> > > > Gigabyte GeForce GTX 980 WaterForce 3-Way-SLI Kit im Test

Gigabyte GeForce GTX 980 WaterForce 3-Way-SLI Kit im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Gigabyte GeForce GTX 980 WaterForce 3-Way-SLI Kit im Test

gigabyte-waterforce-logoBereits im Frühjahr präsentierte Gigabyte sein WaterForce-System, das damals noch in einer recht frühen Entwicklungsphase steckte. Es war aber bereits klar, wohin der Weg gehen sollte. Gigabyte wollte eine All-in-One-Wasserkühlung auf den Markt bringen, welche die drei schnellsten Single-GPU-Grafikkarten in einen geschlossenen Wasserkreislauf zusammenfasst. Der Nutzer soll wenig Arbeit mit dem System haben. Einstecken, aufbauen und schon soll es losgehen. Wir haben uns das Gigabyte GeForce GTX 980  WaterForce 3-Way-SLI Kit einmal etwas genauer angeschaut und wollen wissen, wieviel Leistung ein 3-Way-SLI, bestehend aus drei GeForce GTX 980, bietet und welche Kühlleistung Gigabytes AiO-Kühlung gleichzeitig erreicht.

Zu solchen All-in-One-Kühlungen gibt es verschiedene Ansichten. Die Einen sehen sie als sinnvollen Einstieg für den wenig versierten Anwender, der dennoch die Vorteile einer Wassekühlung nutzen möchte, die Anderen wiederum unausgereifte Kühlungen, bei denen einfach zu viele Kompromisse eingegangen werden müssen. Vormontierte Wasserkühlungen sind das eine, solche AiO-Lösungen eben das andere und hier scheiden sich die Geister. Vor allem dann, wenn das Kit bestehend aus drei Karten 2.899 Euro kostet.

Bevor wir aber der Frage nach der Daseinsberechtigung oder dem möglicherweise ungerechtfertigt hohen Preis nachgehen, wollen wir uns das 3-Way-SLI-Kit einmal etwas genauer anschauen und beginnen dabei mit den technischen Daten der Karten.

Architektonische Eckdaten

Das Gigabyte GeForce GTX 980  WaterForce 3-Way-SLI Kit besteht, wie der Name schon sagt, aus drei Karten des Modells GeForce GTX 980 - also dem aktuellen High-End-Ableger von NVIDIA. Daher sind die von Gigabyte eingesetzten Karten im architektonischen Bereich auch identisch zu jeder anderen Karte dieses Typs. 2.048 Shadereinheiten werkeln in der GM204-GPU, die weiterhin in 28 nm gefertigt wird. Zu den Shadereinheiten gesellen sich noch 128 Textureinheiten und 64 ROPs. Die 4.096 MB GDDR5-Grafikspeicher sind über ein 256 Bit breites Speicherinterface angebunden.

Gigabyte GeForce GTX 980  WaterForce 3-Way-SLI
Straßenpreis 2.899 Euro
Homepage www.gigabyte.de
Technische Daten
GPU Maxwell (GM204)
Fertigung 28 nm
Transistoren 5,2 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.228 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.328 MHz
Speichertakt 1.750 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 4.096 MB
Speicherinterface 256 Bit
Speicherbandbreite 224,0 GB/s
DirectX-Version 12
Shadereinheiten 2.048
Textur Units 128
ROPs 64
Pixelfüllrate 78,6 GPixel/s
SLI/CrossFire SLI

Aufgrund der Kühlung eine Schippe drauflegen wollte Gigabyte bei der werksseitigen Übertaktung. Diese ist auf identischem Niveau zur Gigabyte GeForce GTX 980 . Den Basis-Takt hat Gigabyte also von 1.126 auf 1.228 MHz angehoben und per GPU-Boost sollen es mindestens 1.328 MHz (Standard: 1.216 MHz) sein. Den Speicher hat Gigabyte auf 1.750 MHz belassen. Mit den gewählten Taktraten hält sich Gigabyte in unseren Augen doch noch sehr stark zurück. Bereits einige luftgekühlten Modelle erreichen ab Werk höhere Taktraten. Gigabyte hätte an dieser Stelle also gerne noch ein paar Megahertz mehr anlegen dürfen. In der Praxis liefen die drei GPUs mit dem angegebenen Boost-Takt von 1.328 MHz, nur ein manuelles Eingreifen sorgte für einen höheren Takt.

Natürlich sollten alle drei Karten in einem solchen System den gleichen Takt erreichen. Das dürfte an dieser Stelle für Gigabyte aber nicht das größte Problem gewesen sein. Vielmehr mag ein höherer GPU-Takt auf dem Papier schick sein, bei drei Karten in einem 3-Way-SLI aber spielt dieses geringe Performance-Plus dann aber keine entscheidende Rolle mehr.

GPU-Z-Screenshot der 3-Way-SLI-Systems
GPU-Z-Screenshot der 3-Way-SLI-Systems

Der GPU-Z-Screenshot bestätigt die bisher genannten technischen Daten noch einmal und zeigt ebenfalls auf, dass ein SLI mit drei GPUs aktiviert ist. Im Falle des von uns eingesetzten ASUS P9X79 Deluxe wird nur die erste der drei Grafikkarten mit den vollen 16 PCI-Express-Lanes angesprochen. Die beiden weiteren müssen mit jeweils acht Lanes auskommen, was in der Praxis aber kein Problem darstellen wird.

SLI-Konfiguration im NVIDIA-GeForce-Treiber
SLI-Konfiguration im NVIDIA-GeForce-Treiber

Nachdem wir die drei Karten in das System gesteckt und die SLI-Brücke aufgesetzt hatten, mussten wir nur noch das SLI in der NVIDIA-Systemsteuerung aktivieren und schon hatten wir das 3-Way-SLI fertig konfiguriert. Dies bedeutet aber nicht, dass das SLI-System ab sofort problemlos funktionierte. Bei einigen Spielen hatten wir mit Problemen im Zusammenspiel mit einem UltraHD-Monitor zu kämpfen.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (24)

#15
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
DAs liegt sicherlich nicht an älteren Systemen oder Mittelklassesystemen.
Was sol denn unter hohen Auflösungen limitieren, wenn nicht die GPU.

Hardwareluxx verwendet wohl einfach andere Einstellungen.
#16
Registriert seit: 26.01.2009
Dies ist meine Online-Persönlichkeit, die überall wohnt.
Matrose
Beiträge: 18
Da wurde leider durch die Eigenbrötlerei von Gigabyte einiges an Potential verschenkt:
Da sowieso die Wasserkühlung nach Außen geführt wird, wäre es leicht gewesen, eine performante externe Kühllösung anzuschließen. Partnerlösungen gibt es dafür genug (Mora3, Gigant,...).

Auffällig finde ich zudem, dass meistens Dual-SLi ähnlich gut performt...
#17
Registriert seit: 25.10.2006
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 291
Hätte mich gefreut, wenn ihr auch die passende Basis für ein solches Setup nehmt. Ein X79 Board mit i7-3960X ist ja schon nicht mehr ganz aktuell. Da wäre die Beschneidung auf PCIe 16x/8x/8x für die Karten. Könnt ihr zum Vergleich ein X99 mit einem PCIe 16x/16x/16x Setup posten um zu sehen, ob es zu einem Flaschenhals in bestimmten Situationen kommt?

Jemand der 3000 EUR für drei Grafikkarten übrig hat, sollte auch die 1000 EUR für nen X99 plus CPU und RAM übrig haben (und die CPU bringt ihr auch auf >4,4 GHz) :)
#18
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2368
16x/16x/16x geht leider nicht. Da die CPU nur max. 40 Lanes zur Verfügung stellt, was eben dann in 16x/8x/8x mündet.
#19
customavatars/avatar23700_1.gif
Registriert seit: 08.06.2005
Kumberg, Nähe Graz, Österreich
Korvettenkapitän
Beiträge: 2329
Diese Lösung ist um den Preis sowieso sinnfrei. Was man GB aber definitiv nicht absprechen kann ist der Mut diese Karten zu launchen, daher trotzdem "Hut ab".
#20
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 28854
Ich denke der Intel Core i7-3960X ist durchaus in der Lage ein 3-Way-SLI bestehend aus drei GeForce GTX 980 zu füttern. Da müssen auch nicht alle Karten mit 16 Landes angebunden sein. Messbar gibt es Unterschiede zwischen x16 und x8 oder PCI-Express 2.0 und 3.0, aber in der Praxis spielt das wohl noch nicht die entscheidende Rolle.

Ein Plattform-Wechsel kam für uns ohnehin hier nicht in Frage, da wir sonst keine Vergleichswerte gehabt hätten.
#21
Registriert seit: 25.10.2006
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 291
Zitat Don;22957167
Ich denke der Intel Core i7-3960X ist durchaus in der Lage ein 3-Way-SLI bestehend aus drei GeForce GTX 980 zu füttern. Da müssen auch nicht alle Karten mit 16 Landes angebunden sein. Messbar gibt es Unterschiede zwischen x16 und x8 oder PCI-Express 2.0 und 3.0, aber in der Praxis spielt das wohl noch nicht die entscheidende Rolle.

Ein Plattform-Wechsel kam für uns ohnehin hier nicht in Frage, da wir sonst keine Vergleichswerte gehabt hätten.


Danke, hatte die Vergleichbarkeit nicht im Auge. Dennoch sind es mit dem i7-3960X ja nur x16/x8/x8 2.0 oder patched ihr die Treiber auf 3.0?

@Pickebuh Das ist mir schon klar, sonst hätte ich es ja nicht erwähnt.
#22
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 28854
Wir bringen die händisch auf 3.0.
#23
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1087
Zitat Schaffe89;22956195
DAs liegt sicherlich nicht an älteren Systemen oder Mittelklassesystemen.
Was sol denn unter hohen Auflösungen limitieren, wenn nicht die GPU.

Hardwareluxx verwendet wohl einfach andere Einstellungen.


Leider finde ich das Review auf Guru3D nicht mehr, jedenfalls wurde da mal ein Vergleich mit Triple SLI gemacht und zwar zum einen mit einem alten und dann einem neuen Testsystem (X58 zu X79) und da waren sogar deutliche Unterschiede bei den FPS zu sehen, grad bei Multimonitorbetrieb mit entsprechenden Auflösungen.
Aber irgendwie habe ich auch keine Lust darüber zu diskutieren, weil es praktisch Null Relevanz zu diesem Test hat ;)
#24
customavatars/avatar42212_1.gif
Registriert seit: 27.06.2006
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 4022
Schöner Test!

Erinnert mich an dem XXL-Test: NVIDIA GeForce GTX Titan im 3-Way-SLI

XXL-Test: NVIDIA GeForce GTX Titan im 3-Way-SLI

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Drei Modelle der Radeon R9 380 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/3X-R9-380/3X_R9_380-TEASER

Nach dem Start der neuen AMD-Grafikkarten treffen nach und nach in der Redaktion die ersten Boardpartner-Karten ein. Während es von der Radeon R9 Fury X lediglich Modelle mit Standard-Wasserkühler gibt, war es für die Hersteller ein Leichtes, ihre Kühlsysteme für die restlichen Modelle der... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 980 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GTX980TI-ROUNDUP/ZOTAC-GTX980TI-ARCTICSTORM-LOGO

Heute wollen wir uns einmal drei unterschiedliche Modelle der GeForce GTX 980 Ti anschauen, von denen zumindest eines durch ein interessantes Konzept mit einer zusätzlichen Wasserkühlung auf sich aufmerksam machen kann. Es geht darum, die gute Basis der GeForce GTX 980 Ti weiter zu verbessern und... [mehr]

ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/ASUS-980TI-STRIX/ASUS-GTX980TI-LOGO

Es bricht die Phase an, in der alle namhaften Hersteller nicht nur eine erste Version der GeForce GTX 980 Ti auf den Markt gebracht haben, sondern inzwischen auch ausreichend Zeit und technische Kompetenz für einige komplett eigene Interpretationen aufbringen konnten. Mit insgesamt bereits fünf... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 950 gegen AMD Radeon R7 370

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GTX950-RADEON370/GTX950-RADEON370-LOGO

Das Geld wird bei den Grafikkarten nicht im High-End-Markt gemacht. Die Mittelklasse und der Bereich darunter sind für die Hersteller interessant, da hier hohe Stückzahlen verkauft werden. Umso weniger verwunderlich ist es nun, dass NVIDIA und AMD nahezu gleichzeitig entsprechende Modelle neu... [mehr]

Drei Modelle der Radeon R9 390X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMD-RADEON-2013

Im Test zur Radeon R9 390X, R9 380 und R9 380 haben wir die Thematik des Rebrandings bereits genauer angeschaut und die Leistung der "neuen" Karten genauer unter die Lupe genommen. Da es keine eigentlichen Referenzversionen der Karten gibt, schauten wir uns bereits jeweils ein Retail-Modell an.... [mehr]