> > > > Seasonic PRIME 750W Titanium im Test

Seasonic PRIME 750W Titanium im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Seasonic PRIME 750W Titanium im Test

seasonic prime750 teaserUm Seasonic war es zuletzt etwas ruhig geworden, denn auch die im letzten Jahr vorgestellten Snow-Silent-Modelle waren nur ein kleines Update. Jetzt ist es aber endlich soweit und die bereits auf der CES und Computex angekündigte neue PRIME-Serie kommt auf den Markt. Auch wenn PRIME mehrere Modellreihen umfasst, werden die High-End-Modelle "PRIME Titanium" mit ihrer 80PLUS-Titanium-Effizienz sicher die größte Aufmerksamkeit erregen. Die Chancen stehen gut, dass Seasonic hier nach längerer Vorbereitungszeit der nächste große Wurf gelungen ist. Ob die PRIME Titanium als neue Referenz im Netzteilbereich taugen, konnten wir anhand eines PRIME 750W Titanium selbst überprüfen.

Einen Spoiler können wir uns hier nicht verkneifen: Ja, das PRIME Titanium 750W zeigt sich tatsächlich als neue Referenz in diesem Marktsegment. Eine ähnliche Position hatte Seasonic sich vor fast sieben Jahren mit den ersten X-Series-Modellen schon einmal erarbeitet, welche damals mit signifikant verbesserter Effizienz und dazu auch außergewöhnlicher Spannungsstabilität eine Art Meilenstein im Netzteilsegment darstellten. Seasonic behielt in diesen Disziplinen durch verbesserte X-Series-Modelle und die Einführung der Platinum-Modelle lange die Nase vorn, verlor aber kontinuierlich an Vorsprung. Die Snow Silent als optisch und akustisch optimierte Version der Platinum-Serie spielen zwar im High-End-Segment immer noch ganz vorne mit, aber "Mitspielen" ist doch etwas Anderes als "Anführen". Die neuen PRIME treten nun an, die Messlatte einmal wieder ein Stück höher zu legen.

pr750 05s 
Das Seasonic PRIME 750W Titanium

Kurz zusammengefasst sollen die Kernfeatures der PRIME Titanium neben der Effizienz eine verbesserte Spannungsregulierung (auf 0,5%), die zehnjährige Herstellergarantie, eine verbesserte Lüftersteuerung, eine auf 30 ms erhöhte Hold-Up-Time und etliche weitere kleine interne Verbesserungen sein.

Die neue Serie PRIME teilt sich dabei in insgesamt drei, anhand der Effizienz getrennten Unterreihen auf. Die PRIME Platinum und Gold wird es zuerst in jeweils drei Leistungsstufen geben, welche den Bereich 850 bis 1200 Watt abdecken. Die PRIME Titanium decken am Anfang den Bereich 650 bis 850 Watt ab und werden Ende des Jahres noch durch ein 600W-Fanless-Modell ergänzt. Auch ein Titanium mit 1.000 Watt wird bereits erwähnt, allerdings ohne Angabe zum möglichen Marktstart.

Den Start der PRIME-Serie werden noch im Juli die Titanium-Modelle mit 650 und 750 Watt machen. Im August soll dann das PRIME 850W Titanium folgen. Die herstellerseitige Preisempfehlung für den Bereich EU reicht dabei von 179,99 Euro inkl. Mwst. für das 650W-Modell bis zu 229,99 Euro für das 850W-Modell. Unser Testsample mit 750W liegt entsprechend mit einer UVP von 199,99 Euro dazwischen.

Hier die Fakten des Seasonic PRIME 750W Titanium in Tabellenform:

Technische Daten in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung

 Seasonic
 PRIME Titanium
 750W

Modell  SSR-750TD
Straßenpreis  ca. 200 Euro
Homepage  seasonic.com
Leistungswerte
+3,3V  20 A
+5V  20 A
+12V

 62 A

+5Vsb  3 A
-12V  0,3 A
Leistung 12V  744 W
Leistung 3,3V & 5V  100 W
Gesamtleistung  750 W
Anschlüsse
ATX  24-Pin
EPS/12V/CPU  2x 8(4+4)-Pin
PCI-Express
(6P / 8(6+2)P / 8P)
 0 / 4 / 0
SATA  10
4-Pin Molex  5
Floppy  1
Features
Effizienz  80PLUS Titanium
Maße (LxBxH)  170 x 150 x 86 mm
Lüfter  135-mm-Lüfter mit FDB-Lagerung
Kabelmanagement  ja, voll-modular
Herstellergarantie  10 Jahre
Besonderheiten  umschaltbare Lüfterssteuerung, längere Hold-Up-Zeit

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir das Seasonic PRIME 750W Titanium näher vor.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (91)

#82
customavatars/avatar23700_1.gif
Registriert seit: 08.06.2005
Kumberg, Nähe Graz, Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2709
Vielen Dank cesium137 - vor Allem auch für Deine Geduld bzgl. meiner Fragen,

Habe ABB C16 - werde einmal in Inet schauen ob ich Specs finde und dann mit Deinen Hager B16 vergleichen. Wie bereits geschrieben - das Prime ist für mich definitiv Luxus (probiere einfach mal gerne neue HW und das Prime fasziniert mich irgendwie)...

Update:
Laut meiner Kurzrecherche haben die Hager Auslösecharakteristik B (ist lt. Wikipedia "Standardleitungsschutz") - "meine" ABB haben eine Auslösecharakteristik C (lt. Wikipedia "für höheren Einschaltstrom (Maschinen, Lampengruppen), Standard-Leitungsschutz in Italien") - das klingt zumindest meinem "Laienwissen" nach einmal positiv. Wäre super wenn jemand von Euch im Laufe des WE meine Einschätzung korrigieren könnte falls ich mit B und C Charakteristik und Zusammenhang mit "Trägheit" komplett falsch liege...

https://de.wikipedia.org/wiki/Leitungsschutzschalter

Danke und l. G.
Karl
#83
Registriert seit: 21.04.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1550
Zitat kumberg12;25081097

Habe ABB C16

Der löst meines Wissens auf jeden Fall später aus als der von mir verwendete Hager B16 und sollte auf jeden Fall halten.
#84
customavatars/avatar23700_1.gif
Registriert seit: 08.06.2005
Kumberg, Nähe Graz, Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2709
Danke!!
#85
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6499
Zitat cesium137;25081137
Der löst meines Wissens auf jeden Fall später aus als der von mir verwendete Hager B16 und sollte auf jeden Fall halten.

ABB lösen generell später aus als Hager, laut meinen Erfahrungen...
Die B16 von ABB sind schon eher in Richtung C bei Eisnchaltstrom.
#86
Registriert seit: 21.04.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1550
Gut zu wissen. Habe selbst noch keine Erfahrungen mit ABB.
#87
customavatars/avatar57298_1.gif
Registriert seit: 03.02.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 849
Weiß nicht keine Ahnung:) wen die Sicherung oder der Kasten später auslöst und einem mal wieder der Fön in die Badewanne fällt. Oder höhere Ampere Sicherungen einbauen für das Netzteil und andere Sachen an die Leitung mit ranpappen das die Stromleitungen in der Wand wärmer werden können.
#88
Registriert seit: 21.04.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1550
Zitat sledhammer;25083468
Weiß nicht keine Ahnung:)

Da stimme ich dir zu!
Zitat sledhammer;25083468
wen die Sicherung oder der Kasten später auslöst und einem mal wieder der Fön in die Badewanne fällt.

Gegen den Fön in der Badewanne hilft ausschliesslich ein RCD (FI-Schalter), die Abschaltcharakteristik eines Automaten ist dabei Jacke wie Hose.
"Mal wieder" sollte einem das sowieso nicht passieren.
Zitat sledhammer;25083468
Oder höhere Ampere Sicherungen einbauen für das Netzteil und andere Sachen an die Leitung mit ranpappen das die Stromleitungen in der Wand wärmer werden können.

Es geht nicht um "höhere Ampere Sicherungen", sondern um Automaten mit identischem Nennstrom, aber unterschiedlicher Abschaltcharakteristik.
Die lösen durch ein trägeres Ansprechverhalten bei den kurzzeitig auftretenden hohen Einschaltströmen bestimmter Verbraucher nicht aus.

Das alles ist inzwischen aber extremes OT.
#89
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6499
Zitat cesium137;25083594

Gegen den Fön in der Badewanne hilft ausschliesslich ein RCD (FI-Schalter), die Abschaltcharakteristik eines Automaten ist dabei Jacke wie Hose.
"Mal wieder" sollte einem das sowieso nicht passieren.

Ja und das schlimme ist, dass das mal der verrückte Iraner getestet hat :D
https://www.youtube.com/watch?v=dcrY59nGxBg

OK, wenn man ein Salzbad nimmt, kanns schon mal schief gehen ;)

Zitat cesium137;25083594

Es geht nicht um "höhere Ampere Sicherungen", sondern um Automaten mit identischem Nennstrom, aber unterschiedlicher Abschaltcharakteristik.
Die lösen durch ein trägeres Ansprechverhalten bei den kurzzeitig auftretenden hohen Einschaltströmen bestimmter Verbraucher nicht aus.
Nicht nur.

Auch um unterschiedliches Auslöseverhalten bei zwei Sicherungen mit gleicher Auslösecharakteristik :)
#90
Registriert seit: 21.04.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1550
Zitat Stefan Payne;25083632
Ja und das schlimme ist, dass das mal der verrückte Iraner getestet hat :D
https://www.youtube.com/watch?v=dcrY59nGxBg

OK, wenn man ein Salzbad nimmt, kanns schon mal schief gehen ;)

Den kannte ich noch gar nicht :)
Wenn mir nach schrägem Elektrokram war, habe ich bisher auf Photonicinduction gesetzt ;)
#91
customavatars/avatar57298_1.gif
Registriert seit: 03.02.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 849
Die Rücksendung zu Alternate für die RMA ist gleich mit einer Geldüberweisung abgeschlossen worden.:) Reparatur wäre auch gegangen nur stände ich dann wieder mit dem Problem des hohen Einschaltstromes und der Sicherung da.:vrizz:

Vorschläge wie das Netzteil nicht ständig über die Steckerleiste mit Blitzschutz Überspannung und Netzfilter und den beleuchteten Kippschalter ein und auszuschalten, der Schalter leuchtet 24h verbraucht ja dann trotzdem noch Strom wie weit das Mainboard schon Strom zieht jedenfalls leuchten schon Lampen bevor der PC hochgefahren ist auf trotz Deaktivierung im Bios, hält dann der Sinn ein Platinum Effizienz Netzteil sich zu kaufen in Grenzen.

Einzig direkt das Netzteil mit einer Steckdose verbunden und gleich anlassen dann fällt der zusätzliche Schutz wieder weg oder über den Kippschalter vom Netzteil ein und ausschalten ginge, soll man aber wieder nicht ständig machen.:heul:

Einen Unterschied macht es dann sicher nicht ob die Sicherung wegen dem hohen Einschaltstrom über den Kippschalter von der Steckerleiste oder noch nicht getestet über den vom Netzteil rausfliegt anders ist der bestimmt auch nicht, ansonsten aber sehr hochwertiges Teil.

Wohl eher nicht könnte ich es nochmal mit einem anderen Titanium Netzteil probieren mit max 700Watt, aber da ist die Auswahl eher bescheiden und dieser Inrush Current noch.

Okay wieder was gelernt wen was neues den Inrush Current vom Enermax 38A bis weit unter 50A nehmen.

Beim 650 Modell ist der höher als beim 850. Danke für die Links dann hat sich das Thema erledigt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!