> > > > Test: Lenovo IdeaTab Lynx (K3011W) - Leichtes Tablet mit großem Display

Test: Lenovo IdeaTab Lynx (K3011W) - Leichtes Tablet mit großem Display

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Lenovo IdeaTab Lynx (K3011W) - Leichtes Tablet mit großem Display

Lenovo IdeaTab Lynx LogoAuch wenn kleinere Tablets mittlerweile einen beachtlichen Teil des Marktes ausmachen, können 10,1 Zoll als Standardformat gelten. Speziell aus dem Microsoftlager kommen seit kurzer Zeit aber vermehrt größere Tablets mit 11,6 Zoll Display. Das Lenovo IdeaTab Lynx (K3011W) zeigt, dass ein so großes Tablet auch schlank und leicht sein kann. Was das Windows 8-Tablet mit Atomprozessor sonst noch leistet, zeigt unser Test auf.

Mit der Clovertrail-Plattform und dem Atom Z2760 stellt Intel x86-Hardware bereit, die wie geschaffen für den Einsatz im Tablet ist. Die geringe Verlustleistung ermöglicht eine passive Kühlung und damit eine schlanke Bauweise des Geräts. Gleichzeitig reicht die Leistung des 1,8 GHz schnellen Dual-Core-Prozessors aber zumindest für typische Tabletanwendungen völlig aus. Der größte Teil der aktuellen Windows 8-Tablets wird deshalb (und mangels Alternativen) mit einem Atom Z2760 bestückt.

Wir haben als erstes Tablet mit diesem Prozessor das Acer Iconia W510 getestet. Dieses 10,1-Zoll-Tablet konnte uns mit dem Mix aus solider Performance, günstigem Preis und gelungenem Tastaturdock überzeugen. Acer-Konkurrent Lenovo setzt den Atom Z2760 sogar in zwei Tablets ein: Das ThinkPad Tablet 2 soll Businesskunden ansprechen, das IdeaTab Lynx (K3011W) richtet sich hingegen an Consumer. Im Vergleich zum Acer-Tablet, aber auch zu anderen Geräten, fällt vor allem die Bildschirmdiagonale des Lynx auf. Mit 11,6 Zoll ist es deutlich größer als die gewohnten 10,1-Zoll-Tablets. Gleichzeitig ist es aber nur 9,4 mm dick und 667 g schwer. Damit ist es genauso dick wie das 9,7 Zoll kleine iPad und nur 15 g schwerer.

Allerdings nutzt Lenovo das Mehr an Bildschirmdiagonale nicht für ein hochauflösendes Display. Magere 1366 x 768 Bildpunkte machen deutlich, dass es sich bei diesem Tablet nicht um ein High-End-Modell handelt. Darauf deutet auch hin, dass das Lynx nur mit 64 GB Speicher erworben werden kann (eine Speichererweiterung per microSD-Karte ist aber möglich) und es keine rückseitige Kamera gibt. Die Displayauflösung ist zwar etwas mager, dafür ist der Bildschirm aber zumindest angenehm blickwinkelstabil und erreicht eine gute maximale Helligkeit.

Lenovo verkauft das IdeaTab Lynx aber keineswegs zum Schnäppchenpreis. Das großformatige Tablet kostet knapp 600 Euro. Anders als bei Acer ist bei diesem Preis allerdings noch keine Dockingtastatur inklusive. Dafür müssen weitere 140 Euro eingeplant werden. Die Dockingtastatur kombiniert eine Tastatur mit einem Touchpad. Gleichzeitig verdoppelt sie dank des integrierten Zusatzakkus die Laufzeit des Tablets und stellt auch noch zwei reguläre USB 2.0-Ports bereit. Wir haben nur das Tablet zum Test erhalten und können die Dockingtastatur deshalb nicht bewerten.

Prozessor Intel Atom Z2760
Display 11,6 Zoll (1366 x 768 px)
Akku 6800 mAh
Kamera (vorne) 2 MP
Kamera (hinten) -
Speicher 64 GB eMMC; per microSD erweiterbar
Maße / Gewicht 300,9 x 188 x 9,4 mm; 667 g
Die komplette Feature-Liste gibt es auf der letzten Seite des Testberichts.

Im Vorfeld unseres Tests haben wir das Lenovo IdeaTab Lynx bereits in einem ausgepackt & angefasst-Video vorgestellt. Bevor wir uns das Tablet auf den nächsten Seiten weiter im Detail ansehen, binden wir dieses Video noch einmal ein:

Alternativ bieten wir auch eine YouTube-Version des Videos an.