> > > > Gigabyte GA-X99-UD7 WIFI im Test

Gigabyte GA-X99-UD7 WIFI im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Gigabyte GA-X99-UD7 WIFI im Test

IMG 4 logoGigabyte ist einer der vier großen Mitstreiter, wenn es um Mainboards geht. So wurden vom taiwanischen Unternehmen natürlich ebenfalls einige Platinen für Intels neueste Haswell-E-Prozessoren ins Leben gerufen, die bestmöglich jede Menge Käufer finden sollen. Wir haben uns das GA-X99-UD7 WIFI aus der Ultra-Durable-Serie vorgenommen und jagen es durch unseren Testparcours. Der Grund dafür: Es besitzt auf dem ersten Blick eine vielversprechende Ausstattung. Ob es mit den Konkurrenz-Produkten mithalten kann, wollen wir in diesem Artikel klären.

Gigabytes X99-Serie für die drei Haswell-E-Prozessoren Core i7-5820K, Core i7-5930K und Core i7-5960X besteht aus vier Modellen. Angefangen vom GA-X99-UD3 und dem GA-X99-UD4 geht es dann hoch mit dem Zwischenmodell GA-X99-UD5 WIFI bis schließlich zum GA-X99-UD7 WIFI. Somit ist also klar, dass unser heutiges Testsample das derzeitige Flaggschiff aus der X99-Durable-Serie ist und dass der Interessent mit diesem Modell die größte Anschlussvielfalt erwarten darf. Was wirklich geboten wird, wollen wir in diesem Artikel klären.

Auf der Platine vom GA-X99-UD7 WIFI finden sich acht DDR4-DIMM-Speicherbänke, vier mechanische PCIe-3.0-x16- und drei PCIe-2.0-x1-Steckplätze wieder. Der Storage-Bereich wird von acht SATA-6G-Ports, einer SATAe-Schnittstelle sowie zwei M.2-Slots abgedeckt. In Sachen USB-Anschlüsse werden von Gigabyte zwölf als USB-3.0- und sechs USB-2.0-Ausführung zur Verfügung gestellt. Ebenso gehören für Gigabyte Dual-Gigabit-LAN und auch WLAN 802.11ac und Bluetooth 4.0 verpflichtend dazu. Und es wurde vom Mainboard-Spezialisten an eine geeignete Audio-Lösung gedacht. Schauen wir uns das Gigabyte GA-X99-UD7 WIFI also einmal im Detail an.

img_5.jpg
Das Gigabyte GA-X99-UD7 WIFI in der Übersicht.

Durch das vorliegende E-ATX-Format hat sich Gigabyte etwas mehr Platz verschafft und hat alle Slots und Anschlüsse auf ein schwarzes Printed Circuit Board verlötet. Gut lässt sich erkennen, dass sämtliche Kühlkörper mit einer Heatpipe miteinander verbunden sind, sprich, das gesamte Kühlungsdesign ist ein Stück. Farblich haben die Kühlkörper eine Mischung aus Schwarz, Orange und Silber erhalten und hinterlassen einen hochwertigen Eindruck.

Die Spezifikationen

Das sind die technischen Eigenschaften:

Die Daten des Gigabyte GA-X99-UD7 WIFI in der Übersicht
Mainboard-Format E-ATX
Hersteller und
Bezeichnung
Gigabyte
GA-X99-UD7 WIFI
CPU-Sockel LGA2011-v3
Straßenpreis ca. 271 Euro
Homepage http://www.gigabyte.de/
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel X99 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 8x DDR4 (Quad-Channel)
Speicherausbau max. 64 GB (mit 8-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire SLI (4-Way, nur mit i7-5930K und 5960X), CrossFireX (4-Way, nur mit i7-5930K und 5960X)
Onboard-Features
PCI-Express

4x PCIe 3.0 x16 (x16/-/-/-, x16/-/x16/-, x16/-/x16/x8, x8/x8/x16/x8 mit Core i7-5930K und 5960X); (x16/-/-/-, x16/-/x8/-, x8/x8/x8/- mit Core i7-5820K)
3x PCIe 2.0 x1

PCI -
Serial-ATA-, SAS- und 
ATA-Controller

8x SATA 6G (6x mit RAID 0, 1, 5, 10) über Intel X99
1x SATA Express 10 GBit/s über Intel X99
2x M.2 mit 10 GBit/s

USB 12x USB 3.0 (8x am I/O-Panel, 4x über Header) 4x direkt über Intel X99, 8x über 2x Renesas uPD720210
6x USB 2.0 (2x am I/O-Panel, 4x über Header) über Intel X99
Grafikschnittstellen -
WLAN / Bluetooth Wi-Fi 802.11a/b/g/n/ac Dual-Band, Bluetooth 4.0
Thunderbolt -
LAN

1x Intel I218-V Gigabit-LAN
1x Intel I210-AT Gigabit-LAN

Audio 8-Channel Realtek ALC1150 Audio Codec

Auch die Verpackung wurde sehr dunkel gehalten. Oben links ist das Gigabyte-Logo in goldener Farbe zu sehen, in der Mitte in metallischer Optik der Ultra-Durable-Schriftzug. Ganz unten schließlich wurde die Modellbezeichnung hinterlassen.

Das mitgelieferte Zubehör

Folgendes liefert das GA-X99-UD7 WIFI mit:

  • I/O-Blende
  • Mainboard-Handbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • Mehrsprachiges Installation Guidebook inkl. WLAN-Treiber-DVD
  • sechs SATA-Kabel
  • WLAN-Antenne
  • 3-zu-1-ATX+12V-Stromkabel
  • 4-Way-SLI-Bridge
  • zwei 3-Way-SLI-Bridges
  • zwei 2-Way-SLI-Bridges
img_5.jpg

Wenn der Interessent jede Menge NVIDIA-Grafikkarten verbauen möchte, wird er mit zahlreichen SLI-Brücken versorgt. Zusätzlich werden neben den Pflichtbeigaben noch sechs SATA-Kabel, eine WLAN-Antenne und ein 3-zu-1-ATX+12V-Stromkabel mitgeliefert.