Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 51 bis 58 von 58
  1. #51
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    31.08.2015
    Beiträge
    375


    • Systeminfo
      • Notebook:
      • Mac Book Pro 15" Late 2013 - 16GB Ram
      • Handy:
      • iPhone 6 Plus / One Plus

    Standard

    Zitat Zitat von Matzeee Beitrag anzeigen
    Das Problem bei dem Multiplayer ist eben die Zeit. Ein Timewarp wie im Singlespieler wäre nicht möglich. So würde eine reise zum ersten Mond (Mun) also hin und zurück ~14 Stunden in Anspruch nehmen. Ganz zu schweigen von interplanetaren Reisen. Ich denke aus diesem Grund wird auch in die Richtung nichts passieren bei KSP da es einfach spieltechnisch nicht möglich ist.
    Wenn Multiplayer für zwei spieler schon wäre - traumhaft - das raum zeit kontinium könnte für jeden spieler unterschiedlich sein. Für ein Treffen wird die Zeit einfach manipuliert Fänd ich jetzt nicht geschummelt, Koordinaten müssten ja trotzdem erreicht werden und dann gehts los ans Koppeln :=)
    (Kerbal ist so Mega, 250 Stunden sind im nu um )

    - - - Updated - - -

    Zitat Zitat von mfazza Beitrag anzeigen
    Ich warte auf den nächsten Patch mit der neuen Engine, damit ich auch endlich meinen Saitek X55 nutzen kann und fange dann wieder eine Karriere an... ist ja schon extrem viel gegangen inzwischen.
    Welche Tools/Mods nutzt ihr denn so?
    ich bin noch immer von den internen Funktionen begeistert, da brauch ich keine Mods, was ich mir jedoch wünsche ist was zum rändern ;D
    der Nächste Patch hat hoffentlich erfolge drin, das bleibt derzeit etwas aus Bin im Karriere Modus im TechLabor fast durch und bin kurz davor mit meinem Tanker auf Duna wieder zu Minmus zu düsen und dort zu tanken :P

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #52
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Chur
    Beiträge
    438


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P9X79 PRO
      • CPU:
      • i7 3930K
      • Kühlung:
      • Corsair Hydro Series H100
      • Gehäuse:
      • Cooler Master HAF 922
      • RAM:
      • 4 x 4 GB
      • Grafik:
      • Gigabyte Grafikkarte GTX1070 G
      • Storage:
      • 512GB Samsung 850 EVO
      • Monitor:
      • Asus 27'
      • Netzteil:
      • Corsair RM 750i
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 64bit
      • Photoequipment:
      • Canon PowerShot SX220 HS
      • Handy:
      • iPhone 6

    Standard

    Du hast schon recht mit den Mods - ich bin eigentlich auch nicht so begeistert davon. Ich habe aktuell eine einzige Mod drin, dass ich den X55 benutzen kann.. Da das aber alles besser werden soll, wenn die Engine geswitched wird mit den nächsten Patch, würde ich wieder vanilla spielen können.
    Ich habe in ein paar LP's auf Youtube aber eine Mod gesehen, die beim Zusammenbauen das dV pro Stufe anzeigt (Kerbal Space Redux, oder so ähnlich) - was vermutlich tatsächlich eine "kleine" Hilfe wäre, die einige Fehlversuche verhindern würde.
    Sollten aber tatsächlich Achievments kommen - welche in der Regel nur vanilla erspielt werden können (ich hoffe es zumindest) - dann würde ich wohl wieder auf sämtliche Mods verzichten.

  4. #53
    Der letzte Lude
    Registriert seit
    09.12.2006
    Beiträge
    11.149


    Standard

    Zitat Zitat von JohnKnust Beitrag anzeigen
    Wenn Multiplayer für zwei spieler schon wäre - traumhaft - das raum zeit kontinium könnte für jeden spieler unterschiedlich sein. Für ein Treffen wird die Zeit einfach manipuliert Fänd ich jetzt nicht geschummelt, Koordinaten müssten ja trotzdem erreicht werden und dann gehts los ans Koppeln :=)
    (Kerbal ist so Mega, 250 Stunden sind im nu um )..
    Na dann spiel es doch einfach im Multiplayer zu zweit

    https://d-mp.org/
    Die grenzdebilen Wischfinger haben das Forum übernommen ^^

  5. #54
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.225


    Standard

    THREAD-REVIVAL!!!

    Ich krieg auf Schwierigkeitsgrad "leicht" so allmählich einen vernünftigen Orbit hin. Je nachdem, was an Last mit muss.

    Hab diverse Youtube-Tutorials geguckt, aber die sind wohl alle veraltet, weil bei mir kann der Pilot z.B. nicht wissenschaftliche Daten von Messgeräten sammeln. Ich musste also jetzt erstmal eine 2-Mann-Crew in den Orbit befördern um da überhaupt mal Wissenschaftspunkte zu kriegen.

    Nächster Schritt: Mun-Vorbeiflug. Absolut keine Ahnung, wie ich das hinkriegen soll.

    Das Tutorial in der Form NEBEN dem Game ist absolute Müll. Aber jetzt sollte ich mir wohl erstmal angucken, wie Manöver funktionieren. (geplant krieg ich die schon, aber man muss ja anscheinend irgendwie auf "jetzt so machen" klicken, aber den Button hab ich noch nicht gefunden)

  6. #55
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Chur
    Beiträge
    438


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P9X79 PRO
      • CPU:
      • i7 3930K
      • Kühlung:
      • Corsair Hydro Series H100
      • Gehäuse:
      • Cooler Master HAF 922
      • RAM:
      • 4 x 4 GB
      • Grafik:
      • Gigabyte Grafikkarte GTX1070 G
      • Storage:
      • 512GB Samsung 850 EVO
      • Monitor:
      • Asus 27'
      • Netzteil:
      • Corsair RM 750i
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 64bit
      • Photoequipment:
      • Canon PowerShot SX220 HS
      • Handy:
      • iPhone 6

    Standard

    Vielleicht sollte ich auch mal wieder anfangen...

    "jetzt so machen" - an so einen Button kann ich mich nicht erinnern... aber Du solltest bei der Planung dann eine blaue "Zielmarkierung" haben... auf diese richtest Du Dich aus. Dann schaust Du, wie lange Du brennen sollst und sobald Du die Hälfte der errechneten Brenndauer auf dem Countdown siehst, gibst Du Vollgas - bis Du dann entsprechend runtergebrannt hast. Hierfür musst Du möglichst auf den blauen Punkt ausgerichtet bleiben. Später kannst Du dem Piloten sagen: richte Dich selbständig aus (oder den verbesserten Kapseln / Navi-Computer).

    Vorbeiflug zum Mond: wähle ihn als Ziel... und dann musst Du, wenn Du auf der gegenüberliegenden Seite der Erde bist prograde Gas geben (wieviel sagen Dir die Planungstools.... im normalen Schwierigkeitsgrad hast Du die noch gar nicht, zu dem Zeitpunkt). Du schaffst das schon... das coole am Spiel ist, dass Du wirklich viel lernst und extrem das Verständnis von Astrophysik verbesserst. Wer von uns hätte vorher gewusst, dass man Gas geben muss, wenn man langsamer um die Erde kreisen möchte?

    Gutes Gelingen!

  7. #56
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.225


    Standard

    Zitat Zitat von mfazza Beitrag anzeigen
    "jetzt so machen" - an so einen Button kann ich mich nicht erinnern... aber Du solltest bei der Planung dann eine blaue "Zielmarkierung" haben...
    Ich meinte damit nicht, dass das Manöver automatisch ausgeführt werden sollte (wobei ich das mit entsprechend erforschter Technik trotzdem für Sinnvoll halten würde, aber vielleicht gibts das ja und ich bin nur noch nicht soweit), sondern das das Manöver dauernd im "Planungsmodus" bleibt. Kriegt man das nicht irgendwie "fixiert"?

    Zitat Zitat von mfazza Beitrag anzeigen
    Vorbeiflug zum Mond: wähle ihn als Ziel... und dann musst Du, wenn Du auf der gegenüberliegenden Seite der Erde bist prograde Gas geben
    Ja, hab mir auch schon ein Tutorial dazu auf YT angeguckt. Aber die Rakete aus dem Tutorial nachbauen und dann genauso fliegen, wie das da erklärt wurde, ist ja auch irgendwie langweilig.
    D.h. ich muss jetzt erstmal rumprobieren, wie ich überhaupt eine Rakete mit genug deltaV zusammenschustere, und zwar so, dass entsprechend viel DV in den entsprechenden Stufen steckt usw.
    Diverse Tutorials haben häufig auch schon mehr erforscht als ich aktuell habe, von daher kann ich die häufig sowieso nicht so direkt anwenden. (Ich spiele aktuell den Karriere-Modus)

    Zitat Zitat von mfazza Beitrag anzeigen
    Wer von uns hätte vorher gewusst, dass man Gas geben muss, wenn man langsamer um die Erde kreisen möchte?
    Naja, das man sich mit nur einem Triebwerk rückwärts ausrichtet und dann mit Schub bremst, wusste ich auch vorher schon.
    So wirklich neu war mir bis jetzt eigentlich nichts. Aber es macht schon Spass und einen gewaltigen Unterschied, damit halt selbst mal rumzuexperimentieren, statt nur zu wissen, wie es eigentlich funktionieren würde.

  8. #57
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Chur
    Beiträge
    438


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P9X79 PRO
      • CPU:
      • i7 3930K
      • Kühlung:
      • Corsair Hydro Series H100
      • Gehäuse:
      • Cooler Master HAF 922
      • RAM:
      • 4 x 4 GB
      • Grafik:
      • Gigabyte Grafikkarte GTX1070 G
      • Storage:
      • 512GB Samsung 850 EVO
      • Monitor:
      • Asus 27'
      • Netzteil:
      • Corsair RM 750i
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 64bit
      • Photoequipment:
      • Canon PowerShot SX220 HS
      • Handy:
      • iPhone 6

    Standard

    Zitat Zitat von Liesel Weppen Beitrag anzeigen
    Diverse Tutorials haben häufig auch schon mehr erforscht als ich aktuell habe, von daher kann ich die häufig sowieso nicht so direkt anwenden. (Ich spiele aktuell den Karriere-Modus)
    Mir scheint eher, dass Du ziemlich weit schon bist... ich meine, ich musste den ersten Mond-Vorbeiflug noch ohne Planungstools machen und habe erst genug Science gesammelt gehabt, nachdem ich den Mondorbit geschafft hatte. So ganz sicher bin ich mir aber auch nicht mehr. Insbesondere habe ich nicht gemäss optimierter Tutorials gearbeitet und alle Science optimal abgegriffen, sondern einfach, was mir grad auffiel oder logisch erschien... Theoretisch könnte man ja einen Rover bauen und alleine mit diesem rund um das KSP-Center so viele Science-Punkte abgreifen, dass einem die Ohren schlackern...


    Zitat Zitat von Liesel Weppen Beitrag anzeigen
    Naja, das man sich mit nur einem Triebwerk rückwärts ausrichtet und dann mit Schub bremst, wusste ich auch vorher schon.
    So wirklich neu war mir bis jetzt eigentlich nichts. Aber es macht schon Spass und einen gewaltigen Unterschied, damit halt selbst mal rumzuexperimentieren, statt nur zu wissen, wie es eigentlich funktionieren würde.
    Aber eben genau das machst Du ja nicht... wenn Du im Orbit schneller sein willst (z.B. um ein anderes Objekt auf gleichem Orbit einzuholen), dann musst Du abbremsen (also GEGEN die Flug-/Fallrichtung beschleunigen), um einen tieferen Orbit zu erreichen und dadurch schneller zu fliegen (und natürlich aufgrund des kürzeren Umfangs auch weniger Strecke zurücklegen zu müssen). Soooo intuitiv klar war mir das vorher überhaupt nicht.

  9. #58
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.225


    Standard

    Zitat Zitat von mfazza Beitrag anzeigen
    Mir scheint eher, dass Du ziemlich weit schon bist... ich meine, ich musste den ersten Mond-Vorbeiflug noch ohne Planungstools machen und habe erst genug Science gesammelt gehabt, nachdem ich den Mondorbit geschafft hatte.
    Naja, ich spiele aktuell auf "Leicht" und ich habe schon das Programm aktiv, das ein Teil meiner Reputation in Wissenschaft umgewandelt wird.
    Die Tutorials dich ich so geguckt habe, waren trotzdem schon weiter als ich aktuell bin. Die haben aber auch direkt Experimente gemacht. Das ging bei mir gar nicht, weil ich die Experimente nur mit einem Wissenschaftler machen kann, aber mit einem Wissenschaflter als Pilot kriege ich die Rakete kaum in den Orbit, daher habe ich jetzt erstmal einen Zweisitzer gebaut um im Orbit noch ein bisschen Wissenschaft mit Experimenten zu sammeln.
    Ka woher das kommt, vielleicht mit einem Update von Kerbal und die Tutorials waren noch mit einer älteren Version.

    Zitat Zitat von mfazza Beitrag anzeigen
    Aber eben genau das machst Du ja nicht... wenn Du im Orbit schneller sein willst (z.B. um ein anderes Objekt auf gleichem Orbit einzuholen), dann musst Du abbremsen (also GEGEN die Flug-/Fallrichtung beschleunigen), um einen tieferen Orbit zu erreichen und dadurch schneller zu fliegen (und natürlich aufgrund des kürzeren Umfangs auch weniger Strecke zurücklegen zu müssen). Soooo intuitiv klar war mir das vorher überhaupt nicht.
    Ach so ein Manöver meinst du.
    Ist aber auch klar, wenn man mal verstanden hat, dass man die Anziehungskraft mit der Geschwindigkeit ausgleichen muss. Genau das ist ja eigentlich die Definition von Orbit. Und wer schonmal einen Ball an einem Seil (oder ähnliches) geschwungen hat weiß, mit kurzem Seil (niedriger Orbit) muss man schneller drehen, als mit einem langen Seil (hoher Orbit). Ein Orbit hat exakt eine Geschwindigkeit und mit jeder Geschwindigkeitsänderung ändert sich zwangsläufig auch dein Orbit. Willst du schneller werden, muss der Orbit kleiner werden. Um ein anderes Objekt aber treffen zu können, musst du nachher aber trotzdem wieder beschleunigen um wieder auf dessen Orbit hochzukommen. Du kannst auch erst beschleunigen und damit in einen höheren Orbit gehen und dann warten bis dich dein Rendezvouzsobjekt überrundet. Aber dann musst du trotzdem wieder bremsen um den Orbit wieder anzugleichen.
    Das alles natürlich ausgehend von einem exakt runden Orbit mit fixem Radius, wenn der natürlich nicht exakt rund ist, kann man noch viel mehr "tricksen". Im Prinzip ist das ja sogar die Grundlage eines Swing-By-Manövers.

    Wie auch einer so schön in einem Tutorial sagte: "Wir stürzen kontrolliert ab, andere nennen sowas "Landen""

    Hört sich auch alles einfach an, aber man muss es in Kerbal auch erstmal richtig gesteuert kriegen.

    Edit: Da fällt mir gerade noch ein, Manöver werden ja gar nicht erforscht, die kriegt man ja iirc durch das Upgrade von Mission Control.
    Geändert von Liesel Weppen (13.09.19 um 18:02 Uhr)

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •