> > > > Test: Lian Li PC-Z60 - Schraubenzieher ade

Test: Lian Li PC-Z60 - Schraubenzieher ade

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Lian Li PC-Z60 - Schraubenzieher ade

Scythe_Gekko_logoUm flexibel mit Festplatten und den darauf abgelegten Daten hantieren zu können, bieten sich Gehäuse mit Hot-Swap-Einschüben an. Damit können HDDs idealerweise werkzeuglos und ohne Öffnen des Seitenteils montiert und demontiert werden. Oft belassen die Hersteller es aber aus Kostengründen bei einem einzelnen oder wenigen Hot-Swap-Einschüben. Nicht so Lian Li beim neuen Midi-Tower PC-Z60 - hier können alle sechs 3,5-Zoll-Festplatten werkzeuglos per Hot-Swap angebunden werden. Doch daneben bietet das Aluminium-Gehäuse noch eine ganze Reihe weiterer aktueller Ausstattungsmerkmale. Vor allem wurde auf die werkzeuglose Montage Wert gelegt, so dass selbst das Netzteil ohne Schraubenziehereinsatz installiert werden kann.

Die Z-Serie ist neu im Portfolio des taiwanesischen Gehäusespezialisten Lian Li. Sie umfasst bisher zwei Modelle: den von uns gestesteten Midi-Tower PC-Z60 und das große HPTX-Modell PC-Z70. Beide Modelle teilen sich ein schlichtes Design, bei dem schon die angeschrägte Ober- und Unterkante der Front die größte Auffälligkeit darstellt. Das hervorhebenswerteste Feature verbirgt sich allerdings hinter der Front. Bei beiden Gehäusen können sämtliche 3,5-Zoll-Laufwerke per Hot-Swap angebunden werden. Beim PC-Z60 sind das sechs, beim PC-Z70 sogar ganze neun Festplatten. Dafür greift Lian Li auf ein neues Montagesystem mit Kunststoffschienen und Rändelschrauben zurück. Auch für die weiteren Montagesysteme nutzt das Unternehmen seine aktuellen Möglichkeiten aus und bietet werkzeuglose Montage von optischen Laufwerken, Erweiterungskarten und sogar dem Netzteil.

Hot-Swap-Einschübe gelten im Gehäusesegment als Preistreiber. Das bewahrheitet sich im Fall des PC-Z60 durchaus - das in Schwarz und Silber erhältliche Gehäuse kostet stattliche 199,90 Euro (Caseking.de). Das große PC-Z70 kostet bei Caseking.de sogar 279,90 Euro.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beim Lieferumfang fallen vor allem die neuen Montageschienen für die Festplatten ins Auge. Sie werden einfach mit den ebenfalls beiliegenden Rändelschrauben links und rechts an den Festplatten angebracht, der Verbund kann dann in den entsprechenden Laufwerkseinschub hineinbefördert werden. Neben weiterem Montagematerial, einer (nicht abgelichteten) Anleitung und einem Speaker verdienen noch drei weitere Beigaben Erwähnung.

Zum einen sind das die Schlüssel, mit deren Hilfe die montierten Hot-Swap-Festplatten gesichert werden können. Weiterhin gibt es einen USB 3.0 auf USB 2.0-Adapter und einen Bügel, mit dem sich das Netzteil werkzeuglos montieren lässt.

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: Lian Li PC-Z60
Bezeichnung: Lian Li PC-Z60
Material: Aluminium, Kunststoff
Maße: 210 (B) x 472 (H) x 480 mm (T) 
Formfaktor: ATX / Micro-ATX / Mini-ITX
Laufwerke: 3x 5,25 Zoll (extern), 6x 3,5 Zoll (intern, SATA Hot-Swap), 2x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 2x 120 mm (Seite), 1x 140 mm (Deckel), 1x 120 mm (Rückseite)
Gewicht: ca. 6,5 kg
Preis: 199,90 Euro (Caseking.de)