> > > > Prolimatech Basic 81 im Test

Prolimatech Basic 81 im Test

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Prolimatech Basic 81 im Test

teaser kuehler sMit der neu eingeführten Basic-Serie möchte Prolimatech die Produktpalette nach unten hin abrunden und auch preisbewusste Käufer ansprechen, die aber trotzdem Wert auf Qualität und eine ausgewogene Leistung zu einem ansprechenden Preis legen. Ob dies gelingt, überprüfen wir anhand des Topmodels der neuen Reihe, dem Basic 81.

Im Zuge der Einführung der neuen Basic-Serie stelle Prolimatech im Oktober dieses Jahres fünf neue Modelle auf Basis der Kühler Panther und Megahalems vor. Diese sollen mit maximal 35 Euro bezahlbar bleiben, dabei aber weder billig aussehen noch sollen potentielle Kunden Abstriche in puncto Qualität der Kühler machen müssen. Prolimatech möchte durch die neue Serie eine größere Käuferschicht erreichen und einen größeren Anteil des Preis- als auch Leistungssegment abdecken. Selbstverständlich wurde dabei auf die zahlreiche gewonnene Erfahrung aus vergangenen Produktgenerationen zurückgegriffen. Für Prolimatech bisher ungewöhnlich wird die Basic-Serie erstmals mit Serienlüfter ausgeliefert. Im Falle des Basic 81 ist dies ein PWM Lüfter mit einem Drehzahlbereich von 600 bis 1600 Umdrehungen pro Minute.

Die direkte Konkurrenz, mit welcher sich der Basic 81 messen muss, besteht vor allem aus namenhaften Luftkühlern und Klassikern wie z.B. dem Noctua NH-D14 SE2011, Phanteks PH-TC14PE_BK, dem EKL Alpenföhn K2 sowie einigen kompakten AiO-Wasserkühlungen.

Es sei erwähnt, dass unsere Testdatenbank seit dem Relaunch der CPU-Kühlertests deutlich größer geworden ist und das Testsystem nun Platz im neuen und großen NZXT Phantom 820 gefunden hat. Das neue Testsystem bietet somit für alle möglichen Kühler, inklusive größere AiO-Wasserkühlungen bis 280 mm, Platz und ist somit deutlich zukunftssicherer. Weitere Kühler in der Vergleichsdatenbank, und somit direkte Konkurrenten des Basic 81, sind weiterhin normale Tower-Kühler wie der Akasa Venom, der Prolimatech Megahalems Black, der Arctic Cooling Freezer i30 oder auch der Alpenföhn Brocken 2.

Der Basic 81 lässt sich out-of-the-box nur auf Intel-Mainboards mit den gängigen Sockeln LGA 115x und LGA L2011 einsetzen. Für den Betrieb auf AMD-Platinen wird ein zusätzliches Mounting Kit benötigt, das mit knapp 10 Euro zusätzlich zu Buche schlägt.

Bevor wir uns nun also einer näheren Detailbetrachtung widmen, hier noch der Prolimatech Basic 81 in der gewohnten Kurzübersicht:

Spezifikationen
KühlernameProlimatech Basic 81
Straßenpreis bei Release 37,90 Euro
Homepage http://www.prolimatech.com/en
Maße 7,5 cm (L) x 13,0 cm (B) x 15,8 cm (H)
Material

Bodenplatte: Kupfer
Heatpipes: Vernickeltes Kupfer
Kühlrippen: Aluminium

Kühlertyp Doppelturm-Kühler
Serienbelüftung 1x 120 mm Prolimatech Double Ball Bearing PWM
Sockel AMD: Separates Kit erhältlich
Intel: 1150, 1155, 1156, 2011
Gewicht 875 Gramm
Herstellergarantie 2 Jahre

 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 13.09.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 246
Kann es sein das der kühler unter der falschen Kategorie ist?
Oder sehe ich da was falsch das das nichts mit Gehäusen zu tuen hat?
#2
customavatars/avatar172825_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Leutnant zur See
Beiträge: 1111
Ein Montageset, das fast 1/3 des Originalkühlers kostet? Das widerspricht dem eigentlichen Grundgedanken. Bei einem AMDunterbau würde ich mich deshalb wo anders umsehen.
#3
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 9783
Zitat acm1pt;21604599
Oder sehe ich da was falsch das das nichts mit Gehäusen zu tuen hat?


Da ging bei der Veröffentlichung wohl etwas schief. Hab ich verbessert, danke für den Hinweis.
#4
customavatars/avatar88151_1.gif
Registriert seit: 28.03.2008

Gefreiter
Beiträge: 39
Zitat Spielmops;21604628
Ein Montageset, das fast 1/3 des Originalkühlers kostet? Bei einem AMD unterbau würde ich mich deshalb wo anders umsehen.


Der Kühler im Test sieht zwar gut aus,gute Werte hat er ja auch.Aber genau wegen solcher "genialen" Einfälle seitens so mancher Hersteller,bleibe ich seit Jahren bei den Produkten von Scythe.Für Leute die nicht übertakten oder benchen eine beinahe ideale Lösung.
#5
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Bootsmann
Beiträge: 669
Prolimatech schießt sich in schöner Regelmäßigkeit selbst aus meinem Interessensbereich, weil sie einfach AMD nicht von Haus aus supporten und man das Montagekit extra ordern muss.
Nee danke, dann doch lieber Konkurrenzprodukte, die ich direkt nach Kauf montieren kann.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Corsair H110 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/H110/H110

Mit der Corsair H110 haben wir eine der aktuell größten und leistungsstärksten All-in-One-Wasserkühlungen im Test. Leistet die H110 wirklich mehr als die Spitzenmodelle des Luftkühler-Segments und wie weit kann sie sich von diesen absetzen? Dies und vieles mehr möchten wir im folgenden Test... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/DRP3/DRP3

Mit der Dark Rock Serie versorgt der Netzteilspezialist be quiet! seit einer Weile auch anspruchsvolle Nutzer, die auf der Suche nach einem sehr leisen aber auch möglichst guten Kühler für CPUs sind. Pünktlich zum Fall der NDA haben wir mit dem Dark Rock Pro 3 das neue Spitzenmodell der... [mehr]

be quiet! Shadow Rock 2 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/SR2/SR2

Mit dem be quiet! Shadow Rock 2 haben wir heute das Nachfolgemodell des Shadow Rock SR1 bei uns als Gast in unserem Testlabor und prüfen diesen auf Herz und Nieren. Wie kann er sich gegen die Konkurrenz, bestehend aus diversen Luftkühlern und AiO-Wasserkühlungen, behaupten? Das wollen wir... [mehr]

Thermalright HR-22 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/HR22/HR22

Mit dem HR-22 schickt Thermalright HR-22 ein neues Flaggschiff der Thermalright Kühler-Reihe ins Rennen, das komplett auf den semi-passiven Betrieb ausgerichtet ist und somit Potential besitzt, alle Silent-affinen Nutzer sehr glücklich zu machen. Wir überprüfen in unserem Test, ob der HR-22... [mehr]

Cooler Master Eisberg Prestige 240L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/240L/240L

Mit dem Cooler Master Eisberg Prestige 120L sowie dem 240L wagte Cooler Master vor knapp einem Jahr den Einstieg in das AiO-Wasserkühler Segment. Wir prüfen anhand des Topmodels, des Eisberg Prestige 240L, ob dieser Einstieg geglückt ist und wie sich der Eisberg Prestige 240L im Vergleich zur... [mehr]

Arctic Accelero Xtreme IV im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/ARCTIC-AX4/ARCTIC-AX4-LOGO

Die Grafikkarten-Hersteller geben sich mit jeder neuen GPU-Generation viel Mühe eine möglichst gute Kühlung zu realisieren. Dies beginnt bereits bei den Referenzlösungen von AMD und NVIDIA, die teilweise gute bis sehr gute Kühler entwickeln. Das Thema Kühlung einer Grafikkarte hat aber... [mehr]