> > > > AMD Radeon R9 390X, 390 und 380 im Test

AMD Radeon R9 390X, 390 und 380 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: AMD Radeon R9 390X, 390 und 380 im Test

radeon 390 logoUnterschiedlicher könnten die Produktstrategien zwischen AMD und NVIDIA derzeit wohl nicht sein. Während NVIDIA sein Lineup Schritt für Schritt erneuert und ein Rebranding, also ein Umbenennen alter Produkte im Desktop-Bereich, nur sehr selten bis gar nicht anwendet, stellt AMD zum zweiten Mal in Folge eine recht breite Produktpalette vor, von der wir 90 Prozent eigentlich schon kennen. Dies soll keine Wertung sein, gute Produkte lassen sich im Detail verbessern und erneut vermarkten, allerdings ist die Balance zwischen sinnvollem Recycling und einem einfachen Abklatsch unter neuem Namen nur sehr schwierig zu bewerkstelligen. Allerdings hat AMD einen nennenswerten Anteil an Arbeit in die bekannten Chips gesteckt, um diese zu verbessern. Auf diese Maßnahmen gehen wir im Verlaufe des Artikels noch genauer ein. Mit der Radeon R9 390X, R9 390 und Radeon R9 380 machen wir heute den Anfang und schauen uns drei Modelle von MSI und Sapphire etwas genauer an. In den kommenden Tagen werden sicherlich noch die weiteren Modelle folgen - doch dazu später ebenfalls mehr.

Am Dienstag präsentierte AMD in einem Livestream von der E3 seine neue Grafikkarten-Generation und enthüllte dabei auch die Radeon R9 Fury X, die eigentliche Neuheit der neuen Generation. Beim Großteil der vorgestellten Modelle schickt man bekannte Grafikchips einfach mit nur kleinen Verbesserungen und höheren Taktraten unter neuem Namen ins Rennen. Die Fury-Ableger hingegen basieren auf einer komplett neuen Architektur und können obendrein mit einer völlig neuen Speichertechnologie aufwarten. Sie führen das Feld der AMD-Grafikkarten an. Zur Fury X dürfen wir allerdings noch keine Benchmarks veröffentlichen, lediglich die finalen Spezifikationen nennen und erste Bilder aufzeigen. Dies haben wir in einem gesonderten Beitrag getan. Leistungsdaten sowie eigene Bilder dürfen wir erst pünktlich zum Marktstart am 24. Juni veröffentlichen. Dann wird es von uns wie gewohnt einen ausführlichen Testbericht geben. Bis dahin müssen wir uns also mit der Radeon R9 390X, R9 390, 380 und Radeon R7 370 sowie mit der Radeon R7 360 begnügen, die als "Carribean Islands" geführt werden. Die alte Radeon-200-Serie wird von AMD eingestellt.

Mit einer einfachen Neuauflage der Radeon R9 290X, Radeon R9 285 und Co. macht es AMD den Herstellern in gewisser Weise natürlich leicht. Sie können die bereits seit Ende 2013 / Anfang 2014 auf dem Markt befindlichen Karten ohne allzu großen Aufwand erneut auflegen. Natürlich gibt es Änderungen am Layout des PCBs und auch den Kühler haben die meisten Hersteller inzwischen durch neuere Modelle ersetzt. Auf die Details versuchen wir an dieser Stelle ebenfalls genauer einzugehen. Zunächst einmal schauen wir uns aber an, wo AMD in der 300er-Serie neue Modelle vorstellen wird und wo vielleicht doch eine neuentwickelte oder zumindest stark überarbeitete GPU zum Einsatz kommt.

Rebranding nicht gleich Rebranding

Einmal mehr wird AMD mit dem Vorwurf konfrontiert, man lege die neue Serie zum Großteil aus altbekannten GPUs aus. Auf den ersten Blick ist dies auch der Fall. Allerdings betont AMD auch, dass kein Hersteller es sich leisten kann eine GPU, also das konkrete ASIC, 1:1 über eine oder mehrere Generationen zu übernehmen. Dies sei sowohl für AMD als auch Intel und NVIDIA der Fall.

Dass die Änderungen recht weit gehen, zeigt der Vergleich einiger Modelle. So hat AMD die Anzahl der Shadereinheiten zwischen der Radeon R7 260X und R7 360 reduziert. Weitreichender aber sind die Änderungen auf viel tiefergehender Ebene. In Zusammenarbeit mit TSMC hat AMD die Fertigung weiter optimiert. Inzwischen verfügen alle Chips über eine Echtzeit-Überwachung von Temperatur, Strom und Spannung. Daher erreichen die neuen Varianten mit vermeintlich alten GPUs eine laut AMD höhere Leistung. Die genauere Überwachung erlaubt es AMD Takt und Spannung länger zu halten. Ein genaue Einschätzung dieser Aussage ist zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht möglich.

Es bleibt jedoch dabei: Wer bereits eine Karte aus der Radeon-200er-Serie verwendet, wird mit einem gleichwertigen Modell aus der Radeon-300er-Serie kein großes Leistungsplus erwarten können. Doch die Aufrüst-Zyklen sieht AMD auch nicht aus der direkten Vorgänger-Generation, sondern schaut dafür deutlich weiter zurück und hier kann ein Kauf einer Karte aus der Radeon-300er-Serie schon deutlich mehr Sinn machen.

Wir fühlen der Radeon R9 390X, Radeon R9 390 und Radeon R9 380 aber nun auf den nachfolgenden Seiten kräftig auf den Zahn.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (240)

#231
Registriert seit: 13.03.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 933
Die Nitro ist für mein System so ziemlich die Obergrenze was noch lohnte: AMD A8-6600K, 8 GB "von dem Hersteller hab ich noch nie gehört" RAM (1 Riegel, d.h. kein Dualchannel), Samsung EVO 840 SSD (Windows ist da drauf, SC allerdings nicht, sondern auf 'ner zusätzlichen Terabyte-HD).
Das ganze war ein "Silent"-Fertig-PC (bei dem im BIOS die Lüfter noch nicht mal auf silent" standen :D als ich ihn gekriegt habe).

Alles in allem nichts besonderes, ich würde meinen dass die Grafikkarte den Rest zieht. FPS weiss ich leider nicht, wie ich die einschalten kann (hatten sie bei SC nicht die Konsole mal deaktiviert ?).
Vermutlich kann man noch was mehr rausholen auf Windows 8-64 (ich hab W7), Windows 8 kann ja auch DX12.
#232
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 10768
Zitat DragonTear;23614701
Sind da nicht schon R9 390 und 390X drin? Wäre irgendwie Unsinn wenn die binnen Monaten quasi aufzugeben...


Nicht wenn die Preise der Nano viel höher sein werden.

Ich vermute R9 290 oder R9 290X Speed mit Unter 180W verbrauch.
#233
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat Bunghole Beavis;23614688
Die Nano geht vermutlich zwischen gtx970 und gtx980. Wobei sie mehr Bums haben müsste, wenn AMD sie nicht kastriert.


Die 390x ist genau auf GTX 980 Niveau, da geht nix mehr dazwischen, die Nano muss GTX 980 + 5 bis 10% sein.
#234
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Vizeadmiral
Beiträge: 8181
Zitat Nighteye;23615212
Nicht wenn die Preise der Nano viel höher sein werden.

Ich vermute R9 290 oder R9 290X Speed mit Unter 180W verbrauch.

Denkbar wäre das.. aber dass dies AMD's Weg wird, mag ich doch stark zu bezweifeln.
Teurer heisst >= GTX 970 Niveau. Und die verbraucht selbst mit OC meistens <180w :> Wer soll die Nano dann kaufen?...
Höchstens ITX-Liebhaber.
#235
Registriert seit: 02.04.2015

Stabsgefreiter
Beiträge: 324
Zitat Schaffe89;23615230
Die 390x ist genau auf GTX 980 Niveau, da geht nix mehr dazwischen, die Nano muss GTX 980 + 5 bis 10% sein.


Ich denke die Nano wird nich zwingend darauf ausgelegt sein irgendwo einen Platz zu haben. Sie wird extra klein leise und somit für kleine Systeme sein. Wenn sie da schneller ist als Nvidias kleine Karten wird sie sicher auch gekauft werden.
#236
Registriert seit: 23.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1816
AMD hat zur Nano gesagt, das sie schneller als eine 290x ist und dabei <175W verbraucht. Also ein Konkurent zur 980... bleibt die frage gegen was die Fury non x antritt, 980 ti? und Fury x dann mit neuem treiber gegen die Titan x?
#237
customavatars/avatar136398_1.gif
Registriert seit: 22.06.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1597
Zitat Schaffe89;23615230
Die 390x ist genau auf GTX 980 Niveau, da geht nix mehr dazwischen, die Nano muss GTX 980 + 5 bis 10% sein.


Wobei da ja Customdesign (390X) gegen Referenzdesign (980) getestet wurde, oder nicht?
#238
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Vizeadmiral
Beiträge: 6577
ich tipp drauf, dass die Nano in etwa zwischen FuryX und 980 schnell sein wird und extra, extra klein.
die wird schnell und hatn Gimmick. voll toll! :fresse:

aber, man weiß es nicht :hmm:
#239
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Vizeadmiral
Beiträge: 8181
Jemand hat offenbar eine "R9 nano" auf Geizhals eingestellt: http://geizhals.de/amd-radeon-r9-nano-a1282819.html
Sollte die Shaderzahl (3584) stimmen, müssen das aber golden Samples oder sowas sein, sonst ist eine Reduzierung der Verbrauchsleistung um satte 36% bei einer Reduktion der Shader um 12.5% eher unlogisch, oder irre ich mich?
Jedenfalls hätte man damit aber glatt mal alle Maxwells in Sachen L/W locker übertroffen.

Denkbar wäre dass AMD plant, über die Zeit, die Produktionsqualität der Fijis deutlich zu steigern (bei CPUs gibt es ja sowas, wenn ich mich nicht irre).
#240
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33704
TDP != Leistungsaufnahme (geizhals macht die Angaben schlicht weg falsch und irreführend, man schreibt sogar hin, dass unter Leistungsaufnahme nur die TDP steht --> Verrückt). Die Fury X schöpft ihr TDP Limit ja auch nicht aus, wenn ich von Messungen um die 220W lese. Die Hersteller können die Karten kategorisieren, wie sie lustig sind, daher ist die Zahl nichtssagend.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

AMD Radeon R9 390X, 390 und 380 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/MSI-390X/RADEON-390-LOGO

Unterschiedlicher könnten die Produktstrategien zwischen AMD und NVIDIA derzeit wohl nicht sein. Während NVIDIA sein Lineup Schritt für Schritt erneuert und ein Rebranding, also ein Umbenennen alter Produkte im Desktop-Bereich, nur sehr selten bis gar nicht anwendet, stellt AMD zum zweiten Mal... [mehr]

Drei Modelle der Radeon R9 380 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/3X-R9-380/3X_R9_380-TEASER

Nach dem Start der neuen AMD-Grafikkarten treffen nach und nach in der Redaktion die ersten Boardpartner-Karten ein. Während es von der Radeon R9 Fury X lediglich Modelle mit Standard-Wasserkühler gibt, war es für die Hersteller ein Leichtes, ihre Kühlsysteme für die restlichen Modelle der... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 980 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GTX980TI-ROUNDUP/ZOTAC-GTX980TI-ARCTICSTORM-LOGO

Heute wollen wir uns einmal drei unterschiedliche Modelle der GeForce GTX 980 Ti anschauen, von denen zumindest eines durch ein interessantes Konzept mit einer zusätzlichen Wasserkühlung auf sich aufmerksam machen kann. Es geht darum, die gute Basis der GeForce GTX 980 Ti weiter zu verbessern und... [mehr]

ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/ASUS-980TI-STRIX/ASUS-GTX980TI-LOGO

Es bricht die Phase an, in der alle namhaften Hersteller nicht nur eine erste Version der GeForce GTX 980 Ti auf den Markt gebracht haben, sondern inzwischen auch ausreichend Zeit und technische Kompetenz für einige komplett eigene Interpretationen aufbringen konnten. Mit insgesamt bereits fünf... [mehr]

AMD Radeon R9 Fury X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/AMD-FURYX/AMD-FURYX-PRE-LOGO

Heute ist es endlich soweit - AMD startet mit der Radeon R9 Fury X in die nächste GPU-Generation. Es dürfte für AMD einer der wichtigsten Produktstarts sein, denn vieles hängt in naher Zukunft davon ab, wie gut die Produkte ankommen. Dies gilt sowohl bei den Grafikkarten als auch bei den... [mehr]