Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Leutnant zur See Avatar von raffaelo
    Registriert seit
    06.06.2007
    Beiträge
    1.098


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rog Strix X570-E Gaming
      • CPU:
      • AMD Ryzen 9 3900X
      • Systemname:
      • Gaming-PC
      • Kühlung:
      • Asus Rog Strix Ryujin 360 AIO
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Luxe 2
      • RAM:
      • 32 GB G.SKILL Trident Z Neo
      • Grafik:
      • Palit Geforce RTX 2070 Super
      • Storage:
      • Samsung 970 Evo Plus M.2 500 GB Silicon Power 1 TB
      • Monitor:
      • Asus Rog Strix XG32VQ
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 650 W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard Welchen G.SKILL RAM (B.dies) soll ich nehmen ?

    Hallo liebe Community,

    stehe gerade vor der Entscheidung einen RAM für den bestellten AMD 3900X zu kaufen.
    Mainboard ist das Asus X570 Gaming E

    Folgende beiden stehen zur Auswahl:

    - G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14Q-32GTZR) 328 EUR
    oder
    - G.Skill Trident Z Neo DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-16-16-36 (F4-3600C16D-32GTZN) 314 EUR
    oder
    - G.SKill TridentZ 32GB Kit DDR4 PC4-25600 CL14 (F4-3200C14D-32GTZSK) 264 EUR


    Alle Module sollen lt. Liste b.dies Module sein, wenn ich das richtigk sehe. Erstere halt 4 x 8 GB, letztere 2 x 16 GB

    Was meint ihr, welcher RAM wird schneller performen bzw. sich besser oc lassen im Zusammenspiel mit dem 3900X ?

    Danke für Eure Hilfe.

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    27.01.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.932


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Biostar X570GT8
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 3700X
      • Systemname:
      • Excavator-NX
      • Kühlung:
      • Thermalright Macho HR-02 B
      • Gehäuse:
      • NZXT H440
      • RAM:
      • G.Skill F4-3200C14D-32GTZ
      • Grafik:
      • XFX Radeon Vega 64 8 GB HBM
      • Storage:
      • Corsair MP510 960 GB, Velociraptor 250 GB
      • Monitor:
      • AOC Agon AG271QG4
      • Netzwerk:
      • FritzBox 7590 CE
      • Sound:
      • Creative Sound Blaster Z
      • Netzteil:
      • Straight Power 10 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro x64
      • Sonstiges:
      • Enermax Aurora, Logitech G700
      • Notebook:
      • Acer A315
      • Handy:
      • LeEco 3 Pro

    Standard

    Die Trident Z F4-3200C14D-32GTZ sind auch B-Die. Es kommt halt auf‘s Board an. Ersteres gibt es auch als Dual-Kit als F4-3200C14D-32GTZR. Viele OCer nutzen die GTZR - ich glaube als Dual-Kit.
    Geändert von CyLord (22.10.19 um 21:16 Uhr)

  4. #3
    Leutnant zur See Avatar von raffaelo
    Registriert seit
    06.06.2007
    Beiträge
    1.098
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rog Strix X570-E Gaming
      • CPU:
      • AMD Ryzen 9 3900X
      • Systemname:
      • Gaming-PC
      • Kühlung:
      • Asus Rog Strix Ryujin 360 AIO
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Luxe 2
      • RAM:
      • 32 GB G.SKILL Trident Z Neo
      • Grafik:
      • Palit Geforce RTX 2070 Super
      • Storage:
      • Samsung 970 Evo Plus M.2 500 GB Silicon Power 1 TB
      • Monitor:
      • Asus Rog Strix XG32VQ
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 650 W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    Ah okay, die sind auch sehr interessant. Kostenpunkt 283 EUR

    Nun fragt sich, welche sind überhaupt schneller ?

    Die Trident Z F4-3200C14D-32GTZ mit 3200 CL14 14 14 34

    oder

    G.Skill Trident Z Neo DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-16-16-36 (F4-3600C16D-32GTZN) ?

    Also besser 3200 - CL14 14 14 34 oder 3600 CL 16 16 16 36 ? Für das Asus X570 Gaming - E Board ?

    Schwierige Sache. Preislich liegen ca 30 EUR dazwischen... Was meint Ihr ?

  5. #4
    Leutnant zur See Avatar von raffaelo
    Registriert seit
    06.06.2007
    Beiträge
    1.098
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rog Strix X570-E Gaming
      • CPU:
      • AMD Ryzen 9 3900X
      • Systemname:
      • Gaming-PC
      • Kühlung:
      • Asus Rog Strix Ryujin 360 AIO
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Luxe 2
      • RAM:
      • 32 GB G.SKILL Trident Z Neo
      • Grafik:
      • Palit Geforce RTX 2070 Super
      • Storage:
      • Samsung 970 Evo Plus M.2 500 GB Silicon Power 1 TB
      • Monitor:
      • Asus Rog Strix XG32VQ
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 650 W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    Okay, Entscheidung ist gefallen.

    Es werden die G.SKill Trident Z Neo 32GB DDR4 DDR4-2666 CL14 (F4-3200C14D-32GTZN) für 288 EUR

    Sollte gut zum System passen und OC Potential haben.

  6. #5
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    27.01.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.932


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Biostar X570GT8
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 3700X
      • Systemname:
      • Excavator-NX
      • Kühlung:
      • Thermalright Macho HR-02 B
      • Gehäuse:
      • NZXT H440
      • RAM:
      • G.Skill F4-3200C14D-32GTZ
      • Grafik:
      • XFX Radeon Vega 64 8 GB HBM
      • Storage:
      • Corsair MP510 960 GB, Velociraptor 250 GB
      • Monitor:
      • AOC Agon AG271QG4
      • Netzwerk:
      • FritzBox 7590 CE
      • Sound:
      • Creative Sound Blaster Z
      • Netzteil:
      • Straight Power 10 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro x64
      • Sonstiges:
      • Enermax Aurora, Logitech G700
      • Notebook:
      • Acer A315
      • Handy:
      • LeEco 3 Pro

    Standard

    Ich habe den Test noch einmal geaendert. Ich dachte, du hattest wirklich welche mit Taktfrequenz 2667 effektiv genommen. Bis 3200 sollten die Neos gehen, sofern die so spezifiziert sind. Das bekomme ich auch mit meinem Biostar und GTZ hin. Ich habe aber keine Erfahrung zu den GTZN gesehen. Alles was drueber ist, das ist ein wenig fraglich.

    Aber gucke bitte nochmal auf die Bestellung. Ist ein wenig verwirrend dein Text.
    Geändert von CyLord (23.10.19 um 02:30 Uhr)

  7. #6
    Obergefreiter Avatar von Maurise
    Registriert seit
    04.03.2019
    Beiträge
    125


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Maximus Formula XI
      • CPU:
      • 9900KS @ 5,2GHz
      • Kühlung:
      • Dark Rock 3 Pro
      • Gehäuse:
      • Corsair 780T
      • RAM:
      • 32GB 4400
      • Grafik:
      • GTX 980
      • Storage:
      • 2x Samsung 970 evo 500GB RAID 0
      • Monitor:
      • Asus PG348Q+PG27VQ
      • Netzwerk:
      • Asus GT-AX11000
      • Sound:
      • RME ADI-2 DAC FS + HD800S
      • Netzteil:
      • Asus Thor 850P
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • MS Surfacebook 2
      • Handy:
      • Samsung Note 9 64GB

    Standard

    Dual Rank ist in der Regel schneller (mehr Durchsatz) als Vollbestückung, die dir etwas bessere Latenzen gibt. Für Ryzen daher immer DR, da die Latenz durch die IF sowieso recht hoch ist. Außerdem lassen sich DR auf Daisy-Chain besser übertakten, was alle X570 MBs haben sollten.

    Ich würde mich gar nicht so sehr an den XMP Timings aufhalten, außer du willst garantiert 14-15-15 3600MHz oder so. Gib B-Die 1,5V und machs selber. Der Ryzen Timing Calc. Ist gut genug, sonst kannst du das auch als Basis nehmen und schauen ob du noch drunter gehen kannst.

  8. #7
    Leutnant zur See Avatar von raffaelo
    Registriert seit
    06.06.2007
    Beiträge
    1.098
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rog Strix X570-E Gaming
      • CPU:
      • AMD Ryzen 9 3900X
      • Systemname:
      • Gaming-PC
      • Kühlung:
      • Asus Rog Strix Ryujin 360 AIO
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Luxe 2
      • RAM:
      • 32 GB G.SKILL Trident Z Neo
      • Grafik:
      • Palit Geforce RTX 2070 Super
      • Storage:
      • Samsung 970 Evo Plus M.2 500 GB Silicon Power 1 TB
      • Monitor:
      • Asus Rog Strix XG32VQ
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 650 W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    Dieses RAM-Kit hab ich mir jetzt bestelt:

    F4-3200C14D-32GTZN-G.SKILL International Enterprise Co., Ltd.

    Hoffe das passt soweit zum Asus X570 Gaming-E Mainboard mit Ryzen 9 3900X CPU.

    Stehen ja in der B-DIES Liste und sollen lt. einem User wohl gut performen, ich hoffe der passt gut zum System und lässt sich bei Bedarf noch gut OC ...

    Das mit der höheren Voltage hatte ich auch gelesen.

    Aber das mit Taktfrequenz 2667 effektiv verwirrt mich jetzt ein wenig, welche haben das denn ?

    Noch könnte ich die Bestellung ändern...
    Geändert von raffaelo (23.10.19 um 10:28 Uhr)

  9. #8
    Obergefreiter Avatar von Maurise
    Registriert seit
    04.03.2019
    Beiträge
    125


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Maximus Formula XI
      • CPU:
      • 9900KS @ 5,2GHz
      • Kühlung:
      • Dark Rock 3 Pro
      • Gehäuse:
      • Corsair 780T
      • RAM:
      • 32GB 4400
      • Grafik:
      • GTX 980
      • Storage:
      • 2x Samsung 970 evo 500GB RAID 0
      • Monitor:
      • Asus PG348Q+PG27VQ
      • Netzwerk:
      • Asus GT-AX11000
      • Sound:
      • RME ADI-2 DAC FS + HD800S
      • Netzteil:
      • Asus Thor 850P
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • MS Surfacebook 2
      • Handy:
      • Samsung Note 9 64GB

    Standard

    Sind einfach verschiedene Jedec Standards. Wenn du kein XMP oder wie das bei AMD heißt einstellst, geht er auf diesen Takt zurück. Üblich sind 2133, 2666 und 2933MHz. Ansonsten kommen 1-2 Übertaktungsprofile dazu, die der Hersteller für dieses Kit getestet hat. In der Regel sind die aber immer noch recht lose, da eine Kompatibilität mit möglichst vielen MBs und CPUs garantiert werden soll.

    Ob dein Kit für dein MB getestet wurde kannst du in der QVL nachlesen. In der Regel spielt das aber nur für sehr anspruchsvolle Kits eine Rolle. Falls dein Boot mal failed weil du denkst das ein B450 4800MHz kann, dann würde er Jedec anwenden um zu booten.

  10. #9
    Leutnant zur See Avatar von raffaelo
    Registriert seit
    06.06.2007
    Beiträge
    1.098
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rog Strix X570-E Gaming
      • CPU:
      • AMD Ryzen 9 3900X
      • Systemname:
      • Gaming-PC
      • Kühlung:
      • Asus Rog Strix Ryujin 360 AIO
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Luxe 2
      • RAM:
      • 32 GB G.SKILL Trident Z Neo
      • Grafik:
      • Palit Geforce RTX 2070 Super
      • Storage:
      • Samsung 970 Evo Plus M.2 500 GB Silicon Power 1 TB
      • Monitor:
      • Asus Rog Strix XG32VQ
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 650 W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    Vielen Dank für die Erklärung.

    Okay, also lt. QVL wurde mein Kit für mein MB getestet, da hatte ich nachgesehen, das passt.

    Dann spricht also nichts gegen den von mir bestellten RAM ? Soll ja lt. G.Skill Beschreibung für die neuen Ryzen optimiert sein, was immer das auch heißt bzw. ob es was bringt sei mal dahingestellt ...

  11. #10
    Obergefreiter Avatar von Maurise
    Registriert seit
    04.03.2019
    Beiträge
    125


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Maximus Formula XI
      • CPU:
      • 9900KS @ 5,2GHz
      • Kühlung:
      • Dark Rock 3 Pro
      • Gehäuse:
      • Corsair 780T
      • RAM:
      • 32GB 4400
      • Grafik:
      • GTX 980
      • Storage:
      • 2x Samsung 970 evo 500GB RAID 0
      • Monitor:
      • Asus PG348Q+PG27VQ
      • Netzwerk:
      • Asus GT-AX11000
      • Sound:
      • RME ADI-2 DAC FS + HD800S
      • Netzteil:
      • Asus Thor 850P
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • MS Surfacebook 2
      • Handy:
      • Samsung Note 9 64GB

    Standard

    Hauptsächlich Marketing. Vlt. Bessere subtimings out of the Box, aber B-Die ist B-Die. Wenn's in der QVL steht ist es immer optimiert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •