> > > > ZOTAC ZBOX CI320 nano im Test

ZOTAC ZBOX CI320 nano im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: ZOTAC ZBOX CI320 nano im Test

zotac zbox ci320 nano test teaser

ZOTAC dürfte inzwischen für jedermann den passenden Mini-PC bereithalten. Nachdem wir in den letzten Wochen zahlreiche alltagstaugliche Geräte, aber auch flotte Gaming-Kisten im Test hatten, versorgten uns die Taiwaner nun auch mit einem komplett passiv und damit lautlos gekühlten System. Dafür gibt es dann allerdings keine flotte Grafikkarte oder einen leistungsstarken Prozessor, sondern nur noch einen Intel Celeron N2930 samt integrierter Grafiklösung. Zudem gehört erstmals ein vorinstalliertes Betriebssystem sowie ein Flashspeicher mit zur Grundausstattung. Wir fühlen der neuen ZOTAC ZBOX CI320 nano in der Plus-Version auf den nachfolgenden Seiten kräftig auf den Zahn.

Anfang August kündigte ZOTAC gleich drei neue ZBOX-Systeme an, die erstmals auch mit einem vorinstallierten Betriebssystem ausgeliefert werden. In der Vergangenheit wurden die Boxen als Barebone-Version oder aber zumindest mit vormontiertem Arbeitsspeicher und Festplatte verkauft. Das Betriebssystem und die nötigen Treiber sowie die Software mussten selbst installiert und angeschafft werden. ZOTAC entschied sich hier für Windows 8.1 in der N-Version, was bedeutet, dass kein Windows-Media-Player vorinstalliert ist. Unter den drei Geräten war auch die ZOTAC ZBOX CI320 nano, eine komplett passiv gekühlte ZBOX. Da auch ein Flashspeicher-Laufwerk zum Einsatz kommt und damit keinerlei bewegliche Bauteile, arbeitet das System komplett lautlos. Um der Abwärme allerdings Herr zu werden, konnte ZOTAC keinen schnellen Intel-Core-i7-Prozessor samt diskreter Grafiklösung verbauen, sondern musste auf einen stromsparenden SoC zurückgreifen. Der Intel Celeron N2930 dürfte aber auch hier für simple Office- und Multimedia-Anwendungen ausreichend schnell sein, womit sich der Mini-PC perfekt für das Büro bzw. das Wohnzimmer eignen dürfte. Ob dem so ist, prüfen wir in diesem Artikel.

Hersteller und Bezeichnung ZOTAC ZBOX CI320 nano Plus
Straßenpreis ca. 229 Euro
Homepage www.zotac.com/de
Gehäuse  
Abmessungen 127 x 127 x 45 mm (LxWxH)
Prozessor Intel Celeron N2930
Grafikkarte Intel HD Graphics
Massenspeicher 64 GB SSD
Arbeitsspeicher 2.048 DDR3L, 1.333 MHz, CL9-9-9-24
Anschlüse

1x HDMI
1x DP
1x LAN (RJ45)
4x USB 3.0
2x USB 2.0
2x 3,5 mm Audio
1x eSATA

Sonstiges Cardreader, WiFi (802.11ac), Bluetooth 4.0, Infrarot-Schnittstelle

Wie sich die ZOTAC ZBOX CI320 nano (Plus) in Sachen Performance, Leistungsaufnahme und Lautstärke schlägt, erfährt man auf den nachfolgenden Seiten.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar58167_1.gif
Registriert seit: 16.02.2007
Wien
Bootsmann
Beiträge: 592
Zitat necrox;22575945
Speziell vermisse ich hier Angaben zum flüssigen - oder auch nicht - Laden eines Browsers, das Abspielverhalten von Youtube-Videos (SD und HD), das Laden und Arbeiten mit Microsoft Office und eventuell zum Vergleich Open- oder LibreOffice etc. Auch wenn solche Angaben unter Umständen subjektiv sind, so halte ich sie für einen guten Rat im Bezug auf das mögliche Einsatzgebiet und einer späteren Kaufentscheidung...


Das würde mich auch interessieren, da ich den HTPC (wegen WD TV Live Mediaplayer) fast nur noch für das Surfen und Usenet und vor allem das Auflegen mit Traktor DJ Pro nutze.
Habe aber etwas "Angst", das der CI320 zu lahm dafür ist.
#7
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 431
Die i3 und i5 Variante soll extreme Wärmeprobleme haben, 80° kein Problem. Ein User berichtet an einem warmen Sommertag Anzeigefehler. Der Preis ist ja schon nicht ohne....
#8
Registriert seit: 28.01.2005
Solingen
Stabsgefreiter
Beiträge: 263
Man sollte noch erwähnen, dass die CI320 unter Windows wohl auch die HD Tonformate (DTS-HD (MA), Dolby TrueHD) NICHT per Bitstream an einen AVR weitergeben kann!!!
Technikaffe.de • Thema anzeigen - Passive Zotac ZBox nano CI320 im Test mit OpenELEC / Windows
#9
customavatars/avatar15299_1.gif
Registriert seit: 16.11.2004
Köln
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1354
ehm,

kann mir jemand was zum Abspielen von UltraHD (4K) sagen und streaming?
#10
Registriert seit: 22.06.2008
D-27624
Kapitänleutnant
Beiträge: 1647
Schade, dass bei dem Test kaum auf die Leistung im Haupteinsatzbereich dieser kleinen Kiste eingegangen wurde - nämlich dem als HTPC.
Mich würde z.B. brennend interessieren wie es mit Silverlight - sprich Amazon Instant - auf dem CI320 aussieht.
#11
customavatars/avatar68142_1.gif
Registriert seit: 13.07.2007
Mainz Ebersheim
Stabsgefreiter
Beiträge: 335
@Vaness

Passive Zotac ZBox nano CI320 im Test mit OpenELEC / Windows 8.1 - Technikaffe.de
-> Hat was zu 4k, kaum CPU auslastung, aber nicht mehr als 20FPS geschafft.
#12
Registriert seit: 10.08.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 207
Zitat Morph007;22580364
Mich würde z.B. brennend interessieren wie es mit Silverlight - sprich Amazon Instant - auf dem CI320 aussieht.


Hi :)

Zu Silverlight kann ich nur in Bezug auf Watchever was sagen. Und da läufts mit der CI320 perfekt.

Grüße

Ralf
#13
Registriert seit: 22.06.2008
D-27624
Kapitänleutnant
Beiträge: 1647
Zitat The Tall Man;22590355
Hi :)

Zu Silverlight kann ich nur in Bezug auf Watchever was sagen. Und da läufts mit der CI320 perfekt.

Grüße

Ralf


Danke schonmal! Redest Du von HD oder SD?
#14
Registriert seit: 21.11.2014

Matrose
Beiträge: 1
Zitat frotzamuta;22577018
Man sollte noch erwähnen, dass die CI320 unter Windows wohl auch die HD Tonformate (DTS-HD (MA), Dolby TrueHD) NICHT per Bitstream an einen AVR weitergeben kann!!!
Technikaffe.de • Thema anzeigen - Passive Zotac ZBox nano CI320 im Test mit OpenELEC / Windows


Kann mal jemand einem Dummen erklären warum nicht und wird stattdessen dann einfaches stereo ausgegeben?
#15
Registriert seit: 17.01.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 4414
Es wird denke ich mal normales DTS bzw. Dolby ausgegeben. Und warum nicht, weil Intel wohl keinen Treiber gebaut hatte der das kann.
Es sieht aber so aus als ob der nun verfügbar wäre: https://communities.intel.com/message/263590?_ga=1.195749676.1085224786.1359793882#263590
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide: Bauvorschlag für einen 1.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/BUYERSGUIDE-1100/BUYERSGUIDES15_MIDCLASS-TEASER

Nachdem wir gestern den ersten Teil unserer Buyer's Guides veröffentlicht haben und einen 500-Euro-Rechner bauten, fällt unser Budget nun mehr als doppelt so groß aus. Reichte es gestern nur für eine Dual-Core-CPU auf Haswell-Basis und ein einziges SSD-Laufwerk mit vergleichsweise wenigen 120... [mehr]

ZOTAC ZBOX Magnus EN970: Spielerechner im Konsolenformat

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/ZOTAC-ZBOX-MAGNUS-EN970/ZOTAC_MAGNUS_EN970_TEASER

Auch wenn es in den letzten Wochen bedeutend ruhiger um die Steam Machines geworden ist, sollen die ersten Modelle nun endlich im Laufe des nächsten Monats gemeinsam mit den Steam Controllern erscheinen. Direkt nach der offiziellen Ankündigung von Valve gaben viele Hardware-Partner bekannt, mit... [mehr]

Gigabyte Brix mit Intel Celeron N3150 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GIGABYTE-BRIX-BACE-3150/GA-BACE-3150-TEASER

Auf der Computex 2015 waren vor allem kompakte Barebones und HTPCs im Trend – bei nahezu jedem Hersteller gab es in diesem Jahr neue Geräte zu bestaunen. Auch Gigabyte hatte im Juni einige Geräte im Messegepäck. Nach unserem Test zum neuen Gigabyte Brix S mit Intel Core i5-5200U auf... [mehr]

Buyer's Guide: Bauvorschlag für ein 2.000-Euro-System

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/BUYERSGUIDE-2000/BUYERSGUIDES15_HIGHEND-TEASER

Im dritten Teil unserer Buyer's Guide verdoppeln wir abermals unser Budget und stellen einen Spielerechner im Gesamtwert von 2.000 Euro zusammen. Wir verbauen nicht nur einen besseren Prozessor oder eine leistungsfähigere Grafikkarte gegenüber den beiden kleineren Systemen, sondern nehmen auch am... [mehr]

Buyer's Guide: Bauvorschlag für einen 500-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/BUYERSGUIDE-500/BUYERSGUIDES15_EINSTEIGER-TEASER

Zu Zeiten der Hardwareluxx [printed] waren die Buyer's Guides fester Bestandteil des gedruckten Magazins. Auch wenn wir unsere Leser weiterhin online über die neusten Hardware-Komponenten informieren und hin und wieder Komplett-Rechner in der Redaktion testen, gab es von uns schon länger keine... [mehr]

27-Zoll-iMac (Late 2015) mit 5K-Retina-Display im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/IMAC-RETINA-LOGO

Ende des vergangenen Jahres aktualisierte Apple seine iMac-Produktpalette. Neu hinzugekommen ist ein kleiner iMac mit 21,5 Zoll und einer 4K-Auflösung für das Display. Neben einigen kleineren Updates beim Prozessor, der Grafikkarte sowie der Kombination aus Festplatte und SSD hat Apple beim... [mehr]