> > > > Enermax Ostrog ADV im Test - Midi-Tower mit 262 LEDs

Enermax Ostrog ADV im Test - Midi-Tower mit 262 LEDs

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Enermax Ostrog ADV im Test - Midi-Tower mit 262 LEDs

Enermax Ostrog ADV

Das neue Enermax Ostrog ADV soll vor allem eines - auffallen. 262 LEDs erstrahlen hell in der gleichen Farbe wie die Frontlüfter und auch der Mainboardtray ist farblich passend lackiert. Im Test klären wir, wie effektvoll die Beleuchtung ausfällt und ob der Midi-Tower darüber hinaus auch funktional überzeugen kann.

Mit der Ostrog-Familie bietet Enermax seit Jahren Gehäuse an, die vor allem preisbewusste Spieler ansprechen sollen. Auf den optisch eher dezenten Midi-Tower Ostrog folgte 2013 mit dem Ostrog GT (Giant) ein Modell, das sich in typischerem Gaming-Design präsentierte.

Das neue Ostrog ADV zeigt sich wieder mit dem geradlinigeren Design des Ur-Ostrog. Doch durch den LED-Rahmen im Frontbereich und im Deckel und den beiden T.B.-Vegas-LED-Lüftern fällt das Ostrog ADV zumindest eingeschaltet deutlich mehr auf. Enermax rühmt sich einer speziellen LED-Layout-Technologie, durch die eine besonders hohe LED-Dichte möglich wird. Die MaxBrite-LED-Technologie soll eine gleichmäßig helle Ausleuchtung sicherstellen. Der Käufer hat die Wahl zwischen Modellen mit roter, blauer oder grüner Beleuchtungsfarbe. Egal für welche Farbe er sich entscheidet, es können verschiedene Beleuchtungsmodi genutzt werden. 

So viel LED-Beleuchtung hat aber auch ihren Preis. Während das einfache Ostrog unter 50 Euro kostet, wird die UVP für das Ostrog ADV mit 159,90 Euro angegeben.

Enermax Ostrog ADV

Unser Testsample wurde noch ohne Bedienungsanleitung ausgeliefert. Dafür liegen ihm ein Tütchen mit den nötigen Montageschrauben und dem Systemspeaker sowie einige schwarze Kabelbinder bei. Bei der Verkaufsversion wird laut Enermax auch eine Bedienungsanleitung mitgeliefert.  

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: Enermax Ostrog ADV
Bezeichnung: Enermax Ostrog ADV (ECA3380AS-BL mit blauer Beleuchtung, alternativ CA3380AS-R und ECA3380AS-GN)
Material: Stahl, Kunststoff
Maße: 215 x 516 x 493 mm (B x H x T)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 3x 5,25 Zoll (extern), 6x 2,5/3,5 Zoll (intern)
Lüfter: 1x 120 mm (Rückseite), 2x 120 mm (Front), 2x 120/140 mm (Deckel, optional), 1x 120 mm (Boden, optional)
Gewicht:  7,2 kg
Preis: 159,90 Euro (UVP), Verkaufsstart voraussichtlich Mitte Juni 2016
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 07.06.2016

Obergefreiter
Beiträge: 67
es ist edel ,preiswert und führt wärme gut ab desweiteren ist leise was will man mehr.
Ach so etwas braucht heute nicht paar leds oder gar rpg und schon akufens es alle^^
#6
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1436
160 Glocken für ein Standard Case, welches beleuchtet wurde? Lachhaft.

Und dazu sieht die Front mit diesen hässlichen Laufwerksblenden auch noch kacke aus.

Selbst für die Hälfte des Preises würde ich mir das ganz genau überlegen.
#7
Registriert seit: 20.09.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 182
Habt ihr schon mal was von Grammatik gehört? Wenn man sich manche Kommentare hier anschaut, will man sich direkt das Gesicht palmieren... Da kriegt man ja teilweise Gehirnkrebs beim Versuch, alles zu lesen.
#8
customavatars/avatar201451_1.gif
Registriert seit: 03.01.2014
Niederösterreich
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1403
@StefanG3
Empfinde die Kommentar hier durchwegs als angenehmen lesbar. Fehler beim Tippen, und hin und wieder mal fehlerhafte Grammatik/Rechtschreibung rechtfertigen nicht so ein Gemecker. Zumal auch bei dir nicht alles 100% rechtschreibkonform ist, Satzzeichen sind weitaus wichtiger meine ich ;)

Und zum Case:
Für 160€ bekomme ich schöne und funktionelle Cases. Verstehe nicht ganz wie die ihren Preis rechtfertigen, da erwarte ich mir eine ganz andere Liga.
#9
Registriert seit: 07.06.2016

Obergefreiter
Beiträge: 67
@Stef hab es ja gemerkt, kann mich nur leider nicht korrigieren, da mir das Hardwareluxx nicht erlauben möchte^^
#10
Registriert seit: 07.06.2016

Obergefreiter
Beiträge: 67
@Stef hab es ja gemerkt, kann mich nur leider nicht korrigieren, da mir das Hardwareluxx nicht erlauben möchte^^
#11
Registriert seit: 11.12.2012
Greven -> Kreis Steinfurt
Hauptgefreiter
Beiträge: 133
Pff also 160€ wollte ich auch nicht bezahlen.
Was ich noch anmerken wollte, bei der Grafikkarten länge ist euch wohl ein Fehler unterlaufen. Mit HDD Käfigen 41cm und ohne nur 29cm.
#12
customavatars/avatar191173_1.gif
Registriert seit: 16.04.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 996
Ein potthässliches Teil. Lieber das Corsair 750D
#13
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Bootsmann
Beiträge: 746
@StefanG3

Hardwareluxx lässt mich nicht bearbeiten :/
#14
Registriert seit: 16.02.2012

Kapitän zur See
Beiträge: 3072
hm, das Gehäuse wirkt zwar ganz OK von der Optik, aber 160€???

Dann ein Standard Gehäuseaufbau, keine RGB-LEDs. Keine Netzteilabdeckung usw. Wakü-tauglich auch nicht übermäßig wenn ich das jetzt richtig überflogen habe...

Stolzer Preis...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!