> > > > Test: Samsung R530: günstig und hochwertig

Test: Samsung R530: günstig und hochwertig

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Samsung R530: günstig und hochwertig

samsung_r530_teaserDer koreanische Elektronik-Multi Samsung ist in den letzten Jahren in erster Linie durch hochwertige Business-Notebooks und Consumer-Notebooks der oberen Mittelklasse in Erscheinung getreten. Der Weg für Samsung führt aktuell aber ganz klar in eine Richtung: nach vorn. Das soll nicht nur durch die expandierenden Netbooks erreicht werden, sondern auch durch ein weiteres Engagement im preisattraktiven Consumer-Bereich. Ob Samsung dies gelingt, wollen wir uns anhand des knapp 560 Euro teuren Samsung R530 einmal genauer ansehen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die 600-Euro-Klasse hat sich in den letzten Jahren als immer interessanter erwiesen. Wie ein ausführlicher Test in Hardwareluxx [printed] im letzten Jahr gezeigt hat, bietet insbesondere die vergleichsweise günstige Einsteigerklasse eine ganze Menge. Gerade die großen Anbieter können bereits mit schicken Gehäuse-Designs, einer guten Verarbeitung und einer durchdachten, wenn natürlich auch beschnittenen Ausstattung punkten. Wer preisgünstig mobil sein möchte, erhält hier genau genommen deutlich mehr für sein Geld, als im Netbook-Bereich, denn nicht nur die Leistung ist wesentlich höher, auch die Nutzbarkeit ist aufgrund der üppigeren Dimensionen natürlich auf einem anderen Niveau.

Obwohl es sich beim R530 um ein kostengünstiges Einsteiger-Notebook handelt, möchte Samsung seinen 15,6-Zöller dennoch nicht nur mit der rudimentären 08/15-Ausstattung anbieten.