Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    13


    Post [BUILDLOG] DAN A4-SFX V3 Air/Water (Plus ZOLL Erfahrungsbericht)

    ERFAHRUNGSBERICHT CASE BESTELLEN BEI SFFLABS MIT POST AUS TAIWAN:

    -Bei sfflabs bestellt, via Kreditkarte gezahlt, finanzielle Abwicklung ging Super schnell, man bekommt von sff bei jedem kram sofort ne email und ist immer informiert
    -bezahlt wurden 225 usd fürs Case und 20 usd für Porto. Das sind 245usd aka 210 Euro,
    -Am besagten Versanddatum wurde verschickt, habe mich auf 14 Tage warten eingestellt, 4 Tage!!! später war es da.
    -Es landet beim Zoll zu 99%, macht euch da keine Hoffnung, da klebt eine Chinesische Zollerklärung drauf, das Paket ist leicht, sieht hart verdächtig aus.
    -Ihr müsst nichts Voranmelden oder so, das wäre viel zu stressig, einfach bestellen, warten bis der Zoll Brief kommt.
    -Zum Zoll nehmt ihr alles mit was die euch geschickt haben, euren Perso, und die SFFLabs Rechnung die ihr per Email bekommen habt AUSGEDRUCKT unbedingt
    -Auf Computergehäuse fallen weder Zoll noch Einfuhrsteuer an, alles was ihr zahlen müsst ist ca 40 Euro für 19% Mehrwertssteuer
    -Die 19% fallen auf dem Gesamtpreis an, der beinhaltet auch die 20 Euro Versand, das macht NULL sinn, aber das ist Gesetz, absolut keine Diskussion an dieser stelle

    Jetzt habt ihr zwei Möglichkeiten, die eine Möglichkeit ist, ihr gebt ihm die Originalrechnung auf der 245USD Gesamtwert steht
    Auf die andere Möglichkeit kann ich nicht direkt eingehen aber ich gebe euch folgendes Hinweiß:
    -20 Euro Versand ist fakt, auf dem Paket ist eine Taiwanesische Zollerklärung und eine Rechnung aussen am Paket, IM Paket ist garnix.
    -Die Taiwanesische Zollerklärung und die Rechnung sagen: Artikel: PC Case, Kategorie: Merchandise, Warenwert 1600 NT$ (New Taiwan Dollar) sind 45€
    -Absolut nirgendwo steht ein anderer Warenwert, es steht nur mehrfach 1600NT$ drauf.

    Macht mit dieser Info was ihr wollt, möchte nur sagen alle Infos die der Zoll Akzeptiert sind die von eurer Rechnung die ihr mitbringt, das was auf dem Karton steht oder auf der Rechnung die auf dem Karton klebt ist denen egal, selbst WENN die die Info registrieren das auf dem Karton 1600tw$ steht, wären das 45€ Warenwert.

    TL;DR:

    Gesamtkosten mit Versand Zoll und allem

    Caseking: 236.-
    SFFLabs ohne Zoll mit 1% Chance: 210.-
    SFFLabs mit Zoll wenn du brav bist: 250.-
    SFFLabs mit Zoll wenn du dich mit Acrobat auskennst: 223.- (Das darf man nicht und ich würde dringend davon abraten dir hier 27 Euro zu sparen)

    Bitte an dieser Stelle keinen Diskurs drüber starten wie viel DAN pro Case verdient, ihr müsst mal überlegen das Projekt läuft seit 2012 oder so, und er hat was weiß ich wieviele Prototypen bestellt für immer ca 1000 bis 1500 Euro für v1 v2 und v3 seperat, und das einfach mal alles alleine gestemmt, vorgestreckt incl. tausende an Arbeitsstunden wegen Recherche und CAD Zeichnungen, Kickstarter greift auch gut und gerne in den Geldbeutel, die Inet Seiten müssen gehostet und programmiert/designed werden, die Bank verlangt mal schön Gebühr für jede Abwicklung über VISA, also egal wie viel er daran verdient, ich gönne ihm jeden verdammten Cent daran für dieses grandiose Projekt. Wir bekommen hier ein absolut maßgeschneidertes Premiumprodukt mit höchster Verarbeitungsqualität, Communitywünsche werden verarbeitet, siehe v3 mit 120er Ase Halterung 400W NT Montagepunkt, das Lüfterprojekt, und nicht vergessen das neue dann für mehr Wakü Power.
    Geändert von Guatimo (03.08.18 um 15:50 Uhr)

  2. Die folgenden 3 User sagten Danke an Guatimo für diesen nützlichen Post:

    bigdaniel (03.08.18), sonnyboy (04.08.18), SVolkmann (03.08.18)

  3. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  4. #2
    Matrose
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    13
    Themenstarter


    Standard

    Nun zum Buildlog

    Das wird alles Stück für Stück passieren da ich immer ewig brauche mich zu entscheiden welche Komponenten ich verbaue und wenn ich mich festgelegt habe gibts wieder was neues plötzlich ...hab zb vorher gelesen es kommen bald Corsairs 450/650 als Platinum usw...

    -Konzeptuell: Ich werde hier nicht aufs Geld schauen aber alles sollte "reasonable" sein, es wird also keine i9/Titan V/23GB RAM weil ich das einfach nicht brauche/zahlen kann
    -Es wird eine Mischung aus Gaming/CAD Maschine im unteren high-end bereich
    -Es wird keine 22Kern/Quadro Workstation zum Rendern, denn da muss ich noch auf DAN und sein anderes neues Case warten.

    Netzteil:
    Corsair SF 450 Gold (wenn das Platinum nicht wirklich besser ist)
    Corsair SF 450 Platinum (momentan meine erste Wahl wenn es reicht)
    Corsair SF 600 Gold (Notlösung)
    Modding: Evtl den Noctua rein aber nur wenn es wirklich vorteile bringt.
    Modding: Corsair sleeved PSU Kabel Kit mit der ganzen abschneiden und Crimpzangenaction (Zange hab ich schon) für "clean and lean" Look

    Mainboard/CPU:
    ASUS ROG Strix mit Z370-I mit i7-8700K 6x3.7 Gut: TDP 95W(angeblich), Köpfbar, | Schlecht: "Nur" 6 Kerne nur 1 m2 Slot
    ASUS ROG Strix X370-I mit Ryzen 7 2700X 8x3,7 Gut: 8 Kerne, von Haus aus gelötet, 2mal m2 | Schlecht: TDP 105W
    Modding: Köpfen falls es der i7 wird, ich behalte dabei im Hinterkopf die 20 Euro fürs Thermal Grizzly und den High Temp Silikon UHU
    Entscheidung: ASUS ROG Strix X370-I wegen 2mal m2 Sot (es wird kuschlig warm i know) und der 1700x. Preislich 100 Euro weniger als der 2700x aber er reicht mir völlig aus für alles was ich damit vorhabe. Ca 5-10% langsamer in den Benchmarks im Vergleich zum 2700x aber damit kann ich leben.


    RAM:
    G.Skill Trident Z RGB 16GB DDR4 16GTZR Kit 3200 CL16 (2x8GB) Gut: 3200er für 180€ | Schlecht: Ich weiß nicht ob ich auf den LED Train springen will
    Corsair Vengeance LPX 16GB (2x8GB) DDR4 3000MHz C15 XMP 2.0 Gut: Corsair Qualität, 170€, kein LED zeug | Schlecht: "Nur" 3000er
    Corsair Vengeance LPX 16GB (2x8GB) DDR4 3200MHz C16 XMP 2.0 Gut: Corsair Qualität, 3200er, kein LED zeug | Schlecht: Preis "unreasonable" weil 240€
    Entscheidung: G.Skill! Ich springe auf den LED Train. Die 3200er Taktrate hat nichts mit der Entscheidung zu tun, es ist reine Optiksache. Corsair 3200 fliegt raus weil der 3200er Takt für 70 Euro mehr genau NULL bringt.

    GRAKA:

    Aufgrund der hohen Preise momentan sehe ich das absolut nicht ein und behalte leider noch meine alte lange
    Gainward Nvidia GTX 980 Phantom Grafikkarte (PCI-e 4096, GDDR5, HDMI, DVI, Displayport 1 GPU)
    Habe sie vor dem Bitcoin Hype gebraucht gekauft für weniger als sie jetzt momentan wert ist.

    KÜHLUNG:

    So das ist jetzt der Knackpunkt wegen den Abhängigkeiten.
    92er Asetek: geht nur wenn ich den AMD nehme damit ich 2mal m2 Slot habe da ich dann ja nur noch eine Sata 2.5 reinpacken kann
    120er Asetek CPU Seitig fällt vorerst raus, das HDPLEX finde ich völlig in Ordnung, habe aber keine Lust auf einen externen Konverter von Dell. HDPLEX baut auch einen Konverter, der ist aber sowas von vergriffen und ich weiß auch nicht ob der IN das Case passt, willes auf keinen Fall draussen haben.

    LÜFTER:

    Nexus 7000 (bekomme ich nicht)
    Thermalright 100700564 AXP-100H Copper (bekomme ich auch nicht)
    DANS CAD gezeichneten Lüfter den irgendein Hersteller irgendwann baut (gibts noch nicht)


    Also mal weg von den Luftschlössern und ran an die Komponenten die ich kaufen kann:

    Cryorig 7 Kupfer
    Noctua L9i/L9a
    Thermalright AXP-200 Muscle (passt der?)
    Thermalright 100700566 AXP-100RH (passt der?)
    Thermalright 100700564 AXP-100H Muscle (passt der?)

    Ich weiß die Antworten auf all diese Fragen sind im 350 Seiten DAN Thread aber trotz SuFu weiß ich noch nicht alles.
    Würde momentan den Noctua nehmen, ausser der Thermalright 200 oder 100 passt rein weil Thermalright Fanboy.

    ENTSCHEIDUNG: Cryo 7 Kupfer mit Noctua drauf, die Excel Tabelle sagt der Cryo Alu ist ok, Noctua wäre besser, aber denke der Cryo 7 CU bringt da einfach mehr.

    PLATTEN:

    Das folgende variiert je nachdem wie die anderen Komponenten eben ausgewählt werden.
    Der Grundwunsch wäre physikalisch getrennt 1: System / 2: Programme und Games / 3: Schnelle aber große Platte für CAD kram eher ssdh / 4: Große Platte für Files, keine ssd

    1: Samsung MZ-V7P512BW 970 Pro Interne SSD 512GB
    2: Samsung MZ-V7E500BW 970 Evo Interne SSD, 500GB
    3: Seagate FireCuda 2 TB ST2000LX001 Interne Hybrid Festplatte SSHD (6,4 cm (2,5 Zoll), 64 MB Cache, SATA 6Gb/s) Schwarz
    4: Seagate Barracuda 8 TB ST8000DM004 Interne Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 64 MB Cache, SATA 6Gb/s)


    Entscheidung: ALLES. Ich baller alles davon rein.
    Das am4 Mainboard hat 2 m2 Slots also why not. Evtl lass ich eine hdd weg und mach da nen Noctua hin.

    Das wars soweit erstmal, werde bei jeder Entscheidung Komponenten in grün/rot markieren, bestellen, einbauen, Fotos machen.
    Geändert von Guatimo (Gestern um 20:14 Uhr)

  5. #3
    Matrose
    Registriert seit
    03.07.2018
    Beiträge
    23


    Standard

    Danke für deine ausführliche Beschreibung, Guatimo! Das sieht schon mal interessant aus.

    Bzgl. des Einsatzfeldes sieht das bei mir ähnlich aus: Vorwiegend Arbeitsrechner für CAD, Grafik, vllt. etwas Videoschnitt etc. + ab und zu Gaming >> Einstiegs-Highend Bereich, wobei ich stärker aufs Budget achten muss und daher erstmal spare, wo es geht und Sinn macht.

    Bzgl. Netzteil tendiere ich zum Kolink SFX-450. Ist zwar nicht top hins. Energieeffizienz und die kabel sehen urhässlich bunt aus aber mal locker halb so teuer, wie die Corsairs...
    Prozessorseitig habe ich mir den Ryzen 2600 ausgesucht, da sehr preiswert und energieeffizient (65 Watt ) und dennoch leistungsstark (zu meinem 4 jahre alten Notebook i7 4700 MQ) sicherlich eine drastische Steigerung

    Bzgl. Kühlung verstehe ich nicht, wieso du 500 Watt benötigst?! Dieses HDPlex Netzteil leistet mit 400 Watt doch mehr als genügend Power: GPU mit 165 W + CPU mit 105 W = 270 Watt für die 2 größten Stromfresser. Selbst bei über die normale TDP hinausgehenden Verbräuchen, OCing und mit 2 Monitoren und weiteren Stromziehern sollte man da mit 400 Watt noch genügend Reserven haben oder übersehe ich hier etwas??

    Für mich käme die 120 AIO wenn überhaupt nur auf der Mainboardseite infrage, da sie dann immer noch eine große Grafikkarte mit großem Kühler und 2 Lüftern ermöglicht.
    Ich fürchte, die Laustärke, die man mittels 120 AIO bei der CPU spart, wird auf der GPU Seite durch eine kurze Grafikkarte mit kleinem Kühler und nur 1 Lüfter wieder zunichte gemacht...?
    Geändert von Chris4SFX (05.08.18 um 12:59 Uhr)

  6. #4
    Matrose
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    13
    Themenstarter


    Standard

    Das mit dem Ryzen 2600 sieht gut aus wegen TDP. Vielleicht schau ich da auch nochmal nach einem der <100w hat!

    Bezüglich der Graka die ich noch habe habe ich mich nur verlesen, die hat zwar 155w weil die schon bisschen äter ist, aber egal wie ich es drehe und wende 400W reichen locker aus. Ist mir anfänglich nur so komisch vorgekommen da ich momentan hier noch ein 1200W NT rumliegen habe aus Zeiten zu denen die Grakas einfach abartig TDP hatten, das hat sich wohl geändert, hab nix dagegen.

    Mit der 120er AIO hast du vollkommen recht denk ich, werde mir keine kurze Graka holen.
    Also entweder wirds Luftkühlung Noctua oder gleich 120er AIO mit dem HDPlex. Habe auch mal überflogen das man nicht an die 400W gebunden ist, es gehen auch 500W bzw 600W Notfalls. Aber wird nicht der Fall sein. Jetzt würd ich nur noch gern wissen wie es mit der Wärme aussieht wenn das HDPlex so auf 80% Load ist ob das arg warm wird.


    Eigentlich spricht alles dafür, hab mir ja nicht umsonst das V3 geholt, wenn der liebe DAN da extra Platz macht für 120er AIO und HD Plex Haltepunkte eingeplant hat sollte ich das schon machen, sonst hätt ich mir auch v2 holen können.

    Bezüglich AIO hat man bei 120mm Variante halt auch noch ne gute Auswahl. Werde hie rwohl nicht die Asetek holen, die ist Super teuer, schwierig zu bestellen... denke da eher an Enermax.

    Asetek hat zwar den "cleansten" Look, habe aber leider schon oft in Foren gelesen das einfach mal die Pumpe nicht geht, nur manchmal geht, komische Geräusche etc...
    Hauptgrund ist aber hoher Preis und schlechte Verfügbarkeit im vergleich zu Corsair/Enermax.

    Wobei ich ende des Monats 2 Wochen in den USA bin. Wenn der Preis passt würde ich das HD Plex und die 120er Ase einfach im Laden kaufen oder bestellen und zum Hotel schicken lassen. Ich weiß zwar nicht was die Flughafensicherheit dazu sagt bei der Rückreise aber mal schauen... das zeug sieht halt aus wie, naja, also ich stell mich mal auf nen ordentlichen Kofferraid ein.
    Geändert von Guatimo (06.08.18 um 17:01 Uhr)

  7. #5
    Matrose
    Registriert seit
    03.07.2018
    Beiträge
    23


    Standard

    Kannst es ja versuchen, wie neulich am Flughafen München oder erst vorhin im Radio von ner weiteren Sicherheitspanne an nem anderen deutschen Flughafen gehört, wo ein Kind einfach durchgerutscht ist... Also, viel Glück...

    Der Ryzen 2600 ist derzeit auch preislich sehr attraktiv und da ich umsteige von Notebook auf ersten Desktop überhaupt, muss ich sämtliche Komponenten (bis auf SSD) anschaffen und da stellt der 2600er für mich eine ideale Kombination aus hoher Leistung und dennoch günstigem Preis dar.

    Du hast schon dahingehend recht, dass auch die Hersteller, wie Nvidia, selbst häufig sehr großzügig dimensionierte Netzteile empfehlen, aber ohne Betrachtung der Gesamtkonfiguration des PCs meines Erachtens nicht wirklich sinnvoll. Ein wenig Reserve einzuplanen ist sicher sinnvoll, aber auch Dan hat hier selbst schon mal geschrieben, dass es weit überdimensionierten Netzteile nicht braucht und ja, dass das HDPlex auch mehr als die Nennleistung leisten kann, habe ich auch gelesen.

    Bzgl. Wärmeentwicklung frage ich mich aber ebenfalls, wie gut das im A4-SFX funktioniert...?! Wäre ich auch mal auf Tests bzw. Erfahrungen gespannt, da dieses Netzteil ja gänzlich ohne Aktivkühlung auskommt.
    In einem etwas größeren Gehäuse mit Gehäuselüftern und Luftstrom mag das vollkommen ausreichend sein, beim A4-SFX bin ich hier etwas unschlüssig. Aber auf Hardforum.com habe ich schon solche Konfigs gesehen und ich denke hier fände sich sicher auch der ein oder andere, der was dazu berichten kann...

    Die 120mm AIO kommt für mich aktuell aus Kostengründen nicht infrage und vom Notebook kommend bin ich sehr zuversichtlich, dass ich auch mit der Luftkühlung mit der Lautstärke recht zufrieden sein sollte...
    Aber da ich diese Option gerne offen halten wollte, habe ich mich ebenfalls für das V3 entschieden
    Geändert von Chris4SFX (07.08.18 um 19:02 Uhr)

  8. #6
    Matrose
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    13
    Themenstarter


    Standard

    Momentan tendiere ich zu HD Plex und einer 120er AIO.

    Das HDPlex wird unter Volllast wohl nur Handwarm, mal sehen.

    Natürlich braucht man noch den Stromwandler, wird meißt von DELL gekauft aber siehe da, HDPLEX bringt bald eine eigene Variante auf dem Markt.

    HDPLEX 400W HiFi DC-ATX Converter


    Werde versuchen das ins DAN zu bauen.


    Wasserkühlungstechnisch wirds wohl die von Alphacool.
    Die dickste 120er die reingeht
    Also entweder die aio oder selber aio bauen.


    Alphacool ist Modular, man kann jedes Teil tauschen/erweitern/ersetzen und jetzt das wichtigste: Man kann selber nachfüllen.


    Ase/Corsair/Enermax sind dagegen Wegwerfprodukte.

    Natürlich preislich Oberklasse, aber das relativiert sich dadurch das ich sonst Cryoc7 Copper+am4mounting+noctua+3d gedruckter Shrout bräuchte.



    Gesendet von meinem G8441 mit Tapatalk

  9. #7
    Fregattenkapitän
    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    2.954


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Fatal1ty Z370 Gaming-ITX
      • CPU:
      • Intel i5-8600K @ 5 Ghz
      • Kühlung:
      • WaKü (CPU+GPU @ MO-RA3 420)
      • Gehäuse:
      • Ncase M1 v5
      • RAM:
      • 16 GB G.Skill DDR4-4133 CL17
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1070 @ 2.1/4.5 Ghz
      • Storage:
      • 500 GB Samsung 960 EVO
      • Monitor:
      • LG 27MP59G-P
      • Netzwerk:
      • Vodafone Cable @ 200/12 Mbit/s
      • Netzteil:
      • Corsair SF450 450W
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 Pro
      • Sonstiges:
      • Kobo Glo eReader
      • Notebook:
      • Tablets: HP Omni 10 und Amazon Fire HD 8
      • Photoequipment:
      • Nikon D3300 + AF-P VR DX 18-55mm
      • Handy:
      • Xiaomi Mi A1

    Standard

    Welche AIO willst du dir genau holen? Ich hoffe doch keine mit der Alphacool DC-LT 2600 Pumpe verbaut.
    ZFS Fileserver - OmniOS + napp-it: HP MicroServer N54L | 16 GB ECC RAM | 32 GB SLC SSD | 4x2 TB Seagate Constellation @ Striped Mirror (RAID 10) | 3 TB Seagate Constellation @ 5,25" Caddy | HP RAC | 150 W Passiv PSU

    Verkauf: Noctua NH-C14, Geek Out V2+

  10. #8
    Matrose
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    13
    Themenstarter


    Standard

    Nope, da hast du recht, die wirds nicht.
    Stimmt was mit der 2600 ulta low nicht?

    Nur interesse halber.

    Ich hätte an das hier gedacht.

    https://www.alphacool.com/shop/sets-...-120-cpu-black


    Sieht bisschen plakativ aus wegen dem Eisbären aber das einfache nachfüllen der Flüssigkeit und der modulare Aufbau hat mich überzeugt.

    Könnte auch die Komponenten einzeln kaufen und Hardtuben theoretisch aber weiß nicht ob das sein muss.



    Gesendet von meinem G8441 mit Tapatalk

  11. #9
    Matrose
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    13
    Themenstarter


    Standard

    Das mit dem Alphacool war wo ins blaue geschossen, hätte einfach versucht ihn reinzubauen ohne vorher zu wissen obs geht, hab gerade gesehen das DAN die Liste der Kompatiblen AIOs auf seiner Seite um dem Eisbären erweiterr hat, somit bin ich guter dinge?

    Gesendet von meinem G8441 mit Tapatalk

  12. #10
    Fregattenkapitän
    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    2.954


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Fatal1ty Z370 Gaming-ITX
      • CPU:
      • Intel i5-8600K @ 5 Ghz
      • Kühlung:
      • WaKü (CPU+GPU @ MO-RA3 420)
      • Gehäuse:
      • Ncase M1 v5
      • RAM:
      • 16 GB G.Skill DDR4-4133 CL17
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1070 @ 2.1/4.5 Ghz
      • Storage:
      • 500 GB Samsung 960 EVO
      • Monitor:
      • LG 27MP59G-P
      • Netzwerk:
      • Vodafone Cable @ 200/12 Mbit/s
      • Netzteil:
      • Corsair SF450 450W
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 Pro
      • Sonstiges:
      • Kobo Glo eReader
      • Notebook:
      • Tablets: HP Omni 10 und Amazon Fire HD 8
      • Photoequipment:
      • Nikon D3300 + AF-P VR DX 18-55mm
      • Handy:
      • Xiaomi Mi A1

    Standard

    Also deine verlinkte AIO passt nicht ins DAN A4-SFX, die ist zu hoch. Da passt nur die Eisbaer LT, aber vollkommen egal, da beide AIO's die gleiche Pumpe verwenden und leider ist die Pumpe unterirdisch von der Qualität, die Langlebigkeit ist reines Glücksspiel, ich bin nicht der einzige der diese (teure) Erfahrung machen musste. Ich hatte die Pumpe selbst schon in meinem Mini ITX System verbaut - hat ganze 6 Monate funktioniert... Mit eine der besten kompakten AIO Pumpen mit CPU Block, wäre die Swiftech Apogee Drive II (basiert auf der DDC MCP35X), ist nur schwer zu bekommen, würde aber mit der Höhe von über 6cm auch nicht ins DAN A4-SFX passen.
    ZFS Fileserver - OmniOS + napp-it: HP MicroServer N54L | 16 GB ECC RAM | 32 GB SLC SSD | 4x2 TB Seagate Constellation @ Striped Mirror (RAID 10) | 3 TB Seagate Constellation @ 5,25" Caddy | HP RAC | 150 W Passiv PSU

    Verkauf: Noctua NH-C14, Geek Out V2+

  13. #11
    Matrose
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    13
    Themenstarter


    Standard

    Sheet.

