> > > > Test: Sapphire Radeon HD 7750 Low-Profile

Test: Sapphire Radeon HD 7750 Low-Profile

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 16: Overclocking

Schon bei der Sapphire Radeon HD 7750 Ultimate, die auf einen aktiven Kühler verzichtete, schreckten wir nicht zurück, weiter an den Reglern für Chip und Speicher zu drehen. Auch die Low-Profile-Version des gleichnamigen Chips wollten wir an seine Leistungsgrenzen zwingen. Nach zahlreichen System-Abstürzen, Stabilitäts-Tests und Freezes konnten wir schließlich stabile 920 MHz aus der GPU herauskitzeln. Ein Plus von immerhin 120 MHz. Der 1024 MB große GDDR5-Videospeicher ließ sogar 1245 MHz über sich ergehen, was einer Steigerung von ebenfalls 120 MHz entsprach. Verglichen mit anderen Grafikkarten der Radeon HD 7750 ein eher durchschnittliches Ergebnis.

oc1

oc1

oc1

oc1

oc1

oc1

oc1