> > > > AMD Radeon RX 480 im Test

AMD Radeon RX 480 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 29: Overclocking

Nachdem AMD die Fury-Karte zu Beginn als Overclockers Dream beworben hat, diese Blase aber recht bald platzte, waren wir besonders gespannt wie sich die Radeon RX 480 in dieser Hinsicht verhält. Den Treiber samt WattMan-OC-Tool haben wir bereits vorgestellt. Nun geht es darum die Erfahrungen und Möglichkeiten von WattMan auch in die Praxis umzusetzen.

Wir haben der Radeon RX 480 das voll Power-Limit auf +30 % gegönnt. Außerdem haben wir die Spannung von 1,1 auf 1,15 V (für den P-State 7) angehoben und uns danach nach und nach an ein stabiles Maximum für den Takt herangearbeitet. Letztendlich haben wir einen stabilen Takt von 1.420 MHz erreicht. Dies entspricht einer Steigerung von 12,2 % gegenüber den vorherigen 1.266 MHz Boost-Takt. Um diesen Takt halten zu können mussten wir die Lüfterdrehzahl etwas nach oben anpassen, was die Karte zwar etwas lauter machte, die GPU-Temperatur aber auch leicht senken konnte.

In den Benchmarks sowie den dazugehörigen Messwerten wirkte sich dies wie folgt aus:

Futuremark 3DMark

Fire Strike Extreme

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

DOOM

2.560 x 1.440 8xTXA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

The Witcher 3: Wild Hunt

2.560 x 1.440

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Temperatur

Last OC

Grad Celsius
Weniger ist besser

Lautstaerke

Last OC

dB(A)
Weniger ist besser

Leistungsaufnahme

Gesamtsystem

Watt
Weniger ist besser