Aktuelles

18TB Seagate Exos: Dead on Arrival Wunder?

tackleberry

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
2.954
Servus,

hatte nun zwei Chargen 18TB Seagate Exos hier. Erst 4x von Computeruniverse und eine davon hatte direkt defekte Sektoren. Nun 6x von Alternate. 3 ausgepackt, eine direkt DOA. Konnte an zwei Mainboards und einer HBA die HDD nicht initialisieren. Mittlerweile wird sie garnicht mehr erkannt und gibt nur noch lustige Töne von sich. Zwei weitere 18TB Exos laufen wohl, die letzte packe ich die Tage aus. Hat noch jemand ähnliche DOA Erfahrungen mit den Seagate Festplatten gemacht?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.629
Wie waren die HDDs denn verpackt? Die Hersteller haben alle eine Quatlitätskontrolle und es verlassen keine defekten HDDs die Fabrik, aber die Dinger sind eben empfindlich und müssen entsprechend behandelt werden. Von HGST gibt es dieses Video über die Empfindlichkeit und korrekt Handhabung von HDDs, mit dem Empfehlung wie die Umgebung aussehen sollte auf denen mit HDDs gearbeitet wird und sie weisen darauf hin, dass die Schäden sich auch erst später bemerkbar machen können. Es gibt bei WD auf dieser Seite Beispiele guter HDD Verpackung und wie es nicht gemacht werden sollte.
 

tackleberry

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
2.954
Computeruniverse weiß ich nimmer aber ich denke es waren auch verschweißte Antistatikhülle und jede HDD im mit Schaum gepolstersten Karton. Die Alternate HDDs kamen in verschweißter Antistatikhülle mit aufgeklebter Seriennummer (sieht nach Herstellersticker aus) auf der Hülle und jede HDD im einem mit Schaum gepolstersten Karton. Die einzelnen Kartons lagen dann am Boden eines großen Umkartons und waren mit Papier gegen Bewegung im Karton gepolstert. Dadurch das die HDDs unten im Karton waren, dürften Sie beim Transport Erschütterungen durch ablegen etc. relativ hart mitbekommen haben. Wenn ich HDDs verschicke dann sehe ich immer zu, dass die halbwegs entkoppelt in der mitte des Umkartons liegen und an keinen Rand stossen können.

Die Platten die laufen, sind 1A. Habe auch einige WD Gold in 18TB und 14TB hier und mit denen 0 Probleme gehabt. Das ich nun in jeder Seagate Bestellung je eine defekte HDD dabei habe ich halt schon extrem auffällig. Die letzte DOA HDD, die ich hatte war eine 1 TB Samsung F1 oder so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.822
Ort
Hochheim am Main
Interessant, dazu habe ich bisher auch nichts gehört. Bei dir sind es schon wirklich viele ausgefallene Festplatten. Wir hatten mit unserem Sample der X18-18TB keine Probleme.

Das du hin und wieder eine DoA bekommst ist normal und Herstellerunabhängig.
Hat noch jemand welche gekauft und ähnliche Erfahrungen?
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.629
Das du hin und wieder eine DoA bekommst ist normal und Herstellerunabhängig.
Weil es eben am Handel und dessen Umgang mit der Platte liegt. Die Hersteller schicken keine HDDs raus die nicht vorher geprüft wurden. Die mögen vielleicht trotzdem irgendwo einen Fehler haben der dabei nicht entdeckt wurde und dann zu einem frühen Ausfall führen können, dafür hat man ja die Garantie, aber DoA ist immer die Folge eines falschen Umgangs mit der Platte und der dürfte kaum im Werk, sondern danach auf dem Weg bis zum Kunden passiert sein. Deshalb ist es auch nich vom HDD Hersteller abhängig, sondern vom Händler und ggf. dessen Großhändler, meist aber eben an der Versandverpackung. Ich kaufe HDDs daher auch immer im Ladengeschäft eines Händlers und hatte noch nie eine DoA, zumal ich auch sofort zurückstecken würde, wenn da jemand die HDDs nicht angemessen behandelt. Das habe ich vor Jahrzehnten mal erlebt, der Verkäufer hat dem Kunden vor mir die HDD regelrecht auf den Ladentisch geknallt und auf dessen Bedenken hin noch gemeint, die könnten das ab. Danach habe ich die HDD sofort von meiner Einkaufsliste in dem Laden gestrichen.
 

tackleberry

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
2.954
Weil es eben am Handel und dessen Umgang mit der Platte liegt. Die Hersteller schicken keine HDDs raus die nicht vorher geprüft wurden. Die mögen vielleicht trotzdem irgendwo einen Fehler haben der dabei nicht entdeckt wurde und dann zu einem frühen Ausfall führen können, dafür hat man ja die Garantie, aber DoA ist immer die Folge eines falschen Umgangs mit der Platte und der dürfte kaum im Werk, sondern danach auf dem Weg bis zum Kunden passiert sein. Deshalb ist es auch nich vom HDD Hersteller abhängig, sondern vom Händler und ggf. dessen Großhändler, meist aber eben an der Versandverpackung. Ich kaufe HDDs daher auch immer im Ladengeschäft eines Händlers und hatte noch nie eine DoA, zumal ich auch sofort zurückstecken würde, wenn da jemand die HDDs nicht angemessen behandelt. Das habe ich vor Jahrzehnten mal erlebt, der Verkäufer hat dem Kunden vor mir die HDD regelrecht auf den Ladentisch geknallt und auf dessen Bedenken hin noch gemeint, die könnten das ab. Danach habe ich die HDD sofort von meiner Einkaufsliste in dem Laden gestrichen.
Dann kannst auch direkt Interdiscount in der Schweiz auf Deine Blacklist packen. Die schicken die Festplatten in Luftpolsterumschlägen ohne Antistatikhülle in die Filialen zum Abholen. Meine Fresse habe ich da nicht schlecht geguckt. Die HDDs laufen aber erstaunlicherweise (18TB Ironwolf, 14TB WD Gold) :bigok:

Das Verkaufspersonal da hatte auch aber null Plan, dass sowas nicht geht. Liegt vermutlich daran, dass normale Menschen mittlerweile nichts mehr mit Festplatten am Hut haben.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.629
In größeren Ketten bekommen die Filialen normalerweise die Ware nicht einzeln geschickt, sondern eher als Paletten und die fliegen im Lieferwagen nicht durch die Gegend und werden auch nicht mal eben geworfen. Aber man muss halt hinschauen, wenn man vor Ort ist um zu sehen ob den Leuten dort bewusst ist, wie vorsichtig man mit HDDs umzugehen hat.
 

tackleberry

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
2.954
In größeren Ketten bekommen die Filialen normalerweise die Ware nicht einzeln geschickt
Glaube mir, auf den Luftpolsterumschlägen standen alle Bestelldaten, Leitcode für den Kurier und die Anschrift der Filiale. :fresse2:

Nächste Woche kommen nochmal sechs 18TB von Alternate. Mal gucken ob die alle laufen. Defekte HDDs einschicken und auf Ersatz warten ist schon Abfuck³.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.629
Bei Alternate war ich einmal im Laden, der vor mir hatte auch eine HDD gekauft und mit der wurde nicht gerade gut umgegangen, aber dies ist schon Jahr her und vielleicht haben sie ihre Mitarbeiter inzwischen besser geschult oder derjenige war gerade auf dem Klo als das Thema dran war. Du wirst ja sehen ob die Platten gut verpackt ankommen.
 

tackleberry

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
2.954
So, nächste Charge Seagate HDDs von Alternate ist da. Diesmal haben die aber die Festplatten bombensicher verpackt. Drückt mir die Daumen, dass diesmal alle laufen. :fresse2:

*edit*

2 von 6 laufen schonmal. Restliche 4 werden dann wohl bis zum WE getestet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten