Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 60
  1. #1
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    03.07.2010
    Beiträge
    339


    Standard VPN gesucht: anonym, schnell, preiswert und P2P

    Hallo zusammen,

    welches VPN würdet ihr mir empfehlen, welches anonym, schnell, preiswert ist und P2P/Torrent erlaubt, Traffic unbegrenzt?
    (Möchte über Torrent etc. nichts illegales runterladen, bin eigentlich nur an dem trotzdem interessanten legalen Inhalten interessiert)

    Außerdem beteilige ich mich häufig an z.B. Regierungskritischen Diskussionen in Foren.

    Es sollte umgerechnet nicht mehr als 5eur/Monat kosten.
    Habe mir schon Personal VPN service, VPN reviews, VPN ratings, Best VPN providers | START-vpn.com und Personal VPN Service Reviews & Rating 2010 - Top10 Personal VPN Service REVIEWS angeschaut.

    Eine Seite, die ich häufiger benutze für Youtube-Ländersperren ist Hide My Ass! Free Proxy and Privacy Tools - Surf The Web Anonymously, und deren Angebote für VPN mir auch gut gefallen. Hier findet man keine negativen Meinungen. Sie haben sehr viele Server. Allerdings soll die Geschwindigkeit 1,6Mbit nicht überschreiten.

    StrongVPN ist mein zweiter Favorit, mit 55$ Jahresaccount und Servern in USA und Niederlande. Diese sollen am schnellsten sein.

    Wo sollte der Server am besten stehen?
    Neuerdings, also nachdem die Vorratsdaten alle gelöscht wurden, steht er ja sogar in Deutschland wieder sehr gut, glaub man den Foreneinträgen von Cyberghost.de
    Anzahl der Anfragen an CyberGhost VPN - Allgemeine Diskussion - SAD User-Forum
    100% Anonym?? - Off-Topic - SAD User-Forum

    HideIPVPN hat mir auf englisch geantwortet, sie würden wegen dem DMCA in USA kein Torrent anbieten können bzw. nur auf den deutschen Servern. Weil sie keine eigenen IP Adressen hätten, könnten sie die vielen "Abuses" nicht einfach so abwimmeln.

    Bitte um Beratung.

    Vielen Dank

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 13:06 ---------- Vorheriger Beitrag war um 13:04 ----------

    gerade noch gefunden: https://www.vpntunnel.se/en/ mit servern nur in Schweden.

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    03.07.2010
    Beiträge
    339
    Themenstarter


    Standard

    hab grad gelesen, dass man am besten zwecks Geschwindigkeit einen Server im nahen Ausland nimmt.

    Außerdem habe ich gelesen, dass OpenVPN viel schneller und sicherer sein soll als das klassiche PPTP von Windows. Stimmt das?

    Wie sieht es aus mit Swissvpn.com - Informationen zum Thema vpn service anonym. Diese Website steht zum Verkauf!?

    Vielen Dank

  4. #3
    cVd
    cVd ist offline
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    3.728


    Standard

    Zitat Zitat von fl456 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    welches VPN würdet ihr mir empfehlen, welches anonym, schnell, preiswert ist und P2P/Torrent erlaubt, Traffic unbegrenzt?
    Außerdem beteilige ich mich häufig an z.B. Regierungskritischen Diskussionen in Foren.

    Es sollte umgerechnet nicht mehr als 5eur/Monat kosten.

    Gibt es nicht für 5 Euro.

    Fast alle Anbieter die im Internet kusieren speichern deine Daten, auch Cyberghost hat Daten gespeichert und diese raußgegeben, obwohl damals auch keine Daten in Deutschland gespeichert werden mussten!
    Erst nachdem der Aufruf kam von wegen Verfassungbalblabla gekippt haben sie die Daten gelöscht.
    200TB logs zu Speichern sind kein Problem, zumal die 200TB ganz schnell nur noch 2TB sind.

    Ein Anbieter der nicht speichert ist perfect privacy, zudem sehr guter Speed.
    Kostet jedoch auch mehr.

    pptp ist genauso sicher wie OpenVPN, wenn du nur deine IP Adresse in Emule oder torrent verschleiern willst.
    OpenVPN hat eine Verschlüsselungsstärke von über 4000 bit, pptp nur 128bit und das man WEP Wlan (128bit) innerhalb von minuten knacken kann ist ja bekannt.

  5. #4
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    03.07.2010
    Beiträge
    339
    Themenstarter


    Standard

    Gibt es nicht für 5 Euro.
    also hab jetzt mal angefangen zu testen, erster hidemyass.com.
    Mit nem Jahresaccount komm ich da auch auf 5 eur, monatsaccount fast 10.

    PerfectPrivacy ist mir zu teuer. Aber ich denke, das brauch ich auch nicht. Bin ja keine Bank oder so mit hochsensiblen daten

    auch Cyberghost hat Daten gespeichert und diese raußgegeben
    Wann hat denn Cyberghost Daten rausgegeben? Wer war der betroffene User? Gibts dafür Beweise? Mit Google finde ich nichts negatives zu Cyberghost.

    Hab mal ins hidemyass forum geschrieben
    ObenVPN more secure than PPTE?

    Die schreiben da also, es wäre egal ob 128 oder 256 bit AES und dass es ein Unterschied ist, ob man sich bewegende oder feste Daten hat wie auf einer Festplatte.
    Lediglich die NSA würde meinen Verkehr durch das VPN (leicht) mithören können

  6. #5
    cVd
    cVd ist offline
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    3.728


    Standard

    Du bekommst einen VPN Zugang auch für 2 Euro monatlich, der ist nicht besser und auch nicht schlechter als der von hidemyass.

    Entweder loggt ein Anbieter oder nicht.
    99,9% loggt, du wolltest einen Anbieter der nicht loggt. (schonmal drann gedacht das du für Torrent auch ports freigeben musst und die VPN Anbieter kein remote port forwarding freigeschaltet haben??)

    Es hat auch nichts mit einer Bank zu tun, sondern das du mit Perfect Privacy 10 millionen Euro illegal natürlich auscashen kannst, ohne das du erwischt wirst.

    Das ist schon ein halbes Jahr her, da hat Cyberghost noch Daten raußgegeben (fing schon bei Torrent, uhrheberrecht an)
    Cyberghost hat seit beginn des Services Daten geloggt und diese auch raußgegeben.
    Das es keine Berichte mehr darüber gibt liegt daran, das die Posts im offiziellen Forum natürlich gelöscht werden und die Leute im Knast sitzen, Internetzugang gesperrt und weiteres.
    Bei einer Abmahngebühr von 200 Euro hat der Anbieter keine Daten raußgegeben, wenn es jedoch um Kreditkartenbetrug oder höhere Beträge ging kann man so etwas nicht verschleiern, wenn man Daten loggt.

    Den Topic von Hidemyass kanst du dir am besten aus dem Kopf löschen, habe zwar nicht reingeschaut aber dein vergleich mit der Verschlüsselung und der NSA ist der Lacher.

    128bit pptp ist innerhalb von sekunden-minuten knackbar, das von jedem Nutzer.
    Wenn du mir Daten überträgst könnte ich deine Verschlüsselung umgehen und ich würde an deine richtige IP inklusive deinen Datenverkehr kommen, ist nicht viel anders wie bei IP Telefonie und der Software mit der es möglich ist Gespräche zu entschlüsseln und live zu dekodieren.

    Mit einer Verschlüsselung wie sie OpenVPN hat oder IPSEC (variable verschlüsselung, soweit es mir in den sinn kommt jedoch mindestens ein 256bit Key - je nach Hardwareleistung/Einstellung)

    Auf Routern kannst du z.B. ohne Probleme Ipsec mit einer 256bit Verschlüsselung und 16mbit Daten bereitstellen. Dafür brauchst du keinen Leistungsstarken Router mit 800Mhz Prozessor, die alten Knochen reichen dafür auch.

    OpenVPN ist das sicherste, für Torrent mit extrem vielen gleichzeitigen Verbindungen jedoch weniger geeignet.
    Bei Hdemyass wirst du jedoch niemals in den Bereicht von 500 gleichzeitigen Connections kommen, da sind die Server viel zu beschränkt für, dank logging kann man den User auch schön drosseln.

    //Laut dem Thread bieten die ja auch OpenVPN an, total useless (bieten die überhaupt pptp an??) Es macht keinen Sinn OpenVPN anzubieten, wenn eh nur 128bit verschlüsselt wird.
    Das klingt für mich eher als ob die es nicht hinbekommen einen pptp Server aufzusetzen, armselig.
    Geändert von cVd (03.08.10 um 21:29 Uhr)

  7. #6
    Flottillenadmiral Avatar von Hummerman
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    Schöningen
    Beiträge
    4.307


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P8P67 EVO
      • CPU:
      • Core i7-2600 3,4 GHz
      • Kühlung:
      • Aqua Computer WaKü
      • Gehäuse:
      • Lian-Li G70 B
      • RAM:
      • 16 GB G.SKILL Ripjaws-X
      • Grafik:
      • EVGA GeForce GTX 1080 SC
      • Storage:
      • Crucial BX100 500 GB + MX100 256 GB + 3 TB WD
      • Monitor:
      • 2x Dell U2415
      • Netzwerk:
      • Intel 82579V
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • Corsair HX520W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 400D

    Standard

    Zitat Zitat von cVd Beitrag anzeigen
    Es hat auch nichts mit einer Bank zu tun, sondern das du mit Perfect Privacy 10 millionen Euro illegal natürlich auscashen kannst, ohne das du erwischt wirst.
    Das kann ich mir nicht vorstellen, Perfect Privacy ist zwar sicher, aber so sicher auch wieder nicht.
    Intel Core i7-2600 | Asus P8P67 EVO | 16 GB G.SKILL Ripjaws-X DDR3-1333 | EVGA GeForce GTX 1080 SC 8 GB | Asus Xonar Essence STX | 500 GB Crucial BX100 + 256 GB Crucial MX100 + 3 TB WD Green | 2x Dell UltraSharp U2415 | Lian-Li G70B
    Wassergekühlt durch Aqua Computer



  8. #7
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    25.03.2005
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    3.648


    Standard

    Also ich benutze ein paar meiner (V-)Server unter anderem auch für OpenVPN. Allerdings möchte ich mich damit nicht nach außen hin unsichtbar machen - was imho sowieso quatsch ist - sondern mich vielmehr vor Abhörversuchen im (W-)LAN schützen. Ich surfe öfter in öffentlichen WLANs oder Hotels und muss es da nicht haben, wenn man theoretisch meine Zugangsdaten und Mails mitsniffen könnte. Ich baue daher ein VPN auf und fertig.

    Rein gefühlt ist so ein Dienst nicht unbedingt langsamer als das normale Internet. Ich erreiche auch per VPN locker Datenraten um die 20-30 MBit/s im Download, je nach Geschwindigkeit meiner derzeitigen Internetanbindung. Torrent und andere P2P-Dienste betreibe ich allerdings nicht. Ich kann mir aber absolut nicht vorstellen, dass man damit über OpenVPN akzeptable Geschwindigkeiten realisieren kann. So eine Verschlüsselung verlangt doch einiges an Rechenpower und bei den größeren Anbietern sind zeitgleich sicherlich immer mehrere hundert Nutzer über den gleichen Server online. Das kann ja nur zu einem einzigen Datenstau führen.

    Ich habe trotzdem die Motive des Threaderstellers nicht ganz verstanden. Dadurch, dass die Verbindung zum VPN-Server verschlüsselt ist, kann doch bei keinem der Dienste der ISP nachvollziehen welche Seiten angesurft oder welche Kommentare hinterlassen wurden. Dass man, wenn man im Internet Mist baut trotzdem zurückverfolgt werden kann, dürfte fast überall so sein. Man kann durch ein VPN nur zwei Sachen von extern nicht mehr ohne weiteres feststellen: Wo Du Dich auf der Welt befindest und welche Daten über konkret Deinen Internetanschluss (oder Deinen PC) verbreitet werden.

    Übrigens: Bei einigen Websites (z.B. der Wikipedia) und Foren ist es nicht möglich Inhalte oder Postings über bekannte IPs von VPN-Servern zu veröffentlichen. Auch stehen diese nicht selten auf "blacklists" für torrent-clients und Mailprogramme. Damit wird halt zu viel schlindluder getrieben...
    PC: 2x [email protected]/28T|Palit GTX 1080|32GB DDR4|Asus Z10PA-D8|Corsair HX750i|LG 55" 4k OLED
    Audio-PC: Adam A7X + Marantz AV8003|Sennheiser HD650
    Audio-Heimkino: 4x B&W 804S + B&W HTM1 + 4x XTZ 99W12.18P + Yamaha RX-A2010 + Velodyne SMS-1

  9. #8
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    03.07.2010
    Beiträge
    339
    Themenstarter


    Standard

    Ist PPTP denn wirklich für jedermann so leicht knackbar? Kann ich es selber ausprobieren?
    Im Web liest man unterschiedliches. Gerade OpenVPN sei nicht leicht knackbar, allerdings hat Google Themen, wo es angeblich bereits schon vor vielen Jahren leicht knackbar war (Programm John The Ripper oder so).

    Also Motive sind wiegesagt Nutzen für anonymes Schreiben in regierungskritischen Foren, Umgehen Youtube-Ländersperre sowie andere Internet-TV und eben Nutzen für P2P/Torrent.

    Also hätte ich jetzt etwas vor, gäbs für mich z.B. als Terrorist bestimmt noch ganz andere Möglichkeiten, hätte ich auch die finanziellen Mittel. Vor nen paar Jahren habe ich mal einen anoymisierten Bericht von einem Informatik-Student gesehen, der sein Studium sehr gut abgeschlossen hatte und von Terroristen zu ner sehr guten Bezahlung engagiert wurde. Kann mich nicht mehr genau erinnert, aber ich meine, er hätte von geheimen Großrechnern etc. für Kommunikation berichtet.

    Teste gerade also hidemyass. Torrents/P2P laufen auch gut und schnell bzw. ausreichend. Ich denk mal, um nen paar Abmahnanwälte abzuwimmeln, falls man mal versehentlich was der zu 90% nicht ganz legalen Sachen runterläd, reicht es.
    Es gibt ein eigenes Programm. Wenn ich mich mit OpenVPN verbinde, steht im den sehr komplexen Log irgendetwas von OpenVPN AES 256bit (siehe Anhang)

    Außerdem hab ich mir zum Spaß mal nen Monatsaccount bei PerfectPrivacy bestellt, auf Zugangsdaten warte ich noch. Aber ich denke mal, bei 4000bit Verschlüsselung wird die Geschwindigkeit schon leiden, außer sie haben schnellere Server als z.B. hidemyass.
    Vielleicht überleg ich mir nen 1-2 Jahresaccount bei denen.

    Was geht aus dem Log alles hervor (Anhang)?
    Gerade habe ich gelesen, dass das aktuelle OpenVPN bisher noch nicht geknackt wurde, bzw. es nicht bekannt ist.

    Bezüglich der Verschlüsselung gibt vielleicht diese Zeile Auskunft, bei Verbindung üder OpenVPN, sofern sie jetzt nicht manipuliert ist oder so:
    Wed Aug 04 08:45:59 2010 Control Channel: TLSv1, cipher TLSv1/SSLv3 DHE-RSA-AES256-SHA, 1024 bit RSA
    2shared - download hidemyasslog.txt

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 12:12 ---------- Vorheriger Beitrag war um 10:46 ----------

    hab grad mal gegooglet zu "RSA 1024 Bit". Da steht, da RSA erheblich langsamer sein kann, als AES, wird darüber meistens nur der Schlüssel ausgetauscht. Der Datenverkehr würde dann aber AES laufen, schreibt Wikipedia.
    Außerdem kann RSA 1024 Bit seit kurzem innerhalb weniger Stunden geknackt werden, allerdings braucht man dazu physikalischen Zugriff auf den Prozessor, sonst dauert es Jahre.

    Zu meiner Log-Zeile gibts bei Google auch viel: Google
    Geändert von fl456 (04.08.10 um 12:23 Uhr)

  10. #9
    cVd
    cVd ist offline
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    3.728


    Standard

    Keine ahnung was Hidemyass da für einen Clienten hat, empfehlen kann ich es dir jedoch nicht, zumal die Anbieter anscheinend keine ahnung von der Materie haben, die man als VPN Anbieter haben sollte.

    Wenn du etwas runterlädst, was durch Anwälte abgemahnt wird, dann wird hidemyass deine IP Adresse natürlich raußgeben!
    Die haben gar keine andere Wahl, da sie loggen.

    Perfect Privacy OpenVPN ist mit 4096bit verschlüsselt, AES und das ist nicht knackbar genauso wie dein Wlan was hoffentlich nicht mehr WEP verschlüsselt ist.
    Man kann sowas bruteforcen, das dauert jedoch selbst mit allen Rechnern auf der Welt Jahre.

    Deine Zugangsdaten bekommst du eigentlich ziemlich schnell.
    Der Speed leidet unter OpenVPN nicht unbedingt, nur bei vielen Connections 500+ verbindet sich pptp durch die magere Verschlüsselung einfach schneller zu peers. Das ist jedoch meist im ms Bereich. Bei Perfect Privacy kann ich um jede Uhrzeit meine 100mbit Leitung auslasten. (mit OpenVPN)

    @ Hummerman, Perfect Privacy loggt nichts, durch kaskadieren und starkem verschlüsseln kann man seinem Provider komplett die Sicht nehmen, er sieht garnichts mehr.
    Perfect Privacy hat Server auf der ganzen Welt, so auch in Israel, Iran und anderen Ländern.
    Geändert von cVd (04.08.10 um 20:19 Uhr)

  11. #10
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    03.07.2010
    Beiträge
    339
    Themenstarter


    Standard

    teste gerade meinen Monat Perfect Privacy. Die Geschwindigkeit ist ja erstaunlich.

    Habe jetzt mal nach Testdownloads gegoogelt und mal einfach die Firefox-Messung beobachtet. Anschluss T-DSL 16000.
    Über einen Server in Amsterdam lade ich eine 100MB Datei im Schnitt mit 900 Kb/s herunter, ohne VPN mit 1,4 MB/s.

    Bei hidemyass ist es bei Servern in Amsterdam deutlich langsamer, trotz der normalen Verschlüsselung.

    Ich glaube, werd mich zu nem 2 Jahresaccount von Perfect privacy entscheiden. Falls ich meine, ich benötige ihn doch nicht, kann ich ihn ja immernoch bei Ebay wieder verkaufen

    Kurz noch eine Frage: Gibt es ein Programm für VPN mit einer komfortableren Server-Verwaltung, also ähnlich dem von hidemyass (siehe http://img1.hidemyass.com/img/NzwsQ.png?

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 21:05 ---------- Vorheriger Beitrag war um 20:51 ----------

    grad mal gesucht. Wie ich mir gedacht hab, gibts sowas wohl noch nicht, zumindest nicht für Windows, kann ich aber irgendwie nicht glauben.

    Für Mac werden z.B. Tunnelblick und Viscosity genannt.

    vielen dank

  12. #11
    Flottillenadmiral Avatar von Hummerman
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    Schöningen
    Beiträge
    4.307


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P8P67 EVO
      • CPU:
      • Core i7-2600 3,4 GHz
      • Kühlung:
      • Aqua Computer WaKü
      • Gehäuse:
      • Lian-Li G70 B
      • RAM:
      • 16 GB G.SKILL Ripjaws-X
      • Grafik:
      • EVGA GeForce GTX 1080 SC
      • Storage:
      • Crucial BX100 500 GB + MX100 256 GB + 3 TB WD
      • Monitor:
      • 2x Dell U2415
      • Netzwerk:
      • Intel 82579V
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • Corsair HX520W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 400D

    Standard

    Zitat Zitat von cVd Beitrag anzeigen
    @ Hummerman, Perfect Privacy loggt nichts, durch kaskadieren und starkem verschlüsseln kann man seinem Provider komplett die Sicht nehmen, er sieht garnichts mehr.
    Perfect Privacy hat Server auf der ganzen Welt, so auch in Israel, Iran und anderen Ländern.
    Richtig, aber dann guck dir mal deren Forum an und was die teilweise für Probleme mit den Servern haben.
    Intel Core i7-2600 | Asus P8P67 EVO | 16 GB G.SKILL Ripjaws-X DDR3-1333 | EVGA GeForce GTX 1080 SC 8 GB | Asus Xonar Essence STX | 500 GB Crucial BX100 + 256 GB Crucial MX100 + 3 TB WD Green | 2x Dell UltraSharp U2415 | Lian-Li G70B
    Wassergekühlt durch Aqua Computer



  13. #12
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    03.07.2010
    Beiträge
    339
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von Hummerman Beitrag anzeigen
    Richtig, aber dann guck dir mal deren Forum an und was die teilweise für Probleme mit den Servern haben.
    oha. Ich google auch mal nach anderen Meinungen zu Perfect Privacy.

  14. #13
    Flottillenadmiral Avatar von Hummerman
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    Schöningen
    Beiträge
    4.307


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P8P67 EVO
      • CPU:
      • Core i7-2600 3,4 GHz
      • Kühlung:
      • Aqua Computer WaKü
      • Gehäuse:
      • Lian-Li G70 B
      • RAM:
      • 16 GB G.SKILL Ripjaws-X
      • Grafik:
      • EVGA GeForce GTX 1080 SC
      • Storage:
      • Crucial BX100 500 GB + MX100 256 GB + 3 TB WD
      • Monitor:
      • 2x Dell U2415
      • Netzwerk:
      • Intel 82579V
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • Corsair HX520W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 400D

    Standard

    Ich will jetzt Perfect Privacy nicht schlecht reden, ich würde, wenn ich es bräuchte, mir dort wahrscheinlich einen Zugang zulegen.
    Aber so super sicher, wie cVd behauptet sind die nicht.
    Intel Core i7-2600 | Asus P8P67 EVO | 16 GB G.SKILL Ripjaws-X DDR3-1333 | EVGA GeForce GTX 1080 SC 8 GB | Asus Xonar Essence STX | 500 GB Crucial BX100 + 256 GB Crucial MX100 + 3 TB WD Green | 2x Dell UltraSharp U2415 | Lian-Li G70B
    Wassergekühlt durch Aqua Computer



  15. #14
    Oberleutnant zur See Avatar von jign
    Registriert seit
    07.11.2006
    Beiträge
    1.504


    Standard

    Also pp würde auch nicht gerade präferieren, vorallem 2 Passagen in diesem Test lasen einen doch zurückschrecken ...

    Auch behält sich der Anbieter vor, nach eigenem Ermessen im Verdachtsfall bei laufender Verbindung zurückzuverfolgen, wer sich mit bestimmten Servern verbindet
    speichert Perfect Privacy nach Verbindungsende weder IP-Adressen noch sonstige Logdaten. Allerdings soll Perfect Privacy dies schon einmal ernsthaft erwogen haben,
    Wissen sie ... ich sag ihnen was, ich bin hier um die Natur zu genießen also reden sie mit mir nicht über Umwelt

  16. #15
    cVd
    cVd ist offline
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    3.728


    Standard

    Zitat Zitat von jign Beitrag anzeigen
    Also pp würde auch nicht gerade präferieren, vorallem 2 Passagen in diesem Test lasen einen doch zurückschrecken ...


    Stimmt beides nicht!

    @ Hummerman Du hast nicht einmal einen Perfect Privacy Account und willst wirklich behaupten, es gäbe Serverprobleme?

    Das Server in Frankreich etc. down genommen worden sind liegt an den Usern, die den Server nutzen für sachen die in Frankreich höchst Verboten sind.
    Es werden gar keine Loggs, Userdaten gespeichert, NADA null deswegen geht so ein Server auch schonmal down, wenn der RZ Betreiber ihn einfach abschaltet.
    Es wurde jedoch schnell ein Ersatz für Frankreich gefunden und ob man einen Server in Frankreich neben 22 anderen Ländern wo PP nicht nur einen, sondern oft mehrere Server 3-6) stehen hat unbedingt braucht muss jeder selbst entscheiden.

    Die ganzen VPN Tests im Internet sind totaler bullshit, da die VPN Anbieter zu 99% dir Anonymität vorgaukeln, diese Anonymität existiert bei über 99% der VPN Anbietern jedoch nicht.
    Geändert von cVd (05.08.10 um 20:17 Uhr)

  17. #16
    Flottillenadmiral Avatar von Hummerman
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    Schöningen
    Beiträge
    4.307


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P8P67 EVO
      • CPU:
      • Core i7-2600 3,4 GHz
      • Kühlung:
      • Aqua Computer WaKü
      • Gehäuse:
      • Lian-Li G70 B
      • RAM:
      • 16 GB G.SKILL Ripjaws-X
      • Grafik:
      • EVGA GeForce GTX 1080 SC
      • Storage:
      • Crucial BX100 500 GB + MX100 256 GB + 3 TB WD
      • Monitor:
      • 2x Dell U2415
      • Netzwerk:
      • Intel 82579V
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • Corsair HX520W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 400D

    Standard

    @cVd: Richtig, aber kannst du garantiere, das niemand Zugriff auf den abgeschalteten Server bekommt?

    But we cannot protect you if you are the public enemy #1 or on the FBI's most wanted list.
    Quelle: https://www.perfect-privacy.com/faq.html

    Allein daraus kann man ableiten, dass eine Möglichkeit besteht, an Daten zu kommen.
    Intel Core i7-2600 | Asus P8P67 EVO | 16 GB G.SKILL Ripjaws-X DDR3-1333 | EVGA GeForce GTX 1080 SC 8 GB | Asus Xonar Essence STX | 500 GB Crucial BX100 + 256 GB Crucial MX100 + 3 TB WD Green | 2x Dell UltraSharp U2415 | Lian-Li G70B
    Wassergekühlt durch Aqua Computer



  18. #17
    cVd
    cVd ist offline
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    3.728


    Standard

    Wenn das FBI dich sucht, dann läuft so etwas nicht übers Internet.
    Sowelche Personen nutzen Prepaidkarten, die nicht angemeldet sind.

    Wenn ein Server abgeschaltet und beschlagnahmt wird, dann ist darauf nichts zu finden, da keine logs stattgefunden haben.
    Der Rechenzentrenbetreiber hat zwar selbst logs vom Traffic der über seine Ports läuft, da ist jedoch nichts relevantes drauf was man für eine Trafficanalyse gebrauchen könnte, da wenn man schlau ist die Verbindung auch verschlüsselt ist (OPenVPN reicht ja) Dann kann dein Internetanbieter in Verbindung mit dem RZ Betreiber nichts mehr auswerten.
    Damit man den RZ Betreiber alles nimmt Kaskadiert man, bedeutet man schaltet seinen Traffic über mehrere Server die nicht loggen.
    Mit Perfect Privacy wurden schon verbrechen begangen, die in die Millionen gehen. Ich rede hier nicht von allen Schäden, sondern von einem Coup.

  19. #18
    Flottillenadmiral Avatar von mitcharts
    Registriert seit
    09.03.2007
    Beiträge
    5.329


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z77 Extreme4
      • CPU:
      • Intel Core E3-1240v2
      • Kühlung:
      • Noctua
      • Gehäuse:
      • Lancool K7
      • RAM:
      • A-Data 12GB DDR3
      • Grafik:
      • EVGA GeForce GTX 1070
      • Storage:
      • Samsung 830 256GB
      • Monitor:
      • DELL U2412M
      • Netzteil:
      • Enermax Platimax D.F. 500W

    Standard

    @fl456
    Schau dir mal IPredator an:
    https://www.ipredator.se/

    Ist ein Service der von den Gründer von thepiratebay aufgezogen wurde.

    Allerdings sind die relativ teuer mit 15,-€/3 Monate.
    "After time adrift among open stars, along tides of light and through shoals of dust, I will return to where I began."
    "Keelah se'lai."
    - Tali'Zorah vas Normandy

  20. #19
    cVd
    cVd ist offline
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    3.728


    Standard

    und loggen.

  21. #20
    Flottillenadmiral Avatar von mitcharts
    Registriert seit
    09.03.2007
    Beiträge
    5.329


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z77 Extreme4
      • CPU:
      • Intel Core E3-1240v2
      • Kühlung:
      • Noctua
      • Gehäuse:
      • Lancool K7
      • RAM:
      • A-Data 12GB DDR3
      • Grafik:
      • EVGA GeForce GTX 1070
      • Storage:
      • Samsung 830 256GB
      • Monitor:
      • DELL U2412M
      • Netzteil:
      • Enermax Platimax D.F. 500W

    Standard

    Ja? Konnte auf die Schnelle nichts auf der Seite finden was darauf schließen lässt.

    Sie nutzen zwar das selbe System wie Relakks (und anscheinend auch einen Standardtemplate für ihre FAQ/Legal-Seite), aber das Logging scheinen sie deaktiviert zu haben.
    Das liest man jedenfalls fast überall und Peter Sunde hat dies auch bestätigt.

    Ich verlass mich jetzt erstmal darauf, denn ich nutze den Service nicht. Kann also dazu nicht aus erster Hand sprechen.

    Du scheinst dir aber in deiner Behauptung sehr sicher zu sein.
    Geändert von mitcharts (05.08.10 um 21:16 Uhr)
    "After time adrift among open stars, along tides of light and through shoals of dust, I will return to where I began."
    "Keelah se'lai."
    - Tali'Zorah vas Normandy

  22. #21
    Flottillenadmiral Avatar von Hummerman
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    Schöningen
    Beiträge
    4.307


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P8P67 EVO
      • CPU:
      • Core i7-2600 3,4 GHz
      • Kühlung:
      • Aqua Computer WaKü
      • Gehäuse:
      • Lian-Li G70 B
      • RAM:
      • 16 GB G.SKILL Ripjaws-X
      • Grafik:
      • EVGA GeForce GTX 1080 SC
      • Storage:
      • Crucial BX100 500 GB + MX100 256 GB + 3 TB WD
      • Monitor:
      • 2x Dell U2415
      • Netzwerk:
      • Intel 82579V
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • Corsair HX520W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 400D

    Standard

    Zitat Zitat von cVd Beitrag anzeigen
    Wenn das FBI dich sucht, dann läuft so etwas nicht übers Internet.
    Sowelche Personen nutzen Prepaidkarten, die nicht angemeldet sind.

    Wenn ein Server abgeschaltet und beschlagnahmt wird, dann ist darauf nichts zu finden, da keine logs stattgefunden haben.
    Der Rechenzentrenbetreiber hat zwar selbst logs vom Traffic der über seine Ports läuft, da ist jedoch nichts relevantes drauf was man für eine Trafficanalyse gebrauchen könnte, da wenn man schlau ist die Verbindung auch verschlüsselt ist (OPenVPN reicht ja) Dann kann dein Internetanbieter in Verbindung mit dem RZ Betreiber nichts mehr auswerten.
    Damit man den RZ Betreiber alles nimmt Kaskadiert man, bedeutet man schaltet seinen Traffic über mehrere Server die nicht loggen.
    Mit Perfect Privacy wurden schon verbrechen begangen, die in die Millionen gehen. Ich rede hier nicht von allen Schäden, sondern von einem Coup.
    Das mit dem FBI war auch nur ein Beispiel. Ob geloggt wird oder nicht, wissen nur die Betreiber selber.

    Eine Kaskadierung mag zwar viel bringen, aber im Endeffekt macht man mit sowas PP kaputt.

    Aber glaub was du denkst, die Beiträge in deren Forum sagen was anderes.
    Intel Core i7-2600 | Asus P8P67 EVO | 16 GB G.SKILL Ripjaws-X DDR3-1333 | EVGA GeForce GTX 1080 SC 8 GB | Asus Xonar Essence STX | 500 GB Crucial BX100 + 256 GB Crucial MX100 + 3 TB WD Green | 2x Dell UltraSharp U2415 | Lian-Li G70B
    Wassergekühlt durch Aqua Computer



  23. #22
    cVd
    cVd ist offline
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    3.728


    Standard

    Zitat Zitat von mitcharts Beitrag anzeigen
    Ja? Konnte auf die Schnelle nichts auf der Seite finden was darauf schließen lässt.

    Sie nutzen zwar das selbe System wie Relakks (und anscheinend auch einen Standardtemplate für ihre FAQ/Legal-Seite), aber das Logging scheinen sie deaktiviert zu haben.
    Das liest man jedenfalls fast überall und Peter Sunde hat dies auch bestätigt.

    Ich verlass mich jetzt erstmal darauf, denn ich nutze den Service nicht. Kann also dazu nicht aus erster Hand sprechen.

    Du scheinst dir aber in deiner Behauptung sehr sicher zu sein.
    Ja da sie die Serverfarm von Relakks benutzen, ist schon seit mehreren Jahren bekannt, das Relakks immer schon geloggt hat. (viele wurden durch normales p2p schon hochgenommen, dann war das zu Relakks Zeiten vor 3, 4 Jahren jedoch hohe Streitbeträge in der Musikindustrie)
    In Schweden war non logging außerdem noch nie so richtig erlaubt und seitdem vor ein paar Monaten/halbes Jahr die Gesetze rund um p2p und weiteren draßtisch erhöht wurden, der Standort Schweden eh für fast nichts mehr zu gebrauchen, wenn du außerhalb Schwedens lebst.


    @ Hummerman
    Wenn du wüsstest was ich mit PP schon alles angestellt habe

    PP macht man nicht kaputt, was meinst du denn wieso PP so viele Server im Ausland haben?
    Eine Kaskadierung über Erfurt über Niederlande, Schweden sollte man nicht bei allen sachen fahren, Erfurt > Russland > Shanghai > Kiev ist da schon die bessere variante.

    // Achso, was willst du mit deiner Aussage ob geloggt wird oder nicht sagen?
    Wie ich bereits geschrieben habe, so gut wie jeder Anbieter loggt.
    Zu Zeiten wo die ganzen Cracker Boards noch exisitiert haben hat man die VPN Services auch getestet, indem man aus einem türkischen Internetcafe (bekannte) mit den VPN Zugängen Kreditkartenbetrüge in die 50.000 Euro/USD je nach Anbieter begangen hat.
    99% der VPN Anbieter haben gefailed, das wiederholbar.
    Die ganzen VPN Tests im Internet sind nicht zu gebrauchen, da die Verfasser null ahnung haben und nur nach Informationen auf der Homepage suchen, aber nicht wirklich testen
    Geändert von cVd (06.08.10 um 17:12 Uhr)

  24. #23
    Flottillenadmiral Avatar von Hummerman
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    Schöningen
    Beiträge
    4.307


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P8P67 EVO
      • CPU:
      • Core i7-2600 3,4 GHz
      • Kühlung:
      • Aqua Computer WaKü
      • Gehäuse:
      • Lian-Li G70 B
      • RAM:
      • 16 GB G.SKILL Ripjaws-X
      • Grafik:
      • EVGA GeForce GTX 1080 SC
      • Storage:
      • Crucial BX100 500 GB + MX100 256 GB + 3 TB WD
      • Monitor:
      • 2x Dell U2415
      • Netzwerk:
      • Intel 82579V
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • Corsair HX520W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 400D

    Standard

    Zitat Zitat von cVd Beitrag anzeigen
    @ Hummerman
    Wenn du wüsstest was ich mit PP schon alles angestellt habe

    PP macht man nicht kaputt, was meinst du denn wieso PP so viele Server im Ausland haben?
    Eine Kaskadierung über Erfurt über Niederlande, Schweden sollte man nicht bei allen sachen fahren, Erfurt > Russland > Shanghai > Kiev ist da schon die bessere variante.
    Privatsphäre heißt nicht unbedingt, dass man damit Straftaten begeht. Jedenfalls meiner Meinung nach, ich würde so einen Dienst nutzen, damit ich überall sicher E-Mails usw. abrufen kann und nicht jeder mitkriegt welche Webseiten ich aufrufe und dabei nichts mitloggen kann.

    Durch die Kaskadierung ist man natürlich sehr sicher, aber PP hat durch sowas schon einige Server verloren, naja hauptsächlich P2P.

    Zitat Zitat von cVd Beitrag anzeigen
    // Achso, was willst du mit deiner Aussage ob geloggt wird oder nicht sagen?
    Wie ich bereits geschrieben habe, so gut wie jeder Anbieter loggt.
    Zu Zeiten wo die ganzen Cracker Boards noch exisitiert haben hat man die VPN Services auch getestet, indem man aus einem türkischen Internetcafe (bekannte) mit den VPN Zugängen Kreditkartenbetrüge in die 50.000 Euro/USD je nach Anbieter begangen hat.
    99% der VPN Anbieter haben gefailed, das wiederholbar.
    Die ganzen VPN Tests im Internet sind nicht zu gebrauchen, da die Verfasser null ahnung haben und nur nach Informationen auf der Homepage suchen, aber nicht wirklich testen
    Richtig, ob geloggt wird weiß halt nur der Anbieter und es kann auch "gestern" noch anders gewesen sein. syslog oder so, installiert man in 10 Minuten, wenn überhaupt und das kann auch ein Trojaner oder so übernehmen.
    Intel Core i7-2600 | Asus P8P67 EVO | 16 GB G.SKILL Ripjaws-X DDR3-1333 | EVGA GeForce GTX 1080 SC 8 GB | Asus Xonar Essence STX | 500 GB Crucial BX100 + 256 GB Crucial MX100 + 3 TB WD Green | 2x Dell UltraSharp U2415 | Lian-Li G70B
    Wassergekühlt durch Aqua Computer



  25. #24
    Oberleutnant zur See Avatar von jign
    Registriert seit
    07.11.2006
    Beiträge
    1.504


    Standard

    @cVd
    Wenn du dich so auskennst kannst du ja mal eine Empfehlung abgeben
    Wissen sie ... ich sag ihnen was, ich bin hier um die Natur zu genießen also reden sie mit mir nicht über Umwelt

  26. #25
    cVd
    cVd ist offline
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    3.728


    Standard

    Zitat Zitat von Hummerman Beitrag anzeigen
    Durch die Kaskadierung ist man natürlich sehr sicher, aber PP hat durch sowas schon einige Server verloren, naja hauptsächlich P2P.
    )
    Durch P2p wurde erst ein Server down genommen und das ist der in Frankreich, da die Franzosen Filesharing extrem streng ahnden.
    Ihr kennt doch sicherlich das Gesetz, das dort den Leuten das Internet einfach abgeschaltet wird..

    Die Server wurden hauptsächlich abgeschaltet, da sie zum spammen von Emails, port scanning und weiteres was in den Ländern strengstens untersagt ist verwendet wurden.
    Der RZ Betreiber hat dies aus eigenen Taten gemacht und nicht weil irgend eine Regierung, Abmahnanwalt oder sonstiges da seine Finger mit im Spiel hatte.
    Die ganzen Beschwerden werden je nach Serverstandort an PP weitergeleitet und derjenige, wird dann einfach benachrichtigt, das man keine Daten hat da nichts geloggt wird.

    Zum wiederholten mal, du hast keinen Account, ich bin seit 4, 5 Jahren dort Kunde mit einem Lebenslangen Account also bitte stell hier keine Aussagen auf die nicht der wahrheit entpsrechen.

    @ jign es gibt keinen anderen VPN/Anonymitätsanbieter außer Perfect Privacy, wo man sicher sein kann das diese nicht loggen und einen Legalen Service betreiben.
    Ich stelle ja nicht außer Frage, das es auch wenige andere Anbieter gibt, die Preislich auf dem gleichem niveaue sind, jedoch durch meist illegale Server betrieben werden bzw. so gestartet haben, da die Kosten für so einen Service zu hoch sind.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •