> > > > Cooltek U3 im Test

Cooltek U3 im Test - Äußeres Erscheinungsbild (2)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Äußeres Erscheinungsbild (2)

alles

Anders als bei den meisten Konkurrenzprodukten gibt es beim U3 kein abnehmbares rechtes Seitenteil. Die rechte Seitenwand und die Rückseite werden hingegen wie schon Deckel, Front und Boden aus einem einzigen Aluminiumblech hergestellt. Einen separaten Mainboardtray hat das U3 ebenfalls nicht - die rechte Seitenwand dient einfach als Tray. Die Anordnung der Komponenten ist ansonsten geradezu klassisch: Das Netzteil sitzt unter dem Deckel, das Mainboard darunter. Vier Slots für die Aufnahme von Erweiterungskarten sind vorhanden. Manches Konkurrenzmodell hat fünf Slots und ermöglicht so die Nutzung einer Dual-Slot-Grafikkarte im untersten PCIe-Slot des Micro-ATX-Mainboards. Die Gehäusekühlung stützt sich ausschließlich auf einen Gehäuselüfter, der an der Rückwand sitzt. Das 120-mm-Modell kann über einen kleinen Schiebeschalter in drei Stufen geregelt werden. Die Mittelstellung schaltet den Lüfter aus.

alles

Seitenteil und Erweiterungskarten werden mit Rändelschrauben fixiert, auf einen Schraubenzieher kann an dieser Stelle verzichtet werden.

alles

Die Montage der HDDs und SSDs wurde hingegen nicht werkzeuglos gelöst. Die Laufwerke werden stattdessen mit dem Gehäuseboden bzw. dem Laufwerksträger verschraubt. Gummiummantelungen sollen dabei für Entkopplung sorgen. Entkoppelnd wirken auch die Gummiauflagen unter den HiFi-Standfüßen des Gehäuses. Neben den Lufteinlässen im Seitenteil gibt es zahlreiche Lufteinlässe im Gehäuseboden. Cooltek bzw. Jonsbo spart aber einen Staubfilter ein. Das Gehäuse sollte deshalb möglichst nicht auf dem Fußboden, sondern erhöht stehen. Gerade bei der Nutzung als HTPC-Gehäuse wird man das U3 aber wohl ohnehin kaum auf dem Fußboden parken.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4.5

Tags

Kommentare (47)

#38
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15009
was meinst mit bastelarbeit ? kabel verlegen oder was
#39
Registriert seit: 26.04.2012

Bootsmann
Beiträge: 647
ja genau das. das lianli war ja schon krass, glaube das wird noch ne runde lustiger :D
#40
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15009
im lian li fand ichs total easy ... im u3 sollte man folgende schritte gehen:

erst gucken wie das mobo vom kabellayout her aussieht, dann mobo oder nt zu erst rein und kabel verlegen, dann den rest

ich hab erst NT rein und die kabel schon gelegt, wie es muss und dann ZACK mobo rein und fertig.
#41
Registriert seit: 26.04.2012

Bootsmann
Beiträge: 647
denkst du man würde nen unterschied spüren bei der lautstärke?
#42
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15009
keine ahnung ... kommt auf gedämmt / ungedämmt an und was für ne gpu drin ist ... ne laute gpu ist ne laute gpu, was willst da machen ?! entweder hast leise komponenten oder nicht.
#43
Registriert seit: 26.04.2012

Bootsmann
Beiträge: 647
meine gpu hatte ich ja oben gepostet. ich kann im lianliv auch nichts anderes verbauen, da alle mit entsprechendem kühler höher sind und ja net mehr reinpassen ...
#44
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15009
naja dann ändert es nicht viel ... ein beschissener kühler und lüfter wird nicht besser durch ne neue verpackung (case) ... =(
#45
customavatars/avatar36797_1.gif
Registriert seit: 13.03.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 422
Bei meinem U3 in Rot habe ich folgendes verbaut:

i7-4770K (i7-4790K kommt bald rein)
Noctua NH-U14S
Gigabyte GA-Z87MX-D3H
8GB DDR3-2400 Teamgroup
MSI GeForce GTX780 TwinFrozr
Samsung 840Pro 256GB
Enermax Platimax 500W
Enermax Apollish 120mm rot

Schön leise das ganze, die Grafikkarte fühlt sich auch wohl bei 72-75°C bei Games. Bei Prime und Furmark wird das ganze hörbarer aber nicht störend. CPU geht bei Prime auf knapp 85°C was ja bei Heizwell normal ist.
#46
customavatars/avatar129807_1.gif
Registriert seit: 18.02.2010
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3872
Meint ihr, dass eine H100i in den Boden des U3 passen könnte? Schläuche eventuell zu kurz zur CPU?
#47
Registriert seit: 26.01.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 325
Passt nicht, der Radiator ist 275 mm lang und das Gehäuse nur 270 mm.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!