> > > > Cooltek U3 im Test

Cooltek U3 im Test - Äußeres Erscheinungsbild (1)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Äußeres Erscheinungsbild (1)

alles

Das Cooltek U3 ist ein schnörkelloses Gehäuse. Das dickwandige und gebürstete Aluminium steht ganz im Vordergrund. Wir haben für den Test die silberne Variante mit großzügigem Window erhalten. Bei dieser Farbvariante kommt das Aluminium besonders gut zur Geltung. Mit 208 x 359 x 270 mm gehört das U3 zu den kompakteren Micro-ATX-Gehäusen. Dank eines Gewichts von 3,1 kg ist es außerdem auch eines der leichtesten.

alles

Ein einzelnes Alu-Stück bildet Deckel, Front und Boden. Die Übergänge zwischen diesen drei Seiten sind dementsprechend nahtlos. Auffällig sind die scharfen Seitenkanten, die einen vorsichtigen Umgang mit dem Gehäuse erzwingen. Sonst kann es durchaus passieren, dass man sich an einer Kante schneidet (so ist es uns beim Dreh des ausgepackt & angefasst-Videos passiert). Die geschlossene Front wird im oberen Bereich nur von dem An/Ausschalter unterbrochen. Der Schalter wird von einem Kunststoffring eingeschlossen, durch den die blaue Power-LED und die rote HDD-LED leuchten.

alles

Das I/O-Panel wurde hingegen im unteren Bereich der Front platziert. Wird das Gehäuse auf dem Boden abgestellt (davon ist abzuraten, doch dazu später mehr), sind die beiden USB 3.0-Ports und die Audiobuchsen nur mit Mühe zu erreichen.

alles

Das linke Seitenteil besteht bei der Windowvariante überwiegend aus durchsichtigem Kunststoff, der mit dem Aluminiumrahmen verbunden wurde. Dadurch wird ein großzügiger Einblick in das Gehäuseinnere gestattet. Da es in der geschlossene Front keine Lufteinlässe gibt, wurde der vordere Teil beider Seitenteile perforiert. Völlig geschlossen ist auch der Deckel.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4.5

Tags

Kommentare (47)

#38
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15009
was meinst mit bastelarbeit ? kabel verlegen oder was
#39
Registriert seit: 26.04.2012

Bootsmann
Beiträge: 647
ja genau das. das lianli war ja schon krass, glaube das wird noch ne runde lustiger :D
#40
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15009
im lian li fand ichs total easy ... im u3 sollte man folgende schritte gehen:

erst gucken wie das mobo vom kabellayout her aussieht, dann mobo oder nt zu erst rein und kabel verlegen, dann den rest

ich hab erst NT rein und die kabel schon gelegt, wie es muss und dann ZACK mobo rein und fertig.
#41
Registriert seit: 26.04.2012

Bootsmann
Beiträge: 647
denkst du man würde nen unterschied spüren bei der lautstärke?
#42
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15009
keine ahnung ... kommt auf gedämmt / ungedämmt an und was für ne gpu drin ist ... ne laute gpu ist ne laute gpu, was willst da machen ?! entweder hast leise komponenten oder nicht.
#43
Registriert seit: 26.04.2012

Bootsmann
Beiträge: 647
meine gpu hatte ich ja oben gepostet. ich kann im lianliv auch nichts anderes verbauen, da alle mit entsprechendem kühler höher sind und ja net mehr reinpassen ...
#44
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15009
naja dann ändert es nicht viel ... ein beschissener kühler und lüfter wird nicht besser durch ne neue verpackung (case) ... =(
#45
customavatars/avatar36797_1.gif
Registriert seit: 13.03.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 420
Bei meinem U3 in Rot habe ich folgendes verbaut:

i7-4770K (i7-4790K kommt bald rein)
Noctua NH-U14S
Gigabyte GA-Z87MX-D3H
8GB DDR3-2400 Teamgroup
MSI GeForce GTX780 TwinFrozr
Samsung 840Pro 256GB
Enermax Platimax 500W
Enermax Apollish 120mm rot

Schön leise das ganze, die Grafikkarte fühlt sich auch wohl bei 72-75°C bei Games. Bei Prime und Furmark wird das ganze hörbarer aber nicht störend. CPU geht bei Prime auf knapp 85°C was ja bei Heizwell normal ist.
#46
customavatars/avatar129807_1.gif
Registriert seit: 18.02.2010
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3870
Meint ihr, dass eine H100i in den Boden des U3 passen könnte? Schläuche eventuell zu kurz zur CPU?
#47
Registriert seit: 26.01.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 325
Passt nicht, der Radiator ist 275 mm lang und das Gehäuse nur 270 mm.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!