> > > > Enermax Revolution X't 430W im Test

Enermax Revolution X't 430W im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Enermax Revolution X't 430W im Test

enermax revolution xt 430w teaserEnermax hat kürzlich einige neue Modelle seiner im oberen Mittelklasse-Bereich angesiedelten "Revolution"-Modelle vorgestellt. Die neuen Revolution X't ergänzen bzw. ersetzen die bisherigen Revolution 87+, in dem sie 80PLUS Gold, modulares Kabelmanagement und einen Twister-Lüfter zu einem günstigeren Preis bieten. Ob neben kleineren Abstrichen wie der verkürzten Garantiezeit Enermax' neue Serie mit den 87+-Modellen mithalten kann, haben wir uns am Beispiel des 430W-Modells näher angeschaut.

Die Revolution-X't-Serie ist in vier Leistungsstufen von 430 bis 730 Watt erhältlich, wobei alle Modelle die gleichen Kernfeatures wie das teil-modulare Kabelmanagement oder den leisen Twister-Lüfter von Enermax mitbringen. Von den Preisen her ist die Revolution-X't-Generation attraktiver als die Revolution-87+-Modelle aufgestellt. Das 430W-Modell ist aktuell mit ca. 80 Euro, das 530W-Modell mit ca. 90 Euro, das 630W-Modell mit ca. 100 Euro und das Spitzenmodell mit 730W im Bereich von ca. 110 Euro gelistet. Die offiziellen Preisempfehlungen reichen jedenfalls von $110 für das 430W-Modell bis hin zu $140 für die 730W-Variante.

en04s 
Das Enermax Revolution X't 430W

Die Feature-Liste des von uns getesteten Revolution X't 430W ist lang und steht dem anderer Premium-Modelle von Enermax in nichts nach. Es bietet Effizienz nach 80PLUS Gold und unterstützt die neuesten Standards für einen effizienten Standby-Betrieb, so z.B. ERP Lot 6 2013. Gute Leistungsdaten und ein vollständiges Schutzschaltungskonzept runden das Bild im technischen Bereich ab. Auf der Ausstattungsseite ist das modulare Kabelmanagement zu erwähnen, was vergleichsweise gute Anschlussmöglichkeiten bietet. Ein hochwertiger Lüfter mit Enermax' Twister-Technologie soll zusammen mit einer auf leisen Betrieb abgestimmten Lüftersteuerung für ein dezentes akustisches Auftreten sorgen. Insofern scheint Enermax ein interessantes Paket geschnürt zu haben.

Hier die Fakten des Enermax Revolution X't 430W in Tabellenform:

Technische Daten in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung

Enermax
Revolution X't 430W

Modell

ERX430AWT

Straßenpreis ca. 80 Euro
Homepage www.enermax.de
Leistungswerte
+3,3V 20 A
+5V 20 A
+12V 35 A
+5Vsb 3 A
-12V 0,8 A
Leistung 12V 420 W
Leistung 3,3V & 5V

100 W

Gesamtleistung 430 W
Anschlüsse
ATX 24(20+4)-Pin
EPS/12V/CPU 1x 8(4+4)-Pin
PCI-Express
(6P / 8(6+2)P / 8P)
0 / 2 / 0
SATA 8
4-Pin Molex 4
Floppy 1
Features
Effizienz 80PLUS Gold
Maße (LxBxH) 160 x 150 x 86 mm
Lüfter

139 mm

Kabelmanagement ja (teil-modular)
Herstellergarantie

3 Jahre

Besonderheiten  

Werfen wir noch einen Blick auf den Produktkarton des Enermax Revolution X't 430W.

en00s 
Das Kartondesign des Enermax Revolution X't 430W wird eher keinen Designpreis gewinnen.

Im Karton selber ist das Netzteil in einer Luftpolstertasche untergebracht, welche ihren Job als Stoßdämpfer überdurchschnittlich gut erfüllen sollte.

en02s 
Das Revolution ist gut in einer passgenauen Luftpolstertasche verpackt.

Beim Lieferumfang hat Enermax nicht gespart und dem Revolution X't 430W alles übliche Zubehör mitgegeben.

en01s 
Das Revolution X't bringt einen vorbildlichen Lieferumfang mit.

Als Zubehör legt Enermax folgendes bei: Netzkabel, Montageschrauben, Klett-Kabelbinder und ein Handbuch. Zusätzlich liegt noch ein kleiner Drahtbügel bei, der, an die Ösen neben der Netzbuchse eingehängt, das eingestöpselte Netzkabel gegen unbeabsichtigtes Herausziehen sichern kann. Das nennt sich bei Enermax "CordGuard" und so kommt auch ein unscheinbarer Drahtbügel zu einem wichtig klingenden Namen.

Auf der nachfolgenden Seite stellen wir das Enermax Revolution X't 430W näher vor.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (29)

#20
Registriert seit: 10.12.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 912
OK, die Triathlor liegen schon auf guten Bronzeniveau. Aber um die bis auf Gold aufzumotzen muß doch schon mehr als ein kleines bißchen Tuningarbeit geleistet werden?
#21
customavatars/avatar157528_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011
Seidenstraße
Stabsgefreiter
Beiträge: 333
Ich vermute mal, dass Enermax in dem ATX-Sektor schon sehr bald gar keine Eigenentwicklungen anbieten bzw. vertreiben wird (hierzu eine kleine Lektüre). Wird dem so sein, dann sollten sie sich für diesen Bereich einen anständigeren OEM aussuchen.
#22
Registriert seit: 10.12.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 912
Entweder macht CWT sehr gute Preise oder man ist mit ihnen zufrieden. Schließlich gibts die NAXN schon über 2 Jahre-

Wenn Enermax aber solch billige Technik teuer verkaufen will -> No way
#23
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6322
Ich glaub, es liegt einfach nur am Preis...
#24
Registriert seit: 10.12.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 912
Kann denn ein Insider da was Genaues berichten?

FSP ist auch dafür bekannt das man dort preislich viel variieren kann, man bekommt halt das was man bezahlt. Oder hat CWT einfach Überkapazitäten und gibt das im Preis weiter?
#25
customavatars/avatar162649_1.gif
Registriert seit: 02.10.2011
Iffezheim
Obergefreiter
Beiträge: 67
Zitat Scour
Aber was in den Triathlor Gold wirklich steckt kann noch niemand sagen?

Wenn ich die Fotos von den präsentierten Samples (das und das) bei TechPowerUp sehe, dann wird das
Platinenlayout im Triathlor Gold mit den klassischen Triathlor identisch sein.
#26
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6322
Zitat Scour;21430244
FSP ist auch dafür bekannt das man dort preislich viel variieren kann, man bekommt halt das was man bezahlt.

FSP ist ein Contract Manufacturer. Du gehst da hin, sagst das möchte ich. Die sagen dir, was das kostet. Nein gibts da eigentlich nicht, alles eine Frage des Preises.
Wenn du selbst was entwickelt haben möchtest, das nur du verwendest: klar, warum nicht.

Zitat Scour;21430244

Oder hat CWT einfach Überkapazitäten und gibt das im Preis weiter?

Schau dir die PUQ Teile doch mal an...
Das sollte deine Frage beantworten...
Das schaut schon eher einfach bis preiswert aus, insbesondere wenn du dann einen Blick auf die Kühler wirfst...
#27
Registriert seit: 10.12.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 912
Und das siehst du da echt raus?

Kann man ausschließen das für die Vorstellung einfach ein paar normale Triathlors optisch etwas verändert wurden, vielleicht so ne Art Dummies?

Hab jetzt auch noch keinen Veröffentlichungstermin der Serie gefunden


Zitat Stefan Payne;21430559

Das schaut schon eher einfach bis preiswert aus, insbesondere wenn du dann einen Blick auf die Kühler wirfst...


Mal ehrlich, das ist für mich nicht so neu ;)

Aber ich denke das es genügend NT-Hersteller gibt die Enermax auch zu günstigen Konditionen beliefern würden, aber trotzdem bleibt man dort bei CWT. Ähnlich ist es auch bei Corsair
#28
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6322
Zitat Scour;21430583
Kann man ausschließen das für die Vorstellung einfach ein paar normale Triathlors optisch etwas verändert wurden, vielleicht so ne Art Dummies?

Leider nein. Können auch so genannte Mockup Samples sein. Also welche, die nur das äußere symbolisieren...

Zitat Scour;21430583
Ähnlich ist es auch bei Corsair

CWT ist halt preiswert. Und ist halt auch die Frage, ob jeder wirklich bock auf Corsair hatte. So weit ich mitbekommen habe, wollten einige Hersteller einige Geräte nicht an Corsair verkaufen...
#29
Registriert seit: 10.12.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 912
Wollten nicht verkaufen? Auftrag ist Auftrag, außer Corsair möchte seltsame Bedingungen vereinbaren
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!