> > > > Enermax Revolution X't 430W im Test

Enermax Revolution X't 430W im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Spannungsstabilität / Ripple- und Noisebetrachtung

Ausgangsspannungen

Die Qualität der Ausgangsspannungen ist eines der wichtigsten Merkmale eines Netzteils, eigentlich noch deutlich wichtiger als seine Effizienz. Arbeitet ein Netzteil nicht stabil bzw. liefert stark schwankende Spannungen, kann die Funktion des Rechners beeinträchtigt werden. Wir schauen uns daher einmal an, wie sich die Spannungen unter Last verändern und ob sie im durch den ATX Design Guide festgelegten Toleranzbereich bleiben. Dieser erlaubt Abweichungen von +/- 5 Prozent von der Sollspannung, der Wertebereich der Diagramme entspricht genau diesem Toleranzbereich.

Weiterhin schauen wir uns die Qualität der Ausgangsspannungen per Oszilloskop im Detail an. Die so genannten Ripple-/Noisespannungen sind hochfrequente Wechselspannungen, die auf die eigentliche Ausgangs-Gleichspannung aufgeprägt sind. Sie entstehen durch die Arbeitsweise von Schaltnetzteilen und werden je nach Güte des Netzteildesigns bzw. seiner Ausgangsfilter mehr oder weniger stark herausgefiltert. Im ATX Design Guide ist festgelegt, dass auf 12 Volt Werte von 120 mV (pp, "peak-to-peak"), bei 3,3 Volt und 5 Volt 50 mV (pp) auftreten dürfen.

Enermax Revolution X't 430W

spannung

Das Enermax Revolution X't 430W zeigt für ein Mittelklasse-Netzteil vergleichsweise gute Werte. Der Spannungseinbruch hin zu Volllast beträgt auf den Nebenspannungen 3,3 und 5 Volt vergleichsweise geringe 1,7 bzw. 1,9 Prozent. Auf der 12V-Seite sieht die Lage ebenfalls sehr gut aus, denn hier bewegt sich das Enermax Revolution X't 430W mit einem Spannungsabfall von 0,9 Prozent auf sehr hohem Niveau.

ripple

Bei den Ripple-/Noise-Spannungen sieht die Lage ebenfalls solide aus. Auf 3,3 Volt und 5 Volt werden 32 mV(pp) bzw. 22 mV(pp) erreicht, was ordentliche Werte sind und die auch angenehm weit vom erlaubten Maximum von 50 mV(pp) weg liegen. Auf 12 Volt erreicht das Enermax Revolution X't 430W maximal 64 mV(pp), was knapp der Hälfte des zulässigen Maximalwertes entspricht. Sicher keine Bestleistung, aber für ein im Mittelklasse-Bereich angesiedeltes Netzteil noch im tolerierbaren Rahmen.

In Sachen Spannungsstabilität und Ripple-/Noisespannungen liefert das Enermax Revolution X't 430W eine insgesamt ordentliche Performance ab.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (29)

#20
Registriert seit: 10.12.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 912
OK, die Triathlor liegen schon auf guten Bronzeniveau. Aber um die bis auf Gold aufzumotzen muß doch schon mehr als ein kleines bißchen Tuningarbeit geleistet werden?
#21
Ich vermute mal, dass Enermax in dem ATX-Sektor schon sehr bald gar keine Eigenentwicklungen anbieten bzw. vertreiben wird (hierzu eine kleine Lektüre). Wird dem so sein, dann sollten sie sich für diesen Bereich einen anständigeren OEM aussuchen.
#22
Registriert seit: 10.12.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 912
Entweder macht CWT sehr gute Preise oder man ist mit ihnen zufrieden. Schließlich gibts die NAXN schon über 2 Jahre-

Wenn Enermax aber solch billige Technik teuer verkaufen will -> No way
#23
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6527
Ich glaub, es liegt einfach nur am Preis...
#24
Registriert seit: 10.12.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 912
Kann denn ein Insider da was Genaues berichten?

FSP ist auch dafür bekannt das man dort preislich viel variieren kann, man bekommt halt das was man bezahlt. Oder hat CWT einfach Überkapazitäten und gibt das im Preis weiter?
#25
customavatars/avatar162649_1.gif
Registriert seit: 02.10.2011
Iffezheim
Obergefreiter
Beiträge: 67
Zitat Scour
Aber was in den Triathlor Gold wirklich steckt kann noch niemand sagen?

Wenn ich die Fotos von den präsentierten Samples (das und das) bei TechPowerUp sehe, dann wird das
Platinenlayout im Triathlor Gold mit den klassischen Triathlor identisch sein.
#26
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6527
Zitat Scour;21430244
FSP ist auch dafür bekannt das man dort preislich viel variieren kann, man bekommt halt das was man bezahlt.

FSP ist ein Contract Manufacturer. Du gehst da hin, sagst das möchte ich. Die sagen dir, was das kostet. Nein gibts da eigentlich nicht, alles eine Frage des Preises.
Wenn du selbst was entwickelt haben möchtest, das nur du verwendest: klar, warum nicht.

Zitat Scour;21430244

Oder hat CWT einfach Überkapazitäten und gibt das im Preis weiter?

Schau dir die PUQ Teile doch mal an...
Das sollte deine Frage beantworten...
Das schaut schon eher einfach bis preiswert aus, insbesondere wenn du dann einen Blick auf die Kühler wirfst...
#27
Registriert seit: 10.12.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 912
Und das siehst du da echt raus?

Kann man ausschließen das für die Vorstellung einfach ein paar normale Triathlors optisch etwas verändert wurden, vielleicht so ne Art Dummies?

Hab jetzt auch noch keinen Veröffentlichungstermin der Serie gefunden


Zitat Stefan Payne;21430559

Das schaut schon eher einfach bis preiswert aus, insbesondere wenn du dann einen Blick auf die Kühler wirfst...


Mal ehrlich, das ist für mich nicht so neu ;)

Aber ich denke das es genügend NT-Hersteller gibt die Enermax auch zu günstigen Konditionen beliefern würden, aber trotzdem bleibt man dort bei CWT. Ähnlich ist es auch bei Corsair
#28
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6527
Zitat Scour;21430583
Kann man ausschließen das für die Vorstellung einfach ein paar normale Triathlors optisch etwas verändert wurden, vielleicht so ne Art Dummies?

Leider nein. Können auch so genannte Mockup Samples sein. Also welche, die nur das äußere symbolisieren...

Zitat Scour;21430583
Ähnlich ist es auch bei Corsair

CWT ist halt preiswert. Und ist halt auch die Frage, ob jeder wirklich bock auf Corsair hatte. So weit ich mitbekommen habe, wollten einige Hersteller einige Geräte nicht an Corsair verkaufen...
#29
Registriert seit: 10.12.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 912
Wollten nicht verkaufen? Auftrag ist Auftrag, außer Corsair möchte seltsame Bedingungen vereinbaren
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!