> > > > Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Gigabyte GeForce GTX 1080 G1 Gaming

Wie schon bei der GeForce GTX 1080 gibt es auch von Gigabyte drei verschiedene Ableger der GeForce GTX 1070. Neben der Founders Edition, hält man zwei Versionen mit eigenem Kühlkörper und höheren Taktraten bereit. Die G1 Gaming ist hier vergleichsweise moderat übertaktet, die Xtreme Edition fördert da schon deutlich höhere Frequenzen zu Tage. Dafür ist die G1 Gaming preislich sehr interessant. Sie kostet mit etwa 479 Euro weniger als die Founders Edition und das trotz des eigenen WindForce-Kühlers und der werksseitigen Übertaktung.

gigabyte 1070
GPU-Z-Screenshot zur Gigabyte GeForce GTX 1070 G1 Gaming

Gigabyte hat seine GeForce GTX 1070 G1 Gaming ganz bewusst nicht so stark übertaktet wie andere Hersteller und seinen Dual-Slot-Kühler eher schlicht gehalten. Vielmehr will man ein gutes Gesamtkonzept zu einem attraktiven Preis anbieten. Im Vergleich zur EVGA-Karte bietet man mit Taktraten von 1.621 bzw. 1.811 MHz trotzdem ein paar Megahertz mehr und auch das Kühlsystem besitzt einen Lüfter mehr. Unter der Haube gibt es im Vergleich zur Founders Edition ebenfalls ein paar Abweichungen.

In der Praxis erreicht unser Testmuster wie jede andere Karte noch höhere Taktraten als eigentlich angegeben. Je nach Benchmark und Spiel arbeitet der Gigabyte-Vertreter mit einer Geschwindigkeit von 1.936 bis 1.987 MHz und pendelt sich im Temperatur-Bereich von 64 bis 66 °C ein. Die hohen Taktraten müssen allerdings erst mit dem Xtreme-Gaming-Tool freigeschaltet werden. Ohne den OC-Turbo wird die Karte auf einen Basis- und Turbo-Takt von 1.595 bzw. 1.785 MHz eingeregelt. 

Gegenüberstellung von Temperatur und Takt
Spiel Temperatur Takt
The Witcher 3: Wild Hunt 66 °C 1.936 MHz
Rise of the Tomb Raider 64 °C 1.974 MHz
Hitman 66 °C 1.961 MHz
Far Cry Primal 65 °C 1.961 MHz
DiRT Rally 65 °C 1.961 MHz
Anno 2205 65 °C 1.974 MHz
The Division 65 °C 1.974 MHz
Fallout 4 64 °C 1.987 MHz
DOOM 65 °C 1.974 MHz

Bevor wir uns nun die Gigabyte GeForce GTX 1070 G1 Gaming etwas genauer anschauen, werfen wir noch einmal einen Blick auf die wichtigsten technischen Daten zum Kühler, PCB und den weiteren Ausstattungsmerkmalen.

Gigabyte GeForce GTX 1070 G1 Gaming
Länge des PCBs 265 mm
Länge mit Kühler 280 mm
Slothöhe 2 Slots
zusätzliche Stromanschlüsse 1x 8-Pin
Lüfterdurchmesser 3x 80 mm
Display-Anschlüsse

1x HDMI 2.0b
3x Displayport 1.3/1.4
1x Dual-Link-DVI

Lüfter aus im Idle Ja (ab 48 °C)

Die Platine liegt mit einer Länge von 265 mm in etwa auf dem Niveau der Founders Edition. Allerdings ragt der Dual-Slot-Kühler mit seinen drei Lüftern noch wenige Millimeter darüber hinaus, sodass der 3D-Beschleuniger auf eine Gesamtlänge von 280 mm kommt. Keine Änderungen gibt es bei der Stromversorgung, welche weiterhin einen zusätzlichen 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker erfordert. Unter der Haube gibt es ein paar Phasen mehr. 

Preislich ist die Gigabyte GeForce GTX 1070 G1 Gaming mit derzeit etwa 479 Euro am unteren Preispunkt unseres Testfeldes angesiedelt, braucht sich vor der Konkurrenz zumindest auf dem Papier aber nicht zu verstecken. Ob dies auch für Leistung, Lautstärke und Temperatur-Verhalten gilt, klären wir auf den nachfolgenden Seiten.