> > > > Test: Sechs "Llano"-Mainboards im Vergleich

Test: Sechs "Llano"-Mainboards im Vergleich

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Sechs "Llano"-Mainboards im Vergleich

amd_vision_logoMit den beiden "Llano"-Prozessoren A8-3850 (Hardwareluxx-Artikel) und A8-3650 (Hardwareluxx-Artikel) haben wir uns bereits die ersten beiden CPUs der neuen Desktop-APUs von AMD angeschaut. Doch auch wenn die integrierte Grafik zu überzeugen weiß, so ist man noch immer auf ein Mainboard angewiesen und auch hier sind entscheidende Unterschiede auszumachen, die den Gesamteindruck der Plattform beeinflussen können. Wir haben uns einmal sechs Platinen zur Brust genommen. Die Palette reicht dabei von günstigen Versionen entsprechender Hersteller, die für ebenso günstige Mainboards bekannt sind, bis hin zu teuren Platinen, deren Hersteller mit exklusiven Features und Optik auftrumpfen wollen. Wo die Unterschiede liegen und welches Mainboard das richtige ist, versuchen wir auf den folgenden Seiten zu klären.

Bevor wir auf die Details der Boards eingehen, wollen wir uns einmal die technischen Daten der sechs Platinen im Vergleich anschauen.

mainboards-a75-tabelle-rs

Alles Boards basieren auf dem AMD-A75-Chipsatz. Modelle mit A55-Chipsatz sind zwar bereits angekündigt worden, bislang aber noch nicht verfügbar. Hier werden wir sicher auch vermehrt Micro-ATX-Modelle sehen, die dann aufgrund des fehlenden Supports im Chipsatz auf USB 3.0 verzichten.

Entsprechend unterscheiden sich die nun getesteten Mainboards nur im Detail. Besonders markant und auch wichtig ist die Anzahl und Art der PCI-Express-Erweiterungsslots und der Anschlüsse in Form von USB und SATA. Im BIOS, auf das wir später noch etwas genauer eingehen werden, sind unterschiedliche Speichertakte auswählbar. Die Tabelle sollte helfen bei bestimmten Bedürfnissen bereits eine Wahl treffen zu können. Die Preise reichen von 85 bis 115 Euro - es steht also auch hier eine gewissen Palette zur Auswahl.

Noch einmal alle Mainboards mit Link zum Preisvergleich: