> > > > PowerColor Radeon R9 270X PCS+ im Test

PowerColor Radeon R9 270X PCS+ im Test

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: PowerColor Radeon R9 270X PCS+ im Test

powercolor-r9-270x-logoNach der Umstellung unseres Testsystems bzw. Änderungen am Parcours haben wir alle Grafikkarten der aktuellen Generation auf den neuesten Stand gebracht. Leider ist diese Maßnahme noch nicht komplett abgeschlossen und hat bereits jetzt dazu geführt, dass wir nicht im gewohnten Umfang die ersten Custom-Modelle der neuen Grafikkarten von AMD und NVIDIA testen konnten. Heute fällt der Startschuss, mit der PowerColor Radeon R9 270X PCS+ schauen wir uns die erste Karte an. Die Basis sollte klar sein, allerdings will PowerColor mit einiger Übertaktung und vor allem dem Kühler auftrumpfen.

Derzeit bietet PowerColor über unseren Preisvergleich zwei Modelle der Radeon R9 270X an - noch ist die von uns getestete Radeon R9 270X PCS+ hier nicht zu finden. Angeboten wird derzeit aber die Radeon R9 270X OC mit 1.030/1.400 MHz sowie die über der PCS+ platzierte Devil-Variante mit 1.150/1.400 MHz. Diese kosten 162 Euro bzw. 186 Euro und dürften die Radeon R9 270X PCS+ in Sachen Leistung und Preis umrahmen.

Basis der PowerColor Radeon R9 270X PCS+ bildet der bereits im vergangenen Jahr vorgestellte "Pitcairn"-Chip, der allerdings in Sachen Fertigung optimiert und neu ausgerichtet wurde. Dennoch musste und muss sich AMD den Vorwurf des Rebrandings gefallen lassen. PowerColor versucht den Duft das Alten mit einer werksseitigen Übertaktung abzuschütteln. Dazu lässt man die GPU anstatt mit 1.050 MHz mit 1.100 MHz arbeiten. Auch beim Speicher wagt man sich an ein leichtes Overclocking von 25 MHz.

Architektonische Eckdaten

PowerColor Radeon R9 270X PCS+
Straßenpreis -
Homepage www.powercolor.com
Technische Daten
GPU Curacao XT
Fertigung 28 nm
Transistoren 2,8 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.060 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.100 MHz
Speichertakt 1.425 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 2.048 MB
Speicherinterface 256 Bit
Speicherbandbreite 182,4 GBit/Sek.
DirectX-Version 11.2
Shadereinheiten 1.280
Textur Units 80
ROPs 32
Pixelfüllrate -
SLI/CrossFire CrossFire

Da die Radeon R9 270X mit dem Vorgänger Radeon HD 7870 fast identisch ist, sucht sich die PowerColor Radeon R9 270X PCS+ auch die Gegner in dieser Region. Die GeForce GTX 660 Ti dürfte in Sachen Leistung in etwa ähnlich liegen, ist dafür aber auch deutlich teurer. Preislich auf gleichem Niveau liegt die GeForce GTX 660, kann aber vermutlich bei der Performance nicht mithalten. Wir haben die PowerColor Radeon R9 270X PCS+ einmal gegen die Referenzversionen der GeForce GTX 660 und Radeon R9 270X gestellt.

PowerColor Radeon R9 270X PCS+ gegen die Konkurrenz
Modell AMD Radeon R9 270X PowerColor Radeon R9 270X PCS+ NVIDIA GeForce GTX 660
Straßenpreis ab 160 Euro - ab 150 Euro
Homepage www.amd.de www.powercolor.com www.nvidia.de
Technische Daten
GPU Curacoa XT Curacao XT GK106 (GK106-400-A1)
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 2,8 Milliarden 2,8 Milliarden 2,54 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.000 MHz 1.060 MHz 980 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.050 MHz 1.100 MHz 1.033 MHz
Speichertakt 1.400 MHz 1.425 MHz 1.502 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 2.048 MB 2.048 MB 2.048 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 192 Bit
Speicherbandbreite 179,2 GB/Sek. 182,4 GB/Sek. 144,2 GB/Sek.
DirectX-Version 11.2 11.2 11.0
Shadereinheiten 1.280 1.280 960
Texture Units 80 80 80
ROPs 32 32 24
TDP 180 Watt 180 Watt 140 Watt

Für alle weiteren Daten und Features rund um die neue Radeon-Serie empfehlen wir unseren Launch-Artikel zur Radeon R9 280X, R9 270X und R7 260X.

Noch ein schneller Blick auf den Screenshot von GPU-Z:

Screenshot der PowerColor Radeon R9 270X PCS+

Soweit die trockene Theorie. Kommen wir nun zu äußeren Betrachtung der PowerColor Radeon R9 270X PCS+.