> > > > Das Glasgehäuse Corsair Crystal Series 570X RGB im Test

Das Glasgehäuse Corsair Crystal Series 570X RGB im Test - Testsystem, Belüftung und Messungen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Testsystem, Belüftung und Messungen

Neben der Verarbeitung und der Ausstattung des Gehäuses ist auch das Temperaturverhalten von elementarer Bedeutung.

Das Testsystem:

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Folgende Komponenten wurden verbaut:

Eckdaten: Testsytem
Prozessor: Intel Core i5-2400S
Prozessor-Kühler: Scythe Yasya
Mainboard: Biostar H77MU3
Arbeitsspeicher: 4096 MB Crucial 1333 MHz
Festplatte: OCZ Arc 100 SSD 240 GB
Grafikkarte: Sapphire Radeon HD 7750 Ultimate
Betriebssystem: Windows 7 x64 Home Premium

Temperaturmessungen:

Um die maximalen Temperaturen des Prozessors zu ermitteln, wurde die CPU mittels des kostenlosen Stresstest-Tools Prime 95 für 30 Minuten ausgelastet. Da der Small FFT-Test erfahrungsgemäß die höchste Wärmeverlustleistung mit sich bringt, benutzen wir diesen Modus und protokollieren die maximalen Kerntemperaturen mit dem Systemtool Lavalys Everest. Die einzelnen Kerntemperaturen werden addiert und durch die Anzahl der physikalischen Kerne dividiert. Gleichzeitig wird die Grafikkarte mit dem Stresstest Furmark ausgelastet.

Die Betrachtung der Temperaturen im Idle-Zustand (= Leerlauf) wird zunehmend uninteressanter, da sowohl die Prozessor- als auch die Grafikkartenhersteller sehr gute Stromspartechniken entwickelt haben. Im Zuge dessen werden die Rechenkerne im Idle-Zustand heruntergetaktet und die Stromspannung reduziert. Infolgedessen wird die erzeugte Abwärme auf ein Minimum reduziert.

Unsere Messungen brachten folgendes Ergebnis hervor:

CPU-Temperatur

Grad Celsius
Weniger ist besser

GPU-Temperatur

Grad Celsius
Weniger ist besser

Beurteilung der Temperaturen:

Die Voraussetzungen sind für das Kühlsystem auf den ersten Blick nicht schlecht. Corsair verbaut immerhin drei 120-mm-Frontlüfter und sorgt für einen ungehinderten Luftstrom. "Direct Airflow-Technologie" hin oder her - zwischen dem passiv gekühlten Testsystem und den Frontlüftern bleibt doch eine gewisse Entfernung und die Arbeit der Frontlüfter wird durch die Frontscheibe erschwert. Zudem gibt es ab Werk weder einen Rückwand- noch Deckellüfter, die die Frontlüfter unterstützen könnten. Im Endeffekt platziert sich das Crystal Series 570X ab Werk bestenfalls im unteren Mittelfeld unserer Temperaturmessungen. Die optionalen Lüfterplätze für eine Steigerung der Kühlperformance sind aber allemal vorhanden. 

Lautstärkemessungen:

Für unsere Lautstärkemessungen nutzen wir ein Voltcraft SL-400 Schallpegel-Messgerät, das wir in 20 cm Entfernung vor dem Gehäuse platzieren.

Lautstärke in dB(A)

dB(A)
weniger ist besser

Dass Lautstärkediagramm macht deutlich, dass Corsair die SP120 RGB keineswegs besonders zügelt. Sie sind mit immerhin 1.400 U/min spezifiziert und erreichen mühelos einen Schallpegel von weit über 40 dB(A). Umso nötiger ist es, dass Nutzer sich über die Regelung der Lüfter Gedanken machen. Wir haben probeweise mit Spannungsadaptern hantiert. Auf 5 Volt laufen die Lüfter problemlos an (auch wenn Corsair selbst die Betriebsspannung mit 7 - 13,2 Volt angibt) und sind akustisch alltagstauglich. Empfindliche Nutzer könnten sich aber noch an einem leichten Lagerklackern stören. Beim Herunterregeln zeigt sich der Vorteil der getrennten Stromversorgung für Lüfter und Lüfter-LEDs. Die LEDs sind von der Lüfterspannung unabhängig und leuchten unabhängig davon immer gleich hell - selbst, wenn der 3-Pin-Lüfterstecker komplett abgezogen wird und der Lüfter stillsteht. 

Weitere Messungen in der Übersicht:

Höhe Prozessorkühler:

Maximale Höhe CPU-Kühler in cm

cm
Mehr ist besser

17 cm maximale Höhe für den Prozessorkühler sind ein sinnvoller Wert. Damit finden auch leistungsstarke High-End-Towerkühler im Corsar-Gehäuse Platz.  

Grafikkartenlänge:

Maximale Grafikkartenlänge in cm

cm
Mehr ist besser

Auch an der maximalen Grafikkartenlänge gibt es nichts auszusetzen. Selbst längste High-End-Modelle können problemlos genutzt werden. Zumal die offiziellen 37 cm konservativ gemessen worden bzw. vielleicht schon einen schlanken Frontradiator berücksichtigen - wir haben selbst knapp 40 cm gemessen.   

Platz für das Kabelmanagement:

Abstand zwischen Tray und Seitenteil in cm

cm
Mehr ist besser

Der Abstand zwischen Tray und Seitenteil variiert. Direkt hinter dem Mainboard messen wir etwa soldie 2,5 cm. Im Bereich des Kabelkanals und der 3,5-Zoll-Laufwerksplätze weicht der Tray nach innen zurück, der Abstand wächst so auf etwa 3,5 cm. Dadurch bleibt trotz der Laufwerksplätze hinter dem Tray noch genug Platz für das Kabelmanagement.  

Materialstärke:

Stärke der Seitenteile in mm

mm
Mehr ist besser (unterschiedliche Materialien sind zu berücksichtigen)

Die Glassseitenteile wirken nicht nur massiv, sie haben mit knapp 4 mm auch eine angemessene Materialstärke.  

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 01.08.2016

Gefreiter
Beiträge: 58
Zitat SystemX;25089599
:lol: Ist nicht dein ernst oder ?. Mögliche Interferenzen erreichen den Anwender quasie ungebremst. Hatte meinen Rechner auch komplett auf dem Schreibtisch aufgebaut (Ohne Gehäuse) und
gab nie Probleme und ich Lebe immer noch Kerngesund :shot: .


Die Strahlung ist auch nicht so stark ohne Gehäuse. Die einzigen Auswirkungen könnten vielleicht 1-2 mal häufiger im Monat Kopfschmerzen sein, aber ansonsten macht es eher nichts. (Vergiss das Wasser trinken nicht)
#8
customavatars/avatar208420_1.gif
Registriert seit: 13.07.2014

Bootsmann
Beiträge: 758
Hmm, also es ist mit 48 dB ist es fast das lauteste Gehäuse (nur das EVGA DG-87 ist lauter) und es wird bis zu 20°C Grad wärmer auf der CPU als im kühlsten Case. Nein Danke Corsair, ich glaube da gibt es ausreichend Alternativen die das besser und günstiger können.
#9
customavatars/avatar91482_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4703
Genau so eins will ich, in hübsch dann bitte :drool:
#10
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 14882
Ich versteh nicht warum vorne keine 140er Lüfter verbaut werden, Fractal kanns doch auch.
Wenn man sich die Bilder bei Geizhals anschaut wirkt es schon sehr strange mit den 120er Lüftern vorne und der recht breiten Front..

NoGo ist natürlich das in ein Corsair Case oben nichtmal die H100I AIO Wakü passt..
#11
customavatars/avatar25322_1.gif
Registriert seit: 24.07.2005
DE
Korvettenkapitän
Beiträge: 2446
Stimmt, 120er müssen bei Neukonstruktionen mit diesen Abmessungen wirklich nicht mehr sein.
Und immer wieder wird rechts ein durchsichtiges Seitenteil verbaut. Scheint Einer vom Anderen zu kopieren ohne überhaupt zu wissen, ob die potentiellen Käufer es so wollen.
Phanteks hat glaub ich mit dem Mist angefangen mit dem Evolv ATX Tempered Glass.
Ich lege solche Cases immer gleich nach Lesen der News/Reviews ad acta.
#12
Registriert seit: 01.08.2016

Gefreiter
Beiträge: 58
Das 570X RGB gab es am Release Tag für 119 Euro bei Corsair direkt zu erwerben und zur gleichen Zeit (Tag) gab es das Gehäuse für 199 bei Cyberport. Leute die schnell waren haben sehr viel Geld gespart. :D
#13
Registriert seit: 01.08.2016

Gefreiter
Beiträge: 58
Zitat Thrawn.;25092269
Ich versteh nicht warum vorne keine 140er Lüfter verbaut werden, Fractal kanns doch auch.
Wenn man sich die Bilder bei Geizhals anschaut wirkt es schon sehr strange mit den 120er Lüftern vorne und der recht breiten Front..

NoGo ist natürlich das in ein Corsair Case oben nichtmal die H100I AIO Wakü passt..


Wenn wir hier von der "neuen" Generation sprechen dann passt die AIO Wakü auch oben rein (H100i v2), aber auch die erste passt, nur die h110i passt nicht, da sie 280mm hat.

Don't settle for a stock air cooler, water cooler, or CPU cooler fan, especially if you're looking for extra performance <-- prozessorkühler im vergleich
Crystal Series 570X RGB ATX Mid-Tower Case <-- spezifikationen
Radiator Compatibility:
360mm: Front only
280mm: Front only
240mm: Front or Top
120mm: Front, Top, or Rear
#14
customavatars/avatar218113_1.gif
Registriert seit: 07.03.2015
BW
Matrose
Beiträge: 1
Ein richtig geiles Gehäuse und sein sehr schönes Design, auch die 3X120mm RGB Lüfter in der Front Top, ich wollte keine 140mm Lüfter. Sieht mit dem getönten Glas richtig geil aus, auch der Kabelkanal ist eine sehr gute Idee. Das einzige was mich stört ist, das man nur 2x 3,5 HDD`s hinten verbauen kann, das ist doch sehr knapp bemessen. Gibt es denn die Möglichkeit, das man noch irgendwie weitere HDD`s vorne unten rechts verbauen kann, dort wäre ja noch Platz. Ich habe gesehen das beim Corsair Crystal Series 460X RGB dort ein HDD Käfig sitzt, könnte man diesen auch hier im 570X einbauen? Würde mir das Case sehr gerne kaufen, ist genau das was ich schon längere Zeit suche, nur muss ich das mit den HDD´s noch lösen, wäre nett wenn mir die Tester hier mal kurz Bescheid geben könnte ob das wie beim 460X mit den HDD´s möglich ist, Danke im voraus!
#15
Registriert seit: 20.12.2008

Bootsmann
Beiträge: 734
Zitat HLuxx;25090061
es ist mit 48 dB ist es fast das lauteste Gehäuse


Man kann sich ja Dämmungsmatten reinkleben. :lol: :fresse:
#16
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5538
Zitat HLuxx;25090061
Hmm, also es ist mit 48 dB ist es fast das lauteste Gehäuse (nur das EVGA DG-87 ist lauter) und es wird bis zu 20°C Grad wärmer auf der CPU als im kühlsten Case. Nein Danke Corsair, ich glaube da gibt es ausreichend Alternativen die das besser und günstiger können.


Naja was erwartet man bei drei Lüfter auf 1400 rpm, von denen aber keiner Luft abführt. Da das Gehäuse so geschlossen ist, wird es halt warm^^ Würde man einen von den Frontlüftern nach hinten bauen, wäre es sicher direkt besser
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!