    Danke für die info. Also das aio System ist zu hoch UND hat eine miese Pumpe :/
    Doppelt schlecht!

    Habe gesehen Alphacool hat auch seperate Pumpen zum ins Gehäuse bauen, vielleicht passt die ja irgendwo ins Dan ansonsten hat sich das Alphacool Thema erledigt wenn ihr alle sagt die Pumpe machts nicht.
    Find ich schade sowas da die ja sonst schon wertige Komponenten haben (augenscheinlich)

    Gesendet von meinem G8441 mit Tapatalk

  14. #12
    Kapitän zur See Avatar von bigdaniel
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    3.679


    Standard

    120er Asetek fällt vorerst raus, Grakaseitig gehts nicht weil ich keine neue kaufen will, Mainboardseitig gehts nicht weil das HIFI Netzteil das ich dann bräuchte auf garkeinen Fall die gute alte 500W fressende 980GTX versorgen kann.
    Das stimmt nicht. Die GTX 980 habe ich selbst damit betrieben. Voraussetzung ist ein externes 330W Netzteil von Dell. Dieses kann bis zu 420W bereitstellen.

    DAN A4-SFX das kleinste Gaming-Gehäuse der Welt - Seite 36
    Geändert von bigdaniel (14.08.18 um 14:50 Uhr)
    DAN A4-SFX v2 - Intel i7 5820k - Asrock X99E-ITX - 32 GB DDR4 VLP - Nvidia GTX 1070 - Corsair 450W SFX

  15. #13
    Matrose
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    13
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von bigdaniel Beitrag anzeigen
    Das stimmt nicht. Die GTX 980 habe ich selbst damit betrieben. Voraussetzung ist ein externes 330W Netzteil von Dell. Dieses kann bis zu 420W bereitstellen.

    DAN A4-SFX das kleinste Gaming-Gehäuse der Welt - Seite 36
    Merci! Da hast du recht, hatte mich bei TDP verlesen, die hat unter 150w.

    Werde mir safe das HDPLEX holen, wenn ich Glück habe ohne das Dell NT, denn Hdplex baut grade selber eins, mal sehen wann es das gibt

    Gesendet von meinem G8441 mit Tapatalk

  16. #14
    Matrose
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    13
    Themenstarter


    Standard

    Update:
    Das HDPLEX 400W AC-DC ist schon gebaut, und "out of stock"
    Werde es holen sobald die email kommt das es wieder auf Lager ist.

    Gesendet von meinem G8441 mit Tapatalk

  17. #15
    Matrose
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    13
    Themenstarter


    Standard

    Die Kühlungsfrage ist vorerst entschieden.
    Werde mir den Cryo 7 CU holen mit Noctua drauf und einen 1700x und dem Corsair 450 Gold

    Ist hier auch bisschen ne Geldsache. Die ganze Kombi kostet 384.- und das ist völlig in Ordnung. Wenn ich mir die 120er Alphacool (die mit der miesen Pumpe) hole und das HDPLEX Plus den HDPLEX Konverter (von dem ich nicht weiß ob er reinpasst, und wann er wieder verfügbar ist) wäre ich bei 250.- und mit 1700x bei 470.- allerdings wäre es nicht gerechtfertigt für ne 220 Euro CPU eine 250 Euro NT und Wakü Kombi anzuschaffen. Das steht finde ich nicht im Verhältniss. Mit nem 2700x wären wir bei 570.-.
    Das hier nur mal so zur Info als schneller überblick.

    Falls das HDPLEX AC-DC Teil zufällig bald wieder lieferbar ist und es ins DAN reinpassen würde, (es ersetzt das Externe DELL) dann würd ichs trotzdem machen also zwar nicht die 120er AIO, aber zumindest das HDPlex
    Geändert von Guatimo (Gestern um 20:33 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •