> > > > Cooltek U3 im Test

Cooltek U3 im Test

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Cooltek U3 im Test

Scythe_Gekko_logoWer ein hochwertiges Aluminiumgehäuse für ein kompaktes Mini-ITX- oder Micro-ATX-System sucht, hat nun eine Wahlmöglichkeit mehr. Cooltek ist eine Kooperation mit dem chinesischen Hersteller Jonsbo eingegangen und vertreibt dessen bisherige Modellreihen nun unter dem Namen Cooltek. Mit dem Cooltek U3 testen wir ein Micro-ATX-Modell, das aus dickwandigem Aluminium gefertigt wird und das sich mit seiner dezenten, aber edlen Optik auch in ein hochwertiges Wohnambiente einfügen kann. Doch überzeugt das U3 auch als praxistaugliches Gehäuse?

Nachdem unter dem Cooltek-Label ursprünglich vor allem sehr günstige Modelle angeboten wurden, gab es nach und nach einen Ausbau des Produktportfolios. Bemerkenswert sind vor allem die Coolcube-Modelle - kompakte und Mini-ITX- und Micro-ATX-Gehäuse aus Aluminium und mit einem schnörkellosen Design. Auch die Innenraumgestaltung ist als reduziert zu bezeichnen. Trotzdem sind die Coolcubes eine gute Wahl, wenn ein kompaktes Aluminium-Cube zu einem günstigen Preis gesucht wird. Auch im Hardwareluxx-Test machten die beiden Modelle Coolcube (Mini-ITX) und Coolcube Maxi (Micro-ATX) eine gute Figur.

Offenbar haben sich die Coolcube-Modelle auch gut verkauft, denn Cooltek möchte noch mehr kompakte Aluminiumgehäuse anbieten. Dafür übernimmt das Unternehmen den Europavertrieb von Jonsbo, einem erst 2010 gegründeten chinesischen Gehäusehersteller. Es sollen aber nicht einfach nur vorhandene Modelle verkauft werden, sondern Cooltek beeinflusst auch die Entwicklung zukünftiger Gehäuse bei Jonsbo. Vorerst werden drei Modelle angeboten: Das besonders kompakte Mini-ITX-Modell U1, in dem zur Stromversorgung ein SFX-Netzteil verbaut wird. Das U2, das ebenfalls ein Mini-ITX-Modell ist, aber ein reguläres ATX-Netzteil aufnimmt. Und schließlich das von uns getestete U3, ein Micro-ATX-Cube, der sich durchaus auch für den Aufbau eines etwas leistungsstärkeren Systems anbietet. Alle Modelle werden aus dickwandigem Aluminium (1,5 bis 2 mm) gefertigt und präsentierten sich im zumindest in den Standardfarbvarianten Schwarz und Silber angenehm zurückhaltend. Die außerdem erhältliche rote Variante wirkt hingegen deutlich peppiger. Und auch die optional angebotenen Window-Varianten sind nicht Ausdruck von Understatement, sondern ermöglichen die Präsentation der verbauten Hardware.

Hardwareluxx testet das große Micro-ATX-Modell U3 in Silber und mit Window. Das U3 ist groß genug, um viele Mittelklassegrafikkarten und die meisten Towerkühler aufnehmen zu können. Zur Kühlung dient ein vormontierter und regelbarer 120-mm-Lüfter an der Rückwand. Am Boden ist Platz für zwei 2,5-Zoll-Laufwerke oder ein 2,5- und ein 3,5-Zoll-Laufwerk. Eine weitere 3,5-Zoll-Festplatte kann am seitlichen HDD-Rack montiert werden.

Cooltek plant den Verkaufsstart der U-Modelle für den 14. Oktober. Der Verkaufspreis des U3 variiert je nach Farbvariante und Ausstattungsvariante:

  • U3 silber: 71,99€
  • U3 silber mit Fenster: 79,99€ 
  • U3 schwarz: 74,99€ 
  • U3 schwarz mit Fenster: 82,99€ 
  • U3 rot: 78,99€ (keine Window-Version)

Die Preise der beiden Mini-ITX-Modelle fallen etwas günstiger aus. Das U1 kostet zwischen 52,99 Euro und 61,99 Euro, das U2 zwischen 64,00 und 74,99 Euro.

Zeitgleich zu unserem Test bieten wir auch ein ausgepackt & angefasst-Video vom Cooltek U3 an:

alles

Im Gehäusekarton findet man neben dem eigentlichen Gehäuse noch das Montagematerial, die Bedienungsanleitung, einen Systemspeaker und drei schwarze Kabelbinder. 

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: Cooltek U3
Bezeichnung: Cooltek U3
Material: Aluminium
Maße: 208 x 359 x 270 mm (B x H x T)
Formfaktor: Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 2x 3,5 Zoll optional, 2x 2,5 Zoll optional
Lüfter: 1x 120 mm (Rückseite, vorinstalliert)
Gewicht: rund 3,1 kg
Preis: na
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4.5

Tags

Kommentare (31)

#22
customavatars/avatar78410_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
planet earth
Korvettenkapitän
Beiträge: 2239
Zitat der Horst;21383227
Hi. Ja war bei mir auch mit diesen hässlichen Plastikteilen aussen dran. Kann man einfach von innen mit ner Pinzette oder kleinen Zange zusammendrücken und durchschieben. Hab dann m3x8er Schrauben durchgesteckt und innen Muttern drauf. Sieht doch viel besser aus oder;-)


super Tipp, danke!

denn ich hab schon gedacht, ich hätt mir'n Clone geangelt; sonst sah der Kasten aber Top aus, nur das Window.. bekommste Augenkrebs von :mad:
#23
customavatars/avatar65867_1.gif
Registriert seit: 10.06.2007
Oberpfalz
Korvettenkapitän
Beiträge: 2413
Was haste an HW verbaut?
#24
customavatars/avatar78410_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
planet earth
Korvettenkapitän
Beiträge: 2239
Zitat der Horst;21383469
Was haste an HW verbaut?


"noch" ist nur das Gehäuse ausgepackt, gestern Abend - kam vorgestern

Geplant ist dann mal folgendes:
[INDENT]i5-3570K @ 4,5Ghz - hab ich mir von riverdief hier besorgt, kam auch gestern
die lass ich entweder über ne noch vorhandene Antec 620 H2O
oder alternativ nen NH-D14 kühlen
drauf kommt das ganz auf ein GA-Z77MX-QUO-AOS Board - auf das ich noch warte
2x8gb = 16gb RAM Corair LP für die RAM Abteilung - liegen hier noch rum
dann kommen meine 2x GTX670-DCMOC-2GD5 (die Mini variante) als SLI - für's bildgewaltige Augen-Bumm-Bumm
und Datenseitig wird es eine 1TB HDD + 240gb SSD als Fusion Drive :D
Da kommt dann - wie immer bei mir - OSX drauf und für's Daddeln Win7, dann hab ich auch was vom SLI :D
Bestromt wird das von nem Seasonic X-660 NT[/INDENT]

dat sollte dann mal ganz gut abgehn :D
#25
customavatars/avatar65867_1.gif
Registriert seit: 10.06.2007
Oberpfalz
Korvettenkapitän
Beiträge: 2413
Na da bin ich mal auf die temperaturen gespannt^^ Kann leider auf dem Z77E-ITX nur popelige Luftkühler verbauen und von den AiO Waküs.. weiß nicht recht was ich davon halten soll... Hab mir jetz mal 2 ELoops besorgt mal sehen was das bringt oder nicht^^
#26
customavatars/avatar78410_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
planet earth
Korvettenkapitän
Beiträge: 2239
Zitat der Horst;21383628
Na da bin ich mal auf die temperaturen gespannt^^ Kann leider auf dem Z77E-ITX nur popelige Luftkühler verbauen und von den AiO Waküs.. weiß nicht recht was ich davon halten soll... Hab mir jetz mal 2 ELoops besorgt mal sehen was das bringt oder nicht^^


ich schau halt erstmal, was ich so mit vorhandenen Sachen reißen kann - wenn die AiO nix bringt, muss halt was deftigeres drauf.
Die AiO ist sowieso schon ein Kompromiss, nachdem ich auf den SLi Zug kam und dadurch schon genug Abwärme entsteht.

Ansonsten wird einiges mit Noctua Lüftern raus befördert - bin auch mal gespannt, was die eingebaute Lüftersteuerung so im U3 bringt, sonst fliegt die auch direkt raus :D Wie ist denn deine Erfahrung damit?
#27
customavatars/avatar65867_1.gif
Registriert seit: 10.06.2007
Oberpfalz
Korvettenkapitän
Beiträge: 2413
Hab se ehrlichgesagt nur kurz getestet. Leider ging der Lüfter aus auf der niedrigen Stufe. Weiß nicht ob die Steuerung nen defekt hat oder an was es liegt. Hab aber den Gehäuselüfter und CPU Lüfter sowieso übers MB geregelt. Da fummel ich nich jedesmal nach dem Minischalter wenn ich spielen will.

Nette GFX Übrigens. Hatte ich mir auch schon angesehen aber dann beschlossen das mir die 470er noch locker reicht momentan.
Wieviele Monitore hast denn das man n SLI braucht?
#28
customavatars/avatar78410_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
planet earth
Korvettenkapitän
Beiträge: 2239
Zitat der Horst;21383682
Hab se ehrlichgesagt nur kurz getestet. Leider ging der Lüfter aus auf der niedrigen Stufe. Weiß nicht ob die Steuerung nen defekt hat oder an was es liegt. Hab aber den Gehäuselüfter und CPU Lüfter sowieso übers MB geregelt. Da fummel ich nich jedesmal nach dem Minischalter wenn ich spielen will.

Nette GFX Übrigens. Hatte ich mir auch schon angesehen aber dann beschlossen das mir die 470er noch locker reicht momentan.
Wieviele Monitore hast denn das man n SLI braucht?


Dann werde ich das mal ausgiebig testen, was die Steuerung so mit sicht bringt.. denn so nem "geschenkten Gaul".. du weißt scho :D Wenn's nix is, kann's immer noch raus.

Ich hab drei IPS237L von LG über'n TripleHead2Go laufen in 5760x1080 (3x 1920x1080).
Um da ordentliche Framerates in hohen Auflösungen und Qualität zu haben, ist das schon ne nette Sache :D

Und noch nen 27" für die Büro Sachen, von der Arbeit aus.
#29
customavatars/avatar65867_1.gif
Registriert seit: 10.06.2007
Oberpfalz
Korvettenkapitän
Beiträge: 2413
Und wie Hats funktioniert? Hab jetz auf meinem kühler und hinten am Gehäuse jeweils ein eloop PWM drin und übers Board laufen. Jetz ja im idle Ruhe im Karton und beim Gaming juckts mich nich hab eh Kopfhörer.

Gesendet von meinem HTC Sensation Z710e mit der Hardwareluxx App
#30
Registriert seit: 19.11.2007

Matrose
Beiträge: 6
Kann jemand der das U3 hat sagen, ob man das auch vernünftig liegend betreiben kann ?

Ich will die c´t Steambox nachbauen - das Ding soll aber in einen TV Unterschrank mit nur 32cm Höhe.
Nachdem das U3 36cm hat - müßte ich das denn auf die Seite legen.

Danke
#31
customavatars/avatar43732_1.gif
Registriert seit: 28.07.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2510
Oder du nimmst einfach ein anderes Gehäuse. Sieht doch blöd aus wenn die Füße an der Seite sind. Und Alternativen gibt es ja mehr als genug.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!