> > > > MSI Z97 GAMING 9 AC im Test

MSI Z97 GAMING 9 AC im Test

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: MSI Z97 GAMING 9 AC im Test

IMG 4 logoDas mittlerweile 13. getestete Z97-Mainboard von uns stammt wieder von MSI: Mit der Z97-Serie schlägt der taiwanesische Hersteller bei den Gaming-Mainboards einen neuen Weg ein. Aus einzelnen Modellen wurde nun eine ganze Serie geschaffen, die jedem Anspruch des Kunden mit Gaming-Absichten gerecht werden soll. Wir sind gleich in die Vollen gegangen und werden in diesem Artikel das Flaggschiff, das Z97 GAMING 9 AC, ganz genau unter die Lupe nehmen und prüfen, was sich die Taiwaner für dieses Modell alles haben einfallen lassen. 

Abseits des Flaggschiffs gibt es auch noch die kleineren Modelle "Z97 GAMING 3", "Z97 GAMING 5" und "Z97 GAMING 7". Es gibt einen deutlichen Unterschied zu den weiteren Gaming-Platinen "Z97-G43 GAMING", "Z97-G45 GAMING" sowie "Z97-GD65 GAMING", die noch das alte Namensschema inne haben. Nur bei der neuen Serie ist der neue M.2-Slot enthalten. Abgesehen vom "Z97-G43 GAMING" wurden die anderen beiden Modelle mit dem älteren mSATA-Slot ausgestattet. Und letztendlich hat MSI auch noch Mini-Gaming-Platinen wie das Z97I Gaming AC. Wer eher übertakten möchte, kann sich in der MPOWER-Serie ausleben, die wir in Form des Z97 MPOWER MAX AC bereits getestet haben. 

Für das Z97 GAMING 9 AC hat sich MSI etwas Besonderes einfallen lassen. Neben den passenden Ausstattungsmerkmalen aus dem oberen Preissegment mit drei mechanischen PCIe-3.0-x16-Slots, drei PCIe-2.0-x1-Slots, 12 USB-3.0- und sechs USB-2.0-Schnittstellen, acht SATA-6G-Ports und einem M.2-Slot wurde ganz besonders auf den Soundbereich geschaut, der für eine Onboard-Lösung einiges zu bieten hat und sich von der Ausstattung her von den anderen Gaming-Platinen aus dem eigenen Hause und von der Konkurrenz absetzen kann. Auf den folgenden Seiten werden wir uns näher mit diesem Thema auseinandersetzen.

img_5.jpg
Das MSI Z97 GAMING 9 AC in der Übersicht.

Wie mittlerweile alle Mainboards, ist auch das PCB vom Z97 GAMING 9 AC schwarz. Was passt da auch besseres zu den roten Aspekten auf dem MOSFET- und PCH-Kühlkörper? Ansonsten sind auch alle anderen Slots und Anschlüsse schwarz. Das I/O-Panel und der Audio-Bereich wurden mit einem Cover überdeckt. Vor allem in letzterem Fall dient die Abdeckung zur Reduzierung bzw. Vermeidung von Interferenzen, die entstehen können. Positiv ist, dass dieses Board in alle ATX-Gehäuse passt.

Die Daten des MSI Z97 GAMING 9 AC in der Übersicht
Mainboard-Format ATX
Hersteller und
Bezeichnung
MSI
Z97 GAMING 9 AC
CPU-Sockel LGA1150
Straßenpreis ca. 230 Euro
Homepage http://de.msi.com/
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z97 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 4x DDR3 (Dual-Channel)
Speicherausbau max. 32 GB (mit 8-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire SLI (2-Way), CrossFireX (3-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

3x PCIe 3.0 x16 (x16/-/-, x8/x8/-, x8/x4/x4)
3x PCIe 2.0 x1

PCI -
Serial-ATA-, SAS- und 
ATA-Controller

6x SATA 6G mit RAID 0, 1, 5, 10 über Intel Z97
2x SATA 6G mit RAID 0, 1, 5, 10 über ASMedia ASM1061
1x M.2 über Intel Z97 (shared, 10 GBit/s)

USB 12x USB 3.0 (8x am I/O-Panel, 4x über Header) vier über Intel Z97, sechs über 2x ASM1074, zwei über ASM1042AE
6x USB 2.0 (4x am I/O-Panel, 4x über Header) über Intel Z97
Grafikschnittstellen 1x HDMI 1.4a, 1x DisplayPort 1.2
WLAN / Bluetooth Wi-Fi 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 über Intel AC 7260
Thunderbolt -
LAN

1x Qualcomm Atheros Killer E2205 Gigabit-LAN

Audio 8-Channel Realtek ALC1150 Audio Codec + CMedia CM6631A

An der Verpackung der Gaming-Mainboards hat sich nichts verändert. Größtenteils ist sie, wie das PCB selbst, schwarz. Unübersehbar ist der typische Gaming-Drache. Oben links sieht man das MSI-Logo, rechts daneben wird besonders auf das Audio- und LAN-Feature hingewiesen. Direkt unterhalb dessen prangt das Gaming-Logo und da drunter wiederum die Modellbezeichnung.

Das mitgelieferte Zubehör

Nachdem wir den Karton geöffnet haben, trafen wir neben dem Board selbst auf folgendes Zubehör:

  • I/O-Blende
  • Mainboard-Handbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • Software & Application User Guide
  • Quick Start Guide
  • sechs SATA-Kabel
  • WLAN/Bluetooth-Modul inkl. zwei Antennen
  • 2-Way SLI-Bridge
  • M-Connectors
  • V-Checkpoints-Adapterkabel
  • eSATA-Kit
  • Audio-Power-Kabel
  • MSI-Gaming-Sticker und Türschild
  • Kabelaufkleber
img_5.jpg

Da hat MSI ordentlich Zubehör mit eingepackt, was der Käufer allerdings auch ruhig erwarten darf. Natürlich wurde auch an die I/O-Blende, an das Handbuch und den Treiber-Datenträger gedacht. Doch darüber hinaus kann sich der Käufer auf sechs SATA-Kabel, das WLAN/Bluetooth-Modul inkl. Antennen, ein eSATA-Kit, eine SLI-Bridge und auf die V-Checkpoints-Adapter freuen. Wichtig können auch die M-Connectors und die Kabelsticker beim Einbau der Komponenten sein. Als Ergänzung haben es auch ein MSI-Gaming-Sticker und das Türschild in den Karton geschafft. Insgesamt ist man also bestens gerüstet, um sein System zusammenzubauen.