> > > > Test: Dell XPS 17 - Vollausstattung mit 3D-Display

Test: Dell XPS 17 - Vollausstattung mit 3D-Display

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 13: Testergebnisse (10): Akkulaufzeit, Temperatur- und Lautstärke-Entwicklung

Akkulaufzeit

 

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

Unser XPS 17 besitzt einen üppigen 90-Wh-Akku, der das Gehäuse zudem auch noch aufbockt. Da sollte man eigentlich meinen, dass wir mit langen Laufzeiten verwöhnt werden. Im Idle mag das zwar noch zutreffen, unter Volllast zeigt sich dann aber doch, dass die Sandy-Bridge-4-Kerner ordentlich Strom verbrauchen – noch deutlicher scheint das aber auf die GT 550M zuzutreffen, denn Acers 5750G läuft beinahe genau so lang und besitzt den gleichen Prozessor aber nur einen halb so großen Akku – und eben eine GeForce GT 540M. Es zeigt sich also: Wer mobil sein möchte, sollte die Grafikeinheit nur so dimensionieren, wie sie auch wirklich gebraucht wird.

Temperatur-Entwicklung

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

 

Keine Besonderheiten gibt es bzgl. der Temperatur-Entwicklung zu vermelden. Auch unter Last wird unser Maxi nicht allzu warm, was mit Hinblick auf das üppige Gehäuse so aber auch nicht wirklich zu befürchten war.

Geräusch-Entwicklung

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

Eines der großen Mankos des Arrandale-XPS15 war die unter Last beträchtliche Lautstärke-Entwicklung. Entsprechend hoch waren die Hoffnungen, dass sich Dell diesem Schwachpunkt beim Sandy-Bridge-Refresh annimmt – und wurden leider bitter enttäuscht. Unter Volllast kratzt unser Maxi noch immer knapp an der 50-dB-Marke und nimmt es damit mühelos mit so manchem Gaming-Notebook auf – bei einem Multimedia-Gerät der 17-Zoll-Klasse muss das unseres Erachtens schlichtweg nicht mehr sein. Dass es sogar im Gaming-Segment besser geht, hat ASUS schließlich schon vor einiger Zeit mit dem G73 vorgemacht.