> > > > MSI GT627 - Schick, schnell, bezahlbar

MSI GT627 - Schick, schnell, bezahlbar

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: MSI GT627 - Schick, schnell, bezahlbar

msi_gt627_teaserGaming-Notebooks zu einem dennoch überschaubaren Preis zu produzieren ist nicht unbedingt eine einfache Aufgabe, genau dort liegt aber die Stärke von MSI, was man bislang in mehreren Tests beweisen konnte. In genau diese Kerbe soll erneut das neue GT627 schlagen, das zu einem Straßenpreis von rund 1150 Euro sogar eine GeForce 9800 M GS mitbringt und somit der Konkurrenz das Fürchten lehren soll. Wir sind gespannt, ob MSIs 15,4-Zöller diese hochgesteckten Ziele auch wirklich erreichen kann.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Notebook-Markt wächst schneller als jedes andere Segment in der PC-Welt. Diese Aussage, die es in den letzten Jahren immer wieder zu hören gibt, mag zwar prinzipiell stimmen, sollte aber natürlich genau genommen etwas differenzierter betrachtet werden. Die Absatzzahlen von Notebooks sind in den vergangenen Jahren enorm schnell gestiegen, einen großen Anteil machen dabei allerdings Business-Notebooks, erschwingliche Consumer-Notebooks und natürlich die enorm beliebten Netbooks aus – einzig und allein letzter Kategorie ist es zu verdanken, dass es der IT-Branche (zumindest auf dem Papier ) besser erging, als der geneigte Redakteur nach viel Geflüster erahnen konnte. Wer sich nun diese Auflistung durchliest, wird feststellen, dass in unserer Aufzählung Gaming-Notebooks noch gänzlich fehlen. Natürlich haben auch diese ihre Berechtigung, stellen aber natürlich nur eine Randgruppe dar. Nach Aussagen von MSI machen Geräte, deren Preisschild einen Betrag von 1400 Euro überschreitet, nur noch homöopathische Dosen aus.

Hier nun zunächst ein Überblick über die Eckdaten des MSI GT627:

Trotz eines Preises von gerade einmal rund 1150 Euro, hat MSIs Gamer einiges zu bieten. Das Highlight ist ohne jeden Zweifel die verbaute GeForce 9800 M GS, die dem GT627 bei Games einen ordentlichen Leistungsschub garantieren soll. Obwohl das Budget somit schon recht stark belastet ist, spart MSI kaum an der übrigen Ausstattung. Zwar kommt mit dem P8600 eine CPU zum Einsatz, die über einen nur 3 MB großen Cache verfügt, deren Takt von 2,4 GHz aber dennoch für alle anstehenden Aufgaben mehr als ausreichend sein sollte. Unterstützt wird die CPU von 4 GB an DDR3-Arbeitsspeicher. Wie es aktuell aber leider üblich ist, können diese nicht voll ausgeschöpft werden, da MSI auf eine 32-Bit-Version von Windows Vista Home Premium setzt. Als Speichermedium steht eine 500 GB fassende und 5400 rpm arbeitende HDD zur Verfügung, als optisches Laufwerk verbaut MSI ein DVD-Multilaufwerk – für einen Blu-ray-Player hat das Budget dann wohl leider doch nicht mehr gereicht.

Erfreuliches zeigt ein Blick auf die Daten des Glare-Type-Displays. Das besitzt bei einer Diagonalen von 15,4 Zoll eine Auflösung von 1680 x 1050 Bildpunkten. Während wir bereits bei zahlreichen Geräten dieser Preis- und Größenklasse die noch immer vorherrschende Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten kritisierten, zeigt sich das GT627 in dieser Disziplin von seiner besten Seite.

Als Gehäuse dient MSIs bekannter Gaming-Body der 15-Zoll-Klasse, auf den wir auf den kommenden Seiten genauer eingehen möchten.