> > > > iconBIT NetTAB Skat RX mit 7,85 Zoll im Test

iconBIT NetTAB Skat RX mit 7,85 Zoll im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: iconBIT NetTAB Skat RX mit 7,85 Zoll im Test

Günstige 7- bis 8-Zoll-Tablets sind aktuell besonders gefragt. Mit dem iconBIT NetTAB Skat RX testen wir ein 7,85-Zoll-Modell, das für unter 200 Euro erhältlich ist, aber trotzdem einen Quad-Core-Prozessor und eine gute Anschlussbestückung bietet. Doch wie wird sich das Androidgerät im Vergleich mit der starken Konkurrenz schlagen?

Das in Hongkong beheimatete Unternehmen iconBIT ist in Deutschland nach wie vor vor Insidern bekannt. Dabei bietet iconBIT auch hierzulande eine ganze Palette an Tablets an. Vom einfachsten 70-Euro-Modell NetTAB Pocket reicht die Spannbreite bis hin zum rund 300 Euro teuren NetTAB Thor Quad FHD mit hochauflösendem Display und Quad-Core-Prozessor. Auf Hardwareluxx haben wir in der Vergangenheit mit dem iconBIT NetTAB SKY 3G DUO bereits ein günstiges 7-Zoll-Modell mit Dual-SIM getestet. Direkt von der IFA ist ein weiteres iconBIT-Tablet in unsere Redaktion gelangt - das NetTAB Skat RX.

Dieses Modell ist innerhalb des iconBIT-Portfolios ein Mittelklassemodell. Das 7,85-Zoll-Display ist größer als ein typisches 7-Zoll-Display und sorgt dafür, dass das Tablet mit 8-Zoll-Tablets wie dem Samsung GALAXY Tab 3 8.0 konkurriert. Durch eine attraktive Ausstattung soll das iconBIT-Gerät die Konkurrenz ausstechen. So steckt im Inneren ein 1,6 GHz schneller Quad-Core-Prozessor (ARM Cortex A-9) und die Anschlussbestückung ist mit separatem Ladeanschluss, OTG-fähigem microUSB-Port, microHDMI und 3,5-mm-Klinke vorbildlich. Auch ein microSD-Kartenleser kann genutzt werden.

Der Verkaufspreis von knapp 200 Euro zeigt, dass iconBIT das NetTAB Skat RX keineswegs verramschen möchte. Doch dieser Verkaufspreis bringt das 7,85-Zoll-Tablet auch in Gefahr. Er ist bedrohlich nah am Verkaufspreis eines Nexus 7, gleichzeitig gibt es solide 7-Zoll-Tablets sogar schon für weniger Geld. Unter den 8-Zoll-Modellen ist der Konkurrenzdruck zwar nicht ganz so stark, der Unterschied zwischen beiden Formaten ist aber zu klein, um nicht auch den Vergleich zu den 7-Zoll-Modellen zu ziehen.

Prozessor ARM Cortex-A9 mit vier 1,6 GHz schnellen Kernen, Mali-400 MP
Display 7,85 Zoll (1.024 x 768 px)
Akku Lithium-Polymer, 4000 mAH
Kamera (vorne) 0,3 MP-Kamera 
Kamera (hinten) 2 MP-Kamera 
Speicher 8/16 GB; per microSD erweiterbar
Maße / Gewicht 202 x 136 x 8,6 mm; 335 g

Die komplette Feature-Liste gibt es auf der letzten Seite des Testberichts.

Der Blick auf die Spezifikationen lässt schon erahnen, auf welche Ausstattungsmerkmale sich iconBIT besonders konzentriert hat und bei welchen der Rotstift angesetzt wurde. Das SoC mag zwar leistungsstark und die Anschlussbestückung umfangreich sein, eine Displayauflösung von 1.024 x 768 Pixeln ist aber auch im 200-Euro-Segment nicht mehr attraktiv. Vergleichsweise niedrig lösen auch die beiden Kameras auf. Maximal gibt es 16 GB Flashspeicher (8 GB beim Testsample) doch immerhin gibt es einen microSD-Kartenslot.

Für einen ersten Eindruck stellen wir das iconBIT NetTAB Skat RX im ausgepackt & angefasst-Video vor:

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 20.02.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 942
3h sind ein witz
#2
customavatars/avatar13249_1.gif
Registriert seit: 06.09.2004
Neuruppin / Erfurt
Kapitän zur See
Beiträge: 3495
das mit den blasen ist eine Display folie !
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3512
@Benihipe: Für mich fühlt sich das wie eine normale Displayoberfläche an.
#4
customavatars/avatar144621_1.gif
Registriert seit: 05.12.2010

Obergefreiter
Beiträge: 121
sagt das mit der auflösung doch gleich, dann kann man sich den rest sparen. unter 1200x egal interessiert doch keinen mehr...
#5
customavatars/avatar13249_1.gif
Registriert seit: 06.09.2004
Neuruppin / Erfurt
Kapitän zur See
Beiträge: 3495
bei den aufnahmen sieht es so aus als ob da eine Folie drauf ist gerade wenn man dort schaut wo die front facing camera ist
#6
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6517
sieht mir auch nach einer Schutzfolie aus.

Bild 7/13 - Frontkamera ist nicht mittig ausgeschnitten und ganz links ist zu sehen, dass es eine Folie ist.
Setzen, 6.

Folie abziehen und einige Tests wiederholen.
Erklärt auch die Kratzerempfindlichkeit.

Das iPad Mini ist laut User "superduper", ein anderes Talet mit (quasi) selbem Display ist mies... naja.
#7
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3512
Ich habe das Tablet vor mir liegen - da lässt sich nichts abziehen.
#8
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3512
Noch einmal zur Schutzfolie - im ausgepackt & angefasst-Video sieht man bei 2:45 deutlich, wie ich die gut markierte Displayschutzfolie abziehe. Wir stehen trotzdem mit iconBIT in Kontakt und versuchen herauszufinden, ob es darunter noch eine weitere Schutzfolie geben kann.
#9
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3512
Ich habe eben noch einmal meine Frau darum gebeten, sich das Tablet genauer vorzunehmen. Wie auch immer sie es geschafft hat (ich tippe auf einen Mix aus günstigerer Fingernagellänge und resoluterem Herangehen), nach einigem Probieren konnte sie tatsächlich noch eine zweite Schutzfolie abziehen.
Damit sind die angesprochenen Kritikpunkte Lufteinschlüsse/Reaktionsverhalten hinfällig, der Test wurde entsprechend überarbeitet.
#10
Registriert seit: 19.04.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2137
Zitat L4M4;21180135
Das iPad Mini ist laut User "superduper", ein anderes Talet mit (quasi) selbem Display ist mies... naja.


Wie ich mir das auch dachte :fresse: beim Mini hat niemand die 1024x768 bemängelt, oder besser gesagt alles wurde schön geredet, das man mehr Pixeldichte nicht braucht etc.

Bis auf die schlechte Akkulaufzeit und den vbergleichweise hohen Preis, taugt das Tablet schon was, aber eher in richtig 110 € und nicht 200 €.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy Tab S2 9.7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_TAB_S2_9

Gleicher Name, neues Format: Mit dem Galaxy Tab S2 weicht Samsung nach gerade einmal einem Jahr von seinem Konzept ab und setzt auf eine neue Philosophie. Grund hierfür soll ein verändertes Nutzerverhalten sein – nicht mehr Videos, sondern Texte stehen nun angeblich im Vordergrund. Ob die... [mehr]

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Das Surface mit Apfel: Apple stellt das iPad Pro vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/IPAD-PRO

Mit dem iPad Pro zeigte Apple auf der heutigen Keynote in San Francisco den Gegenzug zum jahrelang konkurrenzlosen Produkt aus dem Hause Microsoft. Das neue iPad mit einer Bildschirmgröße von 12,9 Zoll und einer Auflösung von 2.732 x 2.048 Pixeln soll vor allem mehr Produktivität... [mehr]

US-Kunden kaufen lieber ein Surface als ein iPad

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MICROSOFT2012

Es ist kein Geheimnis mehr – spätestens seit der dritten Generation entwickelt sich Microsofts Surface zu einem Erfolgsprodukt. Die Hybridgeräte treten mittlerweile selbst dort in Erscheinung, wo jahrelang Geräte mit dem Apfel dominierten – sei es in der Uni oder bei Starbucks. In den USA... [mehr]

Huawei MediaPad M2 8.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M2_TEASER_KLEIN

Die Zeiten großes Wachstums gehören bei Tablets der Vergangenheit an. Umso härter wird der Wettbewerb um Marktanteile geführt – teils über den Preis, teils mit frischen Ideen. Mit dem MediaPad M2 8.0 beschreitet Huawei beide Wege und will zudem höheren Ansprüchen gerecht werden. Dass... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 wird dünner, schneller, besser (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-PRO4

Die Surface-Tablets sollen das Tablet aus der Nische der reinen Konsumgeräte holen. Als 2-in-1-Geräte können sie praktisch ein Notebook ersetzen. Offenbar ist Microsoft auch mit dem Erfolg der aktuellen Generation recht zufrieden, die Verkäufe sollen sich im letzten Jahr mehr als verdoppelt... [mehr]