> > > > Test: Sechs "Llano"-Mainboards im Vergleich

Test: Sechs "Llano"-Mainboards im Vergleich - Testsystem und Leistungsaufnahme

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Testsystem und Leistungsaufnahme

Das Testsytem bestand aus folgenden Komponenten:

  • AMD A8-3850, 2,9 GHz
  • G.Skill RipJaws X DDR3-1866 2x 4 GB
  • Seagate Barracuda 7200.11 320 GB
  • Corsair HX1000

Beginnen wollen wir mit der Leistungsaufnahme der Boards:

mess1

Im Idle-Betrieb präsentieren sich sämtliche Kombinationen aus Mainboard und CPU recht sparsam. Mit 78 Watt verbraucht das Gigabyte GA-A75M-UD2H am wenigsten Strom. Spitzenreiter sind das ASRock A75 Extreme6 und das Sapphire Pure Platinum A75.

mess2

Unter Last gibt es dann relativ zum Idle-Verbrauch gesehen ein ähnliches Bild. Wieder am wenigsten verbraucht das Gigabyte GA-A75M-UD2H, knapp gefolgt vom Elitegroup A75F-A. Sieben bzw. acht Watt mehr verbrauchen das ASRock A75 Extreme6 und das Sapphire Pure Platinum A75. Auch hier gilt aber, dass alle Boards sehr dicht beisammen liegen und nicht einmal 10 Watt Unterschied auszumachen sind.

Ein paar Worte wollen wir auch zu den Temperaturen verlieren. Alle Mainboards werden passiv gekühlt und kein Hersteller sieht auch nur optional eine aktive Kühlung vor. Dies hat auch einen guten Grund, denn selbst unter Volllast wird die Northbridge nicht sonderlich angestrengt und daher hält sich auch die Abwärme in Grenzen. Die Temperaturen bewegten sich typischerweise zwischen 45 und 55 °C.