> > > > Test: Sechs "Llano"-Mainboards im Vergleich

Test: Sechs "Llano"-Mainboards im Vergleich - ASUS F1A75-V PRO

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: ASUS F1A75-V PRO

Das zweite Mainboard in diesem Vergleich ist das ASUS F1A75-V PRO. ASUS hat gleich sechs Mainboards mit A75-Chipsatz auf dem Markt. Das F1A75-V PRO gehört zu den besser ausgestatteten Boards, ist in unserem Preisvergleich dennoch für nur 90 Euro gelistet.

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • Handbuch
  • Treiber-CD
  • I/O-Blende
  • 2x SATA-Datenkabel

Im BIOS sind folgende Optionen verfügbar:

  • Referenztakt: 90 bis 300 MHz
  • CPU-Spannung: 0,8 bis 1,55 Volt in 12,5 mV-Schritten
  • CPU-Northbridge-Spannung: 0,8 bis 1,55 Volt in 12,5 mV-Schritten
  • Speicherspannung: 1,35 bis 2,3 Volt in 10 mV-Schritten
  • Southbridge-Spannung: 1,1 bis 1,4 Volt in 10 mV-Schritten
  • VSB-Spannung: 1,1 bis 1,2 Volt in 0,1 Volt-Schritten
  • APU-Spannung: 1,2 bis 1,8 Volt in 10 mV-Schritten
  • VDDA-Spannung: 2,5 bis 2,8 Volt in 0,1 Volt-Schritten
  • Command Rate: 1T / 2T
  • tCL: 5 bis 14
  • tRCD: 5 bis 14
  • tRP: 5 bis 14
  • tRAS: 15 bis 36
  • tRC: 20 bis 54
  • tWR: 5 bis 16
  • tRRD: 4 bis 8
  • tRTP: 4 bis 8
  • tFAW: 16 bis 40
Die Option den Takt der integrierten Grafik zu ändern, konnten wir im UEFI-BIOS von ASUS nicht finden. Dafür aber lässt sich auch hier der Speichertakt zwischen 800, 1066, 1333, 1600 und 1866 MHz wählen. Insgesamt bietet das BIOS mehr Optionen, als beispielsweise das Pendant von ASRock. Besonders bei den Spannungen lässt ASUS dem Anwender deutlich mehr Möglichkeiten. Wie wir das inzwischen für ein UEFI-BIOS gewohnt sind, lässt sich auch hier alles aufgeräumt und grafisch ansehnlich via Maus und/oder Tastatur bedienen.