagen wir im Bereich bis 500 Euro? Oder ist es schon fast egal, was man nimmt?

Danke
Gidian

PS: Ich habe mir gerade einen 43er TV (Sony 43X85J) mit 100 Hz fürs Arbeitszimmer gekauft. Vielleicht sollte ich den einfach mal testweise anschließen. :d
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.629
Ort
Dickes B
PS: Ich habe mir gerade einen 43er TV (Sony 43X85J) mit 100 Hz fürs Arbeitszimmer gekauft. Vielleicht sollte ich den einfach mal testweise anschließen.
Tu das…
Aber prüfe, ob Dein TV-Geräte-Neukauf (und auch die GraKa) HDMI im 2.1-Standard verarbeiten kann, sonst versickert die tolle 100Hz-Angabe ratz-fatz im Sande.
Ich bin bei Hz-Angaben im TV-Segment immer eher skeptisch, u.U. bezieht sich die 100Hz-Angabe nur eine geräteinterne Zwischenbild-Berechnung.
Ich bin ja weder Fernsehtechniker noch GraKa-Guru wäre aber nicht verwundert, wenn sich die PC-TV-Kombination nicht so verhält, wie es der Werbesprech drumrum vermuten lassen würde.:d
 
Zuletzt bearbeitet:

Gidian

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
3.095
Tu das…
Aber prüfe, ob Dein TV-Geräte-Neukauf (und auch die GraKa) HDMI im 2.1-Standard verarbeiten kann, sonst versickert ist die tolle 100Hz-Angabe ratz-fatz im Sande.
Ich bin bei Hz-Angaben im TV-Segment immer eher skeptisch, u.U. bezieht sich die 100Hz-Angabe nur eine geräteinterne Zwischenbild-Berechnung.
Ich bin ja weder Fernsehtechniker noch GraKa-Guru wäre aber nicht verwundert, wenn sich die PC-TV-Kombination nicht so verhält, wie es der Werbesprech drumrum vermuten lassen würde.:d
Ich hatte keine Lust, den Fernseher umzubauen. ;) Also habe ich nur das Macbook kurz angeschlossen und das reichte mir schon. 43" ist mir auf die kurze Entfernung (mein Schreibtisch ist 80cm tief) viel zu groß.

Bleibt für mich derzeit wohl wirklich nur UHD@60Hz oder bei 27" bleiben.

Hast du zufällig eine Empfehlung für einen 32er 60Hz Monitor? Gern nicht curved. Damit konnte ich noch nie etwas anfangen.
 

thuNDa

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2007
Beiträge
1.579

Gidian

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
3.095
... aber wenn das erst 32er Monitore ab 830 Euro aufwärts beherrschen (sagen zumindest die Preissuchmaschinen), dann muss ich das Projekt wohl erstmal auf Eis legen. :d
@thuNDa Den Gigabyte hatte ich vorhin auch gefunden. Aber wenn die Preise erst bei 830 Euro losgehen und man erst ab 1.000 Euro Auswahl hat, ist das leider doch etwas mehr als ich aktuell für den Wechsel von 27" zu 32" bezahlen wollte. Dann bleibe ich lieber weiterhin beim kleineren Modell oder nehme weniger Hz in Kauf.
Trotzdem danke für den Link.
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.629
Ort
Dickes B
Hast du zufällig eine Empfehlung für einen 32er 60Hz Monitor? Gern nicht curved. Damit konnte ich noch nie etwas anfangen.
Da ich an meinen UHD-Monis nicht daddel…:unsure:
um ehrlich zu sein, daddel ich garnicht…:LOL:
und kann dem zufolge keinerlei Aussagen zu den Daddelfähigkeiten meiner Monis vom Stapel lassen.:ROFLMAO:
Ausser, dass ich ebenfalls generell kein Fan von 'curved' bin.

Nachschlag:
In diesen Threads gings um UHD in 32" für produktive Anwendungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gidian

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
3.095
Ausser, dass ich ebenfalls generell kein Fan von 'curved' bin.
War ich bisher auch nicht, aber ich wollte nicht dumm sterben und schon gar nicht mit Vorurteilen, also habe ich mir das Gegenteil von dem bestellt, was ich eigentlich wollte: den Dell S3422DGW. Also 34" WQHD curved.
Was soll ich sagen ... es war ein kurzer Test. Bei First-Person-Spielen mag das "umschließende" Display ja für ein immersives Spielerlebnis sorgen. Ich habe einfach nur das Gefühl, auf ein verzerrtes Bild zu gucken.

Die Suche geht also weiter. Definitiv kein curved Display und eher 32" 16:9 als 34" 21:9. Und damit geht´s dann doch wieder zurück zur Ausgangssituation: 32" QHD@144Hz oder UHD@60Hz?

Wenn hier noch jemand einen Tipp hat - nur raus damit.

Grüße
Gidian
 

Ceiber3

Enthusiast
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
4.008
Was soll ich sagen ... es war ein kurzer Test. Bei First-Person-Spielen mag das "umschließende" Display ja für ein immersives Spielerlebnis sorgen. Ich habe einfach nur das Gefühl, auf ein verzerrtes Bild zu gucken.

Daran gewöhnt man sich schnell, wo ich wieder mal auf ein ohne Curve geschaut habe, war es mega ungewohnt, und das Gerade Bild kam mir gekrümmt vor.
 

Gidian

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
3.095
Daran gewöhnt man sich schnell, wo ich wieder mal auf ein ohne Curve geschaut habe, war es mega ungewohnt, und das Gerade Bild kam mir gekrümmt vor.
In Word, Excell und anderen Programmen mit vielen gerade Linien war der Anblick für mich jedenfalls sehr gewöhnungsbedürftig. Das ist einfach nichts für mich. Für manche Spiele sicher gut. Für alles, wo man eher aufs Geschehen draufschaut und nicht in den Bildschirm "eintauchen" möchte, eher schwierig.
Aber bei curved gehen die Meinungen ja ohnehin weit auseinander. Sehr subjektives Thema, deswegen wollte ich es zumindest mal ausprobiert haben.
 

Ceiber3

Enthusiast
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
4.008
Kann ich verstehen, wollte auch am anfang kein Curve wegen den bedenken.
Habe mich aber dran gewöhnt, auch beim Arbeiten oder Video/Bildbearbeitung.
Kommt halt auch immer drauf an wie stark die Krümmung von dem Curve Monitor ist. Meiner war nur ganz leicht gebogen.
 
Oben Unten