Aktuelles

[Kaufberatung] 17“ Gaming Laptop

LemmiLeaks

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2021
Beiträge
1
Moin,

Ich suche schon ein Weilchen kann mich aber einfach nicht festlegen.

Ich suche ein 17 Zoll Laptop für maximal 2000€.
Sollte mindestens 8Gb Gpu, 16 Gb Ram und eine aktuelle Cpu haben.
SSD 512Gb
144Hz

Marken sind mir ziemlich egal, die Hauptsache ist das alles zusammenspielt.

Danke euch schonmal.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
14.722

 

Stiffmaster(TM)

Master of Muppets
Mitglied seit
27.09.2005
Beiträge
21.917
Ort
Unterfranken
Leider halt nicht lieferbar.

Ich bin auch gerade mal wieder am suchen, aber interessante Geräte sind leider kaum bis gar nicht verfügbar.
 

Stiffmaster(TM)

Master of Muppets
Mitglied seit
27.09.2005
Beiträge
21.917
Ort
Unterfranken
Das Legion.
 

ARRAndy

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2007
Beiträge
1.274
Legion bin ich geheilt. Richtiger Rotz. Totales Werbemüll Control Center ohne Temp Anzeige und eine totale Rotz Lüftersteuerung. Nie wieder
 

iTzZent

Enthusiast
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
1.579
Gibt doch genug Auswahl in der Preisklasse....


Aber bei den TDP/TGP Werten der RTX3070 musst du ein wenig recherchieren, denn da gibt es massive Leistungsunterschiede.

MSI Katana GF76 - 85W
MSI Leopard GP76 - 140W
GIGABYTE A7 X1 - 140W
Acer Nitro 5 AN517 - 100W
Lenovo Legion 5 17ACH6H - 130W

So kommt es denn, das z.B. Geräte mit RTX3070 schneller sind, wie so manche Geräte mit RTX3080 ....

1636530233882.png
 

Gouvernator

Enthusiast
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
1.772
Ort
Eurabia
Ja gut es ist auch ein Laptop. Sprich viele klemmen den einfach im Bett zwischen dem Bauch und Schenkel. Wenn ich mit dem Nitro 5 CS:GO zocke dann wird es ohne Kleidung schon grenzwertig heiß. Auch was viele mittlerweile vernachlässigen ist 2,5" Slot. Der bei stärkeren Laptops wegen dem großen Akku flöten geht. Aber dieser "alte" HDD Slot ist essentiell um die billige Samsung 8TB SSD unterzubringen. Mit dieser SSD im Laptop ist es schon ganz anderes Feeling.
 

iTzZent

Enthusiast
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
1.579
Warum sollte das ein anderes Feeling sein ? Unütz viel Speicher in einem Notebook zu hauen ? Ja, die Spiele werden immer größer... aber hey, spielt man wirklich mehr wie 10 Spiele auf einmal ?

Ich habe 1.2TB NVMe in meinem Notebook und habe noch 500GB frei... und da sind auch Spiele wie Anno 1800 oder Watchdogs Legion drauf.

Und was deine "billige" 8TB Samsung SSD angeht, da wirst du wohl die https://geizhals.de/samsung-ssd-870-qvo-8tb-mz-77q8t0bw-a2307522.html?hloc=at&hloc=de meinen.... und wie "toll" diese SSD ist, siehst du hier: https://www.hardwareluxx.de/index.p...-qlc-ueberzeugt-immer-noch-nicht.html?start=9
 

Gouvernator

Enthusiast
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
1.772
Ort
Eurabia
Du kannst aus dem Notebook und einem Frontend wie Launchbox eine schöne Gaming-Konsole machen. Da sind die 8Tb gerade gut genug. Wenn später mal größere M.2 Sticks rauskommen dann kann man auf 16Tb mit dem 2.5" Slot gehen.
 

Romsky

Legende
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.811
Legion bin ich geheilt. Richtiger Rotz. Totales Werbemüll Control Center ohne Temp Anzeige und eine totale Rotz Lüftersteuerung. Nie wieder
Ich will dir da nicht zu nahe treten, aber sorry, das stimmt so doch nicht ganz. Das Legion 5/5 pro/7 zählt aus gutem Grund zum derzeit besten Gerät in der Klasse!

- Top Verarbeitung
- super Display
- sehr gute Lautsprecher (zumindest Legion 7)
- einfach wart- und erweiterbar
- hat die leiseste Kühlung am Markt (in dieser Leistungsklasse. Das Legion 7, habe ich, ist nie störend trotz RTX 3080. Da kann kein MSI, ASUS, Gigabyte oder Razer mithalten)

Eine Temperaturanzeige hast du auch bei anderen Geräten nicht. Das Corsair iCue, welches auf dem Gerät genutzt wird für Tastatur und die Einstellung der Farben (Tastatur und weitere LEDs), zeigt dir auch die Temperaturen an von CPU und GPU.
 

iTzZent

Enthusiast
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
1.579
Naja, das ist leider falsch...

Hier mal ein Screenshoot vom MSI Dragon Center 2.0 (bei Geräten ab der 11th Gen gibts das MSI Center, was ähnlich aussieht). Der Screenshoot stammt von einem MSI GE76 10UH, da habe ich gerade Cyberpunk 2077 gespielt :) Und auch unter Last ist das Gerät angenehm leise (leiser wie das Legion z.B.). Es ist auch genauso einfach zu warten und hat auch ein sehr gutes Soundsystem.

1637815916247.png


Und dann hier noch ein Lautstärkevergleich....

1637815855467.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Romsky

Legende
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.811
Max 56.9 db sind 6.9db mehr und somit weitaus lauter. Des weiteren ist die Verarbeitung bei MSI auch nicht besonders. Der schlechte Support beziehungsweise die fragwürdigen Garantiebestimmungen geben meiner Meinung nach MSI den Todesstoß. Für mich würde, egal in welchem Bereich, kein Produkte mehr von MSI ins Haus kommen. Die hatten so viele Chancen bei mir und meinen Kunden und jedes Mal wurde man aufs neueste enttäuscht. Von daher kann ich alle nur raten die Finger von dieser Firma zu lassen. Sorry für die direkte Wortwahl aber so ist es Realität, zumindest in meinem Umfeld.
 

iTzZent

Enthusiast
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
1.579
Ja, unter max. Last (welche ja bekanntlich NIE eintritt) ist es lauter. Im normalen Spielebetrieb ist es aber dafür sehr leise. Egal ob ich Anno 1800 im Lategame spiele oder Cyberpunk 2077 oder Watch Dogs Legion, es liegt nie die maximale Last an.

Was die Garantie Bestimmungen angeht k.A. was du da meinst... aber es ist eigentlich alles erlaubt. Man darf das Gerät zu Reinigung und Wartungszwecken öffnen und der Support ist so wie bei allen anderen auch. Man schickt ein Gerät hin und man bekommt es innerhalb von 10 Werktagen (inkl Versandweg) repariert zurück.

Die Verarbeitung ist "eigentlich" auch sehr gut. Ja, es gab da 1-2 Serien welche gewisse Qualitätsprobleme hatten (Scharniere und Lüfter hauptsächlich), aber aus Fehlern lernt man, denn diese wurden alle beseitigt.

Ich bin übrigens seit 8 Jahren Moderator im deutschen MSI Forum und dort für die Notebooksektion zuständig. Somit habe auch direkt mit irgendwelchen Problemen zu tun, daher weiss ich schon, wovon ich da spreche. Ja, es gibt immer mal ein Montagsgerät, wie bei jedem Hersteller... beruflich habe ich aktuell z.B. ausschliesslich mit HP Elitebooks zu tun, da habe ich auch schon so einiges gesehen, obwohl die Dinger sehr viel Geld kosten... der Vorort Service spricht uns schon mit Vornamen an...
 

Romsky

Legende
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.811
Ich selber komme aus dem IT Bereich (und berate bzw. beliefere viele Firmen und auch Endkunden) und kann dir "fast" nur Negatives von MSI berichten. Der Support teilweise echt unfähig (ok, da sind andere nicht unbedingt besser "zu ASUS schiel"), aber die Geräte von MSI sind mMn ihr Geld nicht Wert. Meist billigste Plastikbomber, bescheidene Tastaturen, Probleme mit Scharnieren, Rissen im Gehäuse, Lüfter usw. Software ala "MSI Dragon Center" fehlerbehaftet (Aber Hauptsache das "kindische" Drachenlogo einbauen). 10 Werktage für eine Reparatur? Also ich weiß nicht wo du wohnst, aber ich, Region Stuttgart, hatte nicht eine Reparatur welche weniger als 3 Wochen dauerte. (ca. 20 RMA Fälle in den letzten 5 Jahren).

Zum Thema Garantiebedingungen... damit meine ich das die Garantie ab Herstellung zählt. Sprich lag das Gerät 8 Monate (oder mehr) beim Händler/Distributor, hast du als Kunde automatisch 8 Monate weniger Garantie. Und ja, ich kenne den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung, wenn du einen Händler hast der sich auf die Beweislastumkehr beruft bist du aufgeschmissen, denn dann hast du nach 6 Monaten keine Gewährleistung mehr und Garantie hast du, in meinem Beispiel, auch 8 Monate weniger.

Ich sehe an deinem Logo das du ein "Fan" von MSI bist, das ist auch ok, aber die rosarote Brille sollte man da doch abnehmen. Ich lobe oder kritisiere keinen Hersteller ohne Grund, denn davon habe ich nichts. Aber MSI hat sich so viele "Fails" erlaubt (Stichwort versuchte Einflussnahme auf Reviewer bei Youtube und co) inkl. den doch sehr barschen und arroganten Ton hier im MSI Supportbereich, das man merkt wie diese Firma tickt.

Fazit für mich und meine Kunden:
- Produkte mit teils erheblichen Mängeln
- überteuert (für das Gebotene)
- Nachteilige Garantiebestimmungen
- schlechter, unhöflicher und arroganter Support
- langsame RMA, teilweise gar ohne Erfolg oder dann neuen Fehlern

Es spricht nicht viel für MSI zumal es andere weitaus besser machen. Vllt habe ich auch immer nur "pech". ^^ Die besagten Probleme bestehen ja nicht erst seit kurzem, ich bin nun seit über 25 Jahren in der IT Branche, es bestehen teilweise noch immer die gleichen Probleme und Defizite wie vor 25 Jahren. Man möchte diese also gar nicht "korrigieren" Ergo bleibt nur MSI zu meiden.
 

iTzZent

Enthusiast
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
1.579
Das ist Quatsch. Die Garantie zählt ab Kaufdatum. Wenn allerdings keine Rechnung mehr vorhanden ist, wird das Herstellungsdatum genommen. So ist es seit Jahren und so wird es auch immer bleiben. Wenn du das Gerät denn auch noch gleich registrierst, bekommst auch noch 3 Monate Garantie mehr.... also so schlecht sind die Garantie Bedingungen nicht :) Und 3 Wochen Garantiefall... sowas hatte ich auch noch nie, selbst wenn mal ein Ersatzteil nicht lieferbar war.... denn auch ein Service Center von MSI kann nicht alle Teile lagern. Was den Support angeht, da kenne ich eigentlich alle fast alle Leute persönlich und kann das mit Sicherheit nicht bestätigen, das sie unhöflich oder arrogant sind.

Und Nein, ich bin nicht nur Fan von MSI Produkten, ich habe damit halt nur viel zu tun durch die Moderatortätigkeit. Unser 2. Notebookmoderator hat z.B. ein Asus ROG Strix G15 Advantage Edition G513
und ist damit bestens zufrieden, siehe hier: https://www.computerbase.de/forum/t...g513-hq746-zum-gemeinsamen-austausch.2038352/

Aber egal, das ist ein Thema, was hier nichts zu suchen hat. Jeder hat seine Meinung und kann diese untermauern... daher ist diese Diskussion recht sinnfrei.
 

Romsky

Legende
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.811
Quatsch? Hast recht gehört nicht hierher, aber lies dir doch mal die Garantiebedingungen selber durch. Aber das ändert ja nichts an der teilweise miserablen Qualität. Muss jeder selber wissen welchem Hersteller er sein Vertrauen und somit Geld „schenkt“. Ich bin mir sicher dass es auch genug Kunden gibt welche mit den Produkten von MSI zufrieden sind, ist eben immer eine Frage des Anspruchs vor allem in Relationen zum gezahlten Preis.
 

iTzZent

Enthusiast
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
1.579
  1. Grundlage für die MSI Garantie ist der Originalkaufbeleg. Die Garantie für Notebook beträgt 24 Monaten ab Kaufdatum.


So schwer sind die Garantie Bedingungen doch nicht zu lesen...

Ich nutze übrigens seit über 5 Jahren ein MSI GT73VR 6RE, eines der ersten, welche nach Deutschland gekommen sind... und ja, es läuft heute noch tadellos. Vorher hatte ich ein GT72 und davor ein GT70.... und ja, die Geräte habe ich mir alle selber gekauft oder gebraucht gekauft. Ich bekomme nichts von MSI gesponsort...
 

Romsky

Legende
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.811
Bezüglich Garantiebedingung, da steht aber auch dass das Gerät 36 Monate ab Herstellungsdatum hat.
 

Induktor

Experte
Mitglied seit
03.11.2019
Beiträge
1.042
Ort
Münster/ Osnabrück
Das Legion (auf L5P und L7 bezogen) ist sicherlich nicht perfekt, macht aber verdammt viel richtig. Das Notebook wird schon nicht umsonst so gehypt, auch wenn es mittlerweile vielen auf die Nerven geht. Die genannten Gründe von Romsky kann ich aber bestätigen, nicht nur selbst, sondern auch aus dem Freundes- und Bekanntenkreis. Ich habe zwei Leute dabei, die ihre Notebooks teilweise wie Unterhosen wechseln.

Der eine Kollege hatte erst ein Legion 5 Pro, dann ein Legion 7, dann ein MSI GP76 und ist jetzt wieder beim Legion 7 gelandet. Der andere hatte fast den gleichen Werdegang, nur hatte er das GE76 und ist jetzt wieder beim Legion 5 Pro gelandet. Beide haben mir gesagt, dass sowohl das Legion, als auch das MSI gute Notebooks sind, jedoch das MSI bei beiden unter Last etwas lauter war bzw. das Lüftergeräusch (Pitch) als unangenehmer empfunden wurde. Die tollsten DB-Werte bringen einem nichts, wenn die Lüfter mehr pfeifen als rauschen.

Mit einer der größten Pluspunkte für mich beim Legion ist die Community und was dafür gemacht wird. Das Notebook verkauft sich halt sehr gut und entsprechend hast du da Softwareentwickler und sonst wen bei, die freiwillig und vor allem kostenlos für das Legion irgendwelche Sachen entwickeln. Für fast jeden Anwendungsfall gibt es bereits irgendwelche Skripts, Software, Anleitungen etc. Ich war die letzten 7 Jahre bei Alienware, aber in dem Ausmaß hab ich das noch nicht erlebt.

Jeder hat seine persönlichen Prioritäten und No-Go's, was ein Notebook und dessen Funktions- und Leistungsumfang angeht. Für mich ist das Legion (L5P und L7) durch den Legion Fan Control ein absoluter No-Brainer. Die Möglichkeit, die Lüfter so auf meine Bedürfnisse einzustellen, bietet mir kein anderes Notebook.
 

iTzZent

Enthusiast
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
1.579
@Romsky Notebooks und Desktophardware haben unterschiedliche Garantie Bestimmungen. Deswegen kann man Notebooks auch direkt zu MSI schicken, Desktophardware hingegen muss über den Händler eingesendet werden. Notebooks haben 24 Monate (+3 Monate) ab Kaufdatum, siehe Link. Und da es hier um Notebooks geht, haben die Garantiebestimmungen von Desktophardware hier auch nix zu suchen.

@Induktor Einmal bitte informieren... auch MSI Notebooks besitzen seit dem ersten Dragon Center eine manuelle Lüftersteuerung.

msi-center-2-jpg.1105596
msi-center-1-jpg.1105597
 

Induktor

Experte
Mitglied seit
03.11.2019
Beiträge
1.042
Ort
Münster/ Osnabrück
Einmal bitte informieren... auch MSI Notebooks besitzen seit dem ersten Dragon Center eine manuelle Lüftersteuerung
Ja, und die ist genauso toll wie alle anderen vom Hersteller implementieren Lüftersteuerungen. Sobald die Kiste zu warm wird, wird das manuelle Setting des Users einfach verworfen und genau das tut der LFC (Legion Fan Control) eben nicht. Ich kann die Lüfter vollständig ausstellen, was ich zum Arbeiten auch immer mache und egal wie warm das Notebook wird, selbst wenn's voll im thermalen Limit hängt (selbst getestet), die Lüfter bleiben aus bzw. machen exakt das, was ich einstelle. Das gleiche gilt auch für Gaming oder Benchmarking. Das, was ich einstelle, wird ausnahmslos gemacht, völlig ungeachtet anderer Parameter. Das bietet aktuell afaik kein anderes Notebook am Markt. Dazu muss man natürlich wissen, dass der LFC ein reines Community-Projekt ist und nicht vom Hersteller kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

iTzZent

Enthusiast
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
1.579
@Induktor Und du meinst, das es sinnvoll ist, Highend Komponenten einfach so überhitzen zu lassen bis zum Defekt ? Dafür habe ich schon zu viele durchgebrannte Grafikkarten gehabt um sowas testen zu wollen. Die Garantie geht bei solch einem Blödsinn natürlich auch flöten.

Die Lüfter ausstellen kann ich auch bei jedem MSI Notebook, ab der 4th Generation, bis 70°C bleiben diese denn auch aus und dann schalten sich die Lüfter zu. Ich stelle meine Notebooks aber stets so ein, das beide Lüfter im normalen Windowsbetrieb mit ca. 1500rpm laufen und somit sind sie stehts nicht zu hören und habe eine konstant angenehme Temperatur.
Alles andere ist einfach nur fahrlässig... aber ja, jeder muss selber wissen, wie man mit teurer Hardware umgeht. Ob es solch ein Programm für andere Notebooks gibt, weiss ich nicht, denn danach habe ich auch nicht gesucht...
 

Induktor

Experte
Mitglied seit
03.11.2019
Beiträge
1.042
Ort
Münster/ Osnabrück
Dafür habe ich schon zu viele durchgebrannte Grafikkarten gehabt um sowas testen zu wollen.
Dann machst du scheinbar irgendwas falsch mit deinen Notebooks, vielleicht ist es auch MSI, ich weiß es nicht. Obwohl im Desktop-Bereich mit den Grafikkarten immer zufrieden war und nie Probleme hatte.


@Induktor Und du meinst, das es sinnvoll ist, Highend Komponenten einfach so überhitzen zu lassen bis zum Defekt ?
Genau, das ist exakt der Punkt, den ich erzielen möchte 🤦‍♂️ Wenn mein Notebook beim Arbeiten auf CPU und GPU unter 30°C läuft, sehe ich nicht wirklich einen Sinn darin, dass die Lüfter noch irgendwie laufen sollten. Auch nicht für gelegentliche Spikes, wenn ich beispielsweise ein Programm öffne oder dergleichen. Ich muss mich bei der Arbeit konzentrieren, da brauche ich keine laufenden Lüfter. Anders als bei MSI, verbaut Lenovo beim Legion 7 eine Full Vapor-Chamber Heatsink. Die steckt auch passiv problemlos 60w+ kurzzeitig weg. Zumindest so wie ich das Notebook betreibe.


Die Garantie geht bei solch einem Blödsinn natürlich auch flöten.
Die Unterstellung, dass ich meine Hardware überhitzen lasse kommt ja von dir. Abgesehen davon können solche Temperaturen auch mit laufenden Lüftern im Notebook durchaus normal sein. Musst nur in der passenden Gegend wohnen oder ein entsprechendes Setup fahren wie beispielsweise auf dem Bett/ Sofa zocken, zu nah an der Wand (Hitzestau) oder irgendwelche Benchmarks/Stresstests laufen lassen. Mit verdreckten Lüftern bekommst du es auch sehr einfach hin. Es gibt viele Möglichkeiten wie man ein Notebook schnell zum Überhitzen bringt. Davon gehen sie aber nicht gleich kaputt, sondern drosseln einfach die Leistung.


Alles andere ist einfach nur fahrlässig... aber ja, jeder muss selber wissen,
Du hast absolut 0 Plan davon wie ich mein Setup betreibe und sprichst von fahrlässig. Bei mir gehen die Grafikkarten jedenfalls nicht kaputt. Weder bei den Noteboks, noch bei den PCs. Informiere dich einfach vorher, hab ja meine Logs für jeden hier sichtbar. Siehe Signatur, Startpost, Unterpunkt 6.1. Dann siehst du ja wie überhitzt meine Notebooks im Setup mit ausgeschalteten Lüfter laufen. Das Notebook steht in einem klimatisierten Arbeitszimmer, wo es nie wärmer als 20°C ist und zusätzlich steht noch ein DIY-Kühler mit drei Noctua-Lüftern drunter. Kühler kannst du ein Notebook schon gar nicht mehr betreiben und anders als mit den kleinen NB-Lüftern, die nur die Hitze aus dem Geräte entfernen, kühle ich aktiv das gesamte Mainboard inkl. aller Komponenten und das dauerhaft.
 
Zuletzt bearbeitet:

ARRAndy

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2007
Beiträge
1.274
Also nie wieder Legion. Hab jetzt g17 g713, Alpha 17, xmg Core 17 und Alienware x17 durch und keines hat so ne Lautstärke und behinderte lüftersteuerung wie das Legion.
 
Oben Unten