> > > > Test: Samsung R530: günstig und hochwertig

Test: Samsung R530: günstig und hochwertig

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 14: Fazit

Samsung zeigt mit dem R530, das auch in der Einsteiger-Klasse eine sehr gute Verarbeitung mit einem schicken Design und einer durchaus angemessenen Leistung vereint werden können.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das R530 transportiert die Vorzüge der teureren R560-Reihe ohne große Mühen in die 600-Euro-Klasse. Das Gehäuse mag zwar ein wenig dick sein, ist dafür aber hervorragend verarbeitet und noch dazu sehr ansprechend mit viel Silber und einem roten Deckel gestaltet – das Flair eines Einsteiger-Modells wird so sicherlich nicht vermittelt.

In Abhängigkeit vom Preis fällt zudem die gebotene Leistung durchaus überzeugend aus. Einzig Gamer werden nicht auf ihre Kosten kommen, gehören aber sicherlich nicht zur Zielgruppe des R530. Wer das R530 hingegen für normale Office-Arbeiten nutzt, wird keine Einschränkungen bemerken. Problemtisch könnte hier einzig das Display sein, das für eine Diagonale von 15,6 Zoll recht niedrig aufgelöst ist. So kann der auf dem Desktop gebotene Platz etwas klein ausfallen.

Positive Aspekte des Samsung R530:

  • Schicke Optik
  • Gute Verarbeitung
  • Angemessene Leistung
  • Leiser Lüfter
  • Ausreichend helles Display

Negative Aspekte des Samsung R530:

  • Kontrastarmes Display
  • Kurze Load-Laufzeit

Weitere Links: