> > > > Test: Zotac GeForce GTX 560 AMP! Edition

Test: Zotac GeForce GTX 560 AMP! Edition

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Zotac GeForce GTX 560 AMP! Edition

zotac-560-logoErst vor einiger Zeit stellte NVIDIA die GeForce GTX 560 vor. Zum Zeitpunkt des Launches hatten wir die Palit GeForce GTX 560 Sonic Platinum im Test (Hardwareluxx-Test) - sie galt uns bisher als einzige Referenz der GeForce GTX 560. Mit dem heutigen Tage gesellt sich die Zotac GeForce GTX 560 AMP! Edition dazu. Auch sie kommt mit einem alternativen Kühler daher und kann auch mit einer werksseitigen Übertaktung aufwarten. Diese ist sogar noch einmal höher als die ohnehin schon nicht langsame Version von Palit. Wie sich das Modell von Zotac im Vergleich schlägt und ob die AMP! Edition der GTX 560 das Modell mit Ti-Zusatz eigentlich überflüssig macht, klären wir auf den folgenden Seiten.

Zotac bietet zwei Versionen der GeForce GTX 560 an. Zum einen das Referenzmodell mit einem Lüfter und der Standard-Taktung und zum anderen die nun von uns getestete AMP! Edition. Sie ist in unserem Preisvergleich für 170 Euro gelistet und damit rund 10 Euro teurer als das Referenzmodell.

Wir beginnen damit uns die Eckdaten der Zotac GeForce GTX 560 AMP! Edition einmal etwas genauer anzuschauen:

Hersteller und Bezeichnung Zotac GeForce GTX 560 AMP! Edition
Straßenpreis -
Homepage www.zotac.com
Technische Daten
GPU
GF114
Fertigung 40 nm
Transistoren
1,95 Milliarden
GPU-Takt
950 MHz
Speichertakt
1100 MHz
Speichertyp
GDDR5
Speichergröße
1 GB
Speicherinterface
256 Bit
Speicherbandbreite
140,25 GB/Sek.
Shader Model Version
5.0
Shadereinheiten
336 (1D)
Shadertakt
1900 MHz
Texture Units
56
ROPs
32
SLI/CrossFire
SLI

Auf die architektonischen Details der GeForce GTX 560 sind wir bereits im Launch-Artikel näher eingegangen. Im Unterschied zur Referenzkarte besitzt die Zotac GeForce GTX 560 AMP! Edition einen GPU-Takt von 950 MHz - das Referenzmodell kommt auf 810 MHz. Zotac hat die GPU also um 140 MHz übertaktet. Beim Speicher geht es von 1000 MHz auf 1100 MHz, also auch hier eine Übertaktung von 100 MHz.

Die bisher einzig von uns getestete Retail-Karte in Form der Palit GeForce GTX 560 Sonic Platinum kommt auf einen GPU-Takt von 900 MHz. Der Speicher arbeitet bei diesem Modell mit 1050 MHz. In beiden Bereichen kann die Zotac GeForce GTX 560 AMP! Edition also höhere Werte aufweisen.

zotac-560-gpuz

Nach den nüchternen technischen Daten kommen wir nun zur Karte selbst.