> > > > Das Glasgehäuse Corsair Crystal Series 570X RGB im Test

Das Glasgehäuse Corsair Crystal Series 570X RGB im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Das Glasgehäuse Corsair Crystal Series 570X RGB im Test

Corsair Crystal Series 570X

Von Corsair kam eine Weile lang keine Reaktion auf den Echtglastrend. Mit der neuen Crystal-Serie holt der Hersteller nun aber nicht nur auf, sondern setzt sogar besonders viel Glas ein. Anhand des großen Crystal Series 570X RGB zeigen wir, wie genau sich Corsair ein gläsernes Gehäuse vorstellt.  

Die Crystal-Serie startet mit zwei Modellen. Der kompakte Midi-Tower Crystal Series 460X wurde schon im September vorgestellt. Das Crystal Series 570X RGB hat Corsair hingegen noch länger unter Verschluss gehalten. Erst heute lässt man die Katze aus dem Sack und enthüllt offiziell dieses zweite und größere Modell. Wir sind direkt zum Launch mit einem Test dabei.  

Auch das Crystal Series 570X RGB ist ein Midi-Tower, fällt aber ertwas größer und großzügiger als das 220 x 464 x 440 mm messende Crystal Series 460X RGB aus. Ansonsten ähneln sich beide Gehäuse sehr. Corsair kombiniert ein Grundgerüst aus Stahl mit einer Front und zwei Seitenpartien aus gehärtetem Glas. Beim Crystal Series 570X RGB besteht zusätzlich auch noch der Deckel daraus. Dadurch wirkt das Gehäuse offen und transparent, gleichzeitig aber auch viel wertiger als ein normales Stahl-Kunststoff-Modell. Um das transparente Material richtig auszureizen, gibt es beide Gehäuse in einer RGB-Variante mit drei vormontierten RGB-Lüftern in der Front. Auch an anderer Stelle will Corsair ein Ausrufezeichen setzen. Die Konkurrenz hat Glas bisher vor allem bei Gehäusen mit hohem Showeffekt, aber teils eingeschränkter Praxistauglichkeit eingesetzt. Die Modelle der Crystal Seriese sollen nun aber möglichst nutzerfreundlich und alltagstauglich sein.

Wirklich günstig sind sie dabei allerdings nicht. Während das In Win 303 schon im Frühjahr als erstes Gehäuse mit Glasseitenteil die 100-Euro-Marke durchbrochen hat, bewegen sich Corsairs Crystal Series-Gehäuse deutlich darüber. Die UVP für das Crystal Series 570X RGB wird mit 199,90 Euro angegeben. Das Crystal Series 460X RGB ist mit 159,99 Euro immerhin etwas günstiger. Ein wichtiger Faktor für den Preis sind aber die verbauten RGB-Lüfter: Das Dreierpack kostet schließlich schon für sich genommen knapp 60 Euro.

Begleitend zum Test stellen wir das Crystal Series 570X RGB auch im Video vor:

Dem Midi-Tower liegt vor allem einiges an Infomaterial bei. Neben dem Handbuch zum Gehäuse gibt es eine Installationsanleitung für die Lüfter (wirklich nötig ist sie nicht, die Lüfter und die Steuerelektronik sind bereits installiert und verkabelt) und die Garantiehinweise. Dazu gibt es das Montagematerial und für das Kabelmanagement nicht nur einfache Kabelbinder, sondern auch die praktischeren Klettverschlüsse. Corsair-typisch fehlen beim Montagematerial Schrauben für die Netzteilmontage. Sie liegen aber normalerweise auch dem Netzteil selbst bei. 

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: Corsair Crystal Series 570X RGB
Bezeichnung: Corsair Crystal Series 570X RGB
Material: Stahl, gehärtetes Glas
Maße: 234 x 512 x 480 mm (B x H x T)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 2x 2,5/3,5 Zoll (intern), 2x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 3x 120/2x 140 mm (Front, 3x 120 mm vorinstalliert), 1x 120 mm (Rückwand, optional), 2x 120/140 mm (Deckel, optional)
Gewicht: knapp 9 kg
Preis: 199,90 Euro (UVP)
 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 01.08.2016

Gefreiter
Beiträge: 58
Zitat SystemX;25089599
:lol: Ist nicht dein ernst oder ?. Mögliche Interferenzen erreichen den Anwender quasie ungebremst. Hatte meinen Rechner auch komplett auf dem Schreibtisch aufgebaut (Ohne Gehäuse) und
gab nie Probleme und ich Lebe immer noch Kerngesund :shot: .


Die Strahlung ist auch nicht so stark ohne Gehäuse. Die einzigen Auswirkungen könnten vielleicht 1-2 mal häufiger im Monat Kopfschmerzen sein, aber ansonsten macht es eher nichts. (Vergiss das Wasser trinken nicht)
#8
customavatars/avatar208420_1.gif
Registriert seit: 13.07.2014

Bootsmann
Beiträge: 758
Hmm, also es ist mit 48 dB ist es fast das lauteste Gehäuse (nur das EVGA DG-87 ist lauter) und es wird bis zu 20°C Grad wärmer auf der CPU als im kühlsten Case. Nein Danke Corsair, ich glaube da gibt es ausreichend Alternativen die das besser und günstiger können.
#9
customavatars/avatar91482_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4703
Genau so eins will ich, in hübsch dann bitte :drool:
#10
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 14882
Ich versteh nicht warum vorne keine 140er Lüfter verbaut werden, Fractal kanns doch auch.
Wenn man sich die Bilder bei Geizhals anschaut wirkt es schon sehr strange mit den 120er Lüftern vorne und der recht breiten Front..

NoGo ist natürlich das in ein Corsair Case oben nichtmal die H100I AIO Wakü passt..
#11
customavatars/avatar25322_1.gif
Registriert seit: 24.07.2005
DE
Korvettenkapitän
Beiträge: 2446
Stimmt, 120er müssen bei Neukonstruktionen mit diesen Abmessungen wirklich nicht mehr sein.
Und immer wieder wird rechts ein durchsichtiges Seitenteil verbaut. Scheint Einer vom Anderen zu kopieren ohne überhaupt zu wissen, ob die potentiellen Käufer es so wollen.
Phanteks hat glaub ich mit dem Mist angefangen mit dem Evolv ATX Tempered Glass.
Ich lege solche Cases immer gleich nach Lesen der News/Reviews ad acta.
#12
Registriert seit: 01.08.2016

Gefreiter
Beiträge: 58
Das 570X RGB gab es am Release Tag für 119 Euro bei Corsair direkt zu erwerben und zur gleichen Zeit (Tag) gab es das Gehäuse für 199 bei Cyberport. Leute die schnell waren haben sehr viel Geld gespart. :D
#13
Registriert seit: 01.08.2016

Gefreiter
Beiträge: 58
Zitat Thrawn.;25092269
Ich versteh nicht warum vorne keine 140er Lüfter verbaut werden, Fractal kanns doch auch.
Wenn man sich die Bilder bei Geizhals anschaut wirkt es schon sehr strange mit den 120er Lüftern vorne und der recht breiten Front..

NoGo ist natürlich das in ein Corsair Case oben nichtmal die H100I AIO Wakü passt..


Wenn wir hier von der "neuen" Generation sprechen dann passt die AIO Wakü auch oben rein (H100i v2), aber auch die erste passt, nur die h110i passt nicht, da sie 280mm hat.

Don't settle for a stock air cooler, water cooler, or CPU cooler fan, especially if you're looking for extra performance <-- prozessorkühler im vergleich
Crystal Series 570X RGB ATX Mid-Tower Case <-- spezifikationen
Radiator Compatibility:
360mm: Front only
280mm: Front only
240mm: Front or Top
120mm: Front, Top, or Rear
#14
customavatars/avatar218113_1.gif
Registriert seit: 07.03.2015
BW
Matrose
Beiträge: 1
Ein richtig geiles Gehäuse und sein sehr schönes Design, auch die 3X120mm RGB Lüfter in der Front Top, ich wollte keine 140mm Lüfter. Sieht mit dem getönten Glas richtig geil aus, auch der Kabelkanal ist eine sehr gute Idee. Das einzige was mich stört ist, das man nur 2x 3,5 HDD`s hinten verbauen kann, das ist doch sehr knapp bemessen. Gibt es denn die Möglichkeit, das man noch irgendwie weitere HDD`s vorne unten rechts verbauen kann, dort wäre ja noch Platz. Ich habe gesehen das beim Corsair Crystal Series 460X RGB dort ein HDD Käfig sitzt, könnte man diesen auch hier im 570X einbauen? Würde mir das Case sehr gerne kaufen, ist genau das was ich schon längere Zeit suche, nur muss ich das mit den HDD´s noch lösen, wäre nett wenn mir die Tester hier mal kurz Bescheid geben könnte ob das wie beim 460X mit den HDD´s möglich ist, Danke im voraus!
#15
Registriert seit: 20.12.2008

Bootsmann
Beiträge: 734
Zitat HLuxx;25090061
es ist mit 48 dB ist es fast das lauteste Gehäuse


Man kann sich ja Dämmungsmatten reinkleben. :lol: :fresse:
#16
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5538
Zitat HLuxx;25090061
Hmm, also es ist mit 48 dB ist es fast das lauteste Gehäuse (nur das EVGA DG-87 ist lauter) und es wird bis zu 20°C Grad wärmer auf der CPU als im kühlsten Case. Nein Danke Corsair, ich glaube da gibt es ausreichend Alternativen die das besser und günstiger können.


Naja was erwartet man bei drei Lüfter auf 1400 rpm, von denen aber keiner Luft abführt. Da das Gehäuse so geschlossen ist, wird es halt warm^^ Würde man einen von den Frontlüftern nach hinten bauen, wäre es sicher direkt besser
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!