> > > > MSI Z97 GAMING 9 AC im Test

MSI Z97 GAMING 9 AC im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: SATA-6G-Performance und USB-3.0-Performance

USB-3.0-Performance

Mainboards mit mehr als zehn USB-3.0-Anschlüssen gehören deutlich der Minderheit an. Zu dieser Minderheit muss sich das MSI Z97 GAMING 9 AC zählen, denn es stellt insgesamt satte zwölf der schnellen Schnittstellen zur Verfügung. Dadurch konnten wir dieses Mal wieder drei USB-3.0-Tests durchführen, was der besonderes Anbindung geschuldet ist. Die Performance insgesamt kann über den Z97 nativ, über den ASM1042AE sowie über den ASM1074 festgehalten werden. Für diese Tests setzen wir die SanDisk Extreme 120 in das Star Tech S3510BMU33T-USB-3.0-Gehäuse ein. Dank der UASP-Unterstützung (USB Attached SCSI Protocol) werden die USB-3.0-Schnittstellen unter Windows 7 bestmöglich an ihr Limit getrieben.

ATTO USB3 small
Die USB-3.0-Performance beim MSI Z97 GAMING 9 AC
(nativ über den Z97-PCH).
ATTO USB3 small
Die USB-3.0-Performance über den ASM1074.
ATTO USB3 small
Die USB-3.0-Performance über den ASM1042AE.

Im Grunde lässt sich festhalten, dass die USB-3.0-Performance über den Z97 direkt und über den ASM1074 (indirekt über den Z97) ähnlich ausfällt, mit leichten Vorteilen beim Intel-Chipsatz selbst. Bei beiden wurde eine Schreibleistung von mehr als 250 MB/s erreicht. Etwas schwächer gestaltete sich dagegen die Lesedurchsatzrate, die um 250 MB/s lag. Enttäuschend war jedoch die Bandbreite des ASM1042AE, die sowohl im Schreiben als auch im Lesen bis auf zwei Ausreißer knapp über 200 MB/s humaner ausgefallen ist.

 

SATA-6G-Performance

MSI verzichtet auch bei der High-End-Gaming-Platine auf eine SATA-Express-Schnittstelle (mit optionalem Adapter dennoch realisierbar), hat dafür acht SATA-6G-Ports und den neuen M.2-Slot mit einer 10 GBit/s-Anbindung verbaut. Heute können wir wieder die zwei üblichen Verdächtigen testen, nämlich den Z97-Chipsatz und den weit verbreiteten ASM1061-SATA-Controller. Für diese Tests schließen wir die SanDisk Extreme mit 120 GB Speicherkapazität direkt an die SATA-Ports an.

ATTO USB3 small
Die SATA-6G-Performance beim MSI Z97 GAMING 9 AC
(nativ über den Z97-PCH).
ATTO USB3 small
Die SATA-6G-Performance über den ASM1061.

In der ersten Hälfte wird bei beiden Controllern etwas Performance geschluckt, die jedoch später wieder deutlich vielversprechender aussieht. Der Z97-PCH beschleunigt das SSD auf gute 556 MB/s im Lesen und 523 MB/s im Schreiben. Vom ASM1061 sind wir ja ohnehin schon eine schlechtere Leistung gewohnt. Mit Müh und Not konnte er die Lesedurchsatzrate bis auf 405 MB/s und die Schreibrate bis auf 390 MB/s pressen.