> > > > ASUS Z97-Deluxe im Test

ASUS Z97-Deluxe im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: ASUS Z97-Deluxe im Test

IMG 4 logoAuf in die neue Runde! Am 11. Mai wird der Start der neuen "Haswell Refresh"-Plattform offiziell eingeläutet. Vorweg jedoch haben wir bereits ein Z97-Mainboard auf Herz und Nieren geprüft, das uns auch einen Blick auf die neuen "Wildcat Point"-Chipsätze bietet. Wie auch im letzten Jahr beginnen wir unsere Reise durch diverse Mainboard-Tests mit dem Desktop-Flaggschiff von ASUS. Wir wollen uns in diesem Artikel das Z97-Deluxe genauer anschauen und festhalten, welche neuen Features die Taiwaner implementiert haben.

Vor einer Woche, am Montag den 28.04.2014, wurde von ASUS neben den restlichen Z97-Mainboards auch das Z97-Deluxe angekündigt. Wie auch andere Mainboard-Modelle wird auch das Flaggschiff in zwei Versionen erhältlich sein: Eine normale und eine inkl. dem neuen NFC-Express-2- und dem Wireless-Charger-Feature. ASUS ließ uns gleich letztere Edition zukommen.

Mit dem Einzug der Z97-Chipsatz-Serie sind von ASUS einige neue Grundfeatures hinzugefügt worden. Eine besondere Aufmerksamkeit wird dabei dem M.2-Slot (Socket 3, NGFF) und der SATA-Express-Schnittstelle gewidmet, letztere Schnittstelle wird es nicht auf allen Z97-Platinen geben. Auch das Softwareangebot wurde von ASUS überarbeitet. Weitere Veränderungen anhand der Spezifikationen gibt es beim Z97-Chipsatz aber nicht - insofern decken sich die Anzahl der USB-, SATA- und PCIe-Schnittstellen praktisch mit dem Vorgänger.

Nehmen wir uns nun das Z97-Deluxe selbst vor. Das Z87-Deluxe-Nachfolgemodell kann ebenfalls mit zwei mechanischen PCIe-3.0-x16-Slots und einem mechanischen PCIe-2.0-x16-Slot aufwarten. Dazwischen haben sich insgesamt vier PCIe-2.0-x1-Slots versammelt, mit denen das System erweitert werden kann. Passend zu einem Flaggschiff erscheinen auch die insgesamt zehn USB-3.0- und acht USB-2.0-Ports. Für den Storage-Bereich kann sich der Käufer auf gleich zwei SATA-Express-Schnittstellen und weitere sechs SATA-6G-Buchsen freuen. Das klingt doch vorab sehr interessant.

img_5.jpg
Das ASUS Z97-Deluxe in der Übersicht.

ASUS hat von der goldenen Farbe offensichtlich Abstand genommen. Stattdessen wurden die Kühlkörper größtenteils mit der Farbe Bronze versehen. Es wird die meisten Interessenten freuen, dass ein mattschwarzes PCB zum Einsatz kommt. Auch sind die meisten Slots und Anschlüsse in derselben Farbe auf die Platine verlötet worden. Nur der erste PCIe-3.0-x16-Slot, zwei von vier DIMM-Slots sowie vier SATA-Ports wurden grau gehalten. ASUS hat sich beim Z97-Deluxe für das gewöhnliche ATX-Format entschieden.

Die Spezifikationen

Und diese technischen Eigenschaften hat das Z97-Deluxe erhalten:

Die Daten des ASUS Z97-Deluxe in der Übersicht
Mainboard-Format ATX
Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
Z97-Deluxe
CPU-Sockel LGA1150
Straßenpreis Standard-Version 230 Euro UVP, Bundled mit NFC & WLC 350 Euro UVP
Homepage http://www.asus.com/de/
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z97 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 4x DDR3 (Dual-Channel)
Speicherausbau max. 32 GB (mit 8-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire CrossFireX (3-Way), SLI (2-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

2x PCIe 3.0 x16 (x16/-, x8/x8)
1x PCIe 2.0 x16 (x4)
4x PCIe 2.0 x1

PCI -
Serial-ATA-, SAS- und 
ATA-Controller

4x SATA 6G mit RAID 0, 1, 5, 10 über Intel Z97
2x SATA 6G mit RAID 0, 1, 5, 10 über ASMedia ASM1061
1x SATA-Express über Intel Z97
1x SATA-Express über ASMedia ASM106SE
1x M.2-Slot über Intel Z97 (shared)

USB 10x USB 3.0  (6x am I/O-Panel, 4x über Header) vier über Z97 direkt, vier über ASMedia ASM1074, zwei über ASMedia ASM1042AE
8x USB 2.0 über Intel Z97 (4x am I/O-Panel, 4x über Header)
Grafikschnittstellen 1x HDMI-out, 1x DisplayPort, 1x Mini-DisplayPort
WLAN / Bluetooth ASUS Wi-Fi Go! 802.11a/b/g/n/ac Dual-Band, Bluetooth 4.0
Thunderbolt 2x Thunderbolt 2.0 über ThunderboltEX-II-Zusatzkarte (nur bei der NFC & WLC-Version enthalten)
LAN

1x Intel I218-V Gigabit-LAN
1x Intel I211-AT Gigabit-LAN

Audio 8-Channel Crystal Sound 2 Audio Codec (Realtek ALC1150)

Selbst die Verpackung hat eine Frischzellenkur erhalten. Im Grunde ist sie zwar noch immer zum größten Teil schwarz, jedoch wurde die Abbildung gänzlich verändert. Auf der linken Seite ist nun eine Platine samt PCH-Kühlkörper zu sehen, auf dem das ASUS-Logo gegen die 5-Way-Optimization ausgetauscht wurde. In der rechten Hälfte wurde ganz oben das ASUS-Logo und direkt darunter die Modellbezeichnung hinterlassen. An der Unterkante sind noch einige Grundfeatures erkennbar.

Das mitgelieferte Zubehör

Innen im Karton befand sich Zubehör in Hülle und Fülle. Wir konnten dennoch alles auf ein Bild quetschen. Da wir die Mainboard-Version inkl. NFC und Wireless-Charger erhalten haben, listen wir das Zubehör getrennt auf. So lässt sich leichter einsehen, was alles bei der normalen Z97-Deluxe-Version mitgeliefert wird.

Mainboard-Zubehör:

  • I/O-Blende
  • Mainboardhandbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • Features-Infoheft
  • 2T2R Dual-Band-Antenne
  • sechs SATA-Kabel
  • Q-Connectors
  • 2-Way-SLI-Bridge

NFC-Express-2- und Wireless-Charger-Zubehör:

  • NFC Express 2
  • NFC Express 2 Wireless Charger
  • USB-3.0-Kabel (Typ A)
  • Micro-USB-Kabel
  • NFC Tag

ThunderboltEX II/Dual-Zubehör:

  • ThunderboltEX II/Dual PCIe-x1-Karte
  • Handbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • Mini-DisplayPort-Kabel
  • DisplayPort-Kabel
  • Thunderbolt-Header-Kabel
img_5.jpg
In der NFC / WLC-Version wird man mit Zubehör regelrecht überschüttet.

Wichtig ist, dass nun die beiden Z97-Deluxe-Versionen unterschieden werden. Während die normale Z97-Deluxe-Version eine I/O-Blende, ein Mainboardhandbuch mit dazugehörigem Datenträger, ein Featureheft, eine WLAN-Antenne, sechs SATA-Kabel, die Q-Connectors und eine 2-Wege-SLI-Brücke beinhaltet, kommen beim Z97-Deluxe (NFC & WLC) noch Zusatz-Packages für NFC Express 2 inkl. Wireless-Charger und für die ThunderboltEX II/Dual-Karte hinzu